Und Gott chillte

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und Gott chillte“ von

Am siebten Tag war Gott fertig mit seinem Kreativ-Projekt, fand das Ergebnis genial und beschloss ab jetzt zu chillen. 1. Mose 2, 1–3 (louloujane,) Gott ist der Oberchecker! Er ist voll korrekt, was er sagt, ist Ansage und er bleibt unser Big Daddy forever!!! Psalm 117, 1–2 (jess louise) Hätten Sie´s erkannt? So sieht´s aus, wenn die Bibel in 3908 Kurznachrichten übertragen wird. Die Gute Nachricht für die Generation Handy. 500 Jahre nach Luther: Über 3000 Menschen – Alte und Junge, Protestanten, Katholiken und Zweifler – scharen sich aufgeregt um die Bibel. Sie haben eine gemeinsame Mission. Es gilt, Altes und Neues Testament in die heute geläufige Sprache zu übertragen, Twitter- oder auch SMSDeutsch genannt. Das heißt: 3908 Bibelstellen in Kurznachrichten zu je 140 Zeichen zusammenzufassen. Dauern solide Bibelübertragungen in der Regel mehrere Jahrzehnte, so hat man hier noch nicht mal eine Woche Zeit. Der Rekordversuch startet vier Tage vor Pfingsten, am Pfingstsonntag liegen 6000 Zusammenfassungen vor. Dieses Projekt markiert den Auftakt des neuen Internetportals evangelisch.de. Der Bibel-Twitter-Rekord wurde 2009 auf dem Evangelischen Kirchentag in Bremen erreicht. Für das Begleitbuch „Und Gott chillte“ sind die markantesten 3908 Bibelstellen für eine verblüffende Bibelübertragung ausgewählt. Sie eignet sich hervorragend für den Konfirmandenunterricht oder als Inspiration neben der Lutherbibel 1984.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • hip aber ungenau

    Und Gott chillte
    SeilerSeite

    SeilerSeite

    17. May 2017 um 21:08

    Da so viele unterschiedliche Menschen an dem Vorhaben mitgewirkt haben, sind die Kurznachrichten sehr uneinheitlich in ihrer Herangehensweise. Teilweise wurde der vorgegebene Abschnitt wie eine Inhaltsangabe zusammengefasst. Dabei geht oft die Eigenart des ursprünglichen Textes verloren. Andere Tweets geben einen Kerngedanken der Passage wieder und bleiben dabei im Modus der entsprechenden Gattung. Ein Beispiel: Psalm 8 lautet in der Twitterbibel wie folgt: "Aus allen Munden erklingt ein Lob dem Vater. Alles wurde wunderbar von ihm geschaffen. Gott ist groß und herrlich, unser guter Hirte." Diese Zusammenfassung beschreibt inhaltlich grob, was der Psalm ausdrückt (abgesehen davon, dass Gott im Original als Herrscher und Schöpfergott angeredet wird und nicht als Vater und Hirte). Dass dieser Psalm als Loblied direkt an Gott gerichtet ist und nicht neutral seine Taten wiedergibt, geht jedoch verloren. Anders ist es bei Psalm 51. Hier merkt man auch dem Text der Twitterbibel den Charakter des Bußliedes an, obwohl die Zusammenfassung der 21 Verse eine große Herausforderung darstellt.Natürlich ist es nicht immer einfach, einen längeren Bibelabschnitt auf so prägnante Form einzudampfen. Oft ist es gut gelungen. An vielen Stellen wird der jeweilige Tweet jedoch sehr ungenau und weicht doch erheblich von der ursprünglichen Aussageabsicht ab. Durch den Charakter der Inhaltszusammenfassung fällt es zudem schwer, die Bibel am Stück zu lesen, weil dadurch natürlich vieles an Spannung herausgenommen wird.Die Twitterbibel hat nach Selbstaussage nicht den Anspruch, die originale Bibellektüre zu ersetzen. Daher kann sie vor allem als Geschenk für Teens (zur Konfirmation, Firmung …) empfohlen werden, da der Einstieg in den oftmals als zu alt und sperrig empfundenen Text durch eine moderne Sprache erleichtert wird. Auch die äußere Gestaltung im Stil einer Smartphone-Bedienoberfläche weckt die Lust, in dieser neuen Bibel zu lesen. Ebenso vermag das zeitgemäße Bibelprojekt kirchenferne Menschen zu erreichen, die über die etablierten Übersetzungen keinen Zugang zur Bibel finden.Seitenzahl: 336Format: 12 x 19 cm, TaschenbuchVerlag: edition Chrismon

    Mehr
  • „Gott meint es total ernst!“

    Und Gott chillte
    Sophia!

    Sophia!

    15. August 2014 um 02:06

    Rettungsgeschichten, Gleichnisse, Jesu Leben, Tod und Auferstehung, apokalyptische Schriften, Berufungserzählungen, Wunder oder meditative Psalmworte - das ganze Spektrum der Heiligen Schrift in Form von Kurznachrichten! Was im ersten Moment wie ein abenteuerliches Vorhaben erscheint, ist durchaus möglich! „Und Gott chillte“, ein buchstäblich literarisches Großprojekt, liefert hierfür den besten Beweis. Es ist das Ergebnis eines spektakulären Aufrufs im Rahmen des Bremer Kirchentages 2009, biblische Geschichten in nur 140 Zeichen zusammenzutragen. _ Der Leserschaft wird eine bunte Vielfalt aktualisierter Übersetzungen geboten, die durch Kreativität ebenso überzeugen wie durch eine einzigartige Prägnanz. So ist es beispielsweise gelungen, das Gleichnis des verlorenen Sohns in nur wenigen Worten wiederzugeben, ohne dabei jedoch auf den wesentlichen Gehalt des Textes zu verzichten. Die Lektüre gestaltet sich gerade durch die Möglichkeit, bekannte Texte neu zu entdecken, als hochinteressant und sehr ansprechend. Oftmals finden sich neue Akzente, die zuvor nicht immer in der Art wahrgenommen wurden. Die Texte laden dazu ein, der Bibel mit einer erhöhten Aufmerksamkeit zu begegnen. Durch die Anlehnung an moderne Jugendsprache bieten sich hierin gerade Kindern und Jugendlichen neue Chancen der Textbegegnung. Zuvor eher schwierig anmutende Passagen können nun als leicht zugänglich empfunden werden. _ Diese besondere Form der Lektüre macht die Texte vor allem auch für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu einer ansprechenden Grundlage, sei es innerhalb von Schule oder Gemeindepastoral. Auf dieser Basis lassen sich eigene kreative Gestaltungsmöglichkeiten initiieren, in deren Rahmen Schülerinnen und Schüler etwa dazu angeregt werden, einen Bibeltext selbst in die moderne Sprache zu übertragen. Ebenfalls ist es denkbar, eine bereits aktualisierte Variante mit dem Originaltext zu vergleichen oder aber auch kritisch zu hinterfragen. All diejenigen, die im schulischen Bereich tätig sind, erhalten hier viele Handlungsimpulse. _ Fazit: Eine überaus gelungene „Neuübersetzung“ der Bibel. Ansprechend zu lesen, interessant verarbeitet und gewinnbringend einsetzbar. Sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Und Gott chillte"

    Und Gott chillte
    Jari

    Jari

    20. May 2010 um 22:00

    Die Bibel ist das meist verkaufte Buch der Welt. Wer möchte also nicht von sich selbst behaupten, diesen Bestseller gelesen zu haben? Doch ist schon mancher am Umfang und der antiken Sprache gescheitert. Dieses Buch verschafft Abhilfe: Auf 332 Seiten ist die gesamte Bibel in Kurznachrichten à la Twitter zusammengefasst. An manchen Stellen wird die altertümliche Sprache sogar durch moderne Ausdrück aufgepeppt. Wer also schon immer die Bibel lesen wollte, kann zu diesem Buch greifen, das in Kooperation mit evangelisch.de zustande gekommen ist. Zwar muss man sich noch immer durch manche Stellen quälen und ab gewissen Behauptungen schüttelt man vielleicht den Kopf, aber gibt es doch noch einige Absätze, die einen wenn nicht zum Lachen, dann doch wenigstens zum Lächeln bringen. Und hinterher kann man von sich behaupten: Ich hab die Bibel gelesen! Wenn auch nur in Kurznachrichten, aber immerhin!

    Mehr