Sommerhaus, später : Erzählungen. Fischer 14770 ; 3596147700

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sommerhaus, später : Erzählungen. Fischer 14770 ; 3596147700“ von

Einige Erzählungen fand ich gelungen, andere haben mir nichts gegeben oder ich habe den tieferen Sinn dahinter schlichtweg nicht gefunden.

— mondy
mondy

Zeitverschwendung!

— xEla81
xEla81
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gemischte Gefühle

    Sommerhaus, später : Erzählungen. Fischer 14770 ; 3596147700
    mondy

    mondy

    21. January 2017 um 10:48

    InhaltDas schmale Buch enthält folgende Erzählungen:- Rote Korallen- Hurrikan (Something farewell)- Sonja- Ende von Etwas- Bali-Frau- Hunter-Tompson-Musik- Sommerhaus, später- Camera Obscura- Diesseits der OderMeine MeinungIch stehe diesem Buch mit gemischten Gefühlen gegenüber. Einige Erzählungen fand ich sehr gelungen, andere haben mir nichts gegeben oder ich habe den tieferen Sinn dahinter schlichtweg nicht gefunden. Insgesamt sind sich die Personen in den einzelnen Erzählungen sehr ähnlich: sie hängen in ihren Gedanken fest, verharren in Reglosigkeit und trauern ihrer Vergangenheit nach, können keine Entscheidungen treffen. Über allen Geschichten liegt ein grauer Schleier, die fast schon hoffnungslose Stimmung der Charaktere schwappt förmlich auf den Leser über. Ein paar Erzählungen in diesem Stil finde ich gar nicht schlecht, auf Dauer ist es aber doch wenig abwechslungsreich. Ein Markenzeichen der Figuren scheint übrigens auch zu sein, dass sie quasi ausnahmslos rauchen und /oder saufen. Das gehört wohl dazu, wenn man nachdenklich oder traurig ist. Rote Korallen 0Eine Frau erzählt davon, wie ihr rotes Korallenarmband die ganze Geschichte ihrer Familie beeinflusst hat. Diese Geschichte habe ich schlichtweg nicht wirklich verstanden, auch wenn ich den Anfang interessant fand.   Hurrikan (Something farewell) ++Zwei Frauen verbringen ihren Urlaub auf einer tropisch anmutenden Insel und lassen sich allein von ihren Gefühlen leiten. Der Einstieg in diese Erzählung war nicht ganz leicht, weil das Ende zuerst erzählt wird. Nach und nach erkennt man aber die Zusammenhänge ... so ein Aufbau macht Spaß!Sonja ++Auch diese Erzählung hat mir gefallen. Ein Mann kann sich nicht zwischen zwei Frauen entscheiden bzw. kann sich eigentlich nicht für eine Frau (Sonja) entscheiden. Die Dynamik zwischen den Charakteren ist interessant.Ende von Etwas +Eine alte Frau vegetiert in ihrem letzten Lebensjahr vor sich hin, bis sie beschließt, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Deprimierend, aber bei diesem Thema finde ich es auch gerechtfertigt.Bali-Frau  -Puh, sehr seltsame Geschichte, mit der ich nichts anfangen konnte. Um was es eigentlich geht, kann ich auch nicht sagen.Hunter-Tompson-Musik 0 Hier musste ich gerade noch einmal nachschauen, um was es in der Erzählung eigentlich geht. Kein so gutes Zeichen und auch keine besonders tolle Geschichte. Ein alter Mann lernt eine junge Frau kennen, die sich mit ihm treffen will, ihn dann aber versetzt. Sommerhaus, später  +Die Titelgeschichte und eigentlich auch ganz gut. Ein Mann kauft ein völlig heruntergekommenes Sommerhaus, baut es wieder auf und möchte, dass seine ehemalige Geliebte zu ihm kommt. Diese verschiebt es immer wieder auf später, bis es dann zu spät ist. Ich denke, diese Geschichte hat mich deswegen angesprochen, weil ich auch gerne Dinge nach hinten verschiebe ... manchmal auch so lange, bis sie sich von selbst erledigen.Camera Obscura  -Nichtssagend.Diesseits der Oder -Auch mit dieser Erzählung konnte ich wenig anfangen. Ein Mann wird von seiner Vergangenheit heimgesucht, warum ihn diese so erschüttert, bleibt aber im Dunkeln. Insgesamt möchte ich für diese gemischte Sammlung an Erzählungen 3 Sterne vergeben.

    Mehr