A. K. Tolstoi

 4.5 Sterne bei 42 Bewertungen

Lebenslauf von A. K. Tolstoi

Alexei Konstantinowitsch Tolstoi, † 10. Oktober 1875 in Krasny Rog

Alle Bücher von A. K. Tolstoi

Die Familie des Wurdalak

Die Familie des Wurdalak

 (3)
Erschienen am 18.01.2016
Gruselkabinett 03. Die Familie des Vampirs

Gruselkabinett 03. Die Familie des Vampirs

 (22)
Erschienen am 05.09.2006
Die Familie des Wurdalak

Die Familie des Wurdalak

 (2)
Erschienen am 11.06.2013
Die Familie des Vampirs

Die Familie des Vampirs

 (2)
Erschienen am 05.07.2004
Die Familie des Wurdalak

Die Familie des Wurdalak

 (11)
Erschienen am 01.10.2012
THE DEATH OF IVAN THE TERRIBLE, A TRAGED

THE DEATH OF IVAN THE TERRIBLE, A TRAGED

 (0)
Erschienen am 23.02.2010
Prince Serebrenni

Prince Serebrenni

 (0)
Erschienen am 30.03.2009

Neue Rezensionen zu A. K. Tolstoi

Neu
M

Rezension zu "Gruselkabinett 03. Die Familie des Vampirs" von A. K. Tolstoi

Unterhaltsam
misspidervor 6 Monaten

Sicherlich wäre hier das Buch authentischer und vor allem unheimlicher gewesen...als Hörspiel umgesetzt, war die Geschichte eher belustigend. Natürlich muss man im Hinterkopf behalten, dass dies eine sehr alte Geschichte ist, und vermutlich hat sie den Menschen früher einen (wohligen?) Schauer über den Rücken laufen lassen. Die Grundidee jedenfalls ist absolut faszinierend: der Wurdelak, oder Vampir, trinkt bevorzugt das Blut der ihm Nahestehenden, deshalb kehrt er nach seiner Verwandlung zur Familie zurück. Besonders heimtückisch in dieser Geschichte ist, dass sein erstes Opfer ein naives, gutgläubiges Kind war, das seinem Großvater natürlich gehorcht.

Dennoch bleibt bei mir ein amüsierter Eindruck zurück, was daran liegt, dass die Geschichte laut gesprochen gar nicht unheimlich wirkt, sondern in ihrer über-dramatischen Darbietung vor allem großen Unterhaltungswert bietet.

Kommentieren0
0
Teilen
krimielses avatar

Rezension zu "Die Familie des Wurdalak" von A. K. Tolstoi

Klassische Vampirgeschiche eines genialen Autors
krimielsevor 3 Jahren

Ich liebe alte Grusel- und Vampirgeschichten, viele bekannte Schriftsteller haben zu diesem Genre Novellen und Erzählungen geschrieben, so auch Alexej Tolstoi mit der Erzählung "Die Familie des Wurdalak". Die vorliegende Ausgabe ist eine Neuübersetzung des französischen Originals von Stephanie Queyrol, einschließlich des französischen Originaltextes und umfangreichen Anhang.

Klappentext:
Der Marquis d'Urfé begibt sich im Jahre 1759 auf eine verhängnisvolle Dienstreise in den finsteren Osten Europas. Als er in einer Herberge übernachten muss, hindern ihn die Umstände daran, wieder aufzubrechen und er muss einige Wochen dort ausharren...

Erzählt wird die Geschichte vom alten Marquis d'Urfé selbst im Jahre 1815 im Rahmen eines gemütlichen abendlichen Treffens der Verhandlungen der Siegermächte über Napoleon.

Das Buch enthält neben der eigentlichen Erzählung im Anhang interessantes Zusatzmaterial und Erläuterungen der Übersetzerin. Sie beschäftigt sich mit der Entstehung der Geschichte selbst, den Publikationen des vorliegenden Werkes und interessanterweise mit der Entwicklung der Vampirliteratur und den Vorfällen, die dazu führten, dass im 18. Jahrhundert der Vampirismus ein viel diskutiertes Thema war. Daneben gibt es aufschlußreiche Erläuterungen zu Einflüssen und Ursprüngen der vorliegenden Geschichte.

Ungewöhnlich ist, dass das Werk erstmals 1884 (nach TolstoisTod) erschien, allerdings nicht in der Originalsprache Französisch, sondern als russische Übersetzung. Es wird davon ausgegangen, dass es um 1840 entstand.

Die Geschichte ist im Stil eines Schauermärchens vergangener Zeit verfasst und erinnert an vampiristischen Aberglauben und Wiedergänger-Legenden aus dem östlichen Europa. Trotzdem, dass die Geschichte zum Teil vorhersehbar ist, gestaltet sich ein sehr spannender und dramatischer Erzählbogen und als Liebhaber alter Schauerliteratur á la Mary Shelley, Edgar Allan Poe oder H.P. Lovecraft kam ich beim Lesen voll auf meine Kosten.
Leider beherrsche ich kein Französisch und konnte den Originaltext nicht lesen.

Fazit:
Herrlich schaurige traditionelle Vampirgeschichte aus dem 19.Jahrhundert, bei der Spannung und Grusel garantiert sind, aus der Feder eines genialen Autors. Das ist mir fünf Sterne wert.

Kommentare: 4
64
Teilen
Buchinas avatar

Rezension zu "Die Familie des Wurdalak" von A. K. Tolstoi

Schöne altmodisch Gruselgeschichte
Buchinavor 3 Jahren

Im Jahre 1815 trifft man sich zu einem geselligen Abend der höheren Gesellschaft. Der Marquis d'Urfé erzählt dabei eine Geschichte, die er selbst in jungen Jahren erlebt hat. Auf einer Reise durch Osteuropa findet er Unterschlupf bei einer Familie. Das Familienoberhaupt Gorcha ist im Moment in den Wäldern unterwegs, um einen Dieb zu jagen. Vorher ringt er seiner Familie das Versprechen ab, dass sie ihn mit einem Pfahl durchs Herz töten sollen, wenn er nicht innerhalb von 10 Tagen wiederkommt. Denn es gibt dort die Sage, dass es dort in der Gegend Wurdalak gibt. Das ist eine slawische Übersetzung für Vampire, die die Besonderheit haben nach ihrer Verwandlung als erstes ihre Familie anzugreifen. Der alte Gorcha kehrt nach 10 Tagen zurück und wird trotz seines merkwürdigen Verhaltens wieder aufgenommen. Danach geschiet einiges seltsames und verstörendes von dem der Marquis Zeuge wird.

Dieses Buch ist eine wirklich schöne Schauergeschichte im Stile des 19.Jh. Nach wenigen Seiten war ich in der Geschichte drin und folgte dem Marquis in den kalten Osten. Auch wenn die Geschichte vorhersehbar ist, war sie spannend und ich wurde gut unterhalten.
Damit aus der kurzen Geschichte ein Buch wird, gibt dazu noch eine Analyse und Hintergründe zur Vampirliteratur. Und die Geschichte nochmal im Original in französischer Sprache. Eine wirklich gute Mischung.
Dieses Buch ist allen zu empfehlen, die gerne traditionelle Vampir- und Gruselgeschichten mögen. Sie werden nicht enttäuscht sein.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Liebe Lovelybooks-Mitglieder

Wir verlosen noch einmal 20 Print-Bücher der Vampir-Erzählung:


Die Familie des Wurdalak

von A. K. Tolstoï


Eine noch immer nicht sehr bekannte Vampir-Erzählung, obwohl sie anderen Autoren als Inspiration und auch als Vorlage für Spielfilme diente.

Unsere Buchveröffentlichung enthält aber nicht nur die deutsche Übersetzung, sondern auch das französische Original sowie Recherchen der Übersetzerin zum Genre des Vampirromans und über den Autor.

  • Als zusätzliches Geschenk erhalten die Gewinner noch die Hörbuch-CD.

Hinweis:

Diese Buchverlosung wird nicht moderiert. Hingegen steht es euch natürlich frei, über das Buch unter euch zu diskutieren.

Zum Inhalt:

Eine verhängnisvolle Reise:
Der Marquis d'Urfé begibt sich im Jahre 1759 auf eine verhängnisvolle Dienstreise in den finsteren Osten Europas.
 
Als er in einer Herberge übernachten muss, hindern ihn die Umstände daran, wieder aufzubrechen und er muss für einige Wochen dort ausharren ...


Über das Buch:

Das Original schrieb A. K. Tolstoï zunächst auf Französisch, der zu dieser Zeit auch in Russland üblichen Sprache des Adels.
Ihre Erstveröffentlichung erlebte die Erzählung nach dem Tod des Autors 1884 in russischer Übersetzung in der Zeitschrift Russki Westnik (Russischer Bote). Die französische Originalversion erschien erst 1950.


Die Gewinner verpflichten sich, das Buch zeitnah zu lesen, eine Rezension zu schreiben und diese mindestens bei Lovelybooks und bei Amazon zu veröffentlichen.

Nun hoffen wir auf eine rege Teilnahme und sind gespannt auf eure Rezensionen.


Herzlichen Dank für das Interesse.

Theodor Boder

boderverlag.ch


Leseprobe: Blick ins Buch bei Amazon


Zur Buchverlosung

Liebe Lovelybooks-Mitglieder
"Die Familie des Wurdalak" ist eine der bedeutendsten Werke des Vampir-Genres und sie beschreibt einen speziellen Typus des Vampirs: den Wurdalak.

Der russische Autor A. K. Tolstoi beinflusste mit dieser Geschichte viele berühmte andere Autoren des Genres Vampir-Roman und Schauerliteratur.


Entdecken Sie diese faszinierende Geschichte.

Wir verlosen insgesamt 5 Bücher. 

Beantworten Sie bitte die nachfolgende Frage, um eines der kostenlosen Bücher zu erhalten:

In welcher Sprache wurde die Originalversion geschrieben?

Mehr Infos zum Buch finden Sie auf:
http://www.boderverlag.ch/die-familie-des-wurdalak--buch,-ebook,-hoerbuch-.html


Wir sind auf Ihre Meinung und Rezension zu diesem Buch gespannt.


Schöne Grüsse
Theodor Boder
THEODOR BODER VERLAG
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

A. K. Tolstoi wurde am 05. September 1817 in St. Petersburg (Russland) geboren.

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks