A. P. Sterling

 3.4 Sterne bei 7 Bewertungen

Neue Rezensionen zu A. P. Sterling

Neu

Rezension zu "Die Bruderschaft der schwarzen Maske" von A. P. Sterling

Leider gar nicht meins
Buffy2108vor 2 Monaten

Der Klappentext und auch das Cover haben mich angesprochen und klangen vielversprechend. Im Nachhinein finde ich die Idee des Buches zwar noch immer interessant, aber die Ausführung war nicht meins. Mich haben auch die ungewöhnlichen Namen und Bezeichnungen gestört und eher verwirrt und mich vom Grunde der Story abgelenkt. Nur der Anfang und der letzte Teil des Buches brachten etwas Spannung. Trotz der verschiedenen Schauplätze und der unterschiedlichen Personen zieht sich die Story. Ich fand es zäh zu lesen und kam nicht so recht voran und habe mich stellenweise wirklich gefragt, ob ich es abbrechen soll. Selbst das Cover finde ich eher irreführend, so eindrucksvoll es auch wirkt. Ich bin leider enttäuscht von der Geschichte, von deren Gestaltung und deren Ende.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Bruderschaft der schwarzen Maske" von A. P. Sterling

Ich mochte die Umsetzung nicht in allen Punkten
Buechersalat_devor 5 Monaten

Beim stöbern bei Netgalley habe ich dieses Buch entdeckt. Das Cover hat mich angesprochen, aber der Klappentext wirkte überzeugend auf mich. Ich war also guter Hoffnung.

Rainero lebt und arbeitet nach dem Mord an seinen Eltern bei seinem Onkel. Dieser ist finanziell unabhängig, dennoch muss Rainero wirklich schuften für sein Leben. Sein Cousin Gasparo hackt auf ihm rum wo immer er kann, das macht es Rainero nicht wirklich leichter. Dazu kommen noch geheimnisvolle und äußerst brutale Morde. Rainero findet sich plötzlich mitten in dem tödlichen Geschehen…

Der Stil der Autorin hat mir gut gefallen. Ich mochte die vielen Beschreibungen der Orte. Sehr bildhaft dargestellt findet man sich in Venedig gut zurecht. Die Autorin hat vor allem bei den Menschen wirklich viele Informationen für den Leser, das Leben generell zur damaligen Zeit in Venedig.

Ich fand den Spannungspegel angenehm und die Geschichte durchweg geheimnisvoll. Neben den Morden hat die Autorin noch andere Handlungsstränge eingebaut, die nach und nach aber zusammen geführt werden. Das einzige, dass ich wirklich bemängel ist die Länge der Geschichte. Mir war es stellenweise einfach viel zu lang, hier und da etwas weniger wäre einfach leichter zu lesen gewesen.

Rainero gilt als Angsthase. Durch die Morde und seine heimliche Liebe wird er plötzlich gezwungen, Mut zu beweisen. Auch sein Onkel hat Geheimnisse vor ihm, Rainero ist hin und her gerissen, doch die Wahrheit ist ihm einfach viel zu wichtig. Er ist ein anständiger Kerl, dem bisher einfach nie etwas geschenkt wurde.

Kurz noch zum Cover, ich finde, das ist zu jugendlich gehalten. Da das Buch hier und da doch etwas brutal ist, würde ich das Buch nicht in die Jugend-Sparte einordnen.

Vielen Dank an Netgalley und beBEYOND für das Ebook Rezensionsexemplar.

 

Fazit

 

Ich mochte die Idee dieser Geschichte, die Umsetzung ist gelungen, hier und da war es mir aber doch etwas zu lang und ausführlich.


Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Die Bruderschaft der schwarzen Maske" von A. P. Sterling

Mysteriöser und geheimnisvoller Lesespaß
MartinaSuhrvor 5 Monaten

Mein Eindruck:
Das Cover konnte mich bei diesem Roman leider nicht überzeugen, anders jedoch der vielversprechende Klappentext.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Eindrücklich, bildreich und sehr angenehm zum Lesen. Man wird ins Venedig des ausgehenden 18. Jahrhunderts entführt und landet mitten in einer Verschwörung. Der arme Rainero lebt nachdem er seine Eltern verloren hat im Haus seines Onkels, doch dieser behandelt ihn eher als einen Diener. Dummerweise ist er zudem immer wieder zur falschen Zeit am falschen Ort und wird dadurch Zeuge gefährlicher Vorkommnisse … Aber ich will euch nicht zu viel vorwegnehmen, ihr solltet es selbst genießen.
Neben der Sprache gefielen mir besonders die spannenden Charaktere und Mythen, auf denen die Geschichte aufgebaut ist. Machthunger, Gier, Intrigen, Lügen – alles, was einen spannenden Plot ausmacht.
Den Abzug habe ich gegeben, da ich zu Beginn ein wenig gebraucht habe, bis ich in die Story eintauchen konnte, bis mich die Handlung fesselte. Dennoch bin ich froh, nicht aufgegeben zu haben, denn mir wäre ein wirklich aufregendes und vor allem geheimnisvolles Leseabenteuer entgangen. Das Ende deutet auf noch mindestens einen weiteren Teil hin und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks