A. Rossa

 4.3 Sterne bei 12 Bewertungen
A. Rossa

Lebenslauf von A. Rossa

A. Rossa, Jahrgang 1976, ist: Rapper im Ruhestand, Autor zweier Sachbücher, Gründer eines Modelabels, Reisejournalist der SZ, Vater zweier Söhne, Wanderer und Alpenüberquerer, Marathonläufer und Eishockey¬spieler, Ehemann und Wahlmünchener. Aus 705 Wörter Glossar, 470 Stunden Schreibtisch, 52 Wochen Recherche, 14 Zirkusbesuche und 4 Meter Zirkusbücher hat er diese eine Geschichte gemacht.

Alle Bücher von A. Rossa

Circus Baldoretti und der verborgene Schatz

Circus Baldoretti und der verborgene Schatz

 (12)
Erschienen am 01.09.2017

Neue Rezensionen zu A. Rossa

Neu
Sancro82s avatar

Rezension zu "Circus Baldoretti und der verborgene Schatz" von A. Rossa

Circus Baloretti und der verborgene Schatz
Sancro82vor einem Jahr

Der Circus Baldoretti lädt zur großen Show. Na ja, das war einmal... Leider sind die Vorstellungen schlecht besucht, die Kassen leer und der Zirkusdirektor zunehmend unter Druck. Ausgerechnet zu dieser Zeit wird Henriks Mutter plötzlich als Lehrerin in die Schule des Wanderzirkus versetzt. Henrik findet gleich bei Loiza, der Tochter des Zirkusdirektors, und dem jungen Trapezkünstlers Pepe Anschluss. Um den Familienzirkus vor der Pleite zu retten suchen die drei Freunde nach einem Schatz, der irgendwo im Zirkus versteckt wurde. Allerdings wissen auch der Messerwerfer Zoran und Feuerspucker Jorska von dem Schatz und wollen natürlich auch den Schatz finden. Wird es Henrik, Loiza und Pepe gelingen den 2 Akrobaten zuvor zu kommen?

Die Geschichte rund um den Zirkus Baldoretti war spannend aufgebaut und der Schreibstil war auch in Ordnung. Jedoch waren die vielen Fachbegriffe des Zirkusalltags etwas zu viel. Im laufe der Geschichte erschließen sich einem die Begriffe, aber dadurch wirkt die Geschichte zum Teil recht langatmig. Die Kinder hatten dadurch das Interesse an der Geschichte richtig schnell verloren. Vielleicht wäre ein Glossar am Ende oder am Anfang des Buches besser gewesen zum nachschlagen.

Die Idee eine Zirkusgeschichte mit der Schatzsuche zu verknüpfen fand ich trotzdem eine gute Idee und auch gut umgesetzt und vergebe dafür insgesamt 4 Sterne.

Kommentieren0
12
Teilen
L

Rezension zu "Circus Baldoretti und der verborgene Schatz" von A. Rossa

Tolles Kinderbuch!
lesekat75vor einem Jahr

CIRCUS BALDORETTI und der verborgene Schatz (2017)

A. Rossa                                      A&A Publishing, München

ERSTER EINDRUCK
Der erste Eindruck des Buches „CIRCUS BALDORETTI und der verborgene Schatz“ von A. Rossa ist sehr gut. Ich gerne in den Circus und hatte noch nie einen Circus-Roman gelesen. Deshalb freute ich mich, als ich das Buch entdeckte und bei der Leserunde gewann.

COVER
Auf dem Cover sieht man unten ein Zirkuszelt auf dem ganz oben eine Seiltänzerin ist. In der Mitte ist ein Kreis in dem „und der verborgene Schatz“ steht. Darüber in einem roten Kasten steht „Cirus Baldoretti“. Leider ist dies ein wenig klein geraten und geht leicht in dem rot unter. Von dem Kreis aus gehen rot-schwarze Streifen aus. An den Seiten des Covers sind rote Sterne angebracht.

TITEL
Der Titel „CIRCUS BALDORETTI und der verborgene Schatz“ passt gut zu der Geschichte, da man nicht genau verraten worin es der gehen Geschichte wird. Gute Wahl 😊!

INHALT
Loiza ist die 12-jährige Tochter des Direktors Bernhard Baldoretti des CIRCUS BALDORETTI. Der Zirkus befindet sich im Familienbesitz. Der Lehrer der Zirkuskinder ist krank. Da die Mutter von Henrik Lehrerin ist, hilft sie beim Wanderzirkus aus. Henrik geht zu der gleichen Schule, wo seine Mutter unterrichtet. Loizas Mutter ist gestorben und hat einen Siegelring der Baldorettis hinterlassen, der aber verschwunden ist. Henrik freundet sich mit Loiza und dem Trapezkünstler Pepe an. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach dem Ring. Doch sie sind nicht die einzigen die auf der Suche des Siegelrings sind...

SEITEN
Es gibt 243 Seiten. Die Seitenanzahlen stehen dünn gedruckt unten auf der Seite.


KAPITEL
Es gibt insgesamt 27 Kapitel. Die Kapitel sind nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang gehalten. Wenn ein neues Kapitel anfängt, wird auch eine neue Seite angefangen. Über der Überschrift sieht man Sterne und Schnörkel.

MEINUNG
Die Figuren der Geschichte des Buches gefallen mir sehr. Pepe, Loiza und Henrik sind alle unterschiedlich, aber doch

Der Schreibstil ist flüssig, ausführlich und „nicht einfach“ (viele Fachbegriffe).

Die Inhalte sind toll, thematisch hat es sehr viel mit Zirkus zu tun. Es wird beschrieben, wie ein Zirkuszelt auf-/abgebaut wird, wie unterschiedliche Jobs im Zirkus erledigt werden. Außerdem wird von Zirkusnummern erzählt und wie man im Zirkus lebt. Ich habe vieles über den Zirkus erfahren, was ich vorher noch nicht wusste.

ANMERKUNG
Mir waren es ein bisschen zu viele Begriffe aus dem Bereich Zirkus („circensisch“), deshalb konnte ich manche Begriffe nicht verstehen und musste die Begriffe nachschlagen.

FAZIT
Das Buch „CIRCUS BALDORETTI und der verborgene Schatz“ von A. Rossa hat mir insgesamt gut gefallen. Das Buch empfehle ich Teenagern von 11-14 Jahren.
2

ÜBRIGENS
Es gibt auch einen zweiten Band!

TIPP
Schaut euch doch Mal auf der Seite vom Circus Baldoretti um:
https://circus-baldoretti.jimdo.com 

Kommentieren0
0
Teilen
Angelika123s avatar

Rezension zu "Circus Baldoretti und der verborgene Schatz" von A. Rossa

Circus Baldoretti - Spannung und Abenteuer
Angelika123vor einem Jahr

Das Cover des Buches zeigt ein Zirkuszelt und lässt schon ahnen um was es im Buch geht. Es ist sehr ansprechend gestaltet und macht Lust auf die Geschichte.
Henris Mutter wird zum Wanderzirkus Baldoretti abgeordnet und arbeitet dort als Lehrerin.
Hier begegnet er Loiza und Pepe -
Loiza ist die Tochter der verstorbenen Zirkusdirektorin, welche ein Rätsel hinterlassen hat- nämlich wo sie Geld versteckt hat.
Pepe ist Trapezkünstler und arbeitet ebenfalls beim Zirkus.
Pepe, Henri und Loiza suchen nach dem Schatz, weil Loizas Vater das Geld dringend braucht.
Aber auch andere Zirkusmitglieder wollen den Schatz finden und es beginnt eine spannende Suche.
Es gelang mir sehr schnell mich in die Geschichte einzulesen.
Die Geschichte liest sich flüssig und locker und lässt einem an der Zirkuswelt teilhaben.
Von Anfang an wird Spannung aufgebaut, die bis zum Schluss anhält.
Es gibt außer Spannung auch einiges über den Zirkus zu lernen.
Die Hauptakteure sind sehr sympathisch und ich mochte sie sehr gerne.
Es geht um Freundschaft und Zusammenhalt und um das gemeinsame Lösen von existentiellen Problemen.
Ich hatte viel Freude an der Geschichte- sie hat mich gefesselt und durch die vielen Fachausdrücke der Zirkuswelt habe ich einiges gelernt

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Zusätzliche Informationen

A. Rossa wurde am 30. Juni 1976 in Lich (Deutschland) geboren.

A. Rossa im Netz:

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks