Sommer in deinen Augen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommer in deinen Augen“ von

Liebesroman/Liebesdrama Vivian wünscht sich eine Auszeit von ihrer gescheiterten Beziehung und ihrer Arbeit als Bestsellerautorin. Sie hofft, zwei Wochen entspannte Ferien in einer Luxusvilla an einem einsamen Strand werden ihr wieder zu innerer Ruhe und Klarheit für ihr Leben verhelfen. Hals über Kopf verlässt sie New York und kehrt zurück an einen für sie magischen Ort, wo sie als kleines Mädchen unvergessliche Sommertage am Meer verbrachte. Als sie den viel jüngeren, attraktiven Byron kennenlernt, erlebt sie plötzlich eine noch unbekannte Leidenschaft und ein Verlangen, von dem sie bisher nur in ihren Romanen geschrieben hat. Einen verzauberten Augenblick lang vergisst Vivian alle Hindernisse, die einer richtigen Beziehung mit ihrem aufregendem Liebhaber im Wege stehen und gibt sich ihrer unvergesslichen Romanze völlig hin. Doch bald schon wird ihr klar, dass dieser Sommertraum nicht ewig dauern kann und sie eine schwere Entscheidung treffen muss ... - 222 Taschenbuchseiten - Dieser Roman ist ein Zweiteiler. Teil 2 erscheint im Juni 2015 - Das Buch enthält erotische Szenen

Einfach Traumhaft

— vestiza
vestiza

Figuren, Story und die Erotik sind wunderschön und ergeben eine zauberhafte Romanze. Richtig für den Urlaub.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Toller Liebesroman mit einer guten Mischung aus Romantik, Liebe, Kummer und Hoffung

— Binchen84
Binchen84

Mal was völlig anderes !!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr schöner Auftakt einer neuen Reihe

    Sommer in deinen Augen
    vestiza

    vestiza

    25. May 2016 um 10:51

    Als erste möchte ich anmerken das dies eigentlich nicht mein Genre ist aber ich war sehr Positiv überrascht wie mich dieses Buch von seite zu seite mehr gefesselt hat .Vivian ist eine tolle Protagonisten mit der man sich sehr gut Identifiezieren kann ,da sie nicht im Teenager alter ist ..Es ist eine wirklich fazienirende Geschichte die von Liebe ,Gefühlen und Gedanken und vor allem um einen großen Altersunterschied geht ,die sehr gut dargestellt wurden. Ich finde es sehr mutig das man es so umgesetzt hat ,weil oft liest oder hört man ja immer nur ,daß ältere Männer sich eine Jüngere nehmen und hier ist es ebend umgekehrt.Ich freue mich schon auf das 2 Band vielen lieben dank für die interessanten Lesestunden

    Mehr
  • Leichte romantische Sommerunterhaltung

    Sommer in deinen Augen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. August 2015 um 08:41

    Das Buch ist der erste Teil eines romantischen Liebeszweiteilers, den ich in den letzten Tagen gelesen habe. Ich war sehr gespannt auf die Story – und den Stil der Autorin, schließlich bin ich immer auf der Suche nach neuen Geschichten und ihren Verfassern. INHALT: Vivien, internationale Bestsellerautorin, hat mit der Liebe wenig Glück. Zwar schreibt sie heiße erotische Bücher, doch ihr eigenes Leben ist recht vorhersehbar. Bis sie ihren Mann beim Fremdgehen erwischt, sich von ihm trennt und aus New York an die Küste flüchtet. Doch statt ihre Wunden zu lecken, verliebt sie sich unsterblich in einen wesentlich Jüngeren. Ob diese Affäre eine Zukunft hat? MEINUNG: Steigen wir gleich mitten in die Figuren ein. Mit Vivien und Byron ist Sara Belin ein bezauberndes Paar gelungen. Sie, die erfolgreiche Liebesromanautorin, die aus ihrer langjährigen Partnerschaft ausbricht, er ein zwölf Jahre jüngerer Surflehrer, talentierter Musiker und angehender Schauspieler. Beide werden von der Autorin als ausgesprochen attraktiv geschildert, und selbst Vivien ist mit ihren achtunddreißig Jahren noch immer eine Augenweide. Sie lernen einander kennen – und es macht: bumm. Aus einer leidenschaftlichen Affäre wird ganz schnell mehr, doch ist das möglich? Geht das – zwischen einem Paar, das vom Alter und von der gesellschaftlichen Rangordnung so weit auseinander liegt? Die Entscheidung kommt am Ende des Buches und fährt wie eine Explosion in die bis dahin traumhaft verspielte Geschichte. Auch die Nebenfiguren, allen voran Viviens Kinderfreundin Debbie und deren Familie, sind wunderschön gestaltet. Sie sind dreidimensional und lebensecht. Man muss sie einfach mögen, mit ihnen zittern und auch lachen. Ich sage nur: Granny Sophia ... Ebenfalls auffallend schön sind, für meinen Geschmack, die erotischen Szenen. In ihnen zeigt Sara Belin ihr ganzes Talent. Sie schildert die Sexualität zwischen den beiden Protagonisten ausführlich und recht detailliert, versteht es dabei, stets Stil und Niveau zu wahren. Aber vor allen Dingen vermittelt sie richtig großartig die Ekstase und die Gefühle zwischen den Protagonisten. Diese Stellen sind wirklich wert, gelesen zu werden. Ganz besonders fasziniert hat mich, wie geschickt die Autorin die wahre Identität Byrons enthüllt: ziemlich spät im Verlauf des Buches und dann mit einem richtigen Paukenschlag, der mich mit offenstehendem Mund zurückgelassen hat. Allerdings hat mich das Buch nicht nur begeistert. Es gibt auch Aspekte, an denen die Autorin – meiner Meinung nach – noch ein wenig feilen darf. Dazu gehört leider die sprachliche Umsetzung der wunderschönen Geschichte. Das fängt beim Erzähltempus an: Die Autorin hat sich fürs Präsens statt des allgemein üblichen Präteritums entschieden. Man kann das machen, und ich gehe da durchaus mit (z.B. bei Hannah Kaiser), aber es ist schwerer, mich dann für sich zu gewinnen. In diesem Fall habe ich ständig im Geiste die Verben aus dem Präsens ins Präteritum übertragen, wodurch ich immer wieder aus dem Sog der Story geraten bin.. Außerdem ist die Sprache – zumindest in diesem Teil der Duologie – relativ schlicht und mitunter stark umgangssprachlich. Das hat mich persönlich ein wenig gestört. Zudem hätte ich gerne mehr miterlebt, statt viele Dinge nur von der Autorin erzählt zu bekommen. Und dass Vivien auf eine Bemerkung hin ihre große Liebe opfert, hat mich überrascht, aber nicht hundertprozentig überzeugt. WERTUNG: Das Buch zu beurteilen fällt mir diesmal nicht leicht. Es hat ganz viele wundervolle Aspekte, die unter handwerklichen Schwächen leiden. Wer sich daran nicht stört, erhält eine leichte, romantische Sommer- bzw. Urlaubslektüre, die mit zauberhafter Erotik unterhält. Aus meiner Perspektive gibt es für diesen Band mein persönliches „Ganz okay“ und 3,5 von 5 Wertungspunkte. Dennoch bin ich begierig darauf zu erfahren, wie es mit Vivien weitergeht – und für welchen Mann sie sich letztlich entscheidet. Mein Fazit: leichte, romantische Unterhaltung mit stilvoller Erotik

    Mehr
  • Diese Geschichte lädt einfach zum Träumen ein

    Sommer in deinen Augen
    Binchen84

    Binchen84

    20. July 2015 um 20:51

    Meine Meinung: Der Klappentext hat mich sofort angesprochen, da es sich nach einer anderen Geschichte anhörte als ich sie bisher kannte.  Ich fand es sehr schön, dass in diesem Fall mal die Frau vermögend war und nicht wie sonst immer der Mann. Das hat mich an dieser Handlung sehr gereizt. Sara Belin hat daraus eine ganz wundervolle und romantische Geschichte entwickelt. Ihr Schreibstil lässt sich flüssig lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Spannung ist nicht so enorm hoch, dafür aber der Romantikfaktor, was einem nur so dahin schmelzen lässt. Die Handlung ist sehr gut durchdacht und aufgebaut und lässt sich gut nachvollziehen.  Besonderes Augenmerk liegt von Sara Belin hier aber nicht darauf, dass die Frau vermögend ist, sondern dass gern verschwiegene und von der Gesellschaft belächelte Thema des Altersunterschiedes. Ihre Protagonistin Vivian ist nicht nur erfolgreiche Autorin sondern auch um einiges älter als Byron, den sie in ihrem wohlverdienten Urlaub kennen und lieben lernt. Er öffnet ihr ungeahnte Türen ihrer Sexualität die sie nicht für möglich gehalten hat und bisher nur in ihren Romanen statt fanden.  Die Erotikszene sind sehr ansprechend und sinnlich gestaltet ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Es bleibt noch Spielraum für eigene Fantasien. Vivian ist liebevoll und mit einer guten Tiefe gestaltet, dass sie schnell vor dem inneren Auge Gestalt annimmt. Byron ist der typische Mädchenschwarm. Surflehrer, angehender Schauspieler und Rockstar mit umwerfendem Aussehen, dass es selbst mir als Leserin weiche Knie bescherte.  Die Nebencharaktere sind auch wunderbar geschaffen und Granny Sofia setzt mit ihren über 80 Jahren und unverblümten Redensart und ihrer offenen Meinung dem Thema Sex gegenüber die Krone auf. Die Dialoge mit ihr sind sehr humorvoll und witzig gestaltet. So wechseln sich hier große Gefühle, Humor und Kummer gut ab und man wird tief in die Geschichte hineingezogen. Am Ende dieses Bandes lässt die Spannung aber nicht nach, sondern wird auf Teil 2 stark geschürt. Ich freue mich schon sehr den zweiten Teil auch noch zu lesen. Fazit: Eine sehr außergewöhnliche Geschichte die zum Träumen einlädt. Tiefe Charaktere, eine tolle Handlung und witzige Dialoge runden die Handlung ebenso ab, wie die ansprechenden Erotikszenen.  www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • schöner, romanticher Roman

    Sommer in deinen Augen
    claudia_techow

    claudia_techow

    13. May 2015 um 17:09

    Vivien hat es beruflich ganz nach oben geschafft nur in ihrem Privatleben sieht es nicht gut aus. Sie trifft eine Entscheidung und will danach nur eins : Urlaub fern von der City machen. Dort trifft sie auf den sehr gut aussehenden jungen Mann Byron der ihr zeigt das es Leidenschaft nicht nur in ihren Büchern gibt. Aber kann es was ernstes werden oder bleibt es eine heiße Sommeraffäre? Und kann eine Liebe bestehen wenn es einen altersunterschied von knapp 13 Jahren gibt??? Ich hab dieses Buch als Reziexemplar von Sara bekommen und es tut mir leid das ich keine 5 Sterne vergeben kann. Geschmäcker sind ja bekanntlicherweise verschieden (was auch gut ist) aber mir haben in der Geschichte die Dialoge gefällt bzw mehr als vorhanden. Klar war es schön zu lesen wie beide ihren Gedanken nachgehen vor allem bei Vivien aber dennoch hat mir etwas gefällt. Was aber die Story ansich nicht beeinträchtig . Es war dennoch ein  schönes Lesevergnügen aber ich war halt nicht hin und weg so das ich die volle Sternenanzahl vergeben kann. Die Nebencharakter esind toll mit eingearbeiten besonders gefallen hat mir die Granny :D echt genial und auch die Erotik kam nicht zu kurz und war sinnlich und voller Leidenschaft. Nun freue ich mich aber dennoch auf Teil 2 denn ich möchte nun wissen wie es weiter geht und vielleicht haut mich Teil 2 ja um... wer weiß!?

    Mehr
  • So schön romantisch

    Sommer in deinen Augen
    Assi

    Assi

    30. April 2015 um 08:09

    Ich habe dieses Buch von Sara als Rezensionsexemplar bekommen und bedanke mich vielmals für dieses Vertrauen. Der Buchtitel und das Cover sind einfach ein Traum und der Inhalt halt mich noch mehr begeistert. Die erfolgreiche Autorin Vivian nimmt sich eine Auszeit um ihre gescheiterte Beziehung zu verarbeiten und sich zu entspannen. Als sie den viel jüngeren Byron kennen lernt, ändert sich alles. Sie erfährt Leidenschaft, von der sie bis jetzt nur in ihrem Büchern geschrieben hat.  Diese Buch hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen. Sara hat es wieder geschafft, die Hauptpersonen und auch die Nebenpersonen so liebevoll und ausführlich zu beschreiben, dass man sie vor dem geistigen Auge erscheinen.  Besonders toll finde ich, dass sich Sara hier mit einem Thema befasst, dass immer noch in der Gesellschaft belächelt und herunter gemacht wird. Warum soll eine ältere Frau nicht einen jüngeren Mann lieben dürfen. Ich finde diese Thematik von ihr wunderbar umgesetzt und die Geschichte wurde dadurch zu etwas besonderem.  Die Erotik war wieder sehr sinnlich und heiß beschrieben. Ich liebe den Schreibstil Sara Belin, der sehr schön und flüssig ist.  Ich habe Tränen gelacht, vor allem bei den Kommentaren der Granny, aber auch aus Trauer vergossen. Vielen Dank für dieses tolle Lesevergnügen.  Eine absolute Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Einfach traumhaft und wunderschön !!

    Sommer in deinen Augen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. April 2015 um 01:47

    Ich hatte die große Ehre, dieses Buch vorab lesen zu dürfen und bin mehr als begeistert. Sara, ich danke dir vielmals dafür, denn dass bedeutet mir verdammt viel.   Jeder, der den Schreibstil von Sara Belin liebt, wird auch hierbei wieder voll auf seine Kosten kommen, denn es ist wieder eins dieser Bücher, wo man sich fragt: Wie bitte soll ich dazu fähig sein, dieses Buch aus der Hand zu legen, bevor es ausgelsen ist ? Diese Frage hat nur eine richtige Antwort: GARNICHT !!! Denn es ist ein MUSS, eine Sucht, wissen zu müssen, wie es weitergeht.   Und jeder, der noch nichts von Sara gelsen hat, wird spätestens nach diesem Buch sagen, wie großartig es ist, wie diese Frau schreibt.   Ich werde hier nicht spoilern, denn das verdient dieses Buch absolut nicht. Es verdient, dass man unvoreingenommen drangeht und wer den Klappentext liest, weiß schon mehr, als er wissen sollte.   Das, was ich jetzt dazu sagen kann ist, dass euch hier sinnliche, leidenschafliche Erotik erwarten wird, die einen zum Träumen und Schmachten einlädt.   UND: Was ich wirklich bemerkenswert finde ist, dass sich hier mal jemand an das Thema ältere Frau und junger Mann ran traut.  Es ist normal wenn ein älterer Mann sich ein junges Ding nimmt, aber scheinbar nicht, wenn es umgekehrt der Fall ist. Hier, war es für mich ,GENAU DAS was diese Geschichte, so einzigartig und besonders macht. Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass ich etwas vergleichbares schonmal gelesen hätte und lese verdammt viel.   Das einzigste was ich jetzt noch sagen möchte ist : Bitte lass es endlich Juni werden, denn dann soll (laut Angaben) der zweite Teil erscheinen, den ich somit Sehnsüchtig erwarte.   Mein größtes Kompliment, liebe Sara  !!! ich wusste dass es gut wird, aber WIE GUT es nun wirklich war, hat selbst mich, trotz meiner nicht ganz so hohen Ansprüche, ECHT überrascht !!!   Bitte überrasch mich auch im Juni wieder !!!   Vielen lieben Dank  !!!

    Mehr