Unter hohen Sternen / Der Schmied von Seehalden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter hohen Sternen / Der Schmied von Seehalden“ von

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unter hohen Sternen / Der Schmied von Seehalden"

    Unter hohen Sternen / Der Schmied von Seehalden

    Perle

    11. March 2013 um 21:25

    Klappentext: Unter hohen Sternen In der Seligkeit ihrer ersten Liebe vertraut Kordula blindlings den Worten, die der Hoferbe Kajetan Reintaler ihr in seiner Verliebtheit zuflüstert. Gutgemeinte Warnungen, dass sie von den Reintalers niemals als ihresgleichen akzeptiert werden wird, ignoriert sie einfach und ist deshalb zutiefst verzweifelt, als Kajetan sich dem Willen seines Vaters beugt und eine reiche Bauerntochter heiratet ... Klappentext: Der Schmied von Seehalden Nach Jahren in der weiten Welt kehrt Martin Breitenbacher in sein Heimatdorf zurück, um die Berge, den See und die väterliche Schmiede wieder zu sehen. Als ihm die reizende Lehrerstochter Christine begegnet, wird er sesshaft und beginnt ein neues, glückliches Leben. Doch eine zweite Frau bedroht dieses Glück ... Eigene Meinung: Beide Heimatromane waren wunderschön. Ich habe gelitten, gelacht und geweint. Habe alles miterlebt von jeder einzelnen Person und besonders von den Hauptprotagonisten. Hans Ernst erzählt einfach wunderbar, über 530 Seiten las ich 11 Tage lang jeden Tag ca. 1 Stunde, so wie ich Zeit fand. Den zweiten Roman gefiel mir sogar einen Tick besser noch als die erste Story. Ich habe jeden Tag mit Freude weitergelesen. Bin zwar froh, endlich das Happy Ende von den Geschichten gelesen zu haben, doch ich hätte noch weiterlesen können, oder noch eine dritte schöne romantische Geschichte hinterher. Ich liebe diese Heimatromane, erinnert mich auch so ein bisschen an meine Heimat aus den 70iger Jahren. Ich hätte nur gerne gewußt, wie alt der Hauptprotagonist war, im zweiten Teil des Buches, ich kann mich nicht erinnern es gelesen zu haben und besonders in welchem Zeit welches 19.. es gewesen war. Das wurde leider nicht erwähnt. Auch im Buchumschlag steht keine Jahreszahl, wann es erschien. Schade! Schlusswort: (aus dem 2. Roman) "Ja, ja, das Leben braust dahin - es fragt nicht nach der Menschen Weg und Ziel. Verödet bin ich, einsam, ohne Liebe. In meinen Händen hielt ich einst ein großes Glück. Ach ja, das Leben braust dahin, das Glück - es will nicht mehr zurück -"

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks