A. K. Grundig

 4.7 Sterne bei 19 Bewertungen
Autorenbild von A. K. Grundig (©Privat)

Lebenslauf von A. K. Grundig

Geboren 1987 in Ostdeutschland, inmitten der Umbruchszeit der ehemaligen DDR, wuchs A.K. Grundig in einer zerrissenen Welt auf, die sich langsam wieder annäherte. Ihre Eltern lehrten und ermöglichten ihr all das, was ihnen nicht mögich war: kritisches Denken und grenzenloses Reisen. Die Autorin erwarb Abschlüsse der Geographischen Wissenschaften und im Journalismus. Ihre Ausbildung sowie Aufenthalte an vielen Orten der Erde sensibilisierten A.K. Grundig für die Herausforderungen, denen wir uns als Gesellschaft stellen müssen. Über die Jahre hinweg verewigte sie ihre Gedanken auf Papierfetzen, die sie während ihrer Studienzeit zu einem Buch zusammenfasste. Verheiratet mit einem US-Amerikaner und Mutter eines Sohnes arbeitet sie gegenwärtig an den Fortsetzungen des Buches.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von A. K. Grundig

Neue Rezensionen zu A. K. Grundig

Neu

Rezension zu "Ich rette die Welt - aber erst mal eine rauchen" von A. K. Grundig

Highlight zum Nachdenken
_pfaffingers_bibliophilie_vor 2 Monaten

Worum geht´s?

Lea ist Kriegsreporterin und in den Krisengebieten der Welt zu Hause. Nach dem arabischen Frühling verschlägt es sie 2012 nach Syrien, wo sie den Beginn des Krieges hautnah miterlebt. Zwischen Soldaten, Bomben und Leichen versucht sie mit dem Kriegsfotografen Nathan den Sinn hinter dem Konflikt zu verstehen.


Meine Meinung:

Dieses Buch hat nur 250 Seiten, dennoch musste ich mir 3 Tage Zeit nehmen, um es in vollen Zügen zu genießen. Dies ist kein Buch, was man mal eben schnell weg lesen kann. Jede einzelne Seite, jedes geschriebene Wort musste ich erst einmal verdauen.

Es ist ein sprachgewaltiger, philosophischer und emotionaler Epos über die Entwicklung des Syrienkrieges und den Sinn und Unsinn hinter der brutalen Gewalt.

Schon auf den ersten Seiten wird mir klar, was mich hier erwartet. Gänsehaut, Beklemmung, Wut, Unverständnis und viele Tränen.

Eingebettet in die Geschichte von Lea und Nathan erläutert die Autorin geschickt den Beginn des Zerfalls eines Landes. Sie schreibt schonungslos und tiefgründig vom beginnenden Krieg, von fliegenden Granaten und sterbenden Kindern. Mir stockte der Atem wie greifbar dieser Krieg durch dieses Buch gemacht wird. Dennoch schaffte es die Autorin das Lebendige zu bewahren, Hoffnung zu zeigen und die Liebe nicht zu vergessen.

Lea und Nathan sind unglaublich tolle Charaktere, die unerschütterlich auf das Gute im Menschen hoffen, doch immer wieder gerät dieses Hoffnung ins wanken, wenn ihnen Kugeln um die Ohren fliegen.

Dieses Buch regt zum Nachdenken an, es gibt Aufschluss darüber, was syrische Flüchtlinge erlebt haben könnten und verdeutlicht die Zerrissenheit des einst so schönen Landes.

Das Ende des Buches gibt Ausblick auf die folgenden Teile und die weitere Entwicklung des Syrienkonflikts. Ich habe viele Tränen verloren, aber umso mehr habe ich ein noch besseres Verständnis für eine unglaubliche Sinnlosigkeit auf unserem Planeten erhalten.

Ich kann diesem Buch mit meinen Worten nicht gerecht werden!


Fazit: Für mich ist dieses Buch ein absolutes Highlight und ich empfehle es allen, die eine tiefgründige und gut recherchierte Geschichte über ein Gräuel unserer Zeit lesen möchten. 10/5 Sternen!

السلام لسوريا

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ich rette die Welt - aber erst mal eine rauchen" von A. K. Grundig

Ein kleines bisschen Menschlichkeit
ALconfivor 4 Monaten

Lea ist Kriegsreporterin und erlebt hautnah, wie der Krieg in Syrien ausbricht. Während daheim in Berlin das sichere Leben und ihr Verlobter Fynn warten, zieht es Lea zu den Menschen, die durch den Bürgerkrieg Todesängste aushalten müssen. Zusammen mit dem Fotografen Nathan erlebt sie den Krieg und die damit verbunden Schrecken hautnah.

Meinung:

A.K. Grundigs Roman hat mich tief berührt und beeindruckt. Es ist zwar eine fiktive Erzählung, aber so gut recherchiert und geschrieben, dass das Geschehen durchaus der Realität entsprechen könnte. 

Die Autorin zögert nicht von den Schrecken, die mit jedem Krieg einhergehen zu berichten, ob es gemordete Kinder oder sterbende Frauen sind. Allerdings wird hier keinesfalls übertrieben blutig dargestellt, es geht - und das liest man deutlich heraus - darum, den Lesern die Augen zu öffnen und Brücken der Menschlichkeit und des Mitgefühls aufzubauen. Für mich war dieses Buch eins der besten, die ich in letzter Zeit gelesen habe, auch wenn ich es schade finde, dass die Geschichte nicht ganz abgeschlossen ist. 

Nicht in die Bewertung fließen Cover und Titel ein, die spielen für die Qualität des Textes keine Rolle. Ich habe das Buch auf eine Empfehlung hin gekauft, ansonsten wäre es wohl an mir vorüber gezogen. 

Danke, A.K. Grundig für dieses tolle Werk!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ich rette die Welt - aber erst mal eine rauchen" von A. K. Grundig

Dieses Buch wirkt nach
SmilingKatinkavor 5 Monaten

Lea  ist Kriegsreporterin und momentan mit ihrem (engen) Freund Nathan in Syrien unterwegs. Sie ist quasi mittendrin statt nur dabei und entgeht oft nur knapp schwersten Verletzungen, während um sie rum der Tod allgegenwärtig ist. Was treibt eine junge Frau dazu, freiwillig in einem Gebiet zu arbeiten, in dem Tod und Verderben sich täglich die Hand geben? 


„Ich rette die Welt, aber erstmal eine rauchen“ ist ein Buch, welches zwar als Thriller bezeichnet wird, aber so viel mehr als ein Politthriller ist. Das Cover wirkt fast wie von einem Jugendbuch, aber der Inhalt lässt auch den abgebrühtesten Leser nicht kalt. Lea und ihre Freunde nehmen die Leser mit in die erste Reihe des Krieges. Dorthin, wo Menschen sterben, Kinder sterben und doch noch der Anflug eines normalen Lebens herrscht, Tee getrunken wird, Ball gespielt wird, damit man nicht durchdreht. Wo normale Gespräche und aufkeimende Gefühle durch Schüsse gestört werden, aber einfach später fortgesetzt werden. 


Wen die Handlung allein nicht nachdenklich macht, der beginnt spätestens bei den philosophischen Bemerkungen der Protagonisten zu grübeln. Es ist ein Buch, das nachdenklich macht, ohne zu belehren. Ein unglaublich spannend geschriebenes Buch mit viel Botschaft zwischen den Zeilen. Ein Buch, welches beim Leser auf jeden Fall nachwirkt. Ein Buch, welches den Leser auf seinem sicheren Sofa mitnimmt in die vorderste Reihe des Konfliktes.


Ich habe es sehr gern gelesen und kann es nur empfehlen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ich rette die Welt - aber erst mal eine rauchen

Zum Jahresende noch eben schnell die Welt retten ...?

Wir verlosen 10 Ebooks von A. K. Grundigs Debüt-Roman (erschienen in überarbeiteter Neuauflage beim Hybrid Verlag). Einem Politthriller über die Kriegsreporterin Lea und ihrem Begleiter, dem Fotografen Nathan, in Syrien. Begleitet die beiden auf eine nicht ganz gewöhnliche Reise durch das Kriegsgebiet.

Liebe Lovelybookers,

dies ist unsere letzte Leserunde in diesem Jahr, also zugreifen!
Wir verlosen 10 Ebooks von "Ich rette die Welt, aber erst mal eine rauchen" (A. K. Grundig).


Klappentext:

Syrien, 2012: Gewaltsame Übergriffe verwandeln die friedlichen Proteste in einen blutigen Bürgerkrieg. Die Kriegsreporterin Lea überlebt nur knapp eine Doppelexplosion.

Zwischen Bombenanschlägen und Beschuss unterschiedlichster Kriegsparteien sucht sie nach den Gründen für die Eskalation. An ihrer Seite ist Nathan, ein berühmter, vom Schicksal gezeichneter Fotograf. Gemeinsam stoßen sie auf menschliche Abgründe und unbequeme Wahrheiten.

Die Frage nach dem Sinn für all das Chaos in Syrien und in der Welt gerät zu einen Rennen auf Leben und Tod.


Wer schonmal reinschnuppern möchte, eine XL-Leseprobe findet ihr *hier*

Seid ihr neugierig geworden? Dann auf in den Lostopf!


57 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  AnneGrundigvor 5 Monaten

Vielen Dank fürs Lesen, den Austausch und für deine Rezension! 

Zusätzliche Informationen

A. K. Grundig im Netz:

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks