A. M. Homes May We Be Forgiven

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „May We Be Forgiven“ von A. M. Homes

Harry is a Richard Nixon scholar who leads a quiet, regular life; his brother George is a high-flying TV producer, with a murderous temper. They have been uneasy rivals since childhood. Then one day George loses control so extravagantly that he precipitates Harry into an entirely new life. In May We Be Forgiven, Homes gives us a darkly comic look at 21st century domestic life - at individual lives spiraling out of control, bound together by family and history.The cast of characters experience adultery, accidents, divorce, and death. But this is also a savage and dizzyingly inventive vision of contemporary America, whose dark heart Homes penetrates like no other writer - the strange jargons of its language, its passive aggressive institutions, its inhabitants' desperate craving for intimacy and their pushing it away with litigation, technology, paranoia. At the novel's core are the spaces in between, where the modern family comes together to re-form itself. May We Be Forgiven explores contemporary orphans losing and finding themselves anew; and it speaks above all to the power of personal transformation - simultaneously terrifying and inspiring. (Quelle:'E-Buch Text/11.10.2012')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Jahr

    May We Be Forgiven

    walli007

    George Silver hat alles, was sein älterer Bruder Harry nicht hat, jedenfalls nicht so wie er es gerne hätte. George hat eine Karriere als TV-Produzent, er und seine Frau haben zwei Kinder, ein tolles Haus, Hund und Katze. Harry hat eine Frau, die eher kühl ist, er wohnt in ihrer Eigentumswohnung und er hält Seminare an der Uni. Allerdings scheint es so als habe Georges Frau ein Auge auf Harry geworfen. Als George dann einen Unfall verursacht, bei dem zwei Menschen sterben, versucht Harry Jane zu helfen. George indes, der mit schweren psychischen Problemen im Krankenhaus gelandet ist, entweicht von dort nach hause, wo er Harry und Jane in flagranti ertappt. Vor Harrys Augen bringt George Jane mit einer Lampe schwerste Kopfverletzungen bei, die sie kaum überleben kann. War es Absicht? George, der schon als Kind grausam und gewalttätig war, wird zunächst in eine geschlossene Abteilung überstellt. Harry wird mit den Überresten seiner Familie und seines Lebens konfrontiert. Satire oder Ernst? - die Frage stellt sich nach der Lektüre. In heiteren Worten wird die Handlung geschildert, deren Verlauf einem buchstäblich das Essen im Halse stecken bleiben lässt. Gerade diese Wiedersinnigkeit macht Georges Taten noch schrecklicher und Harrys Reaktionen darauf noch eigenartiger. Nach der Tat verliert Harry zunächst alles, doch er schultert auch die Verantwortung für das, was von Georges Leben übrig bleibt. In erster Linie kümmert sich Harry um die beiden Kinder, die durch den Tod der Mutter durch die Hand des Vaters völlig traumatisiert sind. Im Fortgang sammelt Harry eine Art verrückte Familie um sich und wird selbst dabei eigentlich normaler. Aus einem drögen Professor ohne wahre Verantwortung, ohne wirklichen Platz, wird ein verantwortungsbewusstes Familienoberhaupt, das sich seiner Aufgabe gegenüber aufgeschlossen zeigt und auch die Bereitschaft zeigt mehr zu übernehmen als erwartet würde. Ein Roman, der zwiespältige Empfindungen hervorruft. Die Entwicklung Harrys ist nachvollziehbar und erfreulich. Gerade der Beginn jedoch löst ungläubiges Staunen ob der Aberwitzigkeit der Handlung aus. Und da ist sie wieder die Frage nach Satire oder Ernst, die nicht wirklich beantwortet werden kann. Vielleicht ist es beides oder es bleibt dem Leser überlassen, wie er die Hinweise deuten möchte. 3,5 Sterne

    Mehr
    • 2

    Sabine17

    31. December 2014 um 16:09
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks