Timebound (The Chronos Files) by Rysa Walker (2014-01-01)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Timebound (The Chronos Files) by Rysa Walker (2014-01-01)“ von

Zeitreisen mit Schwierigkeiten, Familie und Liebe

— histeriker
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitreisen kann Beziehungen retten

    Timebound (The Chronos Files) by Rysa Walker (2014-01-01)

    Keksisbaby

    13. November 2017 um 13:26

    Ein Abendessen mit ihrer Mutter und Großmutter verändert Kates Leben radikal. Ihre Großmutter hat ein Amulett dabei, das unwiderstehlich blau leuchtet, nur ihre Mutter scheint dafür immun zu sein. Kate soll für eine Weile bei ihrer Großmutter wohnen, weil dieses an einem Hirntumor erkrankt ist und ihr noch so einiges beibringen möchte. Denn Kate hat das Zeitreisegen und ist die einzige Hoffnung ihrer Großmutter Katherine die Zukunft vor den Machtbestrebungen ihres Verlobten zu retten. Dafür muss Kate in die Vergangenheit reisen und auf der Weltausstellung in Chicago 1893 eine jüngere Version von Katherine warnen. Leider gerät sie dabei in die Hände des berüchtigten Massenmörders der damals ein Hotel betrieb und kann nur mit knapper Not entkommen.   Ich hätte nicht gedacht, dass ich diese Geschichte so lieben würde. Zunächst hatte ich ein paar Schwierigkeiten weil alle irgendwie Kate, Prudence oder Katherine hießen, doch einmal reingefuchst gab es kein Halten mehr. Da es sich um einen Debütroman handelt, der dann auch noch Zeitreisen zum Thema hat, habe ich doch ein paar Logikfehler erwartet und zu meinem Erstaunen keine gefunden. Vielmehr tauchte ich ein in einen komplexen Roman, in dem die Übernahme der Weltherrschaft durch die Cyristen verhindert werden soll. Dabei ist Kate eine liebenswerte Protagonistin. Herrlich ehrlich und auch mal nicht perfekt vorbereitet auf ihren Ausflug ins späte 19. Jhd. Die Orte und Plätze sind so lebendig beschrieben als wäre man da. Es hat sich fast so angefühlt, als würde ich auf dieser legendären Weltausstellung zwischen den Exponaten flanieren. Geradezu mitgefiebert habe ich nach dem großen Veränderungsschub, als Kate plötzlich sowohl Vater und Mutter verloren hat und ein Mitschüler ihr die verrückte Geschichte der Zeitreisenden abkauft. Ein bisschen unwahrscheinlich, aber dabei so herzergreifend, dass ich zwischenzeitlich wirklich mal Pipi in die Augen hatte. Ein Wermutstropfen, war die in Jugendromanen viel bediente Dreiecksgeschichte, aber auch die wurde hier wunderbar sensibel beschrieben. In diesem Buch taumelt ein Mädchen nicht plump zwischen den Gefühlen für zwei Jungs daher und entscheidet sich eh für den falschen. Kate handelt nach ihrem Herzen auch wenn, dieses ihr manchmal widersprüchliche Signale sendet. Es ist schwer zu beschreiben, am besten selbst lesen und Urteil bilden.   So viele liebevolle Details haben mich in diesem Buch bezaubert und lassen mich neugierig auf die nächsten beiden Teile zurück.

    Mehr
  • Zeitreise mit Schwierigkeiten, Familie und Liebe

    Timebound (The Chronos Files) by Rysa Walker (2014-01-01)

    histeriker

    29. May 2016 um 11:53

    Inhalt:Kate erfährt von ihrer Großmutter, die sie lange nicht gesehen hat, dass diese aus der Zukunft stammt und bei einer Zeitreise in Gegenwart gestrandet ist. Dies ist aber nur der Anfang einer Geschichte um die Rettung der Zeitlinie, wie Kate sie kennt.Bewertung:Dieses Buch ist der erste Teil einer Trillogie um Kate. Es ist sehr interessant und spannend geschrieben. Einige Teile sind sogar zu spannend, wer also so etwas wie Thriller nicht mag, sollte gewarnt sein.Die Zeitreisen sind plausibel und gut erklärt, man kann die Grundlagen nachvollziehen und es ist nicht zu kompliziert. Daher kann man das Buch ganz gut lesen, ohne zu viel wissenschaftliches zu verstehen.Das Buch ist nicht nur ein Zeitreise Roman, es geht auch um die Probleme eines Teenagers. Natürlich durch die Umstände verkompliziert und daher nicht so traditionell, auch wenn immer noch ziemlich Standard. Die Charaktere sind gut gezeichnet, auch wenn manchmal zu schwarz-weiss. Dies betrifft vor allem die "böse Seite". Andererseits ist Kate nicht einseitig und daher sehr glaubwürdig.Das Buch endet natürlich mit einem Cliffhänger, wobei es nicht so schlimm ist. Ich könnte sagen, dass es auch einzeln gelesen werden kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks