Spurlos 2012

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spurlos 2012“ von

Sophie wird von ihrem Ehemann Frank mit einer Reise in einem alten Wohnmobil überrascht. Plötzlich wird sie von Albträumen geplagt, in denen Menschen, die eben erst in ihr Leben getreten sind, zu skrupellosen Bestien werden. Ein verhängnisvoller Fehler aus ihrer Vergangenheit soll Sophies Glaubwürdigkeit infrage stellen. Als sie begreift, dass sie auf sich selbst gestellt ist, forscht sie nach und kommt einem grausamen Geheimnis auf die Spur. Hätte sie diese Reise doch niemals angetreten.

Ich wurde selten so in diesem Genre überzeugt. Ein hervorragender Mystery-Thriller, der mehr Aufmerksamkeit bedarf!

— zuendegelesen
zuendegelesen

ein Thriller der von Anfang bis Ende fasziniert. Ich lese selten Bücher deren Cover ich gestalte, aber bei diesem Buch war es anders

— Henry-Sebastian
Henry-Sebastian

Super spannend, mir hat es den Atem geraubt!!!!!

— Tintenfass
Tintenfass

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • grausame Wirklichkeit

    Spurlos 2012
    kira35

    kira35

    06. June 2014 um 21:21

    Sophie hat gerade die Therapie nach ihrem Selbstmordversuch abgeschlossen und wird von ihrem Mann Frank zu ihrem Geburtstag mit einer Reise überrascht. Eine Reise in einem alten, etwas runtergekommenen Wohnmobil. Schon zu Beginn ist es Sophie nicht wohl bei dem Gedanken, mit dem Wohnmobil zu fahren, doch will sie Frank nicht enttäuschen. Schon in der ersten Nacht, die sie auf dem Zeltplatz des Mobilverkäufers verbringen, wird Sophie von schrecklichen Albträumen heimgesucht. Philipp, der Mobilverkäufer und seine Schwester Betty quälen eine hilflose Frau. Doch Frank, dem Sophie ihre Ängste mitteilt, glaubt ihr aufgrund ihrer Vorgeschichte nicht. Da ergreift Sophie Eigeninitiative und kommt einem grausamen Geheimnis auf die Spur...... Meinung / Fazit: Es handelt sich bei diesem Buch um den Debütroman der Autorin und ist ein Mystery-Thriller. Der Autorin ist es gut gelungen, den "Spagat" zwischen Traum und Wirklichkeit darzustellen. Die Spannung stieg schnell an und hielt sich bis zum Schluß.  Beim Lesen kam schnell ein "Gänsehautfeeling" auf und ich habe das e-book in einem Rutsch durchgelesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es endet. Ob es wohl eine Fortsetzung geben wird? Oder bleibt es der Fantasie des Lesers überlassen den letzten Satz: Zitat "Ich habe euch gefunden." in Gedanken weiter zu entwickeln? Mir hat dieser kurze Mystery-Thriller eine spannende Lesezeit bereitet.

    Mehr
  • Rezension zu Heike Handschuhmacher - Spurlos 2012

    Spurlos 2012
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    30. May 2014 um 07:19

    Nach Monaten in der Psychiatrie ist Sophie endlich wieder im Leben. Zum Neustart schenkt ihr ihr Mann Frank einen Urlaub. Dafür hat er extra ein Wohnmobil gekauft. Doch schon kurz nach Reisebeginn wird sie von furchtbaren Alpträumen geplagt, in denen der Verkäufer des Campers die Hauptrolle spielt. Gefoltert und vergewaltigt in Träumen kann sie bald schon nicht mehr zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden und treibt auch ihren Mann in die Irre. Als sie eine Spritze im Wagen findet, droht sie völlig die Kontrolle zu verlieren. Mit Frank macht sie sich daran, das Geheimnis zu lüften. Die Idee an sich ist nicht schlecht, aber die Umsetzung ist mir zu abstrus. Sophies Wahn ist nur nervig, auch die Aufklärung, wie es zu diesen Träumen kam scheint mir sehr weit an den Haaren herbeigezogen. Die unvermeidlichen Cliffhanger am Kapitelende können bei mir leider auch keine Spannung hervorrufen. Die Figuren sind zu platt und eindimensional, um zu überzeugen und auch sprachlich kann das Buch nur wenig bieten.

    Mehr
  • Spurlos 2012 / Heike Handschuhmacher

    Spurlos 2012
    Lenny

    Lenny

    16. May 2014 um 09:33

    Mit etwas über Hundert Seiten ist das mal eine schöne Geschichte für zwischendurch( z.B. wenn man auf den Start einer Leserunde wartet) Die ganze Zeit warte ich, das Frank oder Sophie, einer von Beiden spurlos verschwindet, da ich den Klappentext nicht vorab gelesen habe! Denn der Titel verrät es ja schon, aber falsch gedacht. Eine schön spannende Geschichte, die ich in eins durchlesen musste, da ich unbedingt wissen musste wie sie ausgeht, das Ende ist auch klasse!!!

    Mehr