The Words that Vanished

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Words that Vanished“ von

Diese Reihe englischsprachiger Kriminalromane bietet fesselnde Storys und intensives Englisch-Training zugleich. Im Laufe der Handlung sind ca. 100 Lernübungen eingestreut, die der Leser zwischendurch bearbeiten kann. Auf diese Weise wird das Gelesene vertieft und der Lernfortschritt überprüft.§Anspruchsvollere Vokabeln werden am Seitenende übersetzt. Ein Abschlussquiz stellt Fragen zur Handlung. Hier kann der Leser im Selbsttest prüfen, ob er die Handlung verstanden hat.§Fremdsprachenkenntnisse auf unterhaltsame Weise verbessern, nach dem Motto: gespannt Krimis lesen - entspannt Englisch lernen.

Stöbern in Sachbuch

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

Die Zukunft der Rebellion

Ein langatmiger Essay, der meine Fragen nicht beantwortet hat und sich alles andere als leicht durchdringen lässt.

seschat

Generation Kohl

eine kurze Beschreibung was in den 80er und 90er Jahren unter "Kohl" so passiert ist und wie der Autor es im Rückblick empfunden hat.

Sigrid1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette Idee, furchtbar umgesetzt

    The Words that Vanished

    Orisha

    12. April 2014 um 17:15

    Jack Collins, Mitarbeiter von Scotland Yard, hat einen neuen Fall. Überall in Großbritannien verschwinden sog. "phrasal verbs" in den Textverarbeitungsprogrammen der Computer. Ursache? Bisher unklar. Und so macht sich Collins auf die Suche nach der Ursprung dieses mysteriösen Vorganges. Ich gebe zu, ich hätte mir das Buch weder gekauft noch es gelesen, hätte ich es nicht als Geschenk erhalten. Darum wollte ich dem Ganzen eine Chance geben. Ein Krimi zum Englisch lernen oder vielmehr zum vertieften Konversationstraining, klingt ja auch an sich erstmal nicht schlecht. Doch die Umsetzung ist furchtbar. Zum einen ist die Geschichte langweilig - der Todesstoß für eine Krimi -, hat keine plausible Handlung oder auch nur im Ansatz ausgefeilte Charaktere. Auch sprachlich ist das Englischniveau unterirdisch. Zum anderen stört mich die Aufmachung: Übungen, zum vertieften üben, sind mitten im Text platziert, was den Lesefluss einfach einschränkt. Daher nur einen Stern. Fazit: Eine nette Idee, in furchtbarer Umsetzung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks