Run the World (DuMont Bildband)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Run the World (DuMont Bildband)“ von

Laufen? Macht (fast) jeder. Kann man (fast) überall. Wenn es sein muss, direkt vor der Haustür, im Stadtpark oder im heimischen Wald. Oder in atemberaubenden Landschaften auf der ganzen Welt.  Zum Beispiel in den Dolomiten, an den grünen Hängen von Big Sur oder auf der Chinesischen Mauer. Auf dem Te Araroa Trail, Neuseelands längstem Fernwanderweg. Oder in Stadtlandschaften wie in New York, beim gleichnamigen Marathon. Hier wird das Laufen zum Erlebnis. Und genau das zeigt dieser Bildband: Die 100 aufregendsten Laufparadiese – in faszinierenden Bildern, mit kurzen Infotexten und Grafiken, die einen besonderen Aspekt beleuchten.   Mit jeder Seite bekommt man mehr Lust, die Joggingschuhe zu schnüren und diese atemberaubenden Landschaften für sich zu entdecken - auf steilen Bergpfaden, auf steinigen Wegen oder auf dem staubigen Asphalt einer Marathonstrecke. Ein Buch zum Davonlaufen.

atemberaubende Bilder, interessante Informationen und Hinweise zur Landschaft, der Strecke und Wissenswertes zum Ziel

— Tanzmaus
Tanzmaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Faszinierende Orte, an denen man nicht nur laufen muss/kann

    Run the World (DuMont Bildband)
    sabatayn76

    sabatayn76

    28. December 2016 um 20:31

    Inhalt: ‚Run the World‘ stellt 100 Orte vor, an denen man einmal in seinem Leben gelaufen sein sollte. Gegliedert ist das Buch in Laufstrecken auf verschiedenen Kontinenten: Amerika (z.B. Death Valley, Atacamawüste), Europa (z.B. Cinque Terre, Grindelwald, Vatnajökull-Nationalpark), Afrika (z.B. Tafelberg, Ruwenzori-Gebirge), Asien (z.B. Corniche von Beirut, Wüstenmarathon Petra) und Australien und Ozeanien (z.B. von Bondi nach Coogee, Kaikura). Neben großformatigen Fotografien wird jede Laufstrecke mit kleinen Karten für die grobe Lage und Besonderheiten zur Region bzw. Tipps veranschaulicht (z.B. Temperaturen, Höhenmeter, Breite von Schluchten, Besucherzahlen in Nationalparks, empfohlener Sicherheitsabstand zu Tieren, Herstellung von isotonischen Getränken, Symptome der Höhenkrankheit). Mein Eindruck: Ich bin keine Läuferin, aber interessiere mich für schöne Landschaften und Natur, so dass ich gespannt auf den Bildband war. Auch nach der Lektüre wird keine Läuferin aus mir. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass das Buch diejenigen, die gerne und regelmäßig laufen, inspiriert und die Sehnsucht nach spektakulären Laufstrecken weckt. Mich hat das Buch stattdessen neugierig auf die vorgestellten Orte gemacht, denn man muss an diesen Orten natürlich nicht unbedingt laufen, sondern kann dort auch wandern, fotografieren und die Stadt oder die Natur entdecken. Die Fotos im Buch sind wirklich großartig, und schon allein wegen der Bilder lohnt sich das Buch. Aber auch die Texte haben mir gefallen und mir viel Wissen vermittelt, zumal sich die Informationen nicht nur auf das Thema Laufen beschränken, sondern breit gefächert sind. Mein Resümee: Ein schöner Bildband für Läufer und Ästheten.

    Mehr
  • Die Faszination des Laufens in atemberaubenden Bildern

    Run the World (DuMont Bildband)
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    02. November 2016 um 13:39

    Dieses großformatige Buch beinhaltet die 100 spektakulärsten Laufparadiese der Welt. Dabei gliedert es sich nach den Kontinenten -          Amerika -          Europa -          Afrika -          Asien -          Australien & Ozeanien Jedes Ziel wird auf einer 33 cm hohen und ca. 49 cm breiten Doppelseite vorgestellt. Dabei nehmen ca. 26  x 49 cm das groß großformatige Bild des Zieles ein. Die Bilder sind immer sehr schön, farbenprächtig, zeitweise atemberaubend, träumerisch oder einfach nur mit Sehnsuchtseffekt behaftet.   In den ca. 7 x 49 cm darunter findet man Angaben zum Ziel, Tipps, Statistiken etc., kurz, Wissenswertes rund zum Thema Laufen und dem vorgestellten Ziel.   Ich bin jetzt zwar keine Marathonläuferin oder mache bei irgendwelchen Wettkämpfen mit. Mich haben vor allem die wunderschönen Bilder in dem Buch fasziniert, verbunden mit den kurzen Informationen, die sich darunter befinden.   Fazit: Auch wenn man nun kein Läufer ist, hat das Buch seinen Reiz. Alleine durch das Bildmaterial kann man stundenlang in dem Buch blättern, schmökern und so neue Flecken auf der Erde entdecke, bei denen sich ein Besuch lohnt, selbst wenn man nur spazieren gehen möchte.

    Mehr