A. J. Grayson Boy in the Park – Wem kannst du trauen?

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Boy in the Park – Wem kannst du trauen?“ von A. J. Grayson

Ein kleiner Junge verschwindet. Am helllichten Tag wird er aus dem Botanischen Garten in San Francisco entführt. Der einzige Zeuge des Verbrechens ist Dylan, der dort eigentlich in Ruhe seine Mittagspause verbringen wollte. Die Polizei tappt im Dunkeln, und so entschließt sich Dylan, auf eigene Faust nach dem Kind zu suchen. Je weiter er dabei ins kalifornische Hinterland dringt, je näher er dem Versteck zu kommen scheint, desto verstörender und blutiger werden seine nächtlichen Albträume. Sie zwingen Dylan dazu, sich seiner eigenen düsteren Vergangenheit zu stellen.

Leider ist verdammt schnell klar, was hier eigentlich Sache ist. Schade, zu simpel!

— Wortteufel

Toller Schreibstil, toller Erzähler, zur Mitte hin etwas verwirrend und nicht mehr so packend wie der Anfang.

— Luiline

Gut konstruiert, wenn auch etwas vorhersehbar. Gute Hörbuchunterhaltung.

— Gruenente

In dem Buch ist nichts, wie es zunächst scheint. Es hat mich komplett überzeugt und lässt mich ein wenig sprachlos zurück.

— eulenmatz

Unglaubich spannender, packender und flüssig geschriebener Thriller! Man wollte immer weiterhören und das Ende war perfekt!

— LadyOfTheBooks

Stöbern in Krimi & Thriller

Die linke Hand des Bösen

Bodenständiger deutscher Krimi-Wälzer, der leider erst zum Ende spannend wird.

vanessabln

Zorn - Lodernder Hass

Das Buch war wiedermal Top. Ich weiss nun endlich auch wie unser lieber dicker Schröder mit Vornamen heißt, nein ich verrate es nicht.Lesst

Mona-Berlin

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Eine spannende Handlung, interessante und authentische Charaktere, unerwartete Wendungen und ein packender Schreibstil - was will man mehr?

Flaventus

Schatten

unglaublich spannend - freue und hoffe sehr auf eine Fortsetzung!

cassandrad

Dominotod

Ein fesselnder Krimi, mit nordischem Flair, der absolutes Suchtpotential hat.

RubyKairo

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

4,5 Sterne für einen unterhaltsamen Krimi der spannend und mit tollen Beschreibungen von Guernsey aufwartet.

Ladybella911

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungenes Debüt aber stellenweise sehr verwirrend

    Boy in the Park – Wem kannst du trauen?

    Luiline

    16. January 2017 um 20:28

    Heute gibt es eine Rezension zu dem Hörbuch "Boy in the Park" von A. J. Grayson. Gelesen wird das Buch von David Nathan, der auch viele Hörbücher von Stephen King vertont hat! Verlag: Argon Verlag / Hördauer: 8 Stunden, 33 Minuten / Übersetzung: Karl-Heinz Ebnet / ungekürzte Lesung / ISBN: 978-3839815052 / Preis: 13,99€ Inhalt: Ein kleiner Junge verschwindet. Am helllichten Tag wird er aus dem Botanischen Garten in San Francisco entführt. Der einzige Zeuge des Verbrechens ist Dylan, der dort eigentlich in Ruhe seine Mittagspause verbringen wollte. Die Polizei tappt im Dunkeln, und so entschließt sich Dylan, auf eigene Faust nach dem Kind zu suchen. Je weiter er dabei ins kalifornische Hinterland dringt, je näher er dem Versteck zu kommen scheint, desto verstörender und blutiger werden seine nächtlichen Albträume. Sie zwingen Dylan dazu, sich seiner eigenen düsteren Vergangenheit zu stellen. Meine Meinung: Zu diesem Hörbuch habe ich vor allem wegen dem Sprecher David Nathan gegriffen, denn er ist mein Lieblings-Hörbuchsprecher. Zu dem Buch gibt es gespaltene Meinungen und ich wollte mir nun selbst ein Bild machen. Mit 8,5 Stunden hat das Hörbuch auch eine angenehme Länge, nicht zu kurz und nicht zu lang. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Perspektive von Dylan erzählt, der seine Mittagspause immer im Botanischen Garten des Golden Gate Parks verbringt und dabei einen kleinen Jungen beobachtet. In manchen Kapiteln sind wir bei einem Verhör eines Mannes namens Joseph und die beiden Perspektiven haben erstmal nichts gemeinsam. Erst am Ende wird dies aufgelöst. Beim Hören war es nicht immer ganz einfach die Teile sofort auseinander zu halten und man musste schon sehr aufmerksam zuhören. Teilweise weiß man nicht was Realität ist und was nicht. Besonders gut hat mir der Schreibstil des Autors gefallen und David Nathan hat die Geschichte wieder sehr gut vertont. Der Autor versucht einen in die Irre zu führen und den Leser zu verwirren. Die Spannung ist von Anfang an sehr hoch, flacht zur Mitte hin vielleicht kurz ab aber zieht sich ansonsten kontinuierlich durch die Geschichte. Teilweise haben sich die Ereignisse zum Ende hin überschlagen und ich konnte de Geschichte nicht immer ganz folgen. Beim Lesen wäre dies wahrscheinlich etwas einfacher gewesen, als beim Zuhören. Ich kann mir aber vorstellen, das Buch irgendwann nochmal zu lesen, um dann mit mehr Aufmerksamkeit und gezielter zu lesen. Fazit: Für ein Debüt ist das Buch wirklich sehr gelungen und auch die Hörbuchversion hat mir sehr gut gefallen. Einen Stern ziehe ich ab, da ich nicht immer ganz folgen konnte und es am Ende doch etwas verwirrend war. Daher gibt es von mir 4 Sterne!

    Mehr
  • Abgründe

    Boy in the Park – Wem kannst du trauen?

    HK1951

    18. September 2016 um 09:49

    Dylan wird in seiner Mittagspause Zeuge, wie ein kleiner Junge aus dem Botanischen Garten in San Francisco entführt wird. Da die Polizei keine Spur zu haben scheint, beschließt Dylan, selbst zu recherchieren und kommt damit seiner eigenen Vergangenheit immer näher, die einen grausamen Doppelmord beinhaltet... „Ein Roman um Alptraum und Realität, um dunkelste Erinnerungen und menschliche Abgründe“ kann ich vollends „unterschreiben“. Die Geschichte an sich ist relativ düster, aber sehr gut geschrieben und hat ein Spannungspotential, das das Buch am Leben hält und den Leser an das Buch quasi schon bindet. Mir hat es sehr gut gefallen, was auch u.a. an Dylan lag, der eine sehr charismatische Persönlichkeit ist. Für mich hat er das Buch maßgeblich „getragen“. Ungewöhnlich, aber sehr gut gemacht. Mal was Anderes eben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks