Die Kuckuckstochter

von A van Groen 
5,0 Sterne bei7 Bewertungen
Die Kuckuckstochter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

teilzeitbaeuerins avatar

Geschichte, Liebe, Lügen, Intrigen - eine spannende Mischung

Monices avatar

Eine Reise in eine andere Zeit und in ein Leben am Seidenen Faden. Sehr ergreifend und Spannend.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Kuckuckstochter"

Auftakt einer historischen Familien-Saga Polen, 17. Jahrhundert: Für die 18jährige Gutsherrentochter Juljana nimmt das Leben eine entscheidende Wende, als ihr Vater im Krieg stirbt. Als sie zwangsverheiratet werden soll, entschliesst sie sich zur Flucht. Auf ihrer Reise begegnet sie Cecile, einer verstoßenen Tochter aus einflussreichem Hause, die bald bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt. Juljana erkennt die Chance auf ein neues Leben und schlüpft in Ceciles Rolle. Ab da beginnt ihr Leben kompliziert zu werden, besonders als sie an den Königshof gelangt und dort wieder auf die Liebe ihres Lebens trifft, den Magnaten Mylan Stealmach. Leider kennt dieser sie unter ihrem echten Namen… und sie bangt um ihr Leben, denn wer den König belügt, wird mit dem Tod bestraft. Ob Mylan sich ihrer erbarmt? Eine wechselvolle Liebesgeschichte mit vielen anschaulichen historischen Details aus dem Leben auf dem Gutshof, auf einer Burg sowie am polnischen Königshof.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781976705373
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:627 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:21.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    Streiflichtvor 7 Monaten
    Geschichte in ihrer besten Form

    Dieses ganz besondere Buch hat mich von der ersten Seite an begeistert. Es bietet Geschichte in ihrer besten Form an. Nie trocken oder langweilig, nicht fad oder langatmig, sondern kurzweilig und unterhaltsam und quasi nebenbei im Roman. Da ich bisher kaum etwas über die Geschichte Polens wusste, fand ich es unglaublich interessant, Näheres über die politische Situation in Polen-Litauen um 1600 zu erfahren. Sozusagen eine spannende Zeitreise.

    Die Geschichte der Gutstochter Juljana, die aufgrund des Todes ihres Vaters ein bewegtes Leben führt, hat mir sehr gut gefallen. Es ist interessant und spannend, sie auf den verschlungenen Pfaden, die sie in verschiedenste Regionen und Lebensumstände führen, zu begleiten. Als Leser fühlt man mit ihr, freut sich immer wieder sehr und hat auch das eine oder andere Tränchen im Auge.

    Der Schreibstil von Annett van Groen ist detailreich, bunt und wunderbar zu lesen. Mir hat das Buch „Die Kuckuckstochter“ großen Spaß gemacht und mich herrlich unterhalten. Ich hoffe, bald wieder etwas von dieser Autorin lesen zu können.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    teilzeitbaeuerins avatar
    teilzeitbaeuerinvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Geschichte, Liebe, Lügen, Intrigen - eine spannende Mischung
    Liebe überwindet jede Lüge und jede Intrige


    Juljanas kleine polnische Welt gerät durch den plötzlichen Tod ihres Vaters in Wanken. Ihr Grundbesitzer Mylan ist fortan an für Wohl zuständig und nimmt sie auf seine Burg mit. Durch ihre erfrischende und bekümmerte Art schleicht sie sich in sein schon vor Jahren gebrochenes Herz und beginnt es langsam zu kitten. Aufgrund des Hauptmanns Goliath, der die besondere Beziehung zwischen Mylan und Juljana nicht erkennt, kommt es zu einem brenzligen Zwischenfall, welcher Juljana zur Flucht animiert. Sie trifft dabei die Baronin Cecile, die kurz darauf bei einem Brand ums Leben kommt und so nimmt Juljana ihren Platz in der Gesellschaft Warschaus und auch am Königshaus ein. Doch Mylan kann Juljana nicht vergessen.




    Die Autorin nimmt den Leser gekonnt auf eine Zeitreise mit - die geschichtlichen Fakten und Beschreibungen sind gut recherchiert und fundiert beschrieben. Der Schreibstil erlaubt einem, in die Handlung völlig einzutauchen und das Schicksal von Juljana und Mylan beschäftigt. Die Verkettungen und Verstrickungen und Lügen bringen die Hauptpersonen ständig in neue Gefahren und man entkommt dem Reiz des Weiterlesens nur sehr schwer.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 8 Monaten
    Die Gutstochter und der Magnat

    Polen im 17. Jahr. Die Gutstochter Juljana lebt ein einfach und beständiges Leben mit ihrem Vater. Da aber Krieg herrscht zieht dieser los um für seinen König zu Kämpfen. Als der Vater nicht mehr zurückkehrt und der Magnat Mylan den Hof eigentlich beansprucht als Eigentum lässt er Julijana nicht wirklich die große Wahl zwischen Zwangsheirat oder als Angestellt bei ihm zu arbeiten. Auf der Burg von Mylan blüht aber auch dort eine Gefahr für Sie, denn der Mann das Interesse an ihr zeigt ist ihr nicht wohl gesonnen. Dafür weckt Juljana Gefühle bei dem zu Eiserstarrten Magnaten Mylan. Sie flieht und trifft auf ihre Flucht auf die ehemalige Hochgeboren Cecile, da sich beide stark ähneln, hecken Sie einen Plan aus. Leider passiert ein schlimmer Schicksalsschlag, so dass Juljana wieder alleine dasteht und sich durchschlägt bis zum Hofe des Königs. Zur gleichen Zeit ist aber auch noch Mylan auf der Suche nach ihr, einfach weil Sie seinen Stolz verletzt hat und weil er sich eingestehen muss, dass diese Selbstbewusste und eigenständige Frau sein Herz erobert hat. Wird ihre Lüge auffliegen, wird Mylan Sie finden und werden die beiden zueinanderstehen können?

    Juljana: zu Anfang ein gut behütetes junges Mädchen, was aber durch die Zeit geprägt wird und dadurch immer mehr an Stärke gewinnt und dadurch noch attraktiver für die Männer dieser Zeit.

    Mylan: ein starker Mann, aber mit verletztem Herzen und wirkt zu Beginn sehr Gefühlkalt. Was sich aber auch im Laufe der Geschichte wandelt, er entwickelt Romantik, Mitleid und sogar die Liebe schleicht sich in sein Herz. Nur mit dem Vertrauen hat er bis zum Schluss immer wieder seine Probleme.

    Ich durfte das Buch damals Testlesen und war von der Geschichte am Anfang nicht begeistert, aber die Autorin hat sich viel Mühe gegeben in dem Sie einiges umgebaut hat, es anders formuliert und auch deutlicher Veränderungen eingegeben hat. Trotzdem war ich schon von dem Manuskript total überwältigt, denn die Autorin hat sich wahnsinnig viel Mühe gegeben eine wirklich authentische und auch Sachliche historische Geschichte niederzuschreiben. Muss auch inzwischen zugeben das ich großer Fan von Juljana und Mylan bin, die Geschichte hat mich so in den Bann gezogen, dass ich es kaum noch erwarten kann wann der zweite Teil erscheint.

    Vielen lieben Dank Anett das ich bei dieser Erstehungsgesichte dabei sein durfte!!!

     

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Monices avatar
    Monicevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Reise in eine andere Zeit und in ein Leben am Seidenen Faden. Sehr ergreifend und Spannend.
    Reise in ein neues Leben

    "Die Kuckuckstochter" von A. van Groen,


    ist ein wirklich toller Historischer Roman. Die Autorin versteht es, einen Roten Faden der Spannung durch das Buch zu ziehen. Wir, als Leser, dürfen sehr viele Personen kennen lernen, die den Hauptprotagonisten gut aber auch schlecht gesinnt sind. Der Schreibstil lässt es zu das man sich als Leser immer wieder in die unterschiedlichen Personen einfühlt und so teilweise auch die Handlungen versteht. Viele Geheimnisse und auch ein wirkliches Großes Geheimnis begleiten uns durch das Buch, das ein oder andere scheint am Rande und unwichtig, doch immer wieder tauchen die kleinen Geheimisse mit großer Wirkung wieder auf. In eine Welt mit all den verschiedenen Machtpositionen und Regeln einzutauchen war wirklich sehr interessant. Das Buch hat mich förmlich gefesselt und ich konnte es kaum noch aus der Hand legen.

    Ich kann es nur jedem Empfehlen dieses Buch zu lesen, denn hier trifft man auf Menschen, welche einem wirklich zeigen was wichtig ist im Leben, nämlich die Familie und vertrauen zum Partner.


    Zum Inhalt:

    Juljana hat ein einfach aber doch gutes Leben auf dem Gut ihres Vaters. Als ihr Vater im Krieg fällt und ihr der Magnat die Wahl lässt den für sie ausgesuchten Johann zu ehelichen oder mit ihm zu kommen, entscheidet sich Juljana das Gut zu verlassen. Nur wenig später muss sie feststellen das auch auf der Burg des Magnaten Mylan die Ehe auf sie wartet, mit einem Mann der ihr nicht gut gesinnt ist. Auf ihrer Flucht vor der Ehe, lernt sie Cecile kennen, Tochter aus gutem Haus. Allerdingt hegt Cecile groll gegen ihre Familie. Schnell versucht sie Juljana davon zu überzeugen, das sie für Cecile sich an der Familie rächen soll. Als Cecile bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt entschließt sich Juljana wirklich in deren Rolle zu schlüpfen. Nichts ahnend, das ihr Leben komplizierter und von Intrigen und Lügen geprägt sein wird, reist sie als Cecile in Warschau ein.

    Kommentieren0
    97
    Teilen
    Ladybella911s avatar
    Ladybella911vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: spannende Zeitreise in das Königreich Polen im 17. Jhdt und eine ungewöhnliche Liebe
    Liebe und Kriege unter Polens König Sigismund

    Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte in einer ungewöhnlichen Zeit.


    Wir befinden uns im Königreich Polen im 17. Jhdt. Das Land wird von König Sigismund regiert der seine Ansprüche auf den schwedischen Königsthron mit kriegerischen Aktionen durchsetzen möchte und seinen Fürsten, den sogenannten Magnaten, befiehlt, mit ihren Mannen für seine Ziele zu kämpfen. Einer davon ist Mylan Stealmach, zu dessen Besitztümern auch Gut Lobrow gehört, das Gut, auf dem die junge Juljana aufgewachsen ist.

    Als diese mit 18 Jahren durch den Tod ihres Vaters zur Vollwaise wird und auf Geheiß des Verstorbenen einen ihr kaum bekannten Mann heiraten soll, entzieht sie sich dem und folgt dem Magnaten, der sich durch ein Versprechen an ihren Vater für sie verantwortlich fühlt, auf seine Burg. Allerdings steht ihre Begegnung unter keinem guten Stern, denn Juljana macht ihn indirekt für den Tod ihres Vaters verantwortlich, und sein Stolz lässt es nicht zu, ihr dies nachzusehen, denn er fühlt sich in seiner Fürstenehre gekränkt.


    Aus dieser Ausgangslage heraus kommt es zu Lügen, Betrügen und Gewalt, immer wieder zu brenzligen und sogar lebensgefährlichen Situationen, in die sie sich hineinmanövrieren, verbunden durch eine gegenseitige Anziehungskraft, die keiner von ihnen wahr haben möchte.

    Sehr anschaulich und in bunten Bildern beschreibt uns die Autorin das Leben der Menschen in der damaligen Zeit, nimmt uns mit in die großartige Burg des Fürsten, wir gehen zusammen mit Juljana auf den Wochenmarkt und verkaufen selbstgefärbte Stoffe, wir begleiten sie auf ihrer Flucht und in das furchtbare Unwetter, wo sie zwei liebgewonnene Reisegefährtinnen durch den Tod verliert bis hin nach Warschau, wo sie als Tochter einer hochangesehenen Adelsfamilie bis an den Königshof gelangt und nach etlichen Abenteuern auch ihre große Liebe findet.


    Es ist eine spannende Zeit, in die uns die Autorin entführt, mit interessanten Protagonisten, die uns durch ihr Handeln und Wirken glaubhaft und lebensecht nahe gebracht werden. Die Charaktere und ihre Entwicklung sind durch ihre Vielschichtigkeit, ihren Stolz, ihre Wahrhaftigkeit und nicht zuletzt durch ihre Anmut schnell zu unseren Lieblingen geworden, insbesondere Mylan und Juljana und ihre Getreuen wachsen dem Leser ans Herz. Auch die historischen Ereignisse, die den Rahmen dieser Saga bilden, sind hervorragend eingearbeitet und fesselnd dargestellt, man ist regelrecht gefangen von der Geschichte.


    Obwohl das Buch mit über 600 Seiten recht umfangreich ist, kommt zu keiner Zeit Langeweile auf, denn der Schreibstil ist so lebendig und erfrischend, dass man das Buch kaum zur Seite legen kann und ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    littlesparrows avatar
    littlesparrowvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Die Stealmach-Saga hält mich von Anfang an gefangen. Die Geschichte um Juljana ist so spannend und lebendig geschrieben, als wäre man dabei.
    Die Reise der jungen Juljana

    Titel: Die Kuckuckstochter

    Historischer Roman

    Verlag: Independently published

    Erscheinungsdatum: 21. Dezember 2017

    Autor: A. van Groen

    ISBN 9781976705373

    627 Seiten als Taschenbuch



    Inhalt


    Der Roman spielt im 17. Jahrhundert in Polen. Die junge Juljana verliert durch den Krieg ihren Vater und soll einen Mann heiraten, den sie nicht liebt. Die unliebsame Alternative ist es, den eigenen Hof zu verlassen und den Magnaten Stealmach zu begleiten. Doch auf dessen Burg findet sie keine Ruhe und flieht. Auf der Flucht begegnet sie Cecil. Diese versucht Juljana jedoch für ihre eigenen Pläne zu begeistern. Als diese plötzlich durch einen Unfall stirbt, nehmen die Ereignisse in Juljanas Leben einen scheinbar unaufhaltsamen Lauf.


    Hauptpersonen


    Die Protagonistin in diesem Werk ist die anfangs 18-jährige Juljana Lobrow. Sie ist trotz der unruhigen Zeit und ohne Mutter behütet aufgewachsen. Die neuen Erlebnisse, bei denen sie auf sich allein gestellt ist, lassen sie wild und ungestüm handeln.


    Der Magnat Mylan Stealmach, der sich für die nunmehr verwaiste Juljana verantwortlich zeigt, ist hin- und hergerissen zwischen seinem Stolz, seinem Stand, seinen eigenen Erlebnissen und der Verantwortung, die er nun einmal als Magnat trägt. Mit seinen Ecken und Kanten ist es für ihn nicht einfach, der teils aufmüpfigen Juljana den notwenigen Raum zu geben.


    Meine Meinung


    Bei dem Roman Die Kuckuckstochter handelt es sich um einen historischen Roman. - Auch wenn ich nicht in der Zeit des 17. Jahrhunderts in Polen aufgewachsen bin, so kann ich mich - dank der Beschreibung und der wohlformulierten Sätze - gut in diese Zeit hineinversetzen. Ich fühle mich hineinversetzt in eine Zeit, in der große Strecken mit Pferden zurückgelegt werden mussten. Eine Zeit, in der man auf den Markt ging, um Waren zu tauschen oder zu erwerben. Eine Zeit der Kriege, wo Macht und Herrschaft eine übergeordnete Rolle spielten. Eine Zeit, in der es oft ums nackte Überleben geht.

    Die Handlungen der Charaktere sind dabei für mich stets nachvollziehbar, auch wenn sie teilweise echten Mut erfordern. Dabei handeln die Personen stets authentisch zu ihrem Charakter.


    Liebhaber historischer Romane kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten. Der Roman ist zudem unterhaltsam geschrieben. Die sprachliche Gestaltung ist angenehm, erscheint mir für das 17. Jahrhundert manchmal modern. - Was der Stimmung beim Lesen aber keinen Abbruch tut.


    Die Geschichte an sich lebt vom Inhalt und ihren lebendigen Charakteren. Die Kuckuckstochter ist so geschrieben, dass man sich jederzeit in die Geschichte einfinden und sie hautnah miterleben kann.


    Fazit


    Die Kuckuckstochter ist bereits während des Lesens zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Das Leben der jungen Juljana zu verfolgen, ist äußerst kurzweilig, spannend und stets interessant. Ich freue mich auf Band 2 der Stealmach-Saga und bin schon ganz gespannt, wie es weiter geht. Zumal mir auch alle anderen Charaktere in der Geschichte ans Herz gewachsen sind.


    Kommentieren0
    20
    Teilen
    SilVia28s avatar
    SilVia28vor 9 Monaten
    historisches Wirrwar

    Im Polen des 17. Jahrhunderts, wird durch den Tod des Vaters, das Leben der gutstochter Juljana völlig durcheinander gewürfelt. Sie wird vom Mangaten mit auf dessen Burg genommen und dort wird ihr ein Ehemann zugesprochen, da sie davon aber nicht begeistert ist flüchtet sie. Auf ihrer Flucht, trifft sie durch Zufall Cecil, die ihre Familie hasst und Rache will, da sich Juljana und sie sehr ähneln, möchte sie das diese ihren Platz einnimmt.

    Ein historischer Roman im 17. Jahrhundert der an Spannung kaum zu überbieten ist, mich hat die Geschichte der Protagonistin Juljana völlig in seinen Bann gezogen. Die Beschreibungen der Autorin sind sehr genau im Detail und man fühlt sich beim lesen in diese zeit versetzt. Der Handlung kann man sehr gut folgen und sich gut in die Protagonisten hereinversetzen.

    Mich hat diese Genschichte um Juljana völlig begeistert und es fiel mir schwer das Buch nach Beginn aus der Hand zu legen.

    Sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    A

    Auftakt einer historischen Familien-Saga

    *Hust Hust* Bin ganz nervös... liest mich jemand? :) Also, hier kommt meine erste Leserunde zu meinem Debütroman: "Die Kuckuckstochter". Ich würde mich über viele Leser freuen!

    Doch worum geht es?


    Polen, 17. Jahrhundert: Für die 18jährige Gutsherrentochter Juljana nimmt das Leben eine entscheidende Wende, als ihr Vater im Krieg stirbt. Als sie zwangsverheiratet werden soll, entschließt sie sich zur Flucht. Auf ihrer Reise begegnet sie Cecile, einer verstoßenen Tochter aus einflussreichem Hause, die bald bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt. Juljana erkennt die Chance auf ein neues Leben und schlüpft in Ceciles Rolle.

    Ab da beginnt ihr Leben kompliziert zu werden, besonders als sie an den Königshof gelangt und dort wieder
    auf die Liebe ihres Lebens trifft, den Magnaten Mylan Stealmach. Leider kennt dieser sie unter ihrem echten Namen… und sie bangt um ihr Leben, denn wer den König belügt, wird mit dem Tod bestraft. Ob Mylan sich ihrer erbarmt?

    Eine wechselvolle Liebesgeschichte mit vielen anschaulichen historischen Details aus dem Leben auf dem Gutshof, auf einer Burg sowie am polnischen Königshof.

     

    Was begeistert mich an der Zeit?

    Eine unterschätzte „fast“ vergessene Epoche in Europa - Glanz des goldenen Zeitalters vom Königreiches Polens.

    Polen war um 1600 einer der größten Länder Europas. Zwischen den Osmanen im Süd-Osten, Moskau im Osten und dem Hause Habsburg im Westen, ermöglicht diese komplizierte Adelsrepublik ungeahnte Möglichkeiten für zwischenmenschliche Handlungen und Geschichten.  Warum nur nach England, Frankreich oder Deutschland in historischen Romanen reisen?

      

    Wer bin ich?

    A. van Groen, im Süden Deutschlands aufgewachsen und ein sogenanntes "Third Culture Kid". Mein multikultureller Familien- und Freundeskreis, begünstigte somit schon früh die Liebe zu anderen Kulturen und Reisen. Viele Jahre schlummerte mein Erstlingswerk "Die Kuckuckstochter" auf der Festplatte, nie gänzlich vergessen. 2017 fasste ich Mut und brachte es zu Ende. Nun hat es das Licht der Welt erblickt und wartet auf freudige Leser.

     

    Ich freu mich auf DICH! Bewerbe dich - vor allem wenn Du kein Zugang zu KindleUnlimited hast - und bekomme eins von 5 Ebooks!

    Viele liebe Grüße

    A. van Groen

    A
    Letzter Beitrag von  A_vanGroenvor 7 Monaten
    Vielen Dank dir für diese Rückmeldung!!!
    Zur Leserunde
    A

    Hallo zusammen,
    mir ist leider ein Fehler unterlaufen - hier die aktuelle und korrekte Leserunde.


    Muss die Leserunde noch einmal aufsetzen. Wäre toll wenn du dich hier noch einmal kurz bewirbst. Es tut mir leid :(


    https://www.lovelybooks.de/autor/A.-van-Groen/Die-Kuckuckstochter-Stealmach-Saga-Band-1-1516636759-w/leserunde/1516722631/



    Grüßle
    A. van Groen
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks