Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(5)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.“ von

Schöne Geschichten verkürzen die Wartezeit auf Weihnachten und bringen einem wieder ins Gedächtnis um was es bei Weihnachten geht.

— BeaSurbeck

Geschichten rund um Weihnachten, die uns wieder auf das Wesentliche blicken lassen

— niknak

Geschichten, die den Kern von Weihnacht wieder in den Fokus rücken - ein wahrer Weihnachtsgeschichtenschatz!

— orfe1975

Die wahren Geschichten lassen den Sinn von Weihnachten erkennen. Die christlichen Gedanken und Bibelverweise waren nicht so meins.

— JoJansen

Weihnachtliche Einstimmung mit wahren Geschichten und Gedanken

— Minangel

Eine Mischung aus wahren weihnachtlichen Geschichten verschiedener Autoren. Zum Lesen und Vorlesen geeignet.

— claudi-1963

Eine bunte Mischung an weihnachtlichen, wahren Begebenheiten. Sehr stimmungsvoll!

— Smilla507
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Buch für die Vorweihnachtszeit, auch zum Vorlesen geeignet

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    BeaSurbeck

    14. January 2017 um 08:18

    Wunder der Weihnacht Inhaltsangabe / Klappentext: Diese erlesene Sammlung wahrer Kurzgeschichten stammt aus der Feder verschiedener hochkarätiger Autorinnen und Autoren und füllt die Weihnachtszeit mit Wärme und einer besonderen Atmosphäre. Die Geschichten berühren das Herz und ermutigen dazu, das große Fest ganz bewusst zu erleben. Es sind Geschichten über königliche Geschenke, ungewöhnliche Feiern, Schutzengel, Weihnachtsweisheiten und Weihnachtswunder, die auch ganz praktische Anregungen enthalten. Die kurzen Geschichten sind zum Vorlesen bestens geeignet. Eine wunderbare Einstimmung auf das große Fest. Mit Beiträgen von: Daisy Gräfin von Arnim, Andrea Schneider, Cae Gauntt, Eva Breunig, Joni Eareckson Tada, Ruth Bell Graham und vielen anderen. Meine Meinung: "Wunder der Weihnacht" ist ein tolles Buch mit weihnachtlichen Geschichten welche einen wunderbar auf die Weihnachtszeit einstimmen. Nicht alle Geschichten haben mir gefallen, aber der die meisten haben mich sehr berührt und bewegt, mich zum Nachdenken gebracht aber mir auch das Weihnachten aus meiner Kindheit zurück gebracht. Die Geschichten zeigen dem Leser das es an Weihnachten nicht nur um materielle Dinge geht, sondern das anderes viel wichtiger ist und das man auch mit wenig ein schönes Weihnachtsfest haben kann, dass das miteinander viel wichtiger ist wie die Geschenke die unter dem Baum liegen. Einfühlsam und leicht verständlich wurde das Buch geschrieben so dass man, ausgewählte Geschichten durchaus auch Kindern vorlesen kann. Auch die Gestaltung des Covers ist unglaublich gut gelungen und passt wunderbar zu den einfühlsamen Geschichten. Mein Fazit: Von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung und vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren."

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    Arwen10

    Hier nun noch ein paar Weihnachtsgeschichten, eine Sammlung von wahren Geschichten. Vielen Dank an den Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde ! Wunder der Weihnacht von Elisabeth Mittelstädt Zum Inhalt: Diese erlesene Sammlung wahrer Kurzgeschichten stammt aus der Feder verschiedener hochkarätiger Autorinnen und Autoren und füllt die Weihnachtszeit mit Wärme und einer besonderen Atmosphäre. Die Geschichten berühren das Herz und ermutigen dazu, das große Fest ganz bewusst zu erleben. Es sind Geschichten über königliche Geschenke, ungewöhnliche Feiern, Schutzengel, Weihnachtsweisheiten und Weihnachtswunder, die auch ganz praktische Anregungen enthalten. Die kurzen Geschichten sind zum Vorlesen bestens geeignet. Eine wunderbare Einstimmung auf das große Fest. Mit Beiträgen von: Daisy Gräfin von Arnim, Andrea Schneider, Cae Gauntt, Eva Breunig, Joni Eareckson Tada, Ruth Bell Graham und vielen anderen. Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 24.11. 2016, 24 Uhr hier im Thread mit einer Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !! Bitte beachtet, dass wir Gewinne  nur einmal pro Haushalt vergeben und dass ich innerhalb von 3 Tagen eure Rückmeldung brauche, wenn ihr mitlesen möchtet.

    Mehr
    • 70
  • Weihnachtsgeschichten, die das Herz bewegen

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    niknak

    07. January 2017 um 20:54

    Inhalt:Die Autorin Elisabeth Mittelstädt hat in diesem Buch über 40 verschiedene Geschichten und Betrachtungen von verschiedensten Autoren zusammengefasst. Zum Teil sind diese Geschichten wahr und teilweise sind es religiöse Betrachtungen rund um die Weihnachtszeit, welche uns helfen sollen uns auf das Wesentliche zu konzentrieren und nicht nur auf die Geschenke und das Drumherum.Mein Kommentar:Die Autorin hat es geschafft eine tolle und sehr abwechslungsreiche Sammlung zusammenzustellen, die sehr unterschiedliche Geschichten beinhaltet. Sie sind einfach und leicht geschrieben und unterschiedlich lang. Daher eignen sie sich auch sehr gut zum Vorlesen.Besonders gut hat mir gefallen, dass viele Geschichten wahr sind und wirklich passierten. Das macht sie noch authentischer und zeugt wirklich von Weihnachtswundern. Es waren auch viele sehr schöne Betrachtungen zum Weihnachtsfest und den wichtigsten Personen dabei. Auch gab es Geschichten von Engeln und einem kleinen Stern zu lesen. Diese Erzählungen waren sehr schön geschrieben und passten auch gut zu den anderen wahren Geschichten, aber sie passen meiner Meinung nach nicht zum Untertitel "Wahre Geschichten, die das Herz bewegen". Sie sind einfach nicht wahr, sondern erfunden oder beschreiben die Sichtweise des Autors. Daher müsste das meiner Meinung nach auch im Untertitel oder im Klappentext berücksichtigt werden.Trotzdem ist das Buch einfach  nur schön zu lesen und es erlaubt dem Leser das Weihnachtsfest wieder etwas genauer zu betrachten und auch hinter die Kulissen zu schauen. Man bekommt wieder einen Blick auf das Wesentliche - die Geburt Jesu - und die Geschenke rücken eher etwas in den Hintergrund. Ich fand es sehr schön, dass das Buch wirklich zum Nachdenken eingeladen hat.Mein Fazit:Ein tolles Buch das perfekt zur Weihnachtszeit passt und den Leser in dieser teilweise sehr hektischen Zeit ruhig werden lässt und zum Nachdenken anregt, damit man den Blick auf das Wesentliche nicht verliert.Ganz liebe Grüße,Niknak

    Mehr
  • Nette kleine Geschichten...

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    Traeumerin109

    05. January 2017 um 19:25

    ...aber viel mehr steckt in diesem Buch nicht drin. Es handelt sich um eine Sammlung von Geschichten und Beiträgen der unterschiedlichsten Autoren und Autorinnen, welche ursprünglich in der Zeitschrift Lydia veröffentlicht wurden. Sie haben eines gemeinsam: alle drehen sich um das Thema Weihnachten. Die Herangehensweise war ganz unterschiedlich. Zunächst ging es um Weihnachtswunder, also ganz besondere Erlebnisse, die wir in Erinnerung behalten. Dann kamen Erzählungen von Menschen, die für andere als Schutzengel aufgetreten sind. In diesen beiden Kapiteln fand ich die eine oder andere Geschichte, die wirklich ein wenig stimmungsvoll war. Ansonsten waren die meisten Geschichten leider eher klischeehaft bzw. einfach nichts Besonderes. Besonders dafür, dass sie auf der Buchrückseite so hoch gelobt werden, fand ich das schade. Da wurden Erwartungen geweckt, die das Buch so nicht halten konnte. Die Geschichten mögen wahr sein, und für die Autoren viel bedeuten, das möchte ich ihnen nicht absprechen. Jedoch waren es oft Geschichten, die ich gelesen habe und die mir als Leser einfach nichts gesagt haben, nichts geben konnten. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie eben auch nur für die beteiligten Menschen etwas Besonderes darstellt. Daher kam auch nicht so richtig Weihnachtsstimmung auf beim Lesen, zumindest nicht mehr als beim Lesen jedes anderen Buches im Scheine des erleuchteten Baumes auch aufgekommen wäre. Auch einen besonderen Anstoß, das Fest ganz bewusst zu erleben, habe ich persönlich in dem Buch nicht gefunden. Dazu gibt es meines Erachtens andere Quellen, aus denen man schöpfen kann. So bleibt mir nur zu sagen, dass ich wohl leider nicht zur Zielgruppe dieses Buches gehörte. Regelmäßige Leserinnen besagter Zeitschrift werden mit Sicherheit mehr Freude am lesen haben. Für mich bleiben es kleine, nette Geschichten – aber mehr auch nicht.  

    Mehr
    • 2
  • Weihnachten

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    Seelensplitter

    31. December 2016 um 22:45

    Meine Meinung zum Buch:Wunder der WeihnachtAufmerksamkeit und Erwartung:Diesen Punkt findet ihr auf meinem BlogInhalt in meinen Worten:Weihnachten? Ja was ist eigentlich Weihnachten? Weihnachten ist mehr als das, was ich vor Augen habe, mehr als Geschenke, mehr als nur Konsum. Doch was verbirgt sich noch dahinter, dieses Buch möchte mit seinen vielen kurzen Geschichten helfen, dieses Weihnachtswunder zu erleben.Dieses Buch beherbergt wahre Begebenheiten und Geschichten die zu Weihnachten statt gefunden haben. Jedoch kommen am meisten die Frauen zur Sprache. Und es sind Geschichten von viel früherer Zeit, aber auch von heute.Wie setze ich das Weihnachten um? Das liegt in jedem einzelnen von uns.Wie fand ich das Buch?Obwohl dieses Buch extrem viele Geschichten hat, hat es mich nicht gestört. Jedoch haben mich nicht alle Geschichten erreichen können. Doch die die es taten, luden ein, weiter nachzudenken, und neu über das Weihnachten nachzudenken.Das Buch selbst ist in 5 größere Portionen geteilt, die jeweils ein Thema als Hauptaugenmerk haben. Und in jedem einzelnen Kapitel gibt es so einige Kurzgeschichten. Diese sind nicht immer nachvollziehbar oder gar ins Herz fallend, andere dagegen schaffen es, mir zu erklären, wie es zum Adventskranz kommt, oder zur Zuckerstange, wie es zu dem Brauch kommt, warum Orane Apfel und anderes im Nikolausstiefel zu finden sind. Einfach und doch klar.Ich kann euch das Buch empfehlen, jedoch ist es bei gerth.de schon ausverkauft, und ihr müsst versuchen anders an das Buch heran zu kommen. Es ist besonders auch für Weihnachtsfeiern geeignet, weil diese Geschichten auch gut vorgelesen werden können, weil sie doch recht kurz gefasst sind.Sterne:An dieses Buch vergebe ich vier Sterne.

    Mehr
  • Weihnachten – Krippe, Kreuz und Krone

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    LEXI

    31. December 2016 um 16:09

    Als Gründerin der Frauenzeitschrift LYDIA hat Elisabeth Mittelstädt jahrelang Magazine mit Geschichten verschiedenster Menschen herausgegeben, darüber hinaus auch mehrere Bücher. Im vorliegenden Buch „Wunder der Weihnacht“ präsentiert sie ihrer Leserschaft über vierzig Kurzgeschichten, in denen sie auf mehr als zweihundert Seiten verschiedene Autoren zu Wort kommen lässt, die ihrerseits von Ereignissen berichten, die sie selber als Weihnachtswunder erleben durften.In der Schilderung dieser bewegenden Begebenheiten ist das zentrale Thema das Weihnachtsfest, dessen Ursprung und Bedeutung. Es wird von Situationen berichtet, in denen Gott Menschen als seine Werkzeuge gebraucht, um für andere zum Segen zu werden. Elisabeth Mittelstädt regt jedoch dazu an, nicht nur an Weihnachten offen für diese Aufträge Gottes zu sein, sondern vielmehr das ganze Jahr über. In den einzelnen Geschichten erzählen die Autoren von wundervollen Fügungen, Bewahrungen, überströmender Freude, von der Kraft des Glaubens, wundersamen Heilungen und Bekehrungen. Sie berichten aber vor allen Dingen davon, wie Menschen ihr Herz für andere öffnen und sich ganz nahe an das Mysterium von Weihnachten herantasten. Diese Menschen werden dann zu menschlichen Schutzengeln, die Gottes Liebe auf Erden vermitteln.Doch nicht alle Menschen verleben ein frohes Weihnachtsfest. In „Wunder der Weihnacht“ werden auch Verlust, Schmerz und Trauer thematisiert, wenn kurz vor dem Fest ein geliebter Angehöriger stirbt und jedes zukünftige Weihnachtsfest auf diese Art und Weise einen schmerzlichen Beigeschmack erhält. Die Autorin verdeutlicht aber, dass auch aus einem solchen Verlust die Fähigkeit erwachsen kann, alles Gute, das uns geschenkt ist, noch mehr wertzuschätzen, noch dankbarer dafür zu sein.In einigen Geschichten kommen auch Erinnerungen an lieb gewordene weihnachtliche Traditionen aus der Kindheit zur Sprache und die aufregende Erwartung, die Vorfreude und Weihnachtsabende, die aufgrund der Konzentration auf das Eigentliche, auf Jesu Geburt, zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde. Es sind dies Momente, in denen die gesamte Familie beisammen war, wo das weihnachtlich geschmückte Heim mit köstlichem Duft gebackener Kekse durchströmt war, in denen gemeinsam gebetet, musiziert und Zeit miteinander verbracht wurde. Sehr berührend fand ich die Geschichte des kleinen Sterns, der über dem Stall von Bethlehem leuchtete und der in dieser Aufgabe seine Bestimmung fand. Zustimmend las ich den Bericht von Eva Breunig, die als wertvollste Weihnachtsgeschenke ihrer gesamten Kindheit Bücher erwähnt, die ihr Flügel verliehen, die sie in weit entfernte Fantasiewelten entführten und die gesamte Welt um sich herum vergessen ließen.Abgesehen davon findet man zwischen den einzelnen Kapiteln auch humorvolle Aussagen aus dem „Kindermund“, besinnliche Texte, oder beispielsweise den Lebenslauf eines Engels, bestehend aus Bibelzitaten. Interessiert durfte ich über den Adventkranz und die 1670 erfundenen „Zuckerstangen“ lesen, die zwar heute in den meisten Haushalten zu finden sind, deren ursprüngliche Bedeutungen bzw. Entstehungsgeschichten jedoch weitgehend unbekannt sind.Die optische Aufmachung des Buches ist bemerkenswert. In warmes Licht getaucht findet man in der Mitte des Buchcovers eine Abbildung von zwei kleinen Wundern: einem Schwarzkieferzapfen - ein Wunder der Natur, sowie eine aufwändig in Goldfarbe bestickte weiße Schleife - ein kleines Wunder aus Menschenhand. Der Buchtitel dominiert das Bild und wird in geschwungener Schreibschrift dargestellt, der dunkle Hintergrund und der seitliche Goldrand vervollständigen das edle Erscheinungsbild.Fazit: Ein wunderschönes Buch, das man besonders zur Weihnachtszeit gelesen haben sollte!

    Mehr
    • 2
  • Weihnachten ist mehr ...

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    JoJansen

    23. December 2016 um 08:27

    ... als Geschenke kaufen, Glühwein trinken, Plätzchenbackorgien und weihnachtlich ein durchgestyltes Zuhause. Das Buch "Wunder der Weihnacht" vereint wahre Geschichten einer Vielzahl christlicher Autoren. In fünf Kapiteln, geordnet nach Themen wie "Weihnachtswunder", "Schutzengel unterwegs" oder "Königliche Geschenke" erfahren wir, was andere Menschen um Weihnachten herum erlebt haben. Die Geschichten lassen uns zur Besinnung kommen, denn jede zeigt auf ihre Weise, worum es Weihnachten wirklich geht: Christi Geburt und Gottes Liebe zu den Menschen, die wir mit unseren Mitmenschen teilen dürfen. Viele der Geschichten erfüllten mich mit Dankbarkeit, weil sie mir auch bewusst werden ließen, wie gut es mir / uns doch geht. Wir sind nicht auf der Flucht, haben ein schönes Haus, liebe Menschen um uns herum. genug zu Essen ... Wenn die einzige "Sorge" ist, was ich Tante Erna zu Weihnachten schenken soll, und ob der Weihnachtsbraten gelingt, dann haben wir wirklich keinen Grund zum Klagen. Aber die Geschichten zeigen noch mehr. Selbst nach dem Verlust eines geliebten Menschen oder in anderen schwierigen, traurigen Lebenssituationen ist Weihnachten eine Zeit, die Hoffnung gibt. Und Teilen macht glücklich. Das Buch trägt den Untertitel "Wahre Geschichten" und dadurch hat es meine Erwartungen nur teilweise erfüllt. Etwa ein Viertel oder mehr der vermeintlichen Geschichten sind fromme Gedanken, teils mit zahlreichen Verweisen auf Bibelstellen. Wer dies mag und sucht, wird daran seine Freude haben. Mir haben diese Seiten nicht so gefallen, darum ein Stern Abzug. Insgesamt ist "Wunder der Weihnacht" ein Buch, das sehr gut geeignet ist, echte Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Die Geschichten sind kurz bist ganz kurz (ca. 40 auf knapp 200 Seiten) und lassen sich gut in ein paar ruhigen Minuten lesen oder vorlesen. Fazit: Lesetipp für die Vorweihnachtszeit. 4****

    Mehr
  • Wahre Weihnachtswunder - Ein außergewöhnlicher Geschichtenschatz

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    orfe1975

    23. December 2016 um 00:00

    Cover und Gestaltung:Das Buch ist ein Hardcover mit goldenem Rücken und weihnachtlichen Motiven auf dem Titelbild. Die Farben wirken harmonisch und gemütlich. Alles in allem wirkt das Buch bereits optisch wie eine wahre Kostbarkeit. Perfekt!Inhalt:Die Herausgeberin Elisabeth Mittelstädt hat in diesem Buch viele kurze Weihnachtsgeschichten von bekannten, aber auch weniger bekannten Autorinnen und Autoren zusammengetragen. Sie eignen sich sowohl zum Vorlesen als natürlich auch selber Lesen zur Einstimmung auf Weihnachten.Mein Eindruck:Weihnachtsbücher gibt es heutzutage wie Sand am Meer, aber dieses ist in meinen Augen etwas ganz Besonderes. Zum einen hat mich bereits das Cover begeistert. Das Buch ist wie ein kleiner Schatz, der im wahrsten Sinne des Wortes dem Bücherregal Glanz verleiht. Aber Glanz verleihen auch die einzelnen Geschichten der (Vor)Weihnachtszeit, da sie sich um den Kern der Weihnacht drehen. Sie laden ein, fernab vom Konsum- und Geschenkestress darüber nachzudenken, was Weihnachten eigentlich meint. Und noch viel wichtiger: sie laden jeden ein, selber ein Bote Gottes zu werden, darüber nachzudenken, wie man mit einfachen Taten und Worten anderen eine Freude bereitet. Denn ja, es gibt sie, die wahren Weinachtswunder, in denen z. B. das plötzliche Auftauchen einer Tischdecke dafür sorgt, dass sich ein Ehepaar nach über 35 Jahren wiederfindet. Aber auch für diese Wunder benötigt Gott seine Helfer. Und auch wir können viel für ein schönes Weihnachtsfest tun. Anstatt zu verzweifeln, nicht die gewünschte Barbiepuppe oder den neuen Hunderoboter für unsere Kinder in der Geschenkeschlacht im Spielwarenladen zu ergattern, könnten wir daran denken, ihnen besondere Geschenke zu machen. Einige Ideen hierzu gibt es in diesem Buch. Wir könnten auch einfach den einsamen Nachbar von Nebenan zum Essen einladen. So wird zum Beispiel eine Familie, die in Weihnachten im Umzugsstress ist, von Freunden zu den Feiertagen eingeladen und erlebt ihr schönstes Weihnachtsfest überhaupt. Solche und noch viel mehr Geschichten laden dazu ein, sich über den Ursprung der Weihnacht erneut Gedanken zu machen, Weihnachten in einem anderen Licht zu sehen. Die Geschichten sind dabei eingeteilt in die Themen "Weihnachtswunder", "Schutzengel unterwegs", "Königliche Geschenke", "Ungewöhnlich Feiern" und "Weinachtsweisheiten". Obwohl dies im Prinzip ein Buch ist, dass zur Besinnlichkeit einlädt, konnte ich nicht umhin, es in einem Rutsch in wenigen Stunden durchzulesen. Es war, als hätten die Geschichten eine Sehnsucht in mir geweckt, eine Seite angesprochen, die schon länger verkümmert ist. Ich habe die Geschichten regelrecht in mich aufgesogen und fühlte mich am Ende, als wäre ein Mangel, den ich vorher nicht bemerkt hätte, in mir wieder behoben. Ich kann dieses Buch nur jedem Empfehlen, der die Weihnachtszeit wieder bewusster erleben möchte. Man ist dankbarer für die Dinge, die man hat, man kommt auf neue Ideen, wie man Weihnachten verbringen könnte und der Humor kommt trotz aller Besinnlichkeit auch nicht zu kurz. Besonders der "Kindermund" am Ende mancher Geschichte hat mich schmunzeln lassen. Klare Leseempfehlung!Fazit:Geschichten, die den Kern von Weihnacht wieder in den Fokus rücken - ein wahrer Weihnachtsgeschichtenschatz!

    Mehr
  • Weihnachtliche Einstimmung mit wahren Geschichten UND Gedanken

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    Minangel

    18. December 2016 um 13:35

    Die Herausgeberin Elisabeth Mittelstädt hat ein Sammelsurium an wahren Weihnachtsgeschichten gestaltet. Unterteilt sind sie in die Kapitel: Weihnachtswunder, Schutzengel unterwegs, königliche Geschenke, ungewöhnlich feiern und Weihnachtsweisheiten. Verschiedene Autoren wie Andrea Schneider, Daisy Gräfin von Arnim, Ruth Bell Graham usw. haben ihren Beitrag dazu geleistet. Christliche Werte spielen eine große Rolle in den einzelnen Erzählungen. Geschichten, welche uns helfen uns bewusst auf das Weihnachtsfest einzustimmen.   *Meine Eindrücke: Sehr habe ich mich auf die Lektüre dieses Buches gefreut, da ich mich selbst als absolute Weihnachtsfestliebhaberin bezeichne und jeweilige wundersame Geschichten rund um das Fest mich erfreuen. Das Cover ist wirklich wunderschön gestaltet: es strahlt eine feierliche festliche Stimmung aus. Besonders sind die goldglitzernde Überschrift und der Buchrücken hervorzuheben. Die Geschichten selbst sind unterschiedlicher Natur. Einige wahre Begebenheiten haben mich sehr berührt und auch gerührt, dass auch ein kleines Tränchen sich lösen durfte. Bei anderen Erzählungen handelte es sicher eher um Betrachtungen und Gedanken des Autors, als um eine Geschichte. Hier spielten christliche Ansichten und Auslegungen eine große Rolle. Ich denke, wenn man so wie ich Geschichten erwartet, ist man von den theologisch gehaltenen Gedankenfluten etwas überfordert bzw. wegen der anderen Erwartungshaltung etwas enttäuscht. Man sollte diese Tatsache vielleicht in der Beschreibung erwähnen, damit der Leser Bescheid weiß. Ich hätte mir noch mehr wahre Begebenheiten anstatt der oben erwähnten Betrachtungsweisen gewünscht. Daher bekommt diese Sammlung 4 Weihnachtssterne von mir.

    Mehr
  • Einmalige wundersame Geschichten für groß und klein

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    claudi-1963

    06. December 2016 um 21:21

    Wahre Geschichten die das Herz bewegen ! Eine Sammlung erlesener Weihnachtsgeschichten von verschiedenen Autoren/innen präsentiert uns hier Elisabeth Mittelstädt. Eingeteilt in 5 Kapitel: Weihnachtswunder, Schutzengel unterwegs, Königliche Geschenke, Ungewöhnlich Feiern und Weihnachtsweisheiten. In diesen Kapiteln stecken teils humorvolle, besinnliche, ermutigende und ungewöhnliche Geschichten zum Lesen und vorlesen. Da geht es z. B. Um einen Umzug kurz vor Weihnachten und die Familie ist traurig zwischen den ganzen Kisten Weihnachten zu verbringen, doch da kommt die Einladung von Freunden und sie verbringen bei ihnen ihre schönsten Weihnachten. Eine bestickte Tischdecke vollbringt nach 35 Jahren ein außergewöhnliches Wunder. Oder eine Mutter vergisst vor Hektik ihr Kind im Kinderwagen und ein Schutzengel wacht über ihm usw. Meine Meinung: Die Herausgeberin Elisabeth Mittelstädt hat hier eine beeindruckende Sammlung von wunderschönen Geschichten zusammengestellt. Die Autoren/innen sind teils bekannt, teils unbekannt wie z. B. Cae Gautt, Eva Breuning, Billy Graham, Joni Eareckson Tada, Werner Gitt. Schon das herrliche Cover stimmt einen auf Weihnachten ein, durch die Farben und den weihnachtlichen Elementen, ist dieses Buch auch ein wundervolles Geschenk. Im großen und ganzen sind die Geschichten leicht verständlich geschrieben, so das sie auch gut zum Vorlesen für Kindern geeignet sind. Es gibt, aber auch ein paar Geschichten, die vielleicht mehr für Erwachsene gedacht sind und die mir etwas zu theologisch herüber kamen. Fast schon einer kleinen Predigt anmaßend, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Auf jeden Fall wird einem dieses Buch die Zeit auf Weihnachten verkürzen oder gar ein wundersames Weihnachtsfest bescheren. Von mir bekommt das Buch gute 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein wunderbarer Begleiter durch die Weihnachtszeit!

    Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.

    Smilla507

    09. November 2016 um 10:03

    So stimmungsvoll wie das Cover sind auch die wahren Geschichten, die sich dahinter verbergen. Es sind nicht nur Geschichten, sondern teilweise auch Andachten rund um die biblische Weihnachtsgeschichte und lustige Sprüche kleiner Kinder.Die Geschichten sind in 5 Kapitel bzw. Kategorien eingeordnet:Weihnachtswunder, Schutzengel unterwegs, königliche Geschenke, ungewöhnlich feiern und Weihnachtsweisheiten.Jede dieser Kategorien enthält mehrere Geschichten, deren Länge zwischen 2 und ca. 7 Seiten lang sind. Viele sind besinnlich und regen zum Nachdenken über das Wunder der Weihnacht an. Die eine oder andere Ausführung ermuntert den Leser, etwas Neues auszuprobieren. Die Autoren sind teilweise recht bekannt, wie beispw. Billy und Ruth Graham, Joni Eareckson Tada, Cae Gauntt usw. Jeder steuert eine Erinnerung oder Gedanken zu Weihnachten bei. Man kann jede Geschichte sehr gut lesen, jede ist flüssig und verständlich geschrieben. Besonders die ersten beiden Geschichten fand ich bewegend, bei der zweiten kamen mir sogar die Tränen. Laut Klappentext sind sie auch zum Vorlesen geeignet. Dem stimme ich zu, wobei ich nicht jede Geschichte geeignet finde, aber den Großteil. »Wie der kleine Stern seine Aufgabe gefunden hat« kann man übrigens auch Kindern ab ca. 4 oder 5 Jahren vorlesen.Sehr schön finde ich, dass es hinten im Anhang eine kurze Übersicht mit einer Ein-Satz-Kurzbiografie der verschiedenen Autoren gibt und einen Hinweis, welche der Geschichten in einer Lydia-Zeitschrift veröffentlicht wurde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks