Wellenküsse und Sommerfunkeln: Geschichten in Sonnengelb und Meeresblau

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wellenküsse und Sommerfunkeln: Geschichten in Sonnengelb und Meeresblau“ von

Erzählungen, so einzigartig und besonders wie Perlen im Meer Ein Sommer voller Abenteuer erwartet die Heldinnen dieser 22 erstmals veröffentlichten Geschichten, die an den malerischen Küsten Mallorcas, der Bretagne, auf Sylt oder Rügen und an vielen anderen Sehnsuchtsorten und beliebten Reisezielen spielen. Da ist zum Beispiel Melanie, die in der Toskana erkennt, dass Liebe manchmal einer zweiten Chance bedarf. Da ist die Geschichte von Luisa, die endlich ihren Vater kennenlernen möchte. Oder die der 69-jährigen Hilde, die sich überwinden muss, um ihrem verstorbenen Ehemann einen letzten Wunsch zu erfüllen. Bekannte deutsche Autorinnen und Autoren erzählen von Urlaub und Sommer, von Hoffnungen, Enttäuschungen und von der Liebe – mal gefühlvoll, mal ernst oder heiter, in lauten und leisen Tönen. Auf den Sommer stimmen ein: Jean Bagnol, Sina Beerwald, Sofie Cramer, Gabriella Engelmann, Nina George, Andrea Hackenberg, Birgit Hasselbusch, Kerstin Hohlfeld, Judith Kern, Tania Krätschmar, Iny Lorentz, Marie Matisek, Anneke Mohn, Antonia Michaelis, Gisa Pauly, Adriana Popescu, Kirsten Rick, Britta Sabbag, Nancy Salchow, Silke Schütze, Ally Taylor und Jana Voosen.

Nette, kurzweilige Sommerlektüre ...

— VeraHoehne
VeraHoehne

Eine wunderbare Mischung an Sommer- und Gefühlsgeschichten. Ich konnte lachen, weinen, nachdenken und träumen!

— LadyOfTheBooks
LadyOfTheBooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vielseitige Kurzgeschichten - ideal für den Urlaub :-)

    Wellenküsse und Sommerfunkeln: Geschichten in Sonnengelb und Meeresblau
    VeraHoehne

    VeraHoehne

    16. August 2016 um 11:30

    Fakten:eBook, feelings by Droemer Knaur, erschienen: 01.04.2016, 366 Seiten, 8,99€(das Buch soll im Frühjahr 2017 auch als Taschenbuch erscheinen) Herausgeberin:Gabriella Engelmann wurde 1966 in München geboren. Nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin und blieb sie weiterhin in der Branche und war als Lektorin, Verlagsleiterin, Literatur-Scout und Autorin tätig. Sie schreibt sowohl Kinder- und Jugendbücher als auch Romane für Erwachsene. Hier sind besonders ihre „Insel“-Romane zu erwähnen, in denen man merkt, wie sehr sie den Norden Deutschlands liebt – auch ihr Jugendbuch „Sturmgeflüster“ spielt auf der Insel Sylt. Sie schrieb außerdem auch unter dem Pseudonym Rebecca Fischer und entwickelt Stoff für Fernsehverfilmungen. Mit ihren Kurzgeschichten ist sie selbst immer wieder in Anthologien vertreten. In dieser Anthologie vertretene Autorinnen:Gabriella Engelmann, Jana Voosen, Kirsten Rick, Adriana Popescu, Nina George, Nancy Salchow, Judith Kern, Silke Schütze, Iny Lorentz, Marie Matisek, Andrea Hackenberg, Sina Beerwald, Tania Krätschmar, Gisa Pauly, Sofie Cramer, Anneke Mohn, Ally Taylor, Antonia Michaelis, Jean Bagnol, Kerstin Hohlfeld, Britta Sabbag, Birgit Hasselbusch Handlung:22 sommerliche Kurzgeschichten ganz unterschiedlicher Genres von ganz verschiedenen deutschen Autorinnen Fazit:Das Cover suggeriert Strand, Urlaub, Sonne, Meer – genau dort, wo die meisten im Buch enthaltenen spielen und wo man diese Anthologie am besten liest: Im Strandkorb oder Liegestuhl, mit Blick aufs Wasser, im Urlaub So unterschiedlich wie die 22 Autorinnen des Buches sind auch ihre hier vertretenen Geschichten: Man findet hier wirklich fast alle Genres (Unterhaltung, Liebesroman, History, Erotik, Krimi, Tiere) und viele Orte der Welt – besonders stark ist natürlich Norddeutschland vertreten. Meiner Meinung nach eignen sich solche Anthologien sehr gut, um neue Autorinnen kennenzulernen – ich selbst bin durch solche Bände schon mehrfach auf  wirklich tolle Autorinnen (so damals auch auf Gabriella Engelmann) aufmerksam geworden und hab mir dann gleich mal ein ganzes Buch aus deren Feder gekauft. Da die Geschichten ebenso unterschiedlich sind wie die Geschmäcker der Leserinnen, wird auch jeder seine eigenen Favoriten bei der Lektüre auswählen. Von den 22 Stories hatte ich 10 Favoriten, und zwar die Geschichten von: Gabriella Engelmann, Adriana Popescu, Nancy Salchow, Andrea Hackenberg, Tania Krätschmar, Sofie Cramer, Anneke Mohn, Kerstin Hohlfeld, Britta Sabbag und Birgit Hasselbusch – alle aus meinem Lieblingsgenres und am nächsten an meinem persönlichen Geschmack. Ich gebe hier eine Leseempfehlung mit 4**** Sternen – ideale Urlaubslektüre für zwischendurch

    Mehr
  • Gabriella Engelmann uvm. - Wellenküsse und Sommerfunkeln

    Wellenküsse und Sommerfunkeln: Geschichten in Sonnengelb und Meeresblau
    nef

    nef

    26. April 2016 um 07:48

    Mit 'Wellenküsse und Sommerfunkeln' hat Gabriella Engelmann eine Kurzgeschichtensammlung rund um den Sommer und das Meer herausgebracht. Insgesamt befinden sich 22 Geschichten in dieser Sammlung die den Leser mal nach Italien oder auch an die heimische Nordsee führt um mit verschiedenen Charakteren der Liebe nach zu spüren. Die Geschichten sind bunt gemischt und beinhalten allerhand verschiedene Themen. Zum einen stellt sich eine frische Witwe die Frage nach dem Sinn ihres Lebens und ihren eigenen Wünschen. In einer anderen Geschichte kehrt eine junge Frau nach 10 Jahren wieder nach Italien, an den Ort ihrer ersten Liebe, zurück. Und dann wäre da noch die junge Frau die einmal in ihrem Leben richtig frei sein will bevor sie erwachsen wird. Für die Tierfreunde gibt es ebenfalls zwei Geschichten in denen sowohl Schnäbel, als auch Krallen die Hauptrolle spielen. Von den 22 Geschichten konnte ich mich mit ca. 3 nicht richtig anfreunden, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache. Bei den anderen geriet ich regelrecht ins Träumen und sehnte mich nach weiten Stränden, Wellenrauschen und einer Prise Salzluft. Ein Träumchen ... so als Stadtpflanze. Einige der Autorinnen kenne ich bereits von anderen Büchern, manche auch privat und nachdem ich durch war, habe ich am Ende des Buches über jeden einen kleinen Abschnitt gefunden inkl. erwähnter Bücher. Das finde ich super, da man so die Chance hat gleich mehr über die Autorinnen zu erfahren und wenn einem die Geschichte gefallen hat, weitere Bücher der besagten Dame zu lesen. Für diesen noch recht frischen Frühling ein Muss um sich auf den Sommer einzustimmen.

    Mehr