Neuer Beitrag

ac_scharp

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Hallo liebe LovelyBooks-Community,

heute möchte ich meinen ersten Roman vorstellen.

Die Idee dazu kam mir, als in unserer Region eine Bürgerinitiative gegen den Bau einer forensischen Psychiatrie ins Feld zog.
Aber es ist nicht immer einfach, mit Nachbarn, Freunden und Bekannten für eine gemeinsame Sache zu kämpfen.
Vor allen Dingen, wenn man sich schon vorher nicht immer einig war.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich auf dieser vergnüglichen Reise durch den fiktiven Ort Muckeringen begleitet.

Die Bewerbungsphase endet einen Tag vor Heiligabend. Ich verschicke die Bücher dann direkt nach Weihnachten.
Wenn jemand stattdessen lieber eine EPub- oder Mobi-Datei möchte, ist das kein Problem.

Klappentext:

Eine Geschichte über fehlendes Vertrauen, Autonome und einen komischen Vogel

Muckeringen ist in Aufruhr. Der Bau einer Biogasanlage bedroht die Idylle. Entschlossen nehmen die Einwohner den Kampf gegen den Betreiber auf. Aber ihr Gegner ist bereits näher, als sie glauben.

Der kollektive Widerstand lässt die trügerische Idylle immer weiter bröckeln, bis einige das Wesentliche aus den Augen verlieren.

Muckeringen ist das Abziehbild einer Gesellschaft, die es in ihrer Winzigkeit nicht mehr allzu häufig gibt. Ein amüsanter Mikrokosmos der Eitelkeiten.



Herzliche Grüße
A.C. Scharp

Autor: A. C. Scharp
Buch: Gas und Galle

Fredelina

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Hallo Frau Scharp, das Buch hört sich für mich sehr interessant an. Bei dem Wort Psychiatrie gehen gleich die Vorurteile los und wenn sie forensisch ist, dann um so mehr. Geht davon Gefahr aus oder ist dies eine notwendige und wichtige Einrichtung? Und wer möchte diese schon in seiner Nähe haben... Ich bin neugierig, wie die Nachbarn dazu vorgehen und würde mich daher über dieses Buch sehr freuen.

SaintGermain

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Tolles Cover und die Inhaltsangabe klingt teilweise sehr satirisch/ironisch. Wäre gern dabei

Beiträge danach
231 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

louella2209

vor 3 Tagen

Fazit und Rezensionen

Meine Rezension ist nun erstellt und erscheint auch bei amazon.

Vielen Dank, das ich mitlesen durfte. Mir gefiel der schnippische und sarkastische Humor und fand das Buch insgesamt sehr unterhaltsam. Ich wünsche weiterhin noch viel Erfolg!

https://www.lovelybooks.de/autor/A.-C.-Scharp/Gas-und-Galle-1402509735-w/rezension/1413984980/

SaintGermain

vor 3 Tagen

Cover

Tolles Cover, sehr auffällig, gefällt mir gut.

SaintGermain

vor 3 Tagen

Bewerbung und Vorstellung
Beitrag einblenden

Sorry hat etwas länger gedauert, aber werde in Kürze mit dem Buch beginnen.

ac_scharp

vor 3 Tagen

Bewerbung und Vorstellung
Beitrag einblenden

SaintGermain schreibt:
Sorry hat etwas länger gedauert, aber werde in Kürze mit dem Buch beginnen.

Gar kein Problem. Herzlich Willkommen!

SaintGermain

vor 16 Stunden

Teil 1: S.5 bis S.70
Beitrag einblenden

Mich haben die vielen Namen und die Infos über sie auch etwas durcheinandergebracht, hoffe ich kenne sie bald alle auseinander (mithilfe der Liste vielleicht).
Bisher bin ich etwas zwiegespalten, da der Humor (zumindest bisher) doch eher subtil ausgefallen ist.
Dafür hab ich mich mittlerweile an die Schriftgröße gewöhnt, die mir am Anfang etwas klein erschien.
Mal sehen wie es weitergeht.

freddy06

vor 2 Stunden

Fazit und Rezensionen

Beginnen möchte ich mein Fazit mit dem Positiven: Die Autorin schreibt gut, unterhaltsam und spannend. Die Personen sind - zumindest nach den ersten Startschwierigkeiten wegen der zu schnell nacheinander auftauchenden vielen Menschen - auch lebendig geworden, die Dialoge waren es ebenfalls. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Und am Ende des Buches wusste ich auch, was aus jeder Person geworden ist - nicht immer eine Selbstverständlichkeit.

Aber: Meine Erwartungen an das Buch wurden leider nicht erfüllt. Aufgrund des Titels, des Covers und der Inhaltsangabe bin ich davon ausgegangen, dass es tatsächlich vorrangig um den Kampf gegen eine geplante Biogasanlage geht. Doch nach dem Lesen des Buches weiß ich über diese Anlagen genauso viel bzw. wenig wie vorher.
Die Autorin antwortet auf die diesbezüglich hier vorgebrachte Kritik: "Das eigentliche Thema ist nicht das Biogas, sondern der Kampf, der untereinander entbrennt, während man sich bemüht, gemeinsam zu kämpfen".
Eine gute Idee, eigentlich. Man könnte sich vorstellen, dass sich der eine oder andere im Verlauf des gemeinsamen Kampfes gegen die Anlage plötzlich auf die andere Seite schlägt - weil er sich von guten Argumenten überzeugen lässt, weil er sich hat bestechen lassen, weil er plötzlich ungeahnte Vorteile für sich selbst sieht, weil er sich in jemanden von der Gegenseite verliebt...
Aber das Einzige, was in Muckeringen wirklich entbrennt, ist der Trieb diverser Dorfbewohner. All diese Seitensprünge und auch die Morde - nichts davon steht wirklich im Zusammenhang mit dem geplanten Bau. Es geht im Grunde nur um unglückliche Ehen und Eifersucht. All das wäre vermutlich auch hochgekommen ohne die geplante Anlage.

Mein Fazit lautet deshalb: Auf amüsant geschriebene Weise das Buchthema leicht verfehlt.

Eine Anmerkung noch zum "Technischen": Hier wurde mehrfach die zu kleine Schrift moniert. Mein Eindruck ist eher, dass der Zeilenabstand zu eng gewählt wurde. Und einen bündigen Außenrand (Blocksatz) halte ich für das optische Beruhigen eines Textes für unerlässlich. Dann lieber mal ein kleines "Loch" im Text in Kauf nehmen...

freddy06

vor 2 Stunden

Fazit und Rezensionen

Und hier die Rezension...

https://www.lovelybooks.de/autor/A.-C.-Scharp/Gas-und-Galle-1402509735-w/rezension/1415086880/

Neuer Beitrag