A. J. Rich

 3.5 Sterne bei 38 Bewertungen

Alle Bücher von A. J. Rich

Dein letzter Tag

Dein letzter Tag

 (38)
Erschienen am 20.06.2016
The Hand That Feeds You

The Hand That Feeds You

 (0)
Erschienen am 07.07.2015

Neue Rezensionen zu A. J. Rich

Neu
TigerBaabys avatar

Rezension zu "Dein letzter Tag" von A. J. Rich

War in Ordnung
TigerBaabyvor 2 Monaten

Zwei Autorinnen, aus deren Feder an sich eine tolle Geschichte entstanden ist. Der Schreibstil war in Ordnung, dennoch tat ich mich schwer mich in Megan hinein zu versetzen, da mir ihre Emotionen teilweise nicht verständlich waren und überhaupt kein Tiefgang von Trauer für mich zu erkennen war. Der Fokus lag ganz gezielt darauf, alles hinter dem Geschehen herauszufinden. Und ich finde, man kann gegenüber einem Menschen, den man vor dem Geschehen noch geliebt hat, nicht direkt auf die Hassschiene wechseln, auch wenn dieser, wie sich raus stellte Mist gemacht hat, wäre ein Funken an verletzlichen Emotionen nicht zu viel gewesen. Und wahrscheinlich der Realität ein wenig näher getreten. 
Gut und überraschend fand ich, dass ich während der ganzen Story keinen richtigen Verdacht schöpfen konnte und echt überrascht war, wer hinter allem steckte. Damit habe ich absolut nicht gerechnet. Ein gut gestricktes Netz aus Manipulation. Leider kam die richtig intensive Spannung erst auf den letzten ca. 50 Seiten. 

Kommentieren0
2
Teilen
NicolePs avatar

Rezension zu "Dein letzter Tag" von A. J. Rich

Dein letzter Tag
NicolePvor 2 Monaten

Morgan macht eine grausame Entdeckung. Ihr Verlobter liegt furchtbar zugerichtet in ihrem Schlafzimmer. Ihre Hunde sind blutverschmiert, und es scheint so, als seien sie über Bennett hergefallen. Als Morgan seine Eltern über den Tod ihres Sohnes informieren möchte, stellt sie fest, dass Bennett ihr nur Lügen erzählt hat und es weitere „Verlobte“ gibt. Die kommen nach und nach ums Leben. Wann ist Morgan an der Reihe?

„Dein letzter Tag“ ist ein spannender Psychothriller, dessen Hauptfigur sehr passend an ihrer Abschlussarbeit über Opferpsychologie schreibt. Obwohl Morgan sich durch ihr Studium und ihre Graduierungsarbeit mit der menschlichen Psyche auseinandersetzt, verhindert dieses Wissen nicht, dass sie sich mit ihrer eigenen seelischen Gesundheit befassen muss.

Die Geschichte ist sehr spannend, da der Leser einerseits mit Morgan versucht herauszufinden, wer Bennett wirklich war. Andererseits setzt sich Morgan immer wieder mit dem Thema ihrer Arbeit auseinander. Immer wieder tauchen Paraellen zwischen den Geschehnissen und dieser Abschlussarbeit auf.

Der Roman wird aus Morgans Sicht erzählt. Dadurch wird eine gute emotionale Bindung zur Figur aufgebaut. Allerdings ist diese der Hauptcharakter, gegen den kein anderer Charakter eine Chance hat zu zeigen, was in ihm steckt.

Dieses Buch verursacht eine leichte Gänsehaut und lässt sich nur schwer aus der Hand legen. Wer gute Psychothriller mag, sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen.

Kommentieren0
2
Teilen
trollchens avatar

Rezension zu "Dein letzter Tag" von A. J. Rich

Zu zäh
trollchenvor einem Jahr

Dein letzter Tag
Herausgeber ist Blanvalet Taschenbuch Verlag (20. Juni 2016) und hat 352 Seiten.
Kurzinhalt: Du denkst, du kennst deine Liebsten. Aber erst der Tod deckt alle Geheimnisse auf ...

Als Morgan ihre Wohnung betritt, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt: Die Tür ist unverschlossen, der Fußboden mit roten Spuren bedeckt. Im Schlafzimmer liegt – grausam zugerichtet – die Leiche ihres Verlobten, daneben sitzen ihre Hunde, sie sind mit Blut verschmiert. Verzweifelt versucht Morgan, Bennetts Eltern ausfindig zu machen. Doch nichts, was Bennett ihr je über seine Familie, seine Arbeit, sein Leben erzählt hat, scheint zu stimmen. Stattdessen findet sie heraus, dass er zahlreiche »Verlobte« hatte, die plötzlich eine nach der anderen auf unnatürliche Weise ums Leben kommen … Ist bald auch Morgan an der Reihe?
Meine Meinung: Gut, es gibt schon mehr Thriller über solche Themen und ich habe auch schon bessere gelesen. Denn leider wurde ich sehr enttäuscht von dem Buch. Das erste Drittel passiert überhaupt nix in dem Buch, es wird nur erzählt von Morgan, die nur überlegt, was passiert sein könnte und was nicht. Leider bleibt da die Spannung auf der Strecke und deswegen habe ich das Buch nicht ausgelesen, denn es passierte überhaupt nichts. Es zieht sich so zäh hin, hat sehr viele Längen und es gibt kaum irgendwelche neuen Erkenntnisse oder Wendungen, die die Spannung erhöhen. Unter einem guten Psychothriller verstehe ich was anderes.
Mein Fazit: Abgebrochen, es gibt noch 3 Sterne, nicht mein fall, zu zäh!

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 74 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks