A. M. Homes Jack

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(4)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jack“ von A. M. Homes

Das Drama des Erwachsenwerdens - anrührend und meisterhaft erzählt von der Ausnahmeautorin A.M. HomesDer preisgekrönte Coming-of-age-Roman der amerikanischen Autorin A.M. Homes, den sie im Alter von 19 Jahren schrieb, hat einen Helden, den man nicht vergisst. Ein moderner Klassiker wieDer Fänger im Roggen. Anrührend. Bewegend. Lustig und wahrhaftig.Jack ist ein 15-jähriger Teenager, der wie die meisten Teenager einfach nur normal sein möchte. Auch wenn normal sein bei ihm heißt, Kind geschiedener Eltern zu sein und einen ziemlich merkwürdigen besten Freund zu haben. Aber als Jacks Vater mit ihm auf einen See hinausrudert und ihm dort im Boot eröffnet, er sei schwul, ist für Jack nichts mehr normal. Jack muss für sich neu definieren, was 'Familie' heißt. Warum erfährt er als letzter, dass sein Vater schwul ist? Warum muss sein bester Freund Max die Neuigkeit in der Schule verbreiten und ihm das Leben zur Hölle machen? Und was wird Maggie von all dem halten? Warum kann er nicht eine normale Familie haben, so wie Max? Dass es bei seinem besten Freund alles andere als rosig aussieht, erlebt Jack bei einem Wochenendausflug mit der Familie des Freundes. Jack sucht und findet seinen Weg - auch in unsere Herzen.Von A.M. Homes erscheint zeitgleich als Hardcover der Roman Dieses Buch wird Ihr Leben retten.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jack" von A. M. Homes

    Jack
    Nici

    Nici

    17. April 2007 um 17:20

    Jack erfährt kurz vor seinen 16 Geburtstagen dass sein Vater schwul ist. Er ist es nicht von einen zu anderen tag geworden, nein er war es schon immer. Dieser eine Satz verändert alles, Jack zweifelt an sich, an die Liebe seines Vaters und an der Welt. Zuerst legt er sich eine Freundin zu damit ihn ja keiner für schwul hält, immerhin ist er in der Basketball Mannschaf. Aber nicht nur das sein Vater schwul nein alle anderen wussten es vor ihm. Und jetzt soll alles normal weiterlaufen? Ein Buch voller Absurditäten aber dadurch beschreibt A.M. Homes den schweren weg des Erwachsenwerdens. man leidet mit Jack mit. Hofft für ihn dass alles wieder normal wird. Ein unterhaltsames Buch nicht nur für Jugendliche.

    Mehr