A. M. Homes Auf dass uns vergeben werde

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf dass uns vergeben werde“ von A. M. Homes

Zeit seines Lebens hat Harry im Schatten seines jüngeren Bruders George gestanden, eines erfolgreichen Fernsehproduzenten mit zwei Kindern, Traumhaus und begehrenswerter Ehefrau. Doch George hat ein gefährliches Temperament, das ihm und seiner Familie zum Verhängnis wird. Als er einen Autounfall verschuldet, bei dem die Eltern eines kleinen Jungen ums Leben kommen, ist es plötzlich der stille Harry, der in dieser Situation über sich hinauswächst und die Dinge in die Hand nimmt

Ein Geniestreich!

— palegreeneyes
palegreeneyes

Manchmal doch recht unglaubwürdig

— literat
literat

Stöbern in Romane

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

Denunziation

Sehen eindringliche Kurzgeschichten über das Leben in Nordkorea. Für mich als Europäerin kaum vorstellbar, so zu leben. Sehr empfehlenswert!

Anne42

Die Tänzerin von Paris

Ein steter Bilder- und Gefühlsrausch!

Monika58097

Underground Railroad

Eine fesselnde Geschichte, welche die Railroad leider nur fiktiv beschreibt. Wer historischen Background erwartet, ist vielleicht enttäuscht

jewi

Sonntags in Trondheim

Ein ungewöhnliches Buch, der Schreibstil, die Familie, einfach alles ist seltsam, interessant, faszienierend und einfach ungewöhnlich.

Lesezeichenfee

Kukolka

Ergreifend und mit einer sympathischen Hauptfigur!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Geniestreich

    Auf dass uns vergeben werde
    palegreeneyes

    palegreeneyes

    30. March 2016 um 22:14

    Es passiert so viel und doch nichts. Es ist absurd und alltäglich zugleich. Man möchte alles anders machen als der Anti-Held, um anschließend festzustellen, dass man sich geirrt hätte. Herrlich. Tragisch. Krachend komisch. Ungewöhnlich "un-langweilig".

  • Manchmal doch recht unglaubwürdig

    Auf dass uns vergeben werde
    literat

    literat

    02. December 2015 um 11:30

    An manchen Stellen driftet die Geschichte ins Reich der Phantasie ab, meiner Meinung nach. Ich habs nochmal probiert, ich kann mit der Autorin leider nix anfangen.

  • Nicht durchgehend gut

    Auf dass uns vergeben werde
    literat

    literat

    19. November 2015 um 19:20

    Also es gab Stellen im Buch, da musste ich mich schon sehr überwinden um weiterzulesen. Und die Story hat auch an der ein oder anderen Stelle ein Glaubwüedigkeitaproblem. Nicht so wirklich mein Fall, dieses Buch.

  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt
    Daniliesing

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Buchverlosung zu "Auf dass uns vergeben werde" von A. M. Homes

    Auf dass uns vergeben werde
    Sophiiie

    Sophiiie

    07. October 2014 um 19:17

    Mein Blog wurde vor kurzem ein Jahr alt und deswegen verlose ich jetzt dieses Buch. Ich finde ein ganz besonderes!Die Verlosung findet auf meinen Blog statt und zwar hier:
    http://www.schlaue-eule.blogspot.co.at/2014/10/gewinnspiel.html

    dort findet ihr auch genauere infos zu den Teilnahmebedingungen!

  • Eine Lampe, die alles verändert...

    Auf dass uns vergeben werde
    LaCalaveraCatrina

    LaCalaveraCatrina

    23. September 2014 um 12:12

    "„Möge uns vergeben werden“, eine Beschwörung, ein Gebet, die Hoffnung, und möge irgendwie lebend aus der Sache herauskommen."  Es beginnt und endet mit Thanksgiving und verändert das Leben von vielen Menschen, die nach diesem Jahr sicher nie geglaubt hätte, dass es einmal so enden würde.  Gleich zu Beginn überschlagen sich die Ereignisse, dass einem die Luft wegbleibt.  Im Mittelpunkt steht Harold, der die Geschichte aus seiner Sicht erzählt und vor der größten Herausforderung seines Lebens steht, als er die Verantwortung für seine Taten übernimmt. Es lässt sich auf der Welle der Ereignisse treiben und muss erkennen, dass ihm bald andere viel wichtiger sind, als er sich selbst.  Harold trauert um Jane, was ihn unweigerlich mit ihren Kindern, Nathaniel und Ashley, verbindet. Er zieht in das Haus seines Bruders und kümmert sich um alle Allgelegenheiten, einschließlich Hund und Katze.  A. M. Homes hat einen besonderen Roman geschrieben, indem sich die Ereignisse nahtlos aneinanderreihen, ohne die Protagonisten zu hetzten oder zu wenig auf sie einzugehen. Sie schockiert, bringt uns zum lachen und entwirft elegante Ideen, an denen die Figuren wachsen. Überraschende Geschehnisse, neue Menschen in ihrem Leben und Einsichten, die sie über die Zeit gewinnen.  Homes äußert dabei subtil Kritik an der amerikanische Lebensweise und lehrt uns neue Ansichten über Nixon.  Ein rundum gelungener, vollgepackter Roman! Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Ein Buch das schwer in Worte zu fassen ist!

    Auf dass uns vergeben werde
    Sophiiie

    Sophiiie

    Hier der Link zu meiner Rezension ,weil ich den Text hier nicht einfügen konnte/:

    http://schlaue-eule.blogspot.co.at/2014/08/rezension_24.html#comment-form

    • 2
  • "Unsere Familie ist nicht wie andere", sagt Ashley. "Keine ist so, wie sie scheint", sage ich.

    Auf dass uns vergeben werde
    serendipity3012

    serendipity3012

    „Unsere Familie ist nicht wie andere“, sagt Ashley. „Keine ist so, wie sie scheint“, sage ich. Obwohl Harold Recht haben mag, ist das, was der 11-jährigen Ashley zugestoßen ist, sicher etwas, das den meisten Familien nicht passiert: Gleich zu Beginn von A. M. Homes’ neuem Roman „Auf dass uns vergeben werde“ verursacht ihr Vater George einen Verkehrsunfall, bei dem die Eltern eines Jungen ums Leben kommen. Ashleys Onkel Harold, der Bruder ihres Vaters, nimmt sich ihrer Familie an, und während noch niemand die Zeit hatte, den Schock des Geschehenen zu verdauen, nehmen weitere unheilvolle Dinge ihren Lauf, die auf Ashleys Leben, und auf das ihres Bruders Nate, gewaltige Auswirkungen haben. Harold erzählt diese Geschichte seiner Familie, das heißt der Familie seines Bruders, die mehr und mehr zu seiner eigenen wird. Er, der ältere Bruder, wurde immer für den jüngeren gehalten, wohl wegen des aggressiven, einnehmenden und jährzornigen Charakters Georges’, der nicht nur seinen Bruder immer dominiert hat. Harold hat keine Kinder, unterrichtet an der Uni und schreibt schon seit einigen Jahren an einem Buch über Richard Nixon, der ihn fasziniert. Nun aber sieht er sich einer komplett neuen Situation gegenüber. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als die Scherben zusammenzukehren und weiterzumachen, mit gänzlich neuen Voraussetzungen. Im Laufe des Romans macht Harold nun einen Prozess durch, in dessen Verlauf sich viel für ihn und die anderen verändert. Was A. M. Homes uns erzählt, ist in erster Linie schockierend, traurig, verschlägt dem Leser die Sprache. Aber sie lässt uns nicht einfach nur trauern, denn in ihrem Roman steckt so viel mehr. Was Harold erlebt, trägt teils satirische Züge, einiges, was geschieht, ist schlichtweg unwahrscheinlich. Homes’ Kritik am heutigen Amerika ist oftmals überspitzt und bitterböse. Es gibt aber Hoffnung. Vor allem Georges Kinder wachsen dem Leser ans Herz. Mit Nate und Ashley hat Homes zwei Charaktere geschaffen, die man im wahren Leben gern treffen möchte, intelligente, aufgeweckte, empathische Kinder bzw. junge Jugendliche. Wie Harold durch sein Leben geht, das so plötzlich ein ganz anderes ist – tatsächlich zeigt der Roman auch, wie schnell sich alles verändern kann – das erzählt Homes auf oft witzige, trockene Art, vor allem ihre Dialoge bereiten Vergnügen. Harolds Bekanntschaften sind teilweise seltsame, auch verlorene Charaktere. Wenn auch das, was der Familie zustößt, sehr ernst und tragisch ist, sie machen weiter, einen Schritt nach dem anderen, jeder auf seine Weise. Am Ende dieses Romans ist alles anders als zu Beginn und man kann kaum sagen, dass es besser ist. Aber A. M. Homes zeigt, dass man Krisen überstehen kann. „Auf dass uns vergeben werde“ lohnt sich, so viel steckt in diesem Roman, bitte lesen!

    Mehr
    • 2