Welpentraining mit Martin Rütter

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Welpentraining mit Martin Rütter“ von

Klein, tapsig, mit großen Augen und dicken Pfoten purzeln Welpen in ihre neuen Familien und stellen deren Alltag kurzerhand auf den Kopf. Tischbeine werden angenagt, Besuch angesprungen, und fühlt sich der kleine Kerl verlassen, jault er herzerweichend. Jetzt ist guter Rat gefragt! Hundeprofi Martin Rütter zeigt, was Welpen in den ersten Wochen lernen sollten von der Stubenreinheit über das Alleinbleiben, Entdeckungstouren in die Natur und die Stadt bis hin zu den Grundsignalen wie Fuß, Hier, Sitz und Platz. Durch positives Lernen, klare Regeln und viel Geduld wird so aus einem kleinen Hund ein angenehmer Begleiter.

Sehr anschaulich, lehrreich und einprägsam geschrieben. Viele tolle Fotos und die Zusammenfassung am Kapitelende erleichtern das Merken.

— Tina06
Tina06

Lehrreich, übersichtlich, anschaulich dargestellt mit vielen Fotos.

— ***Chrissy***
***Chrissy***

Rütter ist momentan einfach DER Hundepapst. Aber er macht auch tüchtig Werbung für sich ...!

— MissStrawberry
MissStrawberry

Mit Witz, Spaß und Offenheit zeigt Martin Rütter, was Welpentraining bedeutet. Denn in erster Linie Arbeit! Klasse!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bitte VOR der Anschaffung eines Welpen kaufen und lesen!

    Welpentraining mit Martin Rütter
    MissStrawberry

    MissStrawberry

    09. July 2015 um 12:58

    Martin Rütter ist seit einiger Zeit DER Experte für Hundefragen. Das liegt an seiner charmanten, witzigen Art, aber auch an seinem Können. Und das liegt nicht zuletzt auch im Marketing seiner Produkte! Ein wenig schade finde ich, dass der Titel suggeriert, der Hauptteil des Buches beziehe sich auf das Training von Welpen. Dem ist allerdings nicht so. Es gibt vier Teile: 1. Vorüberlegung und Auswahl 2. Der Züchter und seine Aufgaben 3. Abholen und Eingewöhnen 4. Grunderziehung des Welpen Die ersten beiden Teile haben also nichts mit dem Welpentraining zu tun, der dritte Teil nur bedingt. Bleibt der vierte Teil, der dem Titel gerecht wird. Das finde ich dann doch … schade! Am Ende des Buches finden Rütter-Fans in einem 5. Teil auch genug Information für weitere Bücher, Rütter-Artikel, das Rütter-Live-Programm und Rütter-D.O.G.S. An sich ist das Buch aber schön aufgemacht. Zu jede Textteil gibt es auch erklärende Fotos (nicht wenige mit Rütter selbst – ein wenig eitel ist man dann wohl doch). Trotzdem ist das Buch nicht schlecht. Es finden sich wirklich brauchbare Tipps und Anregungen, nur eben nicht in dem Bereich, den der Titel verspricht. Wer einen Welpen daheim hat, kann mit einem Großteil des Buches nicht mehr viel anfangen, das ist schade. Wer aber noch vor der Entscheidung steht, sich einen Welpen zu holen, ist mit diesem Ratgeber gut gerüstet. Martin Rütter gibt mit diesem Buch auch denjenigen wertvolle Tipps, die bereits einen Hund haben/hatten, aber für Anfänger sind die Tipps noch viel besser – bzw. für deren neuen tierischen Mitbewohnern! Ganz klar ist, dass viele Tipps eigentlich dem Tierhalter gelten, denn der Hund ist immer nur so gut erzogen, wie es sein Halter ermöglicht. Der Autor hat für alle Hundefragen die passenden Bücher. Dieses hier sollte das erste sein, das ein potenzieller Hundehalter liest – und zwar vor Anschaffung des Hundes! Insgesamt ist das Buch gute vier Sterne wert.

    Mehr
  • Welpentraining

    Welpentraining mit Martin Rütter
    vormi

    vormi

    04. July 2015 um 09:09

    Ein sehr gutes Buch über Hunde von Martin Rütter. Für alle die sich für ihren Hund und das Zusammenleben mit ihm interessieren. Interaktion zwischen Hund und Halter, tolle Erklärungen, Denkanstöße, Erklärungen. Gut für Alle, die sich einen Hund anschaffen wollen und sich etwas unsicher sind, wie sie dann mit dem Tier umgehen sollen, wie ihm was beizubringen ist. Aber auch für gestandene Hundehalter, die schon mehr als einen Vierbeiner bei sich beherbergen durften. Zu denen ich mich zählen würde. Und trotzdem ist es immer wieder interessant, im Buch über die D. O. G. S. Methode zu lesen. Bei der mich immer wieder erschreckt, wie impulsiv man manchmal reagiert und doch mal lauter "Nein" sagt, als nötig. Tolle Denkansätze, gute Ideen, gut erklärt und mit vielen Bildern verdeutlicht. Eigentlich bleiben bei diesem Buch keine Wünsche offen. Aber mir als Martin-Rütter-Fan fehlt mal wieder ein etwas neuer Input, mal wieder eine neue Idee, mal was anderes. Deshalb habe ich auch 1 Stern abgezogen. Eigentlich ein Luxus-Problem. Aber da ich mehrere DVDs zu Hause habe, eine CD und gerne mal in die Sendung "Der Hundeprofi" reinschaue, hatte ich mir von dem Buch mal wieder ein wenig Inspiration erhofft. Obwohl mir klar ist, daß es nicht immer tolle neue Erkenntnisse geben kann, hat mir mal wieder was Neues gefehlt. Aber trotz der kleinen "Kritik" ist dies trotzdem ein gutes und lehrreiches Buch. Sehr empfehlenswert für alle Hundebesitzer, gerne auch bevor es zu Problemen mit dem Vierbeiner kommt:-)

    Mehr
  • Mit Witz und Spaß zum trainierten Hund

    Welpentraining mit Martin Rütter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. June 2015 um 15:12

    Martin Rütter kenne ich durch seine Live-Programme und durch seine Sendung auf Vox. Auch ohne Hund konnte ich mich mit seinen Ansichten identifizieren. Daher war mit Einzug meines Berner Sennenhundes klar: er wird nach Rütter erzogen. Das Welpenbuch war somit fast schon Pflicht. Mein Berner Sennen ist mit knapp 12 Wochen bei mir eingezogen, somit später als es in der Regel der Fall ist. Dennoch: besser erzogen war er dadurch nicht. In den ersten zwei Wochen habe ich Nachtschichten geschoben, ihn öfter rausgetragen als mich selbst ins Bett geworfen und zwischendrin geflucht. Hätte ich Rütters Buch vorher gehabt, wäre ich besser vorbereitet gewesen. Denn der Hundetrainer macht schon in den ersten Kapiteln klar, dass ein Welpe in der ersten Zeit sehr viel Aufmerksamkeit benötigt, was man nicht unterschätzen sollte. Der Stil des Welpenbuches ist typisch Rütter. Er erklärt mit Witz und dem nötigen Auge eines Trainers, was man mit seinem Welpen tun sollte, was man unterlassen muss und wie so ein kleiner Hundewurm tickt. Dabei war für mich auffällig, dass Rütter in keinster Weise Klapse oder Rucken als Strafe vorsieht. Das finde ich grandios. Er orientiert sich mit seinen Methoden am natürlichen Verhalten von Hundemüttern, was bedeutet, dem Welpen auch mal an die Schnauze zu greifen oder ihn auf den Rücken zu drehen. Auch das Thema Ignorieren kommt nicht zu kurz. Denn oft fallen wir Menschen dem Kindchenschema zum Opfer, glauben, dass wir einen Hund durch Aufmerksamkeit beruhigen können. Das Gegenteil ist aber der Fall: ein Hund sieht Aufmerksamkeit als Belohnung, egal, welche Worte wir wählen. Ignorieren fiel mir in erster Zeit sehr schwer, da mein Hund trotz seiner Größe den Dackelblick mehr als perfekt beherrscht. Doch ist man konsequent, wird man mit einem lieben, gehorsamen und folgsamen Hund belohnt. So konnte ich meinen Liebling schon recht bald ohne Leine laufen lassen. Martin Rütter macht etwas, was ich sehr gut finde: er zeigt Nachteile deutlich auf. Er beschönigt nichts, sondern zeigt schonungslos, wie hart und zeitintensiv die ersten Wochen sein können. Und das die Erziehung nie aufhört. Klasse! Im Buch selbst sind neben Texten auch viele Bilder und Tabellen zu finden. So reicht später auch mal ein kurzer Blick in das Werk, um sich gewisse Details ins Gedächtnis zu rufen. Toll! Fazit: für mich ein tolles Trainingsbuch. Ich kann es empfehlen.

    Mehr