stern spezial Fotografei

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Film-Freaks

    stern spezial Fotografei
    R_Manthey

    R_Manthey

    02. August 2015 um 15:52

    Wahrscheinlich darf man diesem Buch nicht mit einer überzogenen Erwartungshaltung begegnen. Das Cover bedient allerdings eine gewisse Sehnsucht nach guten und interessanten Fotos. Bis auf wenige Ausnahmen wird sie der Inhalt dieses Bildbandes aber kaum stillen können. Brigitte Lacombe zählt zu den anerkannten Filmfotografinnen. Sie nimmt die Stars beim Drehen oder in Pausen am Set auf. Nicht jeder mag solche Störungen, aber bei Lacombe werden sie offenbar geduldet. Vielleicht sind sie sogar gewollt. Einige von Lacombes Bildern in diesem Band sind wirklich sehr schöne Porträts, andere zeigen einfach nur bestimmte Situationen am Drehort. Besonders diese Fotografien sind in der Regel weder technisch besonders gut gemacht, noch transportieren sie eine Geschichte. Vielleicht steigt beim Betrachten gelegentlich die Hochachtung vor der Leistung guter Schauspieler. Wenn man nämlich nicht nur das sieht, was man später im Film gezeigt bekommt, sondern auch die ganze oft recht trostlose Produktionsumgebung des Filmsets, dann erscheint die Fähigkeit von Schauspielern, sich emotional in eine bestimmte Situation zu begeben und sie auch zu leben, besonders erstaunlich, denn die tatsächlichen Umstände sind oft alles andere als dafür förderlich. Gezeigt werden Fotos vom Dreh folgender Filme: Fellinis Casanova, Kramer gegen Kramer, Die Unbestechlichen, Der talentierte Mr. Ripley, Gangs of New York, Die Tiefseetaucher, Marie Antoinette, Der Krieg des Charlie Wilson, Inglourious Basterds und My Week with Marilyn. Zu den Filmen gibt es sehr wenig Text, dafür wird am Ende die Fotografin ausführlich vorgestellt.

    Mehr