Neuer Beitrag

lieschenkay

vor 2 Jahren

Ich habe dieses Buch in binne zweier Tage. Ich habe dieses Buch nicht nur gelesen sondern es regelrecht verschlungen. Es ist ein Buch was trotz diesem sehr traurigen Thema mit sehr viel Humor gestaltet ist. Man schwankt oft zwischen Lachen und tiefer Trauer die man gegenüber der Personen verspürt. Das ist mein erstes Buch zu diesem Thema aber ich würde trotzdem sagen das es das Thema auf den Punkt bringt und man mit diesem Buch auch viel entnimmt hinsichtlich der betroffenden Personen. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl ich sitze mit in dem Raum und erlebe alles live. Ich hatte auch ein Krebsfall in meiner Familie und habe jetzt das Gefühl diese Person besser zu verstehen. Es ist echt ein Bombe Buch was man nicht mehr aus der Hand nehmen will. Ich empfehle es weiter, an Menschen die sich diesem Thema nähern wollen oder eine Person mit Krebs besser verstehen wollen.

PS: Die Story ist sehr schön dargestellt, auch mit den wechselnden Charakteren und es ist ein toller Jugendroman, der  nicht nur die Liebe und Fürsorglichkeit  in den Vordergrund stellt, sondern auch die Probleme die der Krebs mit sich zieht .

Autor: A. J. Betts
Buch: Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

Maybesomeday

vor 2 Jahren

Hallo lieschenkay!
Auch ich habe das Buch gestern gelesen und war schwer beindruckt. Ich habe vorher schon ein paar Romane über Krebs gelesen, doch sie hatten nie ein Happy End. Ich bin froh jetzt mal ein Buch zu lesen, bei dem es immerhin noch Hoffnung auf ein Happy End nach dem Buch gibt. Auch ich habe Bekannte, die Krebs hatten und ich finde mit Büchern über Krebs sollte man Hoffnungen schenken und keine Ängste schüren. Daher stimmte ich deiner Ansicht über diesen Roman vollkommen zu. Zusätzlich finde ich "die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" aber auch sehr lehrreich.
Viele Grüße
maybesomeday

Neuer Beitrag