Stolpersteine in Berlin: 12 Kiezspaziergänge

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stolpersteine in Berlin: 12 Kiezspaziergänge“ von

"In allen Teilen unserer Stadt erinnern "Stolpersteine" an Berlinerinnen und Berliner, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, deportiert und ermordet wurden. Vor den Haustüren, hinter denen sie ihren letzten Wohnsitz hatten, entstanden so auf den Trottoirs der Stadt viele kleine Erinnerungsorte. Der Künstler Gunter Demnig hat diese Form des Erinnerns in den frühen 1990er-Jahren konzipiert und 1996 erstmals in Berlin-Kreuzberg einen Stolperstein verlegt. Seither wird in mehr als 900 Orten in Deutschland und 17 europäischen Staaten mit Stolpersteinen an die Opfer der NS-Verbrechen erinnert. Eine beeindruckende Bürgerinitiative und ein Beispiel für eine lebendige Erinnerungskultur, die von breitem bürgerschaftlichem Engagement getragen wird." (Aus dem Vorwort des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit).
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen