Stolz und Vorurteil mit den Meerschweinchen. Nach dem Roman von Jane Austen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stolz und Vorurteil mit den Meerschweinchen. Nach dem Roman von Jane Austen“ von

'Es ist eine allgemein anerkannte Tatsache, dass ein Meerschweinchen-Mann im Besitz eines gewissen Vermögens auf der Suche nach einer Meerschweinchen-Frau sein muss.' Eine der größten Liebesgeschichten der Weltliteratur dargestellt von aufs Schönste kostümierten Meerschweinchen. Bezaubernd und possierlich interpretieren die vierbeinigen Akteure die Höhepunkte aus Jane Austens 'Stolz und Vorurteil' noch einmal ganz neu. Mit einem haarigen Mr Darcy zum Verlieben.

Unglaublich niedliche Inszenierung von Jane Austens Meisterwerk "Stolz und Vorurteil"

— Bosni
Bosni

Ein wahrlich entzückendes Büchlein für alle die Stolz&Vorurteil lieben!

— Betsy
Betsy

Dieses Büchlein ist einfach nur bezaubernd!

— Floh
Floh

Stöbern in Humor

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

Dicke Eier

Gern mehr davon!

Jezebelle

Und ewig schläft das Pubertier

Pubertiere mann könnte lachen und weinen gleichzeitig

MoniqueH

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Tolles Buch, sehr lustig aber auch sehr spannend, man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Chrissie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein bisschen Geplänkel hier, noch mehr Geplänkel da

    Stolz und Vorurteil
    NiWa

    NiWa

    Fünf aufgeweckte Töchter denkt Mrs Bennet in nächster Zeit zu verheiraten. Denn im ausgehenden 18. Jahrhundert möchte sie nicht nur ihre gesellschaftliche Stellung durch angesehene Schwiegersöhne verbessern sondern ihre Töchter wirtschaftlich gesichert und versorgt wissen. Elisabeth ist eine davon. Als zweitälteste Tochter sieht sie sich nach geeigneten Heiratskandidaten um, doch ihr aufgesetzter Stolz und gar nicht so vorurteilsfreies Gemüt nehmen ihr die Sicht, wo doch der perfekte Ehemann vor ihrer Nase ist.Dieses berühmte Werk der Weltliteratur ist Anfang des 19. Jahrhunderts erstmals erschienen. Angeblich hat Jane Austen bereits mit 21 Jahren daran gearbeitet und es nach mehreren Überarbeitungen letztendlich unter einem Pseudonym veröffentlicht. „Stolz und Vorurteil“ ist meiner Meinung nach ein Gesellschaftsroman, weil er einen kritischen Blick auf Leben und Alltag des britischen Bürgertums wirft, andrerseits kann es zudem als Entwicklungsroman bezeichnet werden, weil besonders Elisabeths charakterlicher Lernprozess im Vordergrund steht.Elisabeth ist eine junge, ansehnliche Frau, wenn vielleicht auch nicht ganz so schön, wie manch andere. Sie ist auf ihre Weise selbstbewusst und stolz, eine Eigenschaft, die ihr fast das Glück kostet. Beinah überschätzt sie nämlich ihre gesellschaftliche Stellung, weil sie es durch ihre provinzielle Umgebung gewohnt ist, offensichtlich begehrt und hofiert zu werden. Bis sie allerdings erkennt, dass sie aufgrund mangelnder finanzieller Möglichkeiten, doch keine so gute Partie für potentielle Ehemänner ist.Elisabeth ist der Meinung, einen guten Menschenverstand zu haben. Hausverstand hat sie allemal und ist meiner Ansicht nach nicht ganz so voreingenommen wie manch andere in ihrer Familie. Jedoch bildet sie sich allzu rasch ein Urteil ohne sich so recht Gedanken über andere mögliche Perspektiven zu machen.Meiner Meinung nach wollte Jane Austen mit ihrem Werk auf amüsante Weise auf die unglückliche Stellung der Frauen hinweisen. Denn egal ob Elisabeth oder ihre Schwestern, ohne Ehemann wären sie früher oder später mittellos dagestanden und demzufolge durfte man sich den Mann für’s Leben nicht nur aufgrund von Sympathie aussuchen, sondern musste vermehrt auf gesellschaftliche Stellung und finanzielle Einkünfte achten.Die Handlung hat mir gefallen. Es war teilweise unterhaltsam mit dem Ehepaar Bennet ihre Töchter unter die Haube zu bringen, wenn auch manche Wahl etwas daneben ging und viele Entwicklungen für allerlei Furore sorgten, wobei natürlich Elisabeth besonders viel Verwirrung gestiftet hat.Elisabeth selbst habe ich sehr gemocht. Sie ist eben ein junges Mädchen, ständig um andere bemüht, jeder gesellschaftlichen Etikette zum Trotz auch darauf erpicht, das Richtige zutun und schmeichelt sich damit in das Herz jedes Lesers ein.Mit dem Erzählstil komme ich bei Austen einfach nicht zurecht. So gut die Handlung auch ist, dieses Buch hat mich ganz schrecklich gelangweilt. Es ist eine Abhandlung über Besuche und Bälle, Abendessen und Palastbesichtigungen, ein bisschen Geplänkel hier und noch mehr Geplänkel da, während wieder eine Kutsche vorbereitet wird, um erneut irgendeine Einladung anzunehmen und sich zum nächsten Besuch aufzumachen. Jane Austen konzentriert sich voll und ganz auf ihre Figuren und spart weitere Erläuterungen so gut wie vollständig aus. Seien es Beschreibungen der Umgebung oder Personen, der Roman ist auf Dialoge und gesellschaftliche Bedenken reduziert, was für mich persönlich jeden Elan aus der Geschichte nimmt. Ich finde das derart ermüdend, dass ich mich oftmals zwingen musste weiterzulesen und nicht selten ein Gähnen unterdrückt habe.Nichtsdestotrotz finde ich den Sprachstil - obwohl dieses Werk mittlerweile gut 200 Jahre zählt - sehr annehmbar, denn man ist nach einer kurzen Eingewöhnung sofort in dieser Ausdrucksweise drin.Alles in allem konnte mich Jane Austens „Stolz und Vorurteil“ nicht überzeugen. Überwiegend langweilige Passagen werden nur selten von erheiternden Momenten aufgepeppt, wobei jedoch die herauszulesende Grundthematik, wie die damalige Stellung von Frauen und die gesellschaftliche Etikette an sich, durchaus interessant zu lesen ist.Ich glaube, dass sich Klassiker aus Jane Austens Hand vor allem an Leser richten, die Liebesgeschichten mögen, und ich daher diese klassische Version genau an solche empfehlen kann.

    Mehr
    • 9
  • Ein gelungenes Hörspiel von Stolz und Vorurteil das mir gut gefällt

    Stolz und Vorurteil
    Kerstin_Lohde

    Kerstin_Lohde

    Ich war sehr gespannt auf das Hörbuch und als ich es dann beim Bloggerportal angefragt und erhalten hatte stellte ich fest das es ein Hörspiel ist und war darauf sehr gespannt denn diesen Klassiker hatte ich noch nie gehört. Nachdem ich die CD in meinen Laptop gelegt und den Player gestartet hatte wurde ich positiv überrascht und ich konnte gar nicht mehr aufhören mit dem zuhören. Das ist definitiv ein Hörspiel was ich öfters hören werde. Es ist einfach gut gemacht und vor allem gut gesprochen also nicht so einschläfernd. Meine Meinung: Wer das Buch Stolz und Vorurteil von Jane Austen mag und wer auch die Verfilmung mit Keira Knightley mag den wird das hier auch gefallen denn es ist einfach gut gesprochen und man kann sich einfach zurück lehnen und dem gut gemachten Hörspiel voll und ganz lauschen.

    Mehr
    • 2
  • Zuckersüße Inszenierung, perfekt als Geschenk

    Stolz und Vorurteil mit den Meerschweinchen. Nach dem Roman von Jane Austen
    Bosni

    Bosni

    18. July 2016 um 18:19

    Von Jane Austens "Stolz und Vorurteil" hat wohl jeder schon einmal gehört. "Stolz und Vorurteil mit den Meerschweinchen" von Alex Goodwin stellt die wichtigsten Szenen mit liebevoll kostümierten Meerschweinchen nach.Als großer "Stolz und Vorurteil"- und Meerschweinchenfan musste ich dieses kleine Büchlein unbedingt haben. Vor einigen Wochen bekam ich es geschenkt und nun hatte ich endlich Zeit, mich mehr mit dem Büchlein zu beschäftigen :)Das Buch beginnt mit einer kurzen "Dramatis Personae" (lat. für handelnde Personen). Darin werden alle Schweinis mit einem Bild, ihrem realen Namen und dem Namen der Figuren, die sie spielen, vorgestellt. Das fand ich sehr süß :)Wie das Original ist auch diese Inszenierung in 3 Bücher unterteilt, jedoch gibt es keine Kapitel.Die Umsetzung ist unglaublich gut gelungen, die Meeris sehen einfach zuckersüß in ihren Kostümen aus. Natürlich kann man darüber streiten, ob es erlaubt ist, Meerschweinchen Kostüme anzuziehen, aber ich denke, dass vielfach auch Photoshop und co. zum Einsatz kamen. Außerdem wirken alle Meeris auf mich sehr glücklich und zufrieden und in keinster Weise gestresst oder ängstlich.Ich hoffe also, dass alle Aufnahmen unter Beachtung des Tierwohls entstanden sind. Besonders das kurze "Nachwort" (es ist keines, aber ich weiß nicht, wie man es nennen soll), in dem dazu aufgerufen wird, Tierheime mit einer Spende zu unterstützen, hinterlässt bei mir einen sehr positiven Eindruck.Von mir aus hätte das Buch gerne etwas mehr Seiten haben können, 64 Seiten mit wenig Text ermöglichen leider nur einen kurzweiligen Lesespass, mir ist aber  vollkommen klar, dass es wahrscheinlich sehr viel Zeit braucht, solche Aufnahmen zu erstellen. Da aber alle Schlüsselszenen enthalten waren, sind die 64 Seiten auch vollkommen ausreichend.Insgesamt konnte mich diese süße Inszenierung vollkommen von sich überzeugen und ich hätte sehr gerne mehr solche Bücher :DIch empfehle das Buch jedem Liebhaber von "Stolz und Vorurteil" weiter und finde es auch als Geschenk sehr passend. Ebenfalls denke ich, dass diese Umsetzung des Bestsellers gut für Kinder geeignet ist (oder für Menschen, denen das Original doch etwas zu trocken ist^^ )

    Mehr
    • 4
  • Herzige Inszenierung von Stolz&Vorurteil

    Stolz und Vorurteil mit den Meerschweinchen. Nach dem Roman von Jane Austen
    Betsy

    Betsy

    14. July 2016 um 22:27

    Viele kennen wohl Jane Austens "Stolz&Vorurteil", doch so wie in diesem Büchlein hat es wohl noch keiner gesehen bzw gelesen. Liebevoll wurden hier mit entzückenden Meerschweinchen die wichtigsten Szenen aus der Geschichte versucht wiederzugeben.Dieses kleine Buch habe ich zufällig entdeckt und als Riesenfan von Stolz und Vorurteil musste ich es einfach haben! :) Liebevoll wurde es mit Fotos von Meerschweinchen in kleinen Kostümen gestaltet (ob hier jetzt vermehrt Photoshop zum Einsatz kam oder nicht, tut den Bildern keinen Abbruch) und mit geschmückten Zitaten, die wenig vom Original abweichen, unter den Bildern versehen.Die Textseiten, die ganz grob und hauptsächlich auf die Geschichte von Elizabeth Bennet und Mr. Darcy eingehen, sind dabei auch sehr schön gestaltet, mit passenden kleinen Bildern am Rand und mit einem wunderschönen Anfangsinitial versehen.Generell ist das Buch sehr gut gegliedert und beginnt mit einer Vorstellung der Figuren und den Namen der Meerschweinchen die diese darstellen. Unterteilt ist die Geschichte in drei Bücher, welche hier die 3 wichtigen Handlungsorte im Geschehen darstellen. Bleibt zu hoffen, dass auch die Meerschweinchen während der Inszenierung liebevoll behandelt wurden und mit Geduld die Kostümierung geduldet haben.Fazit: Für Fans von Jane Austen eine wirklich tolle Geschenkidee, aber auch für alle die Stolz&Vorurteil bislang noch nicht kennen und so mal einen guten Einblick von der Geschichte bekommen wollen ohne allzu viel lesen zu müssen. Einziges Manko könnte man hier sagen ist, dass man viel zu schnell wieder damit fertig ist. Es hätte ruhig noch mehr Szenen aus dem Buch beinhalten könnte, weil es einfach so charmant umgesetzt wurde. Gegen Ende wird zudem auch noch auf die kleinsten Heimtiere aufmerksam gemacht und zum Spenden aufgerufen, aber auch dies in einer sehr lieben Art und Weise.

    Mehr
    • 2
  • Einfach zum Verlieben. Eine wunderbare Buchidee ideal für jeden Meerschweinchenfreund!

    Stolz und Vorurteil mit den Meerschweinchen. Nach dem Roman von Jane Austen
    Floh

    Floh

    Dieses goldige Buch ist nicht einfach nur ein wunderbares Geschenkbuch, es ist ein Buch zum Staunen, Liebhaben und Entzücken. „Stolz und Vorurteil mit den Meerschweinchen“ zeigt die größte Liebesgeschichte aller Zeiten genauso atmosphärisch, edel, pompös, schillernd und zeitgemäß, wie es einst Autorin Jane Austen vermochte. Alex Goodwin hat sich diesen Roman zur Vorlage genommen und diese überwältigende Geschichte mit seinen lieben Meerschweinchen portraitiert. Dieses Buch unterstützt die Tierheime, die Meerschweinchen-Auffangstationen und soll die Menschen daran erinnern, etwas für den Tierschutz zu tun. Ein Spendenaufruf samt wunderschöner Buchidee. Schauen, Lesen, Erfahren, Entdecken, Bestaunen, Bewundern und Verlieben…Erschienen im s. Fischer Verlag (http://www.fischerverlage.de/)Inhalt/Kurzbeschreibung:„Eine der größten Liebesgeschichten der Weltliteratur dargestellt von aufs Schönste kostümierten Meerschweinchen.Von dem Moment an, als Jane Austens »Stolz und Vorurteil« vor über 200 Jahren anonym erschien, wurde der Roman gelesen und geliebt. Er wurde in unzählige Sprachen übersetzt, verfilmt und zur Grundlage eines Musicals. Und doch hat eine Ausgabe gefehlt …Lesen und betrachten Sie nun die Höhepunkte aus Jane Austens Klassiker »Stolz und Vorurteil« in einer einzigartigen Neuausgabe, bezaubernd und urkomisch interpretiert von possierlichen vierbeinigen Akteuren. Nach Laurence Olivier und Colin Firth nun ein Meerschwein – flauschiger war Mr Darcy noch nie. Eine Parodie zum Verlieben, an der Loriot seine helle Freude gehabt hätte. Und das in einer wunderschönen Geschenkausstattung, vierfarbig mit 24 zauberhaften Fotos.“„Es ist eine allgemein anerkannte Tatsache, dass ein Meerschweinchen-Mann im Besitz eines gewissen Vermögens auf der Suche nach einer Meerschweinchen-Frau sein muss."Meinung:Schon allein der erste Blick in dieses Buch erzeugt bei Meerschweinchenfreunden, oder die, die es spätestens erst jetzt werden ein liebevolles Entzücken. Mit feinen Illustrationen begegnen wir auf hochwertigen Fotografien unterschiedlichen Meerschweinchen, die einzelne Darsteller des Weltromans „Stolz und Vorurteil“ verkörpern. Ganz zu Beginn des Buches erfahren wir eine Personalie und können so die felligen und flauschigen Darsteller einzelnen Protagonisten aus dem Roman zuordnen. Mit zeitgemäßer Tracht, mit allerhand Schmuck, Dekoration, Details und Verzierungen wird ein wahrhaft authentisches und wunderbares Bild erzeugt. Diese Meerschweinchen portraitieren die allergrößte Liebesgeschichte der Weltliteratur. Die Schriftstellerin Jane Austen würde vermutlich einen entzückten Laut von sich geben, wenn sie dieses zarte und herzallerliebste Büchlein als Adaption ihres Meisterwerkes in den Händen hielt. Zum Inhalt dieser Romanze braucht man sicherlich nicht mehr viel beschreiben, ich denke, Mr Darcy und Elizabeth sind beinahe jedem ein Begriff. Wenn nicht, dann werden sie es vielleicht in Form dieser entzückenden Meerschweinchen, die ihre Rollen aus dem Roman perfekt einnehmen und glücklich und gesund dabei wirken. Ich hoffe, und davon gehe ich einfach bei diesem Projekt aus, dass an alle Facetten und Regeln des Tierschutzes gedacht wurde! Im Nachwort findet man zu den Initiatoren noch einen Aufruf und eine Beschreibung zu ihrem Wirken an diesem Buch. So herzlich, wie dieses Buch gestaltet und aufgenommen wurde, so denke ich kann nicht allein Kommerz oder eigener Erfolg im Fokus gestanden haben. Hier muss das Wohl und die Mitarbeit der Tiere im Vordergrund gestanden haben, dass ist zumindest dass, was der Charme des Buches und das Nachwort signalisieren. Tierschutz und Tierschutzhilfe mit Spendenaufruf! In diesem künstlerischen Geschenkbuch mit realen Fotografien dürfen wir mit den Vierbeinigen Nagern den Weltroman Stolz und Vorurteil und die beschriebene Liebesgeschichte kurz und knapp und durch wenige Worte, Erklärungen und Zitate aus dem Roman erleben und nachempfinden. Wir werden auf das alte Anwesen entführt und bewegen uns durch drei Akten durch diese Romanze und den Eigensinn von Elizabeth und Mr Darcy und all den anderen wichtigen Nebenrollen aus dem Roman. Ein zeitgemäßes Bild mit viel Flair, Atmosphäre und selbst gestalteten Kulissen und Kleidern (ganz besonders die Hüte!!!!) von den Initiatoren und Fotografen des Buches. Dieses Buch hat auch meiner Tochter gefallen. Wir hatten bis vor einigen Monaten selbst noch zwei Meerschweinchen, die leider in sehr kurzem Abstand mit einem stolzen Alter von knapp 8, bzw. 9 Jahren hintereinander verstorben sind. Das Buch hat mir und meiner 2,5 Jahre alten Tochter ausgesprochen gut gefallen. Die Bilder sind sehr einladend und zeigen die Meerschweinchen mal ganz anders. Doch man sollte als Laie solche Aufnahmen niemals selbst erstellen. Ich denke, es bedeutet großen Stress für die Tiere und sollte nur unter professioneller Aufsicht und unter starker Berücksichtigung des Tierwohls geschehen!!!!! Nochmals: ich hoffe, dieses Buch wurde auf diesen moralischen und tierrechtlichen Hintergründen erstellt!!!!!!Ein Idyll. Ein Paradies. Wunderbare Kulissen und Reliquien. Die Meerschweinchen sind zum Verlieben. Die Idee ist grandios und herzlich. So ein Buch schenkt man sich gerne selbst und beglückt gleich einen lieben Menschen damit. Ein Buch, was man gleich zweimal kaufen sollte. Für sich und zum Verschenken! Der Text ist leicht zu lesen und die Zitate, die mir so bekannt sind, treffen mit den Bildern zusammen mitten ins Herz. Kritikpunkt:Ich erfahre hier sehr wenig über den Tierschutz. Bei einem Buch mit lebenden Darstellern und Fotomodellen muss ich einfach für mein Gewissen wissen, ob die Tiere artgerecht, schonend und unter Berücksichtigung aller Moral und Tierschutz behandelt wurden und keinem unnötigem Stress ausgesetzt wurden. Ich hoffe, dass so viel wie möglich am PC bearbeitet und nachgestellt wurde und die Tiere ursprünglich in ihrem gewohnten Umfeld aufgenommen und fotografiert wurden! Hier hätte ein Nachwort zum Tierschutz etwas Sorge genommen! Jedoch vermittelt die Arbeit der Initiatoren ein gutes Gefühl und ich konnte das Buch sehr genießen und liebgewinnen. Die Tiere erscheinen alle glücklich und gesund!!!! Die Autorin:„Jane Austen, geb. 1775 in Steventon (Hampshire) als Tochter eines Landpfarrers, ist die Schöpferin bedeutender klassischer Werke der englischen Literatur. Nach Meinung ihres Bruders führte sie 'ein ereignisloses Leben'. Sie starb 41-jährig, unverheiratet und kinderlos, an Tuberkulose. Ihre literarische Welt war die des englischen Landadels, deren wohl kaschierte Abgründe sie mit feiner Ironie und Satire entlarvte. Psychologisches Feingefühl und eine lebendige Sprache machen ihre scheinbar konventionellen Liebesgeschichten zu einer spannenden Lektüre.“Die Fotografien:Vom ersten bis zum letzten Bild einfach wunderbar. Natürlich fragt man sich als Leser, ob diese Bilder alle echt sind, weil sie einfach perfekt erscheinen und sicherlich nicht einfach zu inszenieren und einzufangen waren. Hier hätte ich gern mehr zur Entstehung des Buches erfahren. Wie wurde gearbeitet, was war den Fotografen und Ideengebern besonders wichtig, wie haben die Meerschweinchen „mitgearbeitet“ etc. Eine kurze Entstehungsgeschichte hätte mir hier sehr gefallen. Und ein Wort, bzw. eine Mahnung zum „Nicht nachmachen“. Denn mit Tieren sollte man niemals solche stresserzeugenden Projekte starten, schon gar nicht als Laie. So eine Fotoreihe gehört in geschulte und professionelle Hände. Vieles wird vermutlich auch am PC bearbeitet worden sein. Aber leider erfährt man darüber nichts. Schade, das hätte mich doch etwas beruhigt, wenn ich gewusst hätte, wie mit den Meerschweinchen dieses Buch entstanden ist. Tierschutz im Fokus! Fazit:Ein liebevolles und herzallerliebstes Geschenkbuch / Tierfotobuch mit Meerschweinchen nach dem Weltroman von Jane Austen: Stolz und Vorurteil. Ein Buch, was das Herz erwärmt und absolut einladend ist. Es überzeugt mit Liebe und Herzblut und einer wunderbaren tierischen Romanze gepaart mit traumhaften Kulissen, Ideen und Zitaten aus dem Buch. 4 Sterne vergebe ich, obwohl diese tolle Idee natürlich auch ganze 5 Sterne verdient. Zauberhaft!!!!

    Mehr
    • 12