The eBike Book

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine erste gedankliche Annäherung

    The eBike Book
    R_Manthey

    R_Manthey

    10. August 2015 um 09:55

    Bereits im Vorwort von Hannes Neupert wird deutlich, dass Europa noch sehr weit vom asiatischen E-Bike-Boom entfernt ist. In Deutschland gilt dieses Gerät noch lange nicht als allgemeines Fortbewegungsmittel, obwohl es das nach Ansicht dieses Autors in einigen Jahrzehnten sein wird. Ein E-Bike zählt wohl immer noch zu den Luxusgütern, was bei seinen Preisen auch kein Wunder ist, oder als Beglückung für ältere Mitbürger. Ob man die asiatische Entwicklung einfach so auf Europa oder gar die USA übertragen kann, wie das in diesem Buch voller Euphorie gemacht wird, sei einmal dahingestellt. Zunächst geht es in diesem zweisprachigen Band (deutsch und englisch) um die angebliche energiepolitische Dimension des E-Bikes. Auch hier ("E-Bikes können zur Lösung zahlreicher Umweltprobleme beitragen.") scheint mir die pädagogisch-optimistische Grundhaltung der Autoren etwas übertrieben. Dann folgen Kapitel über die Geschichte des E-Bikes, seine Technologie, seinen Motor, sein "Gehirn", seine Batterie und über eine Infrastruktur von E-Bikes, um sie als allgemeines städtisches Fortbewegungsmittel zu etablieren. Natürlich müssen auch zehn Gründe genannt werden, warum ein E-Bike total cool ist. Ist es eben nicht, sondern es hat wohl ein uncooles Image-Problem. Jedenfalls noch. Danach stellen die Autoren zahlreiche Modelle (2013) vor. Kritische Betrachtungsweisen fehlen in diesem Buch vollständig. Vielleicht gehört dem E-Bike tatsächlich die Zukunft. Auch wenn das die Autoren nicht entscheiden können, so werden sie nicht müde, das vorauszusagen. Am Ende des Buches findet man einige Tipps, welcher Typ eines E-Bikes für die persönlichen Bedürfnisse am besten geeignet ist. Dieser großformatige Text-Bild-Band liefert zahlreiche Informationen, um sich dem Thema E-Bike gedanklich etwas zu nähern. Seine stark optimistische und ziemlich unkritische Grundhaltung ist dabei aber nicht zu übersehen. Es ist so eine Art Trendsetter-Begleitbuch, das in diesem Sinne recht gut gemacht ist.

    Mehr