Neuer Beitrag

jessiiixoxo

vor 3 Monaten

(2)

www.jessiiixoxo.blogspot.de

 I N H A L T 

Liebe ist stärker als jede Statistik. 

Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Diagnose: Krebs. Gefühlszustand: isoliert und allein. Im normalen Leben hätten sie wahrscheinlich nichts miteinander zu tun. Aber im Krankenhaus gelten andere Regeln. Man braucht Kraft, um die Zeit dort durchzustehen. Und noch mehr Kraft, um in die normale Welt zurückzukehren. In einer dieser Welten braucht Zac Mia. Und in der anderen braucht Mia Zac. Oder vielleicht brauchen sie sich gegenseitig. Jetzt und für immer. (www.lovelybooks.de)

Z I T A T 

“So wenig Held wie ich ist sonst niemand. Ich bin nicht freiwillig in diesen Krieg gezogen. Die Leukämie, diese blöde Sau, hat mich zwangsrekrutiert.”

( Zitat aus 'Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe')

 C O V E R 

Ich finde das Cover super schön, trotz, dass es so schlicht gehalten ist.

Die Blume hat in dem Buch auch eine tolle Bedeutung, was ich allerdings nicht verraten möchte, da ich sonst spoilern würde und das mache ich auf meinem Blog nicht! :D

Was mir auch besonders gut gefällt sind die dezenten Verschnörkelungen im Hintergrund, die einem erst beim genauen Hinsehen auffallen.

T I T E L 

Der Titel ist meiner Meinung nach super ausgewählt, da ich ihn direkt damit verbinden würde, dass die Protagonisten denken, es sei nicht möglich Liebe zu spüren, wenn man sterbenskrank ist.

Diese Widersprüchlichkeit des Titels löst sich im Buch allerdings im Laufe der Geschichte auf, was ich sehr schön finde.

A U T O R I N 

Die Autorin, australischer Herkunft, unterrichtet in Krankenhäusern, wozu sie auf die Geschichte ihres Buches gekommen ist.

A.J. Betts lebt in Perth und gewann den Prize for Young Adult and Children's Writing.

E I G E N E   M E I N U N G 

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen.

Viele vergeichen es mit 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter', was ich allerdings nur als Film geschaut habe.

Von der Story her würde ich eher zu 'Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe' tendieren, da es mich mehr erreicht hat - trotz dass die Hauptdarstellerin von Das Schicksal... eine meiner Lieblinge ist.

Ich habe bewundert, wie Betts es geschafft hat, dass Zac & Mia von Fremden zu sich Liebenden wurden, trotz, dass beide Todkrank sind und völlig verschiedene Persönlichkeiten sind, die es fast unmöglich machen.

Doch, da sie das gleiche Schicksal tragen, lernen sich die Beiden auf einer ganz anderen Ebene kennen, wie es 'normale' Menschen tun.

Sie können sich quasi ohne Worte verstehen und nachempfinden, was für Ängste sein Gegenüber hat.

Ich habe schon einige Bücher gelesen, in denen es um unheilbar kranke Jugendliche oder Kinder geht und diese reißen mich immer besonders stark mit, da ich es unglaublich schrecklich finde, dass man sterben muss, ohne dass man sein Leben wirklich leben konnte.

Allerdings ist das Buch nicht nur traurig, sondern an einigen Stellen sehr humorvoll - sodass der Leser auch mal etwas zu lachen hat - natürlich alles der Situation angepasst und nichts unangebrachtes.

Ganz besonders hat mir die Stelle im Buch gefallen, in der beide Jugendliche aus dem Krankenhaus entlassen wurden und sie sich ein Leben außerhalb aufbauen müssen.

Das besondere in diesem Buch ist, dass der Krebserkrankung nicht die Überhand gegeben wird, sondern die unvergleichliche Freundschaft bzw. Liebe zwischen Mia und Zac in den Vordergrund rückt, sodass man machmal denkt, dass die beiden eigentlich ganz normale Teenager mit alltäglichen Problemen sind.



Autor: A. J. Betts
Buch: Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
Neuer Beitrag