A. L. Shields Die Wildnis erwacht

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Wildnis erwacht“ von A. L. Shields

Die Fortsetzung des rasanten "Der Garten" bietet alles: Einen jahrhundertealten Kampf zwischen den Feinden Gottes und den Verteidigern des Glaubens. Ein legendäres Relikt, das die Existenz von Jesus beweisen - oder ihn als Betrüger entlarven kann. Und eine junge Frau auf der Flucht vor internationalen Behörden. Wird Bethany den Stein des Pilatus finden? Quer durch Europa führt sie ihre Suche nach dem Beweis für den christlichen Glauben und an die Grenzen ihres eigenen.

Super spannend, genau wie der erste Band. Es lässt einen bis zur letzten Seite nicht mehr los!

— Simoneeinfachich
Simoneeinfachich

Sehr spannende und atemberaubende Fortsetzung von Teil1: Der Garten. Kann ich nur sehr empfehlen

— Wildpony
Wildpony

Rasanter Thriller, gut gemacht, spannend, aber Teil I fand ich doch besser!

— mabuerele
mabuerele

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Fortsetzung zu "Der Garten"

    Die Wildnis erwacht
    Buchbloggerin

    Buchbloggerin

    27. August 2016 um 16:46

    Gestern Abend habe ich endlich Die Wildnis erwacht von A. L. Shields beendet, den zweiten und letzten Band zu „Der Garten“, welchen ich bereits Anfang dieses Monats gelesen habe. Es gibt Bücher, bei denen man sofort weiß, wie man es bewerten will, wie es einem gefallen hat, doch bei diesem Buch war es nicht der Fall. Zum Teil bin ich mir immer noch unsicher, was meine Bewertung dieses Buches angeht. „Die Wildnis“ , eine uralte Gemeinschaft mit dem Ziel, die Christenheit zu vernichten, hat Bethanys beste Freundin ermordet und sie mit verschiedenen terroristischen Anschlägen in Verbindung gebracht. Um ihre skrupellosen Absichten zu erreichen, haben die Hackerin Janice gekidnappt. Dabei hatte Bethany geschworen, sie mit ihrem Leben zu beschützen. Um das Mädchen freizukaufen, muss sie den Pilatus Stein finden. Ein mysteriöses Artefakt aus dem ersten Jahrhundert – dessen Existenz nie bewiesen werden konnte. Doch sie ist nicht die einzige, die nach dem Stein sucht. „Der Garten“ , ein mächtiger Geheimbund, der sich der Bewahrung des christlichen Glaubens verschworen hat, will den Stein für seine eigenen Zwecke finden. Und es gibt noch eine mysteriöse dritte Gruppe, die im Dunkeln darauf lauert, dass Bethany scheitert. Auf ihrer verzweifelten Suche gerät sie in einen immer tiefer werdenden Strudel tödlicher Gefahr. Gejagt von ihren erbarmungslosen Gegenspielern, denen alle Mittel recht sind, um den christlichen Glauben brutal und endgültig auszulöschen – weiß Bethany nicht mehr wem sie noch trauen. Wird Bethany den Stein des Pilatus finden, bevor ihre Feinde sie aufspüren? Da „Der Garten“ mit einem recht offenem Ende geendet hat, habe ich mich natürlich gefragt, wie es denn weiter mit Bethany gehen würde. Außerdem gab es zum Schluss einige sehr überraschende Enthüllungen, was mich noch gespannter auf den zweiten Band gemacht hat. Deswegen war es auch gut, dass der Anfang im zweiten Teil genau an der Stelle eingesetzt hat, an der der erste beendet wurde. An einigen Stellen wurden ganz dezent kurze Wiederholungen zwischengesetzt, die einem mit der Erinnerung auf die Sprünge helfen sollten. Auch in der Fortsetzung befindet sich Bethany noch auf der Flucht und es bleibt erst einmal unklar, wie lange sich dies noch hinziehen wird. Mittlerweile scheint es dem Leser nicht realistisch, dass sie einst ein „normales Leben“ geführt haben soll, doch wenn man ganz an den Anfang zurückdenkt, dann weiß man, dass dem so war. In diesem Buch geht die Suche nach der Pilatus-Inschrift weiter, doch nach einiger Zeit merkt man, dass diese Reliquie tatsächlich nicht das eigentliche Ziel ist, vielmehr geht es um ein bestimmtes, sehr wichtiges Foto, welches „der Wildnis“ – den Bösen – sehr schaden könnte, wenn es in die falschen Hände kommt. Dieses Foto war definitiv eine Wendung in der Geschichte. Was ich erstaunlich fand, war, wie Bethany es geschafft hat, den Spuren zu folgen, die die ermordete Annabelle Seaver, ihre beste Freundin, gelegt hat. Was mich ein wenig verwirrt hat, war, wie schnell sie am Ende plötzlich von aller Schuld freigesprochen wurde. Natürlich hat mich das für sie gefreut – keine Frage – doch zum Schluss kam alles sehr schnell und ich hatte ein wenig das Gefühl, der Autor wolle das Buch einfach schnell zu einem Ende bringen, und fertig. Nichtsdestotrotz blieb die Spannung auch noch auf den letzten Seiten erhalten. Die Flucht hat Bethany in viele verschiedene Orte verschlagen, sie kam einige Male nur knapp mit ihrem Leben davon, doch letztendlich hat sie gefunden, wonach sie gesucht hat – vor allem ihren Glauben, der unter ihren Lebensumständen und ihren Zweifeln gelitten hat. Die Fortsetzung Die Wildnis erwacht finde ich sehr gelungen – es ist ein sehr spannender und mitreißender Roman, der manchmal etwas zu viel aufgetragen zu haben scheint, aber dennoch in Ordnung ist. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Wildnis erwacht" von A. L. Shields

    Die Wildnis erwacht
    Arwen10

    Arwen10

    Alle Leser von A.L.Shields Der Garten, dürfen sich freuen. Die Fortsetzung ist endlich da: "Die Wildnis erwacht". Ich bedanke mich an dieser Stelle an den SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde. A.L. Shields Die Wildnis erwacht Zum Inhalt: Die Fortsetzung des spannungsgeladenen Thrillers "Der Garten" des amerikanischen Bestsellerautors Stephen L. Carter, der unter dem Pseudonym A.L. Shields schreibt. "Die Wildnis", eine uralte Gemeinschaft mit dem Ziel, die Christenheit zu vernichten, hat Bethanys beste Freundin ermordet und sie mit verschiedenen terroristischen Anschlägen in Verbindung gebracht. Um ihre skrupellosen Absichten zu erreichen, haben die Hackerin Janice gekidnappt. Dabei hatte Bethany geschworen, sie mit ihrem Leben zu beschützen. Um das Mädchen freizukaufen, muss sie den Pilatus Stein finden. Ein mysteriöses Artefakt aus dem ersten Jahrhundert - dessen Existenz nie bewiesen werden konnte. Doch sie ist nicht die einzige, die nach dem Stein sucht. "Der Garten", ein mächtiger Geheimbund, der sich der Bewahrung des christlichen Glaubens verschworen hat, will den Stein für seine eigenen Zwecke finden. Und es gibt noch eine mysteriöse dritte Gruppe, die im Dunkeln darauf lauert, dass Bethany scheitert. Auf ihrer verzweifelten Suche gerät sie in einen immer tiefer werdenden Strudel tödlicher Gefahr. Gejagt von ihren erbarmungslosen Gegenspielern, denen alle Mittel recht sind, um den christlichen Glauben brutal und endgültig auszulöschen - weiß Bethany nicht mehr wem sie noch trauen. Wird Bethany den Stein des Pilatus finden, bevor ihre Feinde sie aufspüren? Hier findet ihr die Leseprobe: http://www.scm-haenssler.de/fileadmin/mediafiles/scm_shopproduct/PDF/395648000_Leseprobe.pdf Infos zum Autor: A. L. Shields ist das Pseudonym von Stephen L. Carter, Jura-Professor in Yale und Autor von fünf Bestseller-Romanen. Sein Debüt „Schachmatt“ wurde international gefeiert; Warner Brothers sicherte sich die Filmrechte. Carter gilt als einer der führenden Intellektuellen der USA; er ist überzeugter Christ und langjähriger Kolumnist von „Christianity Today“. Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 29. September 2015, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Habt ihr schon das Buch "Der Garten" vom Autor gelesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    Mehr
    • 93
  • Eine gelungene, hoch spannende Fortsetzung von „Der Garten“!

    Die Wildnis erwacht
    LEXI

    LEXI

    24. January 2016 um 19:41

    „Unser Glaube beruht nicht auf verstaubten Reliquien, Bethany Barclay. Und das sollte der Ihre auch nicht.“ Bethany Barclays atemberaubende Flucht und die rasante Jagd nach einer begehrten Reliquie halten den Leser auch im Nachfolgeband zu „Der Garten“ in gespannter Erwartungshaltung bei der Stange. Die zwischenzeitlich vom FBI gesuchte ehemalige Anwältin wird nach dem Tod ihrer besten Freundin Annabelle Seaver nicht nur vom amerikanischen Geheimdienst gesucht. Ihr sind auch der britische Geheimdienst, ehemalige Ex-Agenten sowie die Mitglieder der beiden Geheimorganisationen „Der Garten“ und „Die Wildnis“ auf den Fersen. Die verschiedenen Parteien liefern sich ein Rennen, um Bethanys habhaft zu werden, einer Frau, der Bombenanschläge und sogar ein Mord zur Last gelegt werden. Bethany ist auf der Suche nach der Pilatus-Inschrift, einem Kalksteinblock auf dem Pontius Pilatus seinen Bericht über das Leben und Wirken von Jesus Christus hinterlassen haben soll. Zugleich ist sie auch im Besitz eines Foto-Fragmentes, das eine verheerende Macht in ihren Händen darstellt. In einem höchst aufregenden Plot durfte ich auf beinahe vierhundert Seiten eine abenteuerliche Verfolgungsjagd, viele Fährten und ausgeklügelte Schachzüge miterleben und traf dabei auf viele bekannte Gesichter aus dem Vorgängerbuch. Der Autor lässt nur sehr langsam tiefere Einblicke in die Machenschaften der diversen Organisationen zu, auch die eigentliche Identität der streng geheim gehaltenen Namen der Mitglieder offenbaren sich erst im Verlauf des Buches. Die Figur der Bethany Barclay wurde sehr interessant dargestellt, ihre kluge und scharfsinnige Handlungsweise sorgte immer wieder dafür, dass sie ihren Häschern durchs Netz schlüpft. Bethanys „Wahlschwester“ und Schützling Janice Stafford, das dünne kleine schwarze Mädchen mit den langen Afrozöpfen und dem brillanten Verstand, spielte eine glänzende Rolle in diesem ausgeklügelten Spiel und begeisterte mich mit ihren klugen Schlussfolgerungen und genialen Computerkenntnissen. Neben dem ehemaligen CIA-Agenten Raymond Fuentes, dem FBI-Agenten Carl Carraway, dem Milliardär und Selfmade-Mogul Elliot St. John und dem geheimnisvollen Lord Simon Findrake, dem neunten Earl von Clougham, war es definitiv die eiskalte, zynische und zähe Schutzherrin des Rates, von der scheinbar die größte Gefahr ausging. Durch meine Mitschriften und kurzen Notizen zu den handelnden Personen konnte ich mir zwar stets einen Überblick verschaffen, ich hätte jedoch eine Personenliste im Anhang des Buches angesichts der Vielzahl von Namen als hilfreich empfunden. Einziger Kritikpunkt meinerseits war der Schreibstil, wo der Autor den Großteil seiner Geschichte in der Vergangenheitsform erzählte, jedoch dann wieder sämtliche Passagen mit Beteiligung von Lillian Hartshorne im Präsens schrieb. Hierbei vermischt er die Zeitformen auf zwei Buchseiten sogar innerhalb einzelner Passagen, was zu Verwirrungen führt… mal schreibt er einen Satz im Präsens, mal wieder in der Vergangenheitsform…. Abgesehen davon hat mir die Lektüre dieses Buches großes Lesevergnügen bereitet. „Die Wildnis erwacht“ ist definitiv ein Buch, das man nur äußerst schwer wieder aus der Hand legen kann. Meines Erachtens ist eine Kenntnis des Vorgängerbuches ein klarer Vorteil, und ich kann für dieses hochspannende Werk des Autors A. L. Shields eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen. Die letzten Seiten des Buches lassen bereits eine Fortsetzung erahnen, und ich freue mich auf die Erscheinung des dritten Bandes, um den Fortgang dieser Geschichte mit zu verfolgen.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung führt zum Ziel

    Die Wildnis erwacht
    maria-hochauf

    maria-hochauf

    11. November 2015 um 20:40

    Bethany Barclays Suche nach Antworten geht weiter… In A.L. Shields Roman „Der Garten“ wurde der Leser schon mit Bethany Barclay und ihren Problemen bekannt (Mordverdacht, Flucht, rätselhafter Tod der besten Freundin), diese Themen werden nun in der Fortsetzung „Die Wildnis erwacht“ zu Ende geführt. In ebenso rasanter Folge verfolgt die Hauptdarstellerin die Spuren ihrer besten Freundin nun in Europa und begegnet dabei der Geheimorganisation „die Wildnis“, der böse Gegenspieler von „Dem Garten“. Auf ihrer Suche nach der Pilatus-Inschrift, die scheinbar jede Geheimorganisation, Geheimdienst und vermögende Sammler begehren, stößt sie auf prekäre Beweise gegen die Wildnis. Verfolgt von dieser jagt Bethany Barclay den Spuren durch ganz Europa hinterher, erhält dabei Unterstützung von Altbekannten, Mr. Fuentes und ihrer Freundin Janice, sowie neuen Gesichtern. Und schließlich… A.L. Shields ist mit diesem Roman wieder eine spannende Geschichte gelungen; packend erzählt er von der Vielschichtigkeit zwischen Gut und Böse. Er löst die einzelnen Erzählstränge gelungen auf und schafft es dieses Buch bis zum Ende spannend zu gestalten. Obwohl eine Fortsetzung schafft es der Autor die Story auch für Quereinsteiger interessant und nachvollziehbar zu erzählen. Allerdings ist das Lesevergnügen größer, wenn der Roman bewusst als Fortsetzung gelesen wird.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung von "Der Garten"

    Die Wildnis erwacht
    Wildpony

    Wildpony

    11. November 2015 um 20:37

    Die Wildnis erwacht  -   A. L. Shields Kurzbeschreibung Amazon: Die Fortsetzung des rasanten "Der Garten" bietet alles: Einen jahrhundertealten Kampf zwischen den Feinden Gottes und den Verteidigern des Glaubens. Ein legendäres Relikt, das die Existenz von Jesus beweisen - oder ihn als Betrüger entlarven kann. Und eine junge Frau auf der Flucht vor internationalen Behörden. Wird Bethany den Stein des Pilatus finden? Quer durch Europa führt sie ihre Suche nach dem Glauben der Christen - und nach ihrem eigenen. Mein Leseeindruck: Ich  habe schon mit großer Begeisterung den ersten Teil: Der Garten gelesen. Diesen ersten Teil habe ich schon super gefunden und mich daher auch sehr auf Teil 2 gefreut. Und wie vorher gedacht hat das Buch auch wieder meine Erwartungen voll erfüllt. Die Hauptprotagonistin Bethany entkommt ihren Verfolgern und kann nach England einreisen. Dort ist sie auf der Suche nach den, was ihrer Freundin zugestoßen ist und ebenfalls auf der Suche nach einem uralten christlichen Relikt: der Tafel des Pilatus. Gibt es diese Tafel wirklich? Und was passiert wenn sie gefunden wird? Wird sie den Glauben bewahren oder den Glaubensgegnern in die Hände spielen? Der Kampf zwischen dem Garten und der Wildnis ist auf jeden Fall in diesem Teil wieder voll im Gange und als Leser fiebert man atemlos von einer Seite zur Nächsten. Auch wenn manches durch den Wechsel der kurzen Szenen manchmal ein wenig verwirrend ist, atemberaubend spannend ist es von der ersten bis zur letzten Seite. Schön wäre auf jeden Fall ein Glossar über die Handelnden in der Story gewesen, damit man sich schneller zurecht finden kann im Buch. Fazit: Ein sehr rasanter Thriller auf der Suche nach einem alten Artefakt, das entweder den Glauben stärken oder ganz vernichten kann. Bei dieser atemlosen Suche und Jagd wird von beiden "Seiten" - ob dem "Garten" oder der "Wildnis" keine Rücksicht auf Verluste genommen. Und es gibt noch einen weiteres Geheimnis, nämlich ein zerrissenes Bild, das jemand zu Fall bringen könnte. Ich kann diesen zweiten Teil nur absolut empfehlen. Weise aber darauf hin das man zuvor Teil 1 gelesen haben sollte. Das Ende des Buches ist noch ein wenig offen so das ich mir gut auch noch einen dritten Teil vorstellen könnte. 4,5 Sterne für einen spannenden Thriller - da es keine halben Sterne gibt runde ich auf auf 5 Sterne. 

    Mehr
  • Ein wirklich spannender und intelligent geschriebener Verschwörungsthriller

    Die Wildnis erwacht
    Kendra

    Kendra

    09. November 2015 um 17:47

    „Die Wildnis erwacht“ von A.L Shields ist die Fortsetzung des Auftaktbandes: "Der Garten“. Auch dieser Teil schaffte es wieder einmal mich völlig zu überzeugen! Bereits das Cover passt hervorragend bildlich zu seinem Vorgänger ins Regal, denn das unaufgeregte grau macht es irgendwie edel und aufgeräumt. Die Wildnis knüpft nahtlos ans Ende des ersten Teils an und katapultiert den Leser somit direkt ins temporeiche Geschehen zurück. Auch wenn ich anfangs leichte Probleme hatte mich wieder , aufgrund der vielen verschiedenen Charakteren und deren jeweils unterschiedlichen Angehörigkeiten und Ziele, zurechtzufinden, war dies jedoch bereist nach einigen Seiten behoben und ich habe den sogenannten Faden wieder finden können. Dennoch denke ich , das ein kurzes Personenverzeichnis ab und an etwas hilfreich hätte sein können. Wieder einmal können wir mit der Hauptprotagonistin Bethany mitfiebern und sie auf ihrer gefährlichen Suche nach den weiteren Puzzleteilen ,die ihre tote Freundin Annabelle ihr hinterlassen hatte , quer durch Europa begleiten. Doch nach und nach kommt ans Licht, dass es nicht nur um den Fund der sagenhaften Pilatus Inschrift geht, sondern um ein wichtiges Foto.....für dieses der ein oder andere sogar über Leichen geht. Apropos Leichen, die tauchen hier zur Genüge auf und hinterlassen eine Schneise aus Spannung und Gefahr! :-) Auch eine neue Komponente bei der Suche nach dem Artefakt kommt zu den beiden Gemeinschaften „Die Wildnis“ und „Der Garten“ hinzu: die britische Regierung, die ebenfalls ihre eigenen undurchsichtigen Interessen verfolgen. So wie auch einige einzelne Mitglieder der Geheimgruppen ihre ganz eigenen Ziele verfolgen... Zum Glück bekommt Bethany Unterstützung von einem ehemaligen CIA Agent und einigen anderen Personen auf ihrem Weg, doch kann sie ihnen wirklich vertrauen? Zitat Seite.: „Die Reise ist wichtiger als das Ziel. Das ist der Schlüssel zum geistigen Leben“ Also ich bin sehr gerne dieser spannenden und anspruchsvollen Geschichte gefolgt :-) Da ich die vielschichtigen Handlungssträngen sehr faszinierend fand. Ein wirklich spannender und intelligent geschriebener Verschwörungsthriller, der mit seinen religiösen Einflüssen überzeugen konnte, ohne mich damit zu verschrecken! Für mich bleibt jetzt nur noch die Frage offen, ob womöglich ein weiterer Teil folgen wird, da dies in meinen Augen am Ende nicht klar ersichtlich ist :-) Ich jedenfalls würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen^^

    Mehr
  • die Suche geht weiter

    Die Wildnis erwacht
    gusaca

    gusaca

    09. November 2015 um 12:21

    MAn sollte auf jeden Fall den ersten Teil "Der Garten" gelesen haben, weil man sonst trotz einiger Verweise auf den BEginn des Thrillers heillos vom schnellen Fortgang der GEschichte und der Viielzahl von Personen überfordert ist. Bethany folgt weiterhin den Spuren ihrer ermordeten Freundin Annabelle, um die geheimnisvolle Pilatus-Inschrift zu finden und gerät dabei immer mehr zwischen die verfeindeten Fronten zweier GEheimgesellschaften. Neue Protagonisten wie der englische GEheimdienst oder der geheimnisvolle Findrake erscheinen und bedrohen immer wieder Bethanys LEben. Die Unterscheidung von Gut und Böse ist nicht immer ganz einfach und eindeutig zu treffen. UNd die Frage ob das richtige Ziel alle Mittel rechtfertig , stellt sich immer wieder. Die Geschichte ist sehr komplex gehalten. Eine Vielzahl von handelnden Personen folgt einer Suche , die nicht immer geradlinig verläuft. Auch zeigt sich schnell, dass nicht alle Personen das gleiche  Ziel verfolgen. Am Ende werden nicht alle Handlungsstränge beendet, so das ohne weiteres eine Fortsetzung möglich ist. Neueste technische Möglichkeiten spielen genauso eine Rolle wie schon lange weitergegebene Erfahrungen und Traditionen. Die BEwahrung des Glaubens um jeden Preis, der Einfluss von Sekten, die Möglichkeiten des Internets, die Verwicklungen des Geheimdienstes und der gesunde MEnschenverstand einer sehr guten Freundin agieren teilweise gegeneinander. Freundschaften entstehen und werden verraten. Alles in allem ein sehr komplexer 2-Teiler, den man am besten kurz hintereinander liest.

    Mehr
  • Jagd nach der Pilatus-Inschrift

    Die Wildnis erwacht
    mabuerele

    mabuerele

    „...Wissenschaftler werden von niemandem mehr respektiert, es sei denn, sie nutzen unserer Politik...“ Das Buch setzt mit dem Prolog punktgenau am Teil I „Der Garten“ an. Während Bethany in London angekommen ist, um den Spuren ihrer toten Freundin Annabelle zu folgen, werden im Hintergrund die Fäden gezogen. Lillian Hartshorne, die 86jährige Schutzherrin der Wildnis, schickt Ralph zu Lord Findrake. Gleichzeitig lässt sie Bethany von einem Killer beobachten, verfolgen und – erstaunlicherweise – beschützen. Harry Stean, Kirchenbaumeister und Leiter des Gartens, fliegt nach London, um Bethany zur Rückkehr zu überreden. Janice, ein 14jähriges Computergenie, überlegt sich, wie sie aus ihrem Gefängnis entkommen könnte. Und Fuentes, ehemaliger Elitesoldat und FBI-Agent, möchte ein Versprechen einlösen, dass er Bethany gegeben hat. Bethany hat die Aufgabe, die Pilatus-Inschrift zu finden. Janices Inhaftierung ist das Druckmittel, das Bethany bei ihrer Suche motivieren und bei der Stange halten soll. Der Autor hat erneut einen spannenden und abwechslungsreichen Thriller geschrieben. Die Geschichte lässt sich zwar zügig lesen, doch man sollte sich dabei einen Überblick über die Vielzahl der handelnden Personen verschaffen. Bethany folgt auffällig und weniger auffällig gelegten Fährten von Annabelle durch verschiedenen Staaten Europas. Sehr schnell wird ihr klar, dass es nicht nur um die Inschrift geht, sondern dass sie einem weit gefährlicherem Geheimnis auf der Spur ist. Der Schriftstil ist dem Genre angemessen. Kryptische Hinweise, gekonnte Verfolgungsjagden, manch Irrwege gehören dazu. Deutlich wird herausgearbeitet, wie persönliche Interesse über die Erfordernisse und Wünsche der Gruppen dominieren. Gekonnt werden die Emotionen der Protagonisten herausgearbeitet. Zu den Höhepunkten des Buches gehören für mich die Dialoge von Fuentes mit den Vertretern des Gartens. Er bringt die Probleme auf den Punkt und stellt die richtigen Fragen. Im Gegensatz zu Teil I fehlen mir dieses Mal weitgehendst die philosophischen Diskussionen. Nur an wenigen Stellen finden sich tiefer gehende Gedanken und Bezüge zur aktuellen politischen Lage. Obiges Zitat ist eines davon. Auch religiöse Fragen werden nur marginal berührt. Ausführlich wird der Wissenschaftsbetrieb in Oxford dargestellt. Hier trifft Bethany auf alte Bekannte, dass sie einige Zeit in Oxford studiert hat. Gut dargestellt werden auch die Protagonisten. Sie sind für manche Überraschung gut. Das graue Cover mit der roten Schrift passt zum Thema. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wird fesselnd erzählt und verfügt über einen hohen Spannungsbogen. Sie wird konsequent zu Ende gebracht, hat aber trotzdem Potential für eine eventuelle Weiterführung.

    Mehr
    • 5
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. November 2015 um 14:50
  • Wachsam

    Die Wildnis erwacht
    eskimo81

    eskimo81

    20. October 2015 um 12:55

    Der 2. Teil; die Fortsetzung des ersten Bandes "der Garten" Bethany Barclay ist weiterhin auf der Flucht und der Suche Die amerikanischen Behördenhalten sie für eine Terroristin, sie sucht die Pilatus Inschrift und das alles ganz allein. Gelingt es ihr, zur "Normalität" zurückzukehren? Ich habe "der Garten" vor ca. einem Jahr gelesen und merkte schnell, dass es zu weit weg ist. Hilfreich wäre sicherlich ein nahtloses lesen gewesen. Ich finde es einfach eine Geldmacherei, zwei Bücher statt eines zu veröffentlichen. Spannend und fesselnd bleibt es aber. Man fliegt durch die Seiten und ist gespannt, wie bzw. wohin es Bethany verschlägt. Leider ist das ganze auch etwas undurchsichtig. Wer ist gut, wer böse? Nicht immer leicht zu differenzieren. Eine Personenliste finde ich bei Thrillern zwar nie gut, hier wäre es aber hilfreich gewesen und hätte geholfen, die Übersicht zu behalten bzw. die Möglichkeit gegeben, mal kurz nachzulesen... Was mir auch noch nicht klar ist - gibt es ein 3. Teil? Die Sterne für dieses Buch zu vergeben, fällt mir extrem schwer! Wäre es ein Buch, dann ganz sicherlich 4 - so aufgezettelt hat der 1. Band bei mir 4 Sterne erhalten und die Wildnis? Nach langem überlegen habe ich mich dafür entschieden aufzurunden... Der fesselnde Schreibstil, das interessante Thema, die Faszination gehören belohnt Fazit: Ein guter Thriller, der direkt an "der Garten" anknüpft und spannend weitergeht. Es hilft, wenn man für sich selber eine Personenliste erstellt - ansonsten besteht einfach die Gefahr, dass man die Übersicht verliert...

    Mehr