A. M. Homes

 3.7 Sterne bei 218 Bewertungen
Autorin von Dieses Buch wird ihr Leben retten, Das Ende von Alice und weiteren Büchern.

Lebenslauf von A. M. Homes

A.M. Homes wurde am 16. Dezember 1961 in Washington D.C., Amerika geboren. Sie arbeitet als freiberufliche Schriftstellerin und erhielt für ihre Werke bereits zahlreiche Auszeichnungen. Für ihren Debutroman "Jack" erhielt sie 1933 den deutschen Jugendpreis. 1996 veröffentlichte Homes ein Buch über Kindesmissbrauch, dass aus der Sicht einer Pädophilen erzählt wird. Dieses Buch wurde extrem kontrovers und kritisch diskutiert, da der Sex mit Kindern aus Sicht der Protagonistin als etwas völlig normales dargestellt wird. Als das Buch in Großbritannien veröffentlicht wurde, wurden die Buchhändler dazu aufgefordert, dieses Buch nicht in den Handel zu bringen, woran sie sich allerdings nicht hielten. 2012 wird dieses Buch nun auch in Deutschland unter dem Namen "Das Ende von Alice" veröffentlicht. Holmes lebt heute in New York City.

Alle Bücher von A. M. Homes

Sortieren:
Buchformat:
Dieses Buch wird ihr Leben retten

Dieses Buch wird ihr Leben retten

 (93)
Erschienen am 01.07.2008
Das Ende von Alice

Das Ende von Alice

 (32)
Erschienen am 19.04.2012
Auf dass uns vergeben werde

Auf dass uns vergeben werde

 (16)
Erschienen am 10.08.2015
Jack

Jack

 (14)
Erschienen am 22.02.2007
Die Tochter der Geliebten

Die Tochter der Geliebten

 (12)
Erschienen am 01.02.2010
Und morgen sind wir glücklich

Und morgen sind wir glücklich

 (13)
Erschienen am 07.11.2008
Mein Leben ist wunderbar

Mein Leben ist wunderbar

 (8)
Erschienen am 05.06.2009
Auf dass uns vergeben werde

Auf dass uns vergeben werde

 (2)
Erschienen am 23.04.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu A. M. Homes

Neu
ralluss avatar

Rezension zu "Auf dass uns vergeben werde" von A. M. Homes

Runterziehende Desaster
rallusvor 4 Monaten

Ich hasse es! Ich hasse es Bücher nach 100 Seiten wieder hinzulegen, nicht durchgelesen, nicht fertig verarbeitet, nicht dem Schriftsteller gerecht zu werden. Besonders hasse ich das bei Büchern die so hochgelobt wurden, die Preise bekamen, die mein Beuteschema sind, die so lange in meinem SUB standen und auf die ich mich gefreut habe.

Es gibt durchaus Gründe Bücher nicht zu Ende zu lesen. Einfach weil sie am falschen Platz, falsche Ort, falsche Zeit waren. Weil sie nicht in die Befindlichkeiten des Lesers passten. Anfänglich betrachtete ich ein abgebrochenes Buch wie ein nicht aufgegessenes Essen, ein verfehltes Ziel beim Joggen, eine Niederlage. Doch inzwischen denke ich mir, dass die Zeit mir zu schade ist, mich durch Dinge zu quälen, die mir nicht liegen. Sturheit ist ja nicht immer ein zu Charakterzug den ich unbedingt erreichen möchte. 

Das vorliegende Buch wurde 2013 mit dem 'Women's Price for Fiction' ausgezeichnet. Und es klingt wie geschaffen für mich. Eine bitterböse Satire über die amerikanische Gesellschaft, die gerade den größten Satiriker an höchster Stelle hat, zugegeben etwas plump, aber unterhaltsam der Herr Trump. Zwar ein bescheuerter Titel, aber viele gute Rezensionen, wohlmeinende Kritiken.

Nach den ersten 20 Seiten war ich etwas irritiert. Die Handlung überwirft sich, jede Seite passiert eine Katastrophe und aus der Sicht des Erzählers werden diese Geschehnisse vollkommen emotionslos und nüchtern geschildert. Die Welt seines Bruders zerbröckelt langsam und er, der Erzähler, hat maßgeblich Anteil daran. Die Diskrepanz zwischen dem Erzählten und der Art wie es erzählt wird, finde ich teilweise schon ziemlich krass.

Der Schreibstil ist schon fast so, als wollte sich der Erzähler den Leser vom Hals halten. Ungerührt tappt Harry von einer Katastrophe in die nächste und zeigt keine Rührung. Nicht nur das Leben seines Bruders fällt auseinander, auch sein eigenes wird komplett umgekrempelt. Doch sind die Dialoge sehr eindimensional, der Protagonist bleibt durch seine passive Art sehr flach und der Erzählfluss seltsam eintönig.

Was mich bewogen hat, das Buch abzubrechen war diese negative Beschreibung der Desaster die passieren, die mich so runtergezogen haben. Und so ein Buch konnte ich gerade nicht gebrauchen, leider eines der Kategorie, zur falschen Zeit am falschen Ort. 

Nach etwas mehr als 100 Seiten kann ich jetzt natürlich keine fundierte Meinung über das Buch abgeben, eben nur meine gesammelten Eindrücke bis dahin.

Kommentieren0
13
Teilen
Ashimauss avatar

Rezension zu "Das Ende von Alice" von A. M. Homes

Wer dieses Buch gelesen hat, versteht warum es einen Skandal auslöste...
Ashimausvor 2 Jahren

In dem Buch geht es um einen pädophilen Kindsmörder, der im Gefängnis sitzt und Briefverkehr mit einer 19-jährigen führt, die den 12-jährigen Nachbarsjungen verführen möchte.
Dieses Buch ist wirklich harter Tobak und ich kann verstehen, warum es so einen ausgelöst hat.
Als Mutter von einer kleinen Tochter und bald auch einem kleinen Sohn, war es für mich wirklich schrecklich zu lesen, wie ein Pädophiler ein Kind sieht und was ihm dabei durch den Kopf geht.
Das Buch wird aus Sicht des Pädophilen erzählt. Es besteht aus Rückblicken in seine Kindheit, die Erinnerungen an seine Taten, der Gegenwart im Gefängnis und den Ausschnitten und Erzählungen aus dem Briefverkehr mit dem Mädchen.
Die sexuellen Passagen sind erschreckend detailiert und vulgär geschrieben, was bei mir öfters zu Übelkeit geführt hat.
Anhand seiner Erzählungen merkt man schnell, dass der Mann intellektuell gebildet ist. Er erzählt teilweise sehr philosophisch, aber oftmals vermischt er in den Abschnitten die Erzählungen des Mädchens mit seinen eigenen Erinnerungen oder Fantasien. Generell ist es manchmal sehr schwer zu verstehen, was jetzt Fiktion, Erinnerung oder Realität war.
Das Ende ist grausam und erschreckend, wie das reale Leben leider auch!
Fazit: Für Weichgesottene ist dieses Buch wirklich nicht zu empfehlen! Ich selbst bin froh es beendet zu haben und werde mich auch in nächster Zeit erstmal nicht mehr solcher Literatur widmen.

Kommentieren0
5
Teilen
ichundelaines avatar

Rezension zu "This Book Will Save Your Life" von A. M. Homes

Not necessarily life-saving...
ichundelainevor 3 Jahren

A very vivid and entertaining read about how we need to dive into other people's life's in order to save ours. 

Richard Novak is a rich man, who has a nutritionist, a personal trainer, a masseuse and a housekeeper, however what he misses is a family. Estranged from his parents, his brother, his ex-wife and his son, he finds he has no one to call, when he ends up at the hospital one night. 

After this earth shattering-experience his boring, calculated life starts to spin. It starts with his meeting the humble and funny donut-Shop owner Anhil and ends with him becoming somewhat of a hero himself and re-connecting with his son. 

I have to admit that I bought the book just because of the cover (I LOVE the sight of those lush donuts), I had never heard of the author or the book itself, so it became one of those "I found something really worthwhile"-moments. 

The story is not exactly exciting, since it revolves around a men's re-entry into his life by entering other people's life's and making a difference. Yet, A.M. Homes draws characters, so flawed and insecure, yet so likable and funny one cannot help reading further. Her style of writing is clean, yet vivid and a pleasure to read.

Kommentare: 2
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sophiiies avatar
Mein Blog wurde vor kurzem ein Jahr alt und deswegen verlose ich jetzt dieses Buch. Ich finde ein ganz besonderes!Die Verlosung findet auf meinen Blog statt und zwar hier:
http://www.schlaue-eule.blogspot.co.at/2014/10/gewinnspiel.html

dort findet ihr auch genauere infos zu den Teilnahmebedingungen!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

A. M. Homes wurde am 15. Dezember 1961 in Washington D.C. (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

A. M. Homes im Netz:

Community-Statistik

in 365 Bibliotheken

auf 59 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks