A. B. Saddlewick Super Sarah

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(11)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Super Sarah“ von A. B. Saddlewick

Es gibt niemanden, der so tollpatschig ist wie Sarah. Aus jeder Verein fliegt sie raus, weil schon ihre bloße Anwesenheit Chaos anrichtet. Doch ausgerechnet sie soll ein Supertalent haben, das erst noch entdeckt werden will? Der gut aussehende Ben glaubt felsenfest daran und überredet sie, nachmittags mit ihm in den geheimen „Club der Superhelden“ zu kommen. Damit gerät der Stein ins Rollen, und ein rasantes Abenteuer beginnt, bei dem es um nichts weniger als die Rettung der Welt geht. Wird Sarah rechtzeitig ihre Superkraft finden – und hat sie überhaupt eine?

Sarah - Superhelden?!

— leniks
leniks

Nur für Mädchen gedacht

— eleisou
eleisou

Süß gemacht, nicht ganz durchdacht

— MelC
MelC

Super Sarah ist ein tolles Mädchen, deren Geschichte mir sehr viel Spaß gemacht hat!

— Marion2505
Marion2505

Phantastisches Buch mit tollem Einstieg, aber etwas lang gezogenem Mittelteil, für Mädels (und Burschen) ab ca. 8-9 Jahren bestens geeignet

— DaniB83
DaniB83

...meine 9-jährige Tochter ist völlig begeistert!! 💛

— mamamal3
mamamal3

Super schönes Kinderbuch

— zitroenchen76
zitroenchen76

Eine nette Hauptfigur mit viel Identifikationspotenzial

— Bibliomarie
Bibliomarie

Nicht ganz so gut, wie der Anfang es verspricht, aber trotzdem lesenswert für Leserinnen und Leser ab 8 Jahren.

— Barbara62
Barbara62

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Mit Penny&Co erleben wir hier einen besonders spannenden und gruseligen Fall. Klassenfahrt zu einer Gruselburg, was für ein Abenteuer!

CorniHolmes

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Mitmach-Bilderbuch

dermoerderistimmerdergaertner

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super Sarah - Willkommen im Club der Superhelden

    Super Sarah
    leniks

    leniks

    04. July 2016 um 21:20

    Der Name der Autorin ist kompliziert, der Titel des Buches ist super - "Super Sarah" heißt er. In dem Buch geht es um die Schülerin Sarah, welche ein absolut tolpatschiges Mädchen ist. Immer geht bei ihr etwas schief. Jede AG die sie besucht, schmeisst sie nach einmaligen Besuch. Bei einem Schwimmwettbewerb sollen sie und ihre beste Freundin Kelly vom Turm springen. Sarah möchte nicht und entscheidet sich kurzfristig nicht zu springen. Im Gegensatz zu Kelly, doch als diese oben steht hat sie Angst. Sarah geht hoch und hilft ihr. Doch plötzlich springt Sarah und bekommt die Höchstnote. Trainer Poswell möchte sie in seinem Team haben, doch sie entscheidet sich dagegen. Dann taucht Ben, ein Junge auf und gibt ihr einen Flyer, einer Fliegen lernen AG. Und damit beginnt Sarahs Abenteuer. Das Buch umfasst 13 Kapitel auf 188 Seiten Die Geschichte ist sehr schön flüssig erzählt und hat meine Tochter und mich in ihren Bann gezogen. Das Buch bekommt von uns eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Super Sarah als Miss-Geschick

    Super Sarah
    eleisou

    eleisou

    23. June 2016 um 22:33

    Die kleine Sarah ist ein richtiger Tollpatsch und benimmt sich meist recht schuselig. Doch bei einem Turnsprung, der sogar aus Versehen durchgeführt wird, fällt sie dem süssen Ben ins Auge, der sie zu einer geheimen Superhelden Ag einladet, die aus Kinder mit sogennanten Superkräften besteht. Allersamt versuchen sie gegen das Böse anzukämpfen und die Welt zu retten. Sarah gelingt es auch nach einigen Missgeschicken ihre eigene Superkräfte zu finden und gleich danach sich mit dem Bösen anzulegen. Junge Mädchen werden ssich sicherlich mit der jungen Sarah gut wiederfinden können, nicht was die tollpatschigen Eigenschaften betrifft sondern eher ihren Humor und ihre Stärke zum Schluss. Allerdings fand ich das Buch doch eher nur was für Mädchen, den Jungs in dem Alter würde das Buch sicherlich langweilen. Kinderbücher, die geschlechtlich getrennt sind, sind eigentlich nicht so mein Fall. Ich denke auch hier könnte man etwas Neutrales hinzufügen so das das Buch für jeden etwas wäre, aber schon vom Cover her sieht es ja auch direkt mädchenhaft aus. Die Geschichte an sich fand ich gut geschrieben, leicht und geeignet für das empfohlene Alter. Vielleicht könnte im Folgeband nocht etwas mehr Spannung aufkommen. Deshalb vier Sterne von mir. 

    Mehr
  • Miss Geschick!

    Super Sarah
    amena25

    amena25

    02. May 2016 um 15:18

    Sarah ist ein Tollpatsch. Alles misslingt ihr – und alle wissen es. Ein Alptraum für jeden, nicht nur für Kinder, sondern sicherlich auch für jeden Erwachsenen. Als Mitglied einer Familie, in der alle wahnsinnig talentiert und erfolgreich sind, möchte auch sie gerne etwas Besonderes vorweisen können und einfach mal dazugehören, was ihr aber bisher immer nur mit Negativereignissen gelang. Aus purem Zufall gelingt ihr bei einem Turmspring-Wettbewerb ein so perfekter Sprung, dass der Sportlehrer sie sofort in seinen Kader holen möchte. Während Sarahs Mutter sehr erpicht darauf ist, lehnt Sarah dankend ab, da sie ihr Talent sehr realistisch einschätzt – nämlich als katastrophal! Dafür wird sie aber von einem netten Jungen in einen geheimnisvollen ,,Club fürs Fliegenlernen“ eingeladen. Er ist der Meinung, Sarah sei mit Superkräften geboren. Dort lernt sie, dass sie außergewöhnlich ist und eigene, einzigartige Kräfte hat. Den Kapiteln vorangestellt sind immer Regeln aus dem ,,Handbuch fliegen lernen“, die so einfach wie wahr sind, z.B. ,,Man findet am besten heraus, wo man ist, wenn man weiß, wo man war. Oder man benutzt GPS .....“ Sie lesen sich wie eine Art Anleitung zum Leben. Die ironischen Ergänzungen verhindern glücklicherweise, dass sie wie platte Kalendersprüche daherkommen. Sarah Misserfolge werden zwar sehr übertrieben dargestellt, sind dadurch aber umso witziger. Das Mädchen geht herrlich selbstironisch mit diesem ständigen Versagen um, sodass wohl jeder, Kind wie Erwachsener, sich davon eine Scheibe abschneiden kann. Im zweiten Teil der Geschichte, bei der Superhelden-AG, geht es dann super-phantastisch zu, was für meinen (zugegebenermaßen erwachsenen) Geschmack reichlich übertrieben und abgedreht, für Kinder aber bestimmt spannend und unterhaltsam ist. Das Cover ist ansprechend und farbenfroh gestaltet, wenn es sich auch an den derzeitigen Trend ziemlich anpasst. Schade, dass im Buchinneren keine größeren Illustrationen zu finden sind.  

    Mehr
  • Unterhaltung mit 2 Stolpersteinen

    Super Sarah
    MelC

    MelC

    28. April 2016 um 16:39

    Super Sarah ist der Tollpatsch der Familie und leidet sehr unter ihren Unzulänglichkeiten. Als sie einen Schwimmwettbewerb überraschend gewinnt gerät sie an eine Super Helden AG, die davon überzeugt ist, dass auch Sarah Superkräfte besitzt. Erst bei einer bedrohlichen Mission stellt sich heraus, was Sarah wirklich kann. Insgesamt hat das Buch einen witzigen, flüssigen Schreibstil, den auch Kinder sicher genießen werden. Sarah ist eine sympathische Figur , mit der man sich leicht identifizieren kann. Auch die Idee, bewusst auf eine Mädchen-Heldin zu setzen, gefällt mir gut. Die Autorin tummelt sich souverän mit den Lesern in der fantasievollen Heldenwelt und es macht Spaß ihren konsequenten Ideen und den feinen Details zu folgen. Die Kapitel werden mit ganz interessanten Zitaten eingeleitet, die zwar wenig mit den Kapiteln zu tun haben, aber teils sogar philosophisch anmuten. Zwei Stolpersteine hat der Roman, die ich zumindest als Erwachsene wahrnehmen, auch wenn es die jungen Leser nicht stören mag: 1. Der böseste der Superhelden trägt den Namen Tsunami und droht etliche Menschenleben in den Tod zu reißen. Ich war an dieser Stelle, sagen wir mal irritiert, da natürlich verschiedene Bilder von realen Tsunamis immer noch präsent sind und ich diese Parallele in einem heiteren Kinderbuch unpassend finde. 2. Es stellt sich heraus, dass Sarahs Superkraft das spiegeln der Kräfte der anderen Helden ist. Die Idee finde ich grundsätzlich sehr pfiffig und diese Superkraft mag auch wirklich hilfreich sein, aber ich war wirklich enttäuscht. Gerade Sarah, die von Selbstzweifeln geplagt ist, wie sie sicher einige Leser bei sich selbst kennen, hätte ich eine sehr individuelle Kraft und Stärke gewünscht, die aus ihr herauskommt. Vielleicht ist das zu pädagogisch, aber junge Mädchen, die nur das Spiegeln, was die Außenwelt in sie hineinproduziert gibt es in der realen Welt schon genug. Insgesamt ein heiterer Lesespaß, der auf Fortsetzung hoffen lässt, wenn man dem Buch keine pädagogische Wirkung beimessen möchte.

    Mehr
  • Begeisterung hält sich in Grenzen

    Super Sarah
    tinirini77

    tinirini77

    07. March 2016 um 10:59

    Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen 3 Kindern gelesen (9, 8 und 6 Jahre alt) und bin leider etwas enttäuscht. Das Cover fand ich total süß, den Titel auch und ebenso die Leseprobe. Allerdings hat sich meine Freude über das Buch während dem Lesen nicht halten können. Vielleicht sind meine Kinder auch noch zu jung dafür? Ich hatte nämlich den Eindruck, dass sich sogar mein fast 10-jähriger Sohn schwer getan hat mit der teilweisen Komplexität der Sätze und dem Ausdruck, das beides meiner Meinung nach eher für ältere Kinder passen würde. Wir hatten trotzdem ein paar nette Lesestunden zu viert, aber einen weiteren Band würde ich davon nicht mehr lesen wollen.

    Mehr
  • Super Sarah

    Super Sarah
    Hanz

    Hanz

    29. February 2016 um 18:53

    Das Jugendbuch "Super Sarah - Willkommen im Club der Superhelden" von A. B. Saddlewick aus dem Hause KeRLE ist ein fulminant lustiges und verrücktes Buch, welches von seiner quirlig, tolpatschigen Protagonistin Sarah lebt. Sarah ist ein Mädchen, die alles außer Rand und Band bringt, woimmer sie auch auftaucht. Kein Verein und keine Veranstaltung ist vor ihr sicher. Iregdnwann wird sie in den "Club der Superhelden" eingeladen, der den Stein zum Rollen bringt. Doch was ist Sarahs Superkraft? Ein tolles Buch für die Kleinen und alle, die im Herzen jung geblieben sind und auch ihren Spaß an Jugendliteratur haben. Der Schreibstil ist einfach gehalten, sodass die Kinder beim Lesen nicht überfordert werden. Schwierige Wörter bzw. Redewendungen werden in Fußnoten erklärt. Das Cover ist, ich nenne es mal, typisch Jugendbuch. Bunt, quietschig und auffällig. Ich finde es passt zum Inhalt und ist deswegen stimmig. Insgesamt ein gelungenes Buch.

    Mehr
  • Ein wunderschönes Kinderbuch

    Super Sarah
    MelaKafer

    MelaKafer

    27. February 2016 um 13:37

    Sarah ist ein ausgesprochen nettes und liebenswertes Mädchen. Sie hat nur ein Problem. Sie ist, wie sie sich auch selbst bezeichnet, der größte Tollpatsch aller Zeiten. Kein Missgeschick, dass ihr noch nicht passiert ist. Ihr treu zur Seite steht trotz allem ihre Freundin Kelly. Eine Freundin, wie sie sich jedes Mädchen nur wünschen kann. Als Sarah Kelly aus einer brenzligen Situation retten will, passiert ihr, wie kann es anders sein, wieder ein Missgeschick. Das macht Ben auf Sarah aufmerksam. Er glaubt, in ihr eine Superheldin zu erkennen und lädt sie zu einer geheimen AG ein. Hat Sarah wirklich Superkräfte und wenn ja, welche? Super Sarah ist ein wunderschön geschriebenes Kinderbuch. Das Buch ist spannend, aber auf eine für Kinder perfekt ausgewogene Art und Weise. Werte wie Freundschaft, Fairness und Rücksichtnahme auf die Gefühle anderer werden groß geschrieben. In den Einschüben aus dem Handbuch "fliegen lernen" stecken kleine, kindgerecht verpackte Lebensweisheiten, die jungen Lesern Mut machen. Für dieses tolle Buch gibt es von mir 5 Sterne.

    Mehr
  • Tollpatsch oder nicht?

    Super Sarah
    Marion2505

    Marion2505

    19. February 2016 um 16:53

    Inhalt: Das Buch "Super Sarah - Willkommen im Club der Superhelden" von A.B. Saddlewick handelt von Sarah Adams, die ein echter Tollpatsch ist. Egal, was sie anpackt, es scheint immer schief zu gehen. Sie ist aus diversen Schul-AGs schon rausgeflogen, da es immer eine Katastrophe gab, wenn sie mitgemacht hat. Auch ihre aktuelle AG, die Turmsprung-AG, scheint ein Flop zu werden, denn eigentlich traut sich Sarah gar nicht vom Sprungturm runterzuspringen. Als ihre beste Freundin aber Probleme auf dem Sprungbrett bekommt, klettert sie beherzt den Sprungturm hoch und landet letztendlich doch im Becken. Nach ihrem Sprung wird sie von Ben angesprochen, der behauptet, sie müsse unbedingt in seine AG kommen. Sie heißt "Fliegen lernen" und Ben schwört, dass Sarah "besondere Fähigkeiten" hat. Nun geht es daran, herauszufinden, welche Superkräfte Sarah hat. Schreibstil: Der Schreibstil ist leicht und flüssig, so dass sich das Buch sehr angenehm lesen lässt. Auch gefällt mir gut, dass ich als Leser immer wieder Sarahs Gedanken lesen kann, die mich meistens sehr amüsiert haben.  Meine Meinung: Es handelt sich um ein schönes Kinderbuch, das oft sehr lustig geschrieben ist, aber auch Spannung bereithält. Sarah ist ein sympathisches Mädchen, das es nicht immer leicht hat und einfach nur dazu gehören möchte. Ob sie letztendlich Superkräfte hat oder nicht, werde ich nicht verraten. Meine Kinder und ich hatten viel Spaß beim Lesen dieses Buches und freuen uns schon auf den 2. Teil!

    Mehr
  • Schöne spannende Geschichte

    Super Sarah
    nodi

    nodi

    19. February 2016 um 11:25

    Sarah hält sich für einen großen Tollpatsch, da will sie ihre Freundin beim Turmspringen vom Sprungturm holen und fällt doch selbst ins Wasser. Daraufhin lädt Ben, ein Mitschüler, sie ein an der Superhelden-AG teilzunehmen. Sarah fühlt sich dort völlig fehl am Platz. Die Geschichte um Super Sarah ist flüssig geschrieben und lässt sich sehr leicht lesen. Die tollpatschige Sarah hat man schon gleich zu Beginn des Buches ins Herz geschlossen. Ein nicht perfektes Mädchen als Heldin in einer Geschichte, damit können sich bestimmt sehr viele junge Leser indentifizieren. Hier geht es um Freundschaft, Mut und um eine Menge Missgeschicke und Fettnäpfchen, in die Sarah immer wieder gerät. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Es ist spannend geschrieben, teils musste ich schmunzeln aber man fiebert auch immer wieder mit Sarah mit. Es wurde mir auch nie langweilig, immer wieder neue Wendungen konnten mich stets aufs Neue fesseln. Ein schönes und spannendes Buch für Kinder mit einer sehr sympathischen Heldin, die uns auch zeigt, was Freundschaft und Zusammenhalt bedeuten.

    Mehr
  • ...meine 9-jährige Tochter ist völlig begeistert!

    Super Sarah
    mamamal3

    mamamal3

    15. February 2016 um 13:10

    Sarah ist wohl der größte Tollpatsch der Schule. Wenn es ein Fettnäpfchen gibt, in das man treten könnte- sie ist sofort und zuverlässig mittendrin! Hinfallen, etwas versehentlich in Brand stecken, sich bis auf die Knochen vor anderen blamieren? Leider hat Sarah all das schon erlebt. Sie hat es auch bei ihren Mitschülern nicht immer leicht, wird gehänselt oder fliegt immerfort aus verschiedenen Arbeitsgruppen. Als es dann beim Turmspringen (vor Publikum) zur Beinah-Katastrophe kommt, geschieht allerdings etwas noch Seltsameres- sie bekommt eine persönliche Einladung zu einer ganz besonderen AG: Fliegen lernen. Zuerst glaubt sie an einen Streich, doch als sie hinter das Geheimnis kommt, weiß sie wirklich nicht mehr, was sie dazu sagen soll! Es gibt Menschen mit Superkräften und sie selbst soll eine von ihnen sein? Das kann doch nicht stimmen! Sollte sie diesmal richtig liegen? -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Meine Tochter ist 9 und genau in der richtigen Zielgruppe für dieses Buch. Sie ist bereits großer Fan der "Monster Mia"-Bücher derselben Autorin. Hier ist die Spannung wirklich vom ersten Moment an da und zieht sich bis zum Ende. Viel zu schnell ist das Buch durchgelesen. Wir freuen uns beide schon auf die Fortsetzung! :-)

    Mehr
  • Der Mittelteil zieht sich leider ein wenig, trotzdem ein schönes Buch.

    Super Sarah
    Johannisbeerchen

    Johannisbeerchen

    14. February 2016 um 23:04

    Meinung: Dank vorablesen durfte ich dieses Buch schon lesen und habe es innerhalb weniger Stunden beendet. Egal, wo Sarah hingeht und egal was sie macht, um sie herum bricht die Welt in Chaos aus. Selbst ihre Haare lassen sich nicht in einen Dutt zwängen, sondern springen munter raus. Aber als Sarah ihrer Freundin Kelly helfen will und dabei selbst beim Turmspringen eine gute Figur abgibt, wird Ben auf sie aufmerksam, der sie zur Fliegen-lernen-AG einlädt. Denn angeblich hat Sarah Superkräfte. Die Geschichte beginnt vielversprechend und Sarah wird auch direkt im zweiten Kapitel von Ben angesprochen. Aber dann verliert sich Sarah öfter in Gedanken, dass sie gar kein Superheld sein kann und bis dann entdeckt wird, was Sarah kann, dauert es bis zum Ende. Mir hätte ein veränderter Plot besser gefallen, wenn Sarah sich nicht so sehr in Gedanken verlieren würden, sondern mehr Taten gefolt hätten. Das Ende selbst gefiel mir gut, hätte es mir aber auch länger gewünscht. Das Buch bespricht auch die Themen Freundschaft und wie es ist, wenn man sich immer nur fehl am Platz fühlt. Einfühlsam erzählt der Autor, wie sich Sarah mit den anderen Superhelden anfreundet, aber trotz Geheimhaltung auch ihre beste Freundin Kelly nicht verlieren möchte. Der Schreibstil ist kurzweilig und einfach gehalten. Wäre ich jedoch jünger gewesen hätte ich mich im Mittelteil schnell gelangweilt, da wirklich nichts Spannendes passiert. Fazit: Der Mittelteil zieht sich leider ein wenig, trotzdem ein schönes Buch.

    Mehr
  • Super Sarah

    Super Sarah
    zitroenchen76

    zitroenchen76

    14. February 2016 um 10:09

    Super Sarah ist ein Kinderbuch ab 9 Jahren. Sarah ist der Tollpatsch schlecht hin. Egal wo sie ist, passiert etwas schlimmes. Sie stürzt, zündet sich an, setzt alles unter Wasser.... Sie passt nicht in ihre sportliche vollkommene Familie, sie passt in keine Schul Ag und wird von den anderen Schülern gehänselt. Nur ihre Freundin Kelly hält zu ihr. Wo ist Sarahs Platz? Als sie ihrer Freundin Kelly aus einer misslichen Lage hilft, kommt Ben auf sie zu und behauptet: Sarah wäre ein Superheld. Doch das kann doch gar nicht stimmen - nicht die tollpatschige Sarah! Und auch in der Superhelden Ag läuft es nicht so wie geplant... Ein wunderbares fesselndes Kinderbuch. Einfache, verständliche Sprache, sehr schönes Cover. Die Sprüche über den einzelnen Kapiteln haben mir besonders gut gefallen. Aussage des Buches: Jeder ist richtig so wie er ist und jeder ist etwas besonderes.  Absolut fünf Sterne.

    Mehr
  • Super Sarah, willkommen im Club der Superhelden

    Super Sarah
    Pixibuch

    Pixibuch

    10. February 2016 um 12:28

    Sarah ist ein liebenswertes, aber total schusseliges Mädchen. Alles was sie anfängt, endet im Chaos. Beim Bogenschießen hat sie beinahe den Lehrer getroffen, beim Schulkochen ging die Küche in Flammen auf. Sie flog deswegen aus allen Schul-AGs. Nun ist sie beim Turmspringen dabei. Aber allen Unkenrufen zum Trotz gelingt ihr ein fabelhafter, erstklassiger Sprung. Aber nicht, weil sie das kann, sondern weil sich eine Biene in ihrem strubbeligen und lockigem Haar verfangen hat. Sie ist vor lauter Panik gesprungen. Dies sieht der gutaussehende Ben und lädt sie in die Superhelden AG ein. Natürlich ist ihre Mutter dafür Feuer und Flamme und fährt ihre Tochter gleich dort hin. Und da sieht Sarah einige ihrer Schulkameraden. Einer kann fliegen, die andere versteht die Sprache der Tiere. Dies kann sie alles nicht. Trotz aller Versuche der AG, ihr Wundertalent zu entdecken, klappt es nicht. Doch dann ist Sarahs beste Freundin in Gefahr und sie wird von dem Bösewicht Tsunami gekidnappt. Sarah hat aber so viel Mut, sie entkommt dem bösen Helden und rettet ihre Freundin und noch viele andere Menschen und die Welt vor einer Katastrophe. Die tollpatschig Sarah ist über sich selbst hinausgewachsen. Das Buch ist in einer verständlichen Sprache geschrieben und hat kurze, kindgerechte Kapitel. Am Anfang eines jeden Kapitels und auch am Ende ist eine Zeichnung angebracht, was alles etwas auflockert. Auch die Schrift ist in schöner Größe. Das Buch ist für Kinder ab 8 Jahre geeignet und es zeigt, dass in jedem Kind ein kleiner Held steckt, man muss nicht unbedingt alles gut können. Es reicht schon, wenn man bereit ist, anderen zu helfen, wenn sie in Not sind. Das Cover ist farbenfroh und lustig gezeichnet und auf den beiden ersten und letzten Doppelseiten sind die Kinder mit ihren Decknamen abgebildet.

    Mehr
  • Mädchenunterhaltung

    Super Sarah
    Alex1309

    Alex1309

    09. February 2016 um 15:15

    Sarah ist ein tollpatschiges Mädchen, das sich selbst nichts zutraut. Alles was sie bisher an schulischen Aktivitäten versucht hat, ist aufgrund ihrer Tollpatschigkeit gescheitert. Und jetzt soll ausgerechnet sie an einer geheimen Superhelden-AG teilnehmen zu der sie der süße Ben eingeladen hat. Er glaubt nämlich an die Superkräfte in Sarah, sie hat erhebliche Zweifel, ob sie wirklich dabei sein sollte und das ohne jegliche Superkräfte, oder hat sie vielleicht doch welche? Schon der Klappentext des Buches hat mich angesprochen, auch wenn ich nicht zur eigentlichen Zielgruppe dieses Buches gehöre. Aber es eignet sich auch hervorragend zum Vorlesen oder dann, für ältere Kinder, zum selbst lesen. Es ist lustig und kindgerecht geschrieben und auch die kleinen Bildchen und Zitate vor den Kapiteln fand ich sehr schön. Das Cover zieht, vor allem kleine Mädchen in den Bann und ist sehr schön gestaltet. Kleine, vor allem weibliche Leseratten, oder solche die es werden wollen zieht das Buch in seinen Bann und kann einige unterhaltsame Stunden bescheren. Die Mädels können sich sicherlich gut in Sarah hineinversetzen, denn ein gewisses Maß an Schussligkeit steckt wohl in fast jedem oder jeder. Ich kann das Buch empfehlen und finde es sehr gelungen, bin auch gespannt, ob es eine Fortsetzung der Abenteuer rund um Sarah gibt.

    Mehr
  • Eine kleine Superheldin

    Super Sarah
    Bibliomarie

    Bibliomarie

      Sarah ist ein Schussel, alles was sie anfasst geht kaputt, sie kann kaum einen Schritt gehen ohne eine Katastrophe auszulösen. So sieht sie ihrem Auftritt in der Turmspring AG der Schule mit gemischten Gefühlen entgegen. Aber zuerst muss sie ihrer besten Freundin Kelly helfen, die oben steht und nun weder springen noch zurückgehen kann, weil sie sich vor der Höhe fürchtet. Sarah überwindet sich und hilft ihrer Freundin, doch wie kann es anders sein, sie stolpert vom Sprungbrett – und meistert einen eleganten Kopfsprung. Kurz darauf erhält sie die Einladung zu einer erstaunlich ungewöhnlichen Schul – AG. Ich habe dieses Buch zweimal gelesen, beim zweiten Mal mit einer kleinen Gruppe 7- 8 jähriger Kinder im Rahmen der Lesepatenschaft. Mein erster Eindruck war gemischt, die kleine Sarah wird sehr nett geschildert und in ihrem Missgeschicken kann sich jedes Kind wiederfinden. Dazu ihre Fröhlichkeit, die ansteckend wirkt. Aber es gibt Abschnitte, die ich nicht unbedingt altersgerecht fand und manchmal nur albern. Beim Vorlesen habe ich eine ähnliche Erfahrung gemacht, Sarahs Abenteuer am Sprungturm oder in der Testkammer haben alle Kinder gefesselt, bei der Schilderung der geschwisterlichen Reibereien hatte viele Kinder ähnliche Erlebnisse. Aber einiges musste ich den Kindern auch erklären. Telekinese, Telepathie, die Sprüche der Weisheit aus dem Handbuch usw, das war für die Kinder nicht so spannend. Das Sarah aber trotz aller Unfälle nicht aufgibt und endlich ihre wirkliche Stärke und Superkräfte erkennt, fanden alle Kinder wieder klasse. Das Buch ist eine wirklich hübsche Geschichte mit einer Botschaft, die Kinder schon ab ca 8 Jahren verstehen und mit deren Hauptfigur, der fröhlichen, tollpatschigen Sarah, sie sich gut identifizieren können.  Das manches zu Fragen anregt oder begleitet gelesen werden sollte, ist eine gute Gelegenheit für Eltern, gemeinsam mit ihrem Kind das Buch zu entdecken.

    Mehr
    • 2
  • weitere