A. M. Homes

(217)

Lovelybooks Bewertung

  • 365 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 44 Rezensionen
(63)
(73)
(51)
(22)
(8)

Lebenslauf von A. M. Homes

A.M. Homes wurde am 16. Dezember 1961 in Washington D.C., Amerika geboren. Sie arbeitet als freiberufliche Schriftstellerin und erhielt für ihre Werke bereits zahlreiche Auszeichnungen. Für ihren Debutroman "Jack" erhielt sie 1933 den deutschen Jugendpreis. 1996 veröffentlichte Homes ein Buch über Kindesmissbrauch, dass aus der Sicht einer Pädophilen erzählt wird. Dieses Buch wurde extrem kontrovers und kritisch diskutiert, da der Sex mit Kindern aus Sicht der Protagonistin als etwas völlig normales dargestellt wird. Als das Buch in Großbritannien veröffentlicht wurde, wurden die Buchhändler dazu aufgefordert, dieses Buch nicht in den Handel zu bringen, woran sie sich allerdings nicht hielten. 2012 wird dieses Buch nun auch in Deutschland unter dem Namen "Das Ende von Alice" veröffentlicht. Holmes lebt heute in New York City.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Runterziehende Desaster

    Auf dass uns vergeben werde

    rallus

    11. July 2018 um 17:22 Rezension zu "Auf dass uns vergeben werde" von A. M. Homes

    Ich hasse es! Ich hasse es Bücher nach 100 Seiten wieder hinzulegen, nicht durchgelesen, nicht fertig verarbeitet, nicht dem Schriftsteller gerecht zu werden. Besonders hasse ich das bei Büchern die so hochgelobt wurden, die Preise bekamen, die mein Beuteschema sind, die so lange in meinem SUB standen und auf die ich mich gefreut habe. Es gibt durchaus Gründe Bücher nicht zu Ende zu lesen. Einfach weil sie am falschen Platz, falsche Ort, falsche Zeit waren. Weil sie nicht in die Befindlichkeiten des Lesers passten. Anfänglich ...

    Mehr
  • Wer dieses Buch gelesen hat, versteht warum es einen Skandal auslöste...

    Das Ende von Alice

    Ashimaus

    26. August 2016 um 09:57 Rezension zu "Das Ende von Alice" von A. M. Homes

    In dem Buch geht es um einen pädophilen Kindsmörder, der im Gefängnis sitzt und Briefverkehr mit einer 19-jährigen führt, die den 12-jährigen Nachbarsjungen verführen möchte.Dieses Buch ist wirklich harter Tobak und ich kann verstehen, warum es so einen ausgelöst hat.Als Mutter von einer kleinen Tochter und bald auch einem kleinen Sohn, war es für mich wirklich schrecklich zu lesen, wie ein Pädophiler ein Kind sieht und was ihm dabei durch den Kopf geht.Das Buch wird aus Sicht des Pädophilen erzählt. Es besteht aus Rückblicken in ...

    Mehr
  • Not necessarily life-saving...

    This Book Will Save Your Life

    ichundelaine

    Rezension zu "This Book Will Save Your Life" von A. M. Homes

    A very vivid and entertaining read about how we need to dive into other people's life's in order to save ours. Richard Novak is a rich man, who has a nutritionist, a personal trainer, a masseuse and a housekeeper, however what he misses is a family. Estranged from his parents, his brother, his ex-wife and his son, he finds he has no one to call, when he ends up at the hospital one night. After this earth shattering-experience his boring, calculated life starts to spin. It starts with his meeting the humble and funny donut-Shop ...

    Mehr
    • 3
  • Ein Geniestreich

    Auf dass uns vergeben werde

    palegreeneyes

    30. March 2016 um 22:14 Rezension zu "Auf dass uns vergeben werde" von A. M. Homes

    Es passiert so viel und doch nichts. Es ist absurd und alltäglich zugleich. Man möchte alles anders machen als der Anti-Held, um anschließend festzustellen, dass man sich geirrt hätte. Herrlich. Tragisch. Krachend komisch. Ungewöhnlich "un-langweilig".

  • Manchmal doch recht unglaubwürdig

    Auf dass uns vergeben werde

    literat

    02. December 2015 um 11:30 Rezension zu "Auf dass uns vergeben werde" von A. M. Homes

    An manchen Stellen driftet die Geschichte ins Reich der Phantasie ab, meiner Meinung nach. Ich habs nochmal probiert, ich kann mit der Autorin leider nix anfangen.

  • Nicht durchgehend gut

    Auf dass uns vergeben werde

    literat

    19. November 2015 um 19:20 Rezension zu "Auf dass uns vergeben werde" von A. M. Homes

    Also es gab Stellen im Buch, da musste ich mich schon sehr überwinden um weiterzulesen. Und die Story hat auch an der ein oder anderen Stelle ein Glaubwüedigkeitaproblem. Nicht so wirklich mein Fall, dieses Buch.

  • Nicht die letzten Seiten zuerst lesen!!!

    Grillparty

    soetom

    22. October 2015 um 11:20 Rezension zu "Grillparty" von A. M. Homes

    Wenn eine Familie nicht zufrieden mit ihrem Leben ist, die Eltern aneinander vorbei leben, aber trotzdem versucht werden soll, die Fasade einer glücklichen, normalen Familie aufrecht zu erhalten, dann kann man schon mal auf merkwürdige Ideen kommen. Zum Beispiel, sein Haus anzuzünden, um aus dem Geld der Versicherung einen Neuanfang zu schaffen. Es wäre ein langweiliges Buch, wenn das gelingen würde. Und so reden alle zwar weiter mit einander - aber reden konsequent aneinander vorbei, suchen Affären, ohne darin Befriedigung zu ...

    Mehr
  • Knallharter Tobak ...

    Und morgen sind wir glücklich

    engineerwife

    28. August 2015 um 14:31 Rezension zu "Und morgen sind wir glücklich" von A. M. Homes

    Hier habe ich mir lange überlegt, welche Bewertung ich diesem Buch geben soll und habe mich für die Schulnote „Gut“ entschieden. Der Roman beschreibt gnadenlos und ungeschönt, wenn auch sehr amerikanisch, wie das Leben sich in einer Familie, besonders für Eltern bzw. Ehepartner entwickeln kann. Immer mehr bröckelt die Fassade, die Elaine und Paul einst mal aufrechterhalten wollten, immer unzufriedener werden die Beiden, immer vernachlässigter und aufsässiger die Kinder. Die Idee der Geschichte an sich hätte vielleicht z. B. auch ...

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie" von Sarah Elise Bischof

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die ...

    Mehr
    • 734
  • Ein Jahr

    May We Be Forgiven

    walli007

    Rezension zu "May We Be Forgiven" von A. M. Homes

    George Silver hat alles, was sein älterer Bruder Harry nicht hat, jedenfalls nicht so wie er es gerne hätte. George hat eine Karriere als TV-Produzent, er und seine Frau haben zwei Kinder, ein tolles Haus, Hund und Katze. Harry hat eine Frau, die eher kühl ist, er wohnt in ihrer Eigentumswohnung und er hält Seminare an der Uni. Allerdings scheint es so als habe Georges Frau ein Auge auf Harry geworfen. Als George dann einen Unfall verursacht, bei dem zwei Menschen sterben, versucht Harry Jane zu helfen. George indes, der mit ...

    Mehr
    • 2

    Sabine17

    31. December 2014 um 16:09
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.