Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht“ von

Kann eine Frau vorbehaltlos unterwürfig sein, obwohl sie einen anderen liebt und begehrt? Diese Frage stellt sich die fünfunddreißigjährige Claire. In Mason hatte sie ihren Herren gefunden. Mit ihm kann sie ihre devote und masochistische Leidenschaft ausleben, aber auch auf Augenhöhe eine liebevolle Freundschaft pflegen. Doch als sie sich in ihn verliebt, zerbricht die Beziehung, da Mason ihr nicht die Verbindlichkeit geben kann, die Claire sich wünscht. Um ihn zu vergessen, begibt sie sich auf die Suche nach sexuellen Abenteuern. Sie trifft auf den geheimnisvollen Sir Baxter, der ihr ein Angebot unterbreitet. Er lädt Claire auf ein Wochenende in seine Villa ein. Mit dem Betreten des Hauses wird sie alle ihre Rechte für die Zeit ihres Aufenthaltes dort verlieren und sich willenlos seinen Spielen und Fantasien hingeben. Wird Claire dieses Vertrauen und den Mut aufbringen, um sich ihm bedingungslos zu unterwerfen? Dieser Kurzroman verspricht erotische Lesemomente und entführt den Leser in eine leidenschaftliche und bizarre Welt. Aufregend, sinnlich, prickelnd und gefühlvoll. „Die Traumtänzerin - Sklavin für eine Nacht“ fesselt! Weitere Romane: Tiefseeperle Die, die sich in ihrer Lust dem Schmerz und unserer Macht ergeben, gilt es zu schützen ... Ein SM-Roman voller fesselnder Leidenschaft, intensiver Gefühle und bizarrer Lust. Verletzlichkeit, Vertrauen und Mut sich auf das einzulassen, was man schon längst für verloren geglaubt hat. Heimliches Begehren »Nichts verändert sich, bis man sich selbst verändert und plötzlich verändert sich alles …« Ein Kurzroman – prickelnd, leidenschaftlich, traurig, mutig, hoffnungsvoll und gewürzt mit einer Prise bizarrer Erotik … Diese Geschichte ist denen gewidmet, die sich aus Angst vor ihren Gefühlen verlieren und vielleicht das Schönste überhaupt verpassen: geliebt zu werden Die Perlentaucherin – er sagt, sie folgt – ein bizarr-erotischer Liebesroman! Eine tiefgründige Liebesgeschichte über einen Entschluss, der nur der Anfang des Weges war. Über Mut und Hingabe, verbunden mit der Hoffnung, die geheimsten Sehnsüchte leben und teilen zu dürfen! Verlogene Wahrheit Teil 1 & 2 - jetzt auch als Sonderedition zum Ausleihen! Teil 1: »Es gibt Momente, die vergisst man nicht, und solche, die man vergessen muss, um leben zu können ...« (Janine Weger *1985) Teil 2: Zur Einstimmung habe ich wundervolle Zeilen gefunden, die die Beziehung zwischen Zoe und Jaron vortrefflich beschreiben: Wir haben uns geschoben Durch alle Gezeiten Haben uns verzettelt Uns verzweifelt geliebt Wir haben die Wahrheit So gut es ging verlogen Es war ein Stück vom Himmel Dass es dich gibt.. (Quelle: „Der Weg“ von Herbert Grönemeyer) Alle Bücher sind ebenfalls als Taschenbuch erhältlich! Kontakt: tabea.s.mainberg@gmail.com oder über Facebook: https://www.facebook.com/TabeaS.Mainberg

Interessanter Abstecher in die Welt des BDSM mit einer sympathischen Protagonistin

— bine174
bine174

Kann eine Frau vorbehaltlos unterwürfig sein, obwohl sie einen anderen liebt und begehrt?

— TabeaSMainberg
TabeaSMainberg

Erotisch, Spannend und Mitreißend

— JuliasBuecherallerlei
JuliasBuecherallerlei

Kann devote Frau sich wegen Liebeskummer auf die bedingungslose Unterwerfung einlassen?

— cybersyssy
cybersyssy

kurze erotische Reise mit Claire in die BDSM- Welt von Sir Baxter als Sklavin für eine Nacht.

— sabrinchen
sabrinchen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht"

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    TabeaSMainberg

    TabeaSMainberg

    Möchtest Du meine fesselnden Romane kennenlernen? Aus diesem Grund verlose ich vier Taschenbücher des Kurzromans! Weitere Infos über das Buch inkl. des ersten Kapitels findest du auf meiner Website: Tabea-s-mainberg.de Dieser Kurzroman verspricht erotische Lesemomente und entführt den Leser in eine leidenschaftliche und bizarre Welt. Aufregend, sinnlich, prickelnd und gefühlvoll. „Die Traumtänzerin - Sklavin für eine Nacht“ fesselt! Das Storyboard: Kann eine Frau vorbehaltlos unterwürfig sein, obwohl sie einen anderen liebt und begehrt? Diese Frage stellt sich die fünfunddreißigjährige Claire. In Mason hatte sie ihren Herren gefunden. Mit ihm kann sie ihre devote und masochistische Leidenschaft ausleben, aber auch auf Augenhöhe eine liebevolle Freundschaft pflegen. Doch als sie sich in ihn verliebt, zerbricht die Beziehung, da Mason ihr nicht die Verbindlichkeit geben kann, die Claire sich wünscht. Um ihn zu vergessen, begibt sie sich auf die Suche nach sexuellen Abenteuern. Sie trifft auf den geheimnisvollen Sir Baxter, der ihr ein Angebot unterbreitet. Er lädt Claire auf ein Wochenende in seine Villa ein. Mit dem Betreten des Hauses wird sie alle ihre Rechte für die Zeit ihres Aufenthaltes dort verlieren und sich willenlos seinen Spielen und Fantasien hingeben. Wird Claire dieses Vertrauen und den Mut aufbringen, um sich ihm bedingungslos zu unterwerfen? Die Sternesucherin ist der dritte Teil aus der Mini-Reihe um die Freunde von Sir Baxter! Dazu zählt ebenso die "Schattenspielerin - Verborgene Leidenschaft". Die Auslosung findet am 23.02.2017 statt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich und erfolgt durch das Zufallsprinzip. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Das Buch enthält eindeutige erotische Szenen. Über eine Rezension freue ich mich! Viel Glück und viele Grüße Tabea

    Mehr
    • 48
  • Claire und Mason

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    bine174

    bine174

    24. March 2017 um 17:31

    Ich habe das Buch von der Autorin im Rahmen einer Buchverlosung bei lovelybooks gewonnen - vielen Dank auch auf diesem Weg dafür!Die Autorin entführt den Leser mit ihrer Geschichte in die Welt des BDSM. Die Erzählung liest sich sehr flüssig und die erotischen Szenen sind prickelnd und ansprechend beschrieben. Ich mochte Claire, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, sehr gerne, habe mit ihr mitgelitten, als ihre Beziehung zu Mason in die Brüche gegangen ist und war gespannt, ob sie ihr Versprechen, für eine Nacht die Sklavin von Sir Baxter zu sein, einhalten können würde.Obwohl ich manchmal auch BDSM lese, sind mir Erotikbücher, die ein wenig sanfter sind, trotzdem noch lieber, aber es war interessant, mal einen Einblick in diese Welt zu erhalten. Ich vergebe gern eine Leseempfehlung für LeserInnen, die sich in die Welt des BDSM entführen lassen wollen, denn die Geschichte ist sehr gut und ansprechend geschrieben.

    Mehr
  • Kurzroman mit BDSM Thema

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    katze-kitty

    katze-kitty

    11. March 2017 um 20:01

     Claire hatte in Mason ihren Herrn gefunden, mit dem sie ihre sexuellen Vorlieben ausleben konnte. Aber als sie mehr von Mason wollte zerbricht ihre Beziehung. Um ihn zu vergessen geht sie auf das Angebot des geheiminivollen Sir Baxter ein: Ein Wochenende lang wird sie in seiner Villa zu seiner Sklavin. Wird Claire Mason vergessen können und sich Sir Baxter unterwerfen ?"Traumtänzerin-Sklavin für eine Nacht" ist ein Kurzroman von Tabea S. Mainberg.Der Schreibstil ist schön flüssig zu lesen und man ist sofort mitten in der Geschichte drin. Während der aktuellen Handlung, nämlich der Fahrt von Claire zu der Villa von Sir Baxter , gibt es rückblickende Erinnerungen an Claires Zeit mit Mason und der Leser bekommt einen Einblick in die Sessions der beiden.Das ganze Buch enthält sexuelle Handlungen aus dem BDSM Bereich, die aber noch relativ harmlos waren, was ich gut fand. Die ganz harten Sachen sind nicht so mein Fall. Schön ist das immer das Vertrauen zu seinem "Spielpartner" im Vordergrund steht und das der dominante Part immer die Verantwortung hat und dafür sorgen muss den submissiven Part aufzufangen. Sir Baxter macht das sehr gut und obwohl ich mich nicht in dieser Szene bewege und mich nicht so gut auskenne macht genau das einen sehr authentischen Eindruck.Was mir leider bisschen gefehlt hat, sind manche Zusammenhänge. Vielleicht ist das dem geschuldet das es ein Kurzroman ist, aber da hatte ich ein wenig mehr erwartet. Zu Mason erfährt man fast gar nichts, dann taucht er auf einmal auf.  Ich hätte auch gerne mehr aus seiner Sicht erfahren.Mir sind auch  einige Dinge aufgefallen, wo ich mich gefragt habe warum ist das jetzt so oder woher weiß der das denn jetzt. Ich möchte da aber nicht konkret wegen , sonst müsste ich spoilern.Alles in allem fand ich das einen netten Roman , der mich zwar nicht völlig von den Socken gehauen hat, ich ihn aber trotzdem gern gelesen habe. Ich möchte dem Buch gerne 3,5 Sterne geben, die ich in der Bewertung auf vier Sterne aufrunde !

    Mehr
  • Traumtänzerin

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    Katzenauge

    Katzenauge

    06. March 2017 um 14:03

    Der Roman „Traumtänzerin“ von Tabea S. Mainberg ist eine kurzweilige Lektüre die in der BDSM-Szene angesiedelt ist.Die Geschichte liest sich flüssig und kurzweilig. Die Atmosphäre wird gut wiedergegeben, auch die Protagonistin weckt Sympathie. Da es sich um einen BDSM-Roman handelt -was mir vorher nicht bekannt war- wird der Fokus natürlich auf diesen Bereich gelegt. Da ich eher sinnlich-erotische Literatur vorziehe, war dies zwar ein unterhaltsamer Einblick, dennoch musste ich feststellen, dass dies nicht mein Genre ist. Ich empfand es nicht als erregend, wenn jemandem Schmerzen zugefügt werden, bis er in Tränen ausbricht. Leider kamen die „softeren“ sexuellen Aktivitäten hier dann natürlich etwas zu kurz.Gut gefallen hat mir, dass die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonistin nicht zu kurz kam, dadurch reduziert sich die Geschichte nicht ausschließlich auf den sexuellen Bereich, sondern zeigt auch den Menschen dahinter.Fazit: Das war mein erstes Buch dieses Genres. Leider musste ich feststellen, dass diese Thematik nicht so mein Fall ist. Dennoch ist das Buch in einem flüssigen und ansprechenden Schreibstil verfasst, und es war durchaus interessant einmal einen Einblick in die BDSM-Szene zu erhalten. LeserInnen die dieses Genre bevorzugen, werden sicherlich sehr gut unterhalten werden. Für diese würde ich auf jeden Fall eine Leseempfehlung aussprechen, da mir der Schreibstil und die Erzählweise der Autorin sehr gut gefallen haben. Ich vergebe ehrliche 4 Sternchen, da es unfair wäre, das Buch schlechter zu bewerten, nur weil es nicht mein Genre ist. Wie oben erwähnt, hat mich der Schreibstil der Autorin überzeugen können, würde sie einmal ein Buch im sinnlich-erotischen Stil verfassen, würde ich dieses gerne lesen.Ich durfte das Buch im Rahmen einer Buchverlosung lesen, dies nimmt keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Mehr
  • Gern gelesen

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    Kueken13

    Kueken13

    25. January 2017 um 21:28

    Das Buch hat einen tollen Schreibstil und somit wird das Lesen auch nicht langweilig. Mir fehlte (deshalb auch nur 4 Sterne) jedoch bei der besagten Nacht ein bißchen mehr "Tiefe/Ausführung" oder wenn nicht in der Nacht.. dann der Tag danach (ich möchte hier nicht zu viel verraten, dsehalb kann ich nicht komplett ins Detail gehen).. Fazit: Es dürften für mich noch mehr Seiten werden :-) War definitiv nicht mein letztes Buch von Tabea S. Mainberg.

    Mehr
  • Wenn die Liebe nicht wäre ...

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    Kerstin66

    Kerstin66

    04. November 2016 um 10:18

    Gelesen - 2015. Dieses Ding, das sich Liebe nennt, hat schon so manche Herzen zerbrochen. So auch das von Claire. Noch gefangen in ihrem Schmerz über ihre Liebe zu Mason, möchte sie diesen Schmerz mit sexuellen Erfahrungen überdecken. Sie trifft Sir Baxter, der genau ihren Neigungen entspricht und von dem sie sich erhofft, dass ihre unerfüllte Liebe in den Hintergrund tritt. Claire lässt sich für eine Nacht auf ein Abenteuer ein. Sie betritt eine bizarre, unbekannte Welt voller Fantasie, Hingabe und Vertrauen. Wird es Sir Baxter gelingen, ihre Erwartungen zu erfüllen? Und wird es Claire gelingen, sich ihm zu unterwerfen, ohne das Recht auf eigene Entscheidungen zu haben? Dieser Kurzroman ist ein Meisterwerk. Er hat mich mit jeder Seite mehr fesseln können und die erotischen Szenen sind wundervoll beschrieben. Gerne hätte ich noch mehr gelesen.

    Mehr
  • Wie viel Schmerz kannst du ertragen?

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    JuliasBuecherallerlei

    JuliasBuecherallerlei

    05. November 2015 um 21:19

    Nach dem Mason sich von Claire trennt weil diese für ihn Gefühle entwickelt hat stürzt Claire ab... In einen Strudel der Gefühle aus Sehnsucht, Verlangen, Angst und Unsicherheit... Sie hat Sehnsucht nach Mason und Verlangen nach dem Gefühl das er ihn ihr auslöst wenn er sie mir dem Pflogger bearbeitet.... Angst davor ohne Liebe sich in keine neue BDMS Beziehung zu einem Dom als seine Sub einlassen zu können und sie ist sehr unsicher über das Angebot von Sir Baxter, ein Wochenende lang seine Sub zusein... Der Haken ist sobald sie das Anwesen betritt tritt sie für den Zeitraum ihres Aufenthaltes bei Sir Baxter all ihre Rechte ab und willigt ein ihm auf jede erdenkliche Art zu diensten zu sein... wann er will... Doch wird Claire es gelingen Mason mit Hilfe von Sir Baxter zu vergessen? Oder wird sie ihre devoten Neigungen für immer in sich selbst begraben müssen? Ich kann erst mal nur sage WOW!!! Ein wahnsinnig toller Kurzroman.... erotisch, sexy , aufwühlend und spannend... Ich wurde von der ersten Seite an in den Roman gezogen und konnte mich erst auf der letzten Seite wieder lösen und das auch nur sehr ungern^^ Ich habe mitgefiebert und Claire sofort in mein Herz geschlossen Die Charackter sind alle so toll ausgearbeitet und mit Leben gefüllt das man wirklich jede Handlung nachvollziehen kann... Ich konnte mich in jede Person reinversetzen und den Roman so aus allen sichten erleben... ein unglaublich tolles Erlebnis... Die Leidenschaft und Erotik war fast schon zum greifen^^ Ich persönlich finde dieses Buch um längen besser als Beispielsweise Shades of Grey oder After Ich möchte hier auch der Autorin meinen persönlichen Dank aussprechen für diesen mitreißenden und sehr emotionalen Roman Dieser Roman ist es auf jedenfall Wert ein weiteres mal gelesen zu werden

    Mehr
  • ~*~ Sklavin für eine Nacht ~*~

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    mydanni

    mydanni

    04. November 2015 um 18:17

    Inhalt Kann eine Frau vorbehaltlos unterwürfig sein, obwohl sie einen anderen liebt und begehrt? Diese Frage stellt sich die fünfunddreißigjährige Claire. In Mason hatte sie ihren Herren gefunden. Mit ihm kann sie ihre devote und masochistische Leidenschaft ausleben, aber auch auf Augenhöhe eine liebevolle Freundschaft pflegen. Doch als sie sich in ihn verliebt, zerbricht die Beziehung, da Mason ihr nicht die Verbindlichkeit geben kann, die Claire sich wünscht. Um ihn zu vergessen, begibt sie sich auf die Suche nach sexuellen Abenteuern. Sie trifft auf den geheimnisvollen Sir Baxter, der ihr ein Angebot unterbreitet. Er lädt Claire auf ein Wochenende in seine Villa ein. Mit dem Betreten des Hauses wird sie alle ihre Rechte für die Zeit ihres Aufenthaltes dort verlieren und sich willenlos seinen Spielen und Fantasien hingeben. Wird Claire dieses Vertrauen und den Mut aufbringen, um sich ihm bedingungslos zu unterwerfen? Quelle: amazon Bewertung Tabea hatte mich über das Rezi-Portal angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte, eins ihrer Bücher zu lesen. Mir ist der Name schon oft auf Facebook aufgefallen und ich wollte unbedingt mal ein Buch von ihr lesen, doch wie es im Leben immer so ist, will man vieles und kommt nicht dazu, mein Hund war Schuld 😛 Nun komme ich aber endlich wieder dazu etwas zu lesen und da ließ ich mir die Chance nicht entgehen und bekam von Tabea ihr Buch „Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht“. Neugierig schnappte ich mir mein Tablet und vertiefte mich in die Welt von Claire. Claire ist eine junge Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, doch was ihr Sexleben betrifft, fühlt sie sich unausgeglichen. Irgendwas fehlt ihr, doch sie weiß nicht so recht, was. Bis ihr Mason über den Weg läuft und ihr eine ganz andere Sexwelt vorstellt. Plötzlich fühlt sich Claire verstanden, ausgeglichen und sie weiß nun was ihr fehlte. In ihr steckt eine devote Seite und Mason hat dieses erkannt. Claire und Mason verbindet Sex, aber auch eine tiefe Freundschaft, doch plötzlich keimt in Claire die Liebe für Mason auf und genau das will Mason nach seiner gescheiterten Ehe nicht. Er will Spaß, eine tiefgehende Freundschaft, aber seine Freiheit, er kann und will Claire nicht an sich binden und bricht den Kontakt ab. knappes Jahr später Claire leidet nach wie vor unter der Trennung von Mason und will raus aus diesem Kreis. Kann sie sich einem Mann unterwerfen, für den sie nichts empfindet? Schließlich muss man diesem Mann vertrauen und geht das überhaupt ohne Gefühle? Genau das will Claire raus finden und lässt sich auf das Angebot von Sir Baxter ein….Sklavin für eine Nacht. Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten in das Geschriebene reinzukommen, ich kann nicht mal sagen, woran es lag, als ich am nächsten Tag weitergelesen hatte passte alles. Ich denke, es lag an mir oder an der Uhrzeit :) Wir tauchen in die Welt von Sexpraktiken ein, die man so vielleicht nicht kennt oder auch nicht drüber nachdenkt. Eine Frau unterwirft sich dem Mann und zeigt ihre devote Seite. Ich für mich, kann mir das nicht vorstellen, aber es gibt viele Menschen die genau dieses Leben leben und lieben. Tabea beschreibt Claires Gefühlswelt wahnsinnig gut und man merkt, wie sie der Vergangenheit mit Mason nachtrauert, aber endlich versucht wieder Fuß zu fassen. Sich einem anderen Mann zu unterwerfen, erscheint mir als wahnsinnig schwierig, wenn das Herz für einen anderen schlägt. Doch wie soll man aus diesem Kreis raus kommen? Ständig verbudeln und niemanden mehr an sich ran lassen, ist wohl nicht der richtige Weg. Wir bekommen einen Einblick in die BDSM-Welt und ich finde es total interessant, was Menschen für Vorlieben haben können. Es gibt Menschen, die verachten so was, ich jedoch finde es spannend zu lesen, was es für Vorlieben gibt. In meinen Augen ist die Geschichte um Claire wahnsinnig gut gelungen, denn nur weil man sich unterwirft, heißt es nicht, dass es nicht auch Liebe dabei gibt, ich glaube, so denken einige Menschen, die sich mit dem Bereich nie auseinander gesetzt haben. Fazit Ein absolut gelungener Kurzroman. Man taucht in eine andere Welt, man kann das Chaos von Claires Gefühlen förmlich spüren. Detailliert beschrieben und mitreißend. Für mich ist das Buch 5 Sterne wert und einen Daumen hoch. Für mich war das nicht das letzte Buch von Tabea S. Mainberg. Liebe Tabea, vielen lieben Dank, dass ich Dein Werk lesen durfte :) LG Danni

    Mehr
  • Traumtänzerin - Sklavin für eine Nacht

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    sunflower130280

    sunflower130280

    29. October 2015 um 23:35

    Tabea S. Mainberg führt den Leser in "Traumtänzerin - Sklavin für eine Nacht" durch die Welt der BDSM.  Im Gegensatz zu den meisten anderen BDSM-Romanen, beschreibt die Autorin das ganze doch sehr sinnlich und niveauvoll ohne das es hier gar verstörend auf "Neulinge" wirkt. Die Handlung rund um die devote und masochistische Claire, ist gut ausgearbeitet und das Kopfkino setzt hier direkt ein. Man erlebt zusammen mit Claire ihre "Abenteuer".  Die Autorin vereint hier nicht nur BDSM und Liebe, sondern auch Sehnsucht und Schmerzen in diesem Werk auf eine wunderbare und stilvolle Art und Weise. Sie zeigt auch das die BDSM nicht nur Sex bedeutet, sondern das Vertrauen und ein "verantwortungsvoller" Umgang zählt. Durch den flüssigen Schreibstil von Tabea S. Mainberg fiel mir der Einstieg in die Story sehr einfach. Die Kapitel haben eine angenehme länge und man bekommt einen guten Einblick auf die Charaktere. Diese sind sehr facettenreich dargestellt und wirken absolut authentisch. Mit immer wieder kehrenden Rückblicke auf die Vergangenheit, versteht man die Verbindung von Claire und Mason besser. Gerade sie war mir direkt sympathisch und ich konnte mich an vielen Stellen mit ihr identifizieren. Die Gefühle und ihr Verhalten sind recht gut nachvollziehbar und teils auch verständlich.  Auch die Schauplätze und Orte sind ausreichend dargestellt und man findet sich recht schnell vor Ort wieder. Fazit : Eine anregende BDSM Kurzgeschichte die den Leser mit ihren außergewöhnlichen Charakteren direkt an die Handlung fesselt.

    Mehr
  • Kann devote Frau sich wegen Liebeskummer auf die bedingungslose Unterwerfung einlassen?

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    cybersyssy

    cybersyssy

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Das neueste Werk von Mainberg führt den Leser wieder in die BDSM-Szene. Als Nichtkennerin dieser erotischen Spielart, finde ich es umso interessanter davon zu lesen und dadurch Einblicke gewährt zu bekommen. BDSM ist nicht nur, der eine mag Schläge, der andere schlägt gern, nein, es geht um den verantwortungsvollen Umgang miteinander und die Lust am Schmerzempfinden. In diesem Kurzroman werden die unterschiedlichen Ausprägungen der BDSM-Spielart gelebt und man erkennt, dass die Facetten vielfältiger sind, als die meisten sich vorstellen. Die Figuren sind lebendig und authentisch - sie haben ihre Stärken und ihre Schwächen. Sie versuchen Grenzen zu überschreiten und ... lest selber, ob dies gelingt. Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und die erotischen Szenen werden niveau- und stilvoll beschrieben - trotz allem wird klar beschrieben, was geschieht und wie darauf reagiert wird. Auch dieser Kurzroman von Mainberg ist wieder eine Lektüre, die den Horizont erweitert und absolut fesselt. Ich vergebe 5 traumtänzerische Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Kann eine Frau vorbehaltlos unterwürfig sein, obwohl sie einen anderen liebt und begehrt? Diese Frage stellt sich die fünfunddreißigjährige Claire. In Mason hatte sie ihren Herren gefunden. Mit ihm kann sie ihre devote und masochistische Leidenschaft ausleben, aber auch auf Augenhöhe eine liebevolle Freundschaft pflegen. Doch als sie sich in ihn verliebt, zerbricht die Beziehung, da Mason ihr nicht die Verbindlichkeit geben kann, die Claire sich wünscht. Um ihn zu vergessen, begibt sie sich auf die Suche nach sexuellen Abenteuern. Sie trifft auf den geheimnisvollen Sir Baxter, der ihr ein Angebot unterbreitet. Er lädt Claire auf ein Wochenende in seine Villa ein. Mit dem Betreten des Hauses wird sie alle ihre Rechte für die Zeit ihres Aufenthaltes dort verlieren und sich willenlos seinen Spielen und Fantasien hingeben. Wird Claire dieses Vertrauen und den Mut aufbringen, um sich ihm bedingungslos zu unterwerfen?

    Mehr
    • 2
    Blackfairy71

    Blackfairy71

    09. September 2015 um 11:05
  • kurze erotische Reise mit Claire in die BDSM- Welt von Sir Baxter als Sklavin für eine Nacht.

    Traumtänzerin: Sklavin für eine Nacht
    sabrinchen

    sabrinchen

    Traumtänzerin von Tabea S. Mainberg  ist eine erotische Reise in die BDSM-Szene. Wo die Dinge beim Namen genannt werden . Hier wird nicht gekleckert sondern gepeitscht. Man bekommt in dieser Geschichte einen tollen Einblick in die Gefühlswelt der Sub Claire die was neues ausprobiert. Doch wie weit wird sie gehen. All das beschreibt Tabea mit Hingabe , viel Gefühl und sehr deutlich das man sich reinfühlen kann. Sehr sinnlich, auch hart aber immer mit Niveau darf man dabeisein durchs Schlüsselloch gucken und sich entführen lassen. Das Cover ist wunderschön und transportiert sinnliche Erotik in London für mich. 5 Sterne wert

    Mehr
    • 3
    SDiddy

    SDiddy

    31. August 2015 um 09:30