A. A. Milne Pu der Bär

(112)

Lovelybooks Bewertung

  • 145 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(70)
(25)
(12)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Pu der Bär“ von A. A. Milne

"Wie wär's mit einer Geschichte?" sagte Christopher Robin.
"Ja, wie wär's mit einer Geschichte?" sagte ich.
"Könntest du bitte so lieb und nett sein, Winnie-dem-Pu eine zu erzählen?" "Ich glaube, das könnte ich", sagte ich.
"Welche Sorte von Geschichten mag er denn?"
"Über sich selbst. Denn diese Sorte von Bär ist er."
"Aha, ich verstehe."
"Würdest du also es versuchen", sagte ich.
Also versuchte ich es.

Ein Klassiker, der immer wieder ein Lächeln in die Gesichter von großen und kleinen zaubert

— Jenbertliest

Bezaubernd, magisch, Wort für Wort Perfektion.

— CosimaThomas

ein klassiker der kinderliteratur. sehr schön!

— Nele

Stöbern in Kinderbücher

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

Der Weihnachtosaurus

Absolut toll ❤

Mimi1206

Flätscher 3 - Mit Spürnase und Stinkkanone

Flätscher ist immer noch der Coolste, mit großer Klappe, knurrendem Magen, Spürnase und den tollsten Illustrationen. Ein Lesemuffeltipp!

danielamariaursula

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Wieder ein phänomenales Abenteuer für jung und alt <3

Angel1607

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein tolles Buch das in Reclam's roter Reiher erschienen ist (falsches Cover sorry)

    Pu der Bär

    Jeanne_Darc

    Ein zauberhafte Geschichte von einem kleinen Bären namens Winnie the Pooh und seinem Besitzer dem jungen Christopher Robin. Ein Klassiker der für jeden Büchwurm einmal gelesen werden sollte. Cover: Cover typisch dem Motte der roten Reihe. Somit ist das Buch gänzlich in ein sattes rot getauscht und sticht somit schön aus dem Bücherregal hervor. Schreibstil: Da es sich bei dem von mir gelesen Buch um jenes der roten Reihe von Reclam handelt habe ich somit habe ich es im englischen Original gelesen. Das Englisch war wie zu vermuten sehr einfach und leicht verständlich. Der Schreibstil ist unheimlich herzlich und humorvoll selten ein Buch gelesen bei dem ich soviel schumzeln musste! Protagonisten: Ich glaube zu Winnie the Pooh und Co. muss ich eigentlich nichts sagen. Meine Meinung: Als Kind wurde ich nie warm mit dem knuddeligen Bär doch jetzt dachte ich mir so warum probierst du diesen Klassiker nicht einmal im englischen Orginal, das musst du doch einmal gelesen haben. So gesagt getan und schon bald sollte das Buch den Weg zu mir nach Hause finden, zwar anders als geplant aber schlussendlich zählt es ja nur das ich es endlich in Händen halten darf! Ich muss sagen ich konnte das Buch in einem Rutsch durchgelsen und schon waren ein paar Stunden vergangen, doch das habe ich gar nicht wirklich realistiert so gefangen war ich von dieser süßen Geschichte rund um den gelblichen Bäre mit dem roten Pullover. Die kleinen Zeichnungen ergänzen das Gelesen auf eine Unheimlich süße Art und Weise. Sie Zeichen sich vor allem durch den Detailreichtum aus. Eigentlich kann nur immer wieder sagen wie begeistert ich bin und daher 5 von 5 Sterne      

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Pu der Bär" von A. A. Milne

    Pu der Bär

    Abraxandria

    09. August 2011 um 13:34

    Ein wundervolles Kinderbuch! Und nicht nur für Kinder, denn es ist mit Weisheiten nur so gefüllt, dass viele Ratgeber später entstanden, die sich auf dieses Werk beziehen. Milne schrieb dieses Buch für seinen kleinen Sohn und machte dessen Stofftiere lebendig. Jedes bekam seinen eigenen Charakter, ja man kann hier sogar von Charaktertypen sprechen. Pu, der in sich ruhende, gemütliche Typ, I-Ah, der depressive Typ, Ferkel, der ängstliche Typ, Tiger, der ungestüme, aber harmlose Typ, Eule, der altkluge Typ… Mein Fazit: Bezaubernd!

    Mehr
  • Rezension zu "Pu der Bär" von A. A. Milne

    Pu der Bär

    YasInWonderland

    19. January 2011 um 00:00

    Eins meiner lieblings Kinderbücher. Auch heute noch nett zu lesen. Vor allem aber eignen sich die kurzen Geschichten gut zum vorlesen, denn sie sind zuende bevor man selbst heiser wird oder einem das Kind nicht mehr zuhören mag, weil rumsitzen und zuhören nicht Action genug ist.

  • Rezension zu "Pu der Bär" von A. A. Milne

    Pu der Bär

    Greta

    12. April 2009 um 13:21

    "Er setzte sich hin und dachte, undzwar so nachdenklich wie er nur denken konnte..." ... "Und ich bin ein Bär ohne jeden Verstand."

  • Rezension zu "Pu der Bär" von A. A. Milne

    Pu der Bär

    Caro88

    12. December 2007 um 18:18

    Ein Klassiker der Kinderbücher und auch im "fortgeschrittenen" Alter sehr lesenswert. Vorallem wenn man in der kalten un nassen Jahresezeit etwas melancholisch ist und sich gerne noch einmal als Kind fühlen will.

  • Rezension zu "Pu der Bär" von A. A. Milne

    Pu der Bär

    Eule

    10. December 2007 um 16:10

    Ich mocht Puh und seine Freunde als Kind nicht sonderlich, weil sie sich einfach nicht veränderten. Nie veränderte sich Charakter oder Stimmung eines Akteurs und auch nie lernten diese dummen Kuscheltiere mal was dazu. Heute finde ich die Geschichten auch Christopher Robins Phantasie dagegen viel ansprechender...

  • Rezension zu "Pu der Bär" von A. A. Milne

    Pu der Bär

    fensterfisch

    08. July 2007 um 13:19

    Ich muss gestehen, dass ich bislang 20 Jahre sehr gut ohne Pu ausgekommen bin. Da mein kleiner Bruder das Buch der Gesamtausgabe geschenkt bekam wollte ich es mir aber dann doch nicht nehmen lassen es zu Lesen. Und ja ansich kann ich euch zustimmen, die Geschichten sind abwechslungsreich und schön. Nur was mir absolut nicht gefallen hat, war, dass Pu immer als Bär ohne Verstand hingestellt wird. Er dichtet und klar oftmals ergeben die Gespräche durch ihn nicht viel Sinn, aber er sagt es ja auch von sich selbst, dass er nicht viel Verstand hat, und das finde ich schade. Denn ich finde es wichtig Kindern zu verdeutlichen, dass jeder etwas kann und schaffen kann wenn er nur will, und sich nicht gleich als dumm abzustempeln nur weil mal was nicht geklappt hat oder andere das sagen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks