A. S. King Ask the Passengers

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ask the Passengers“ von A. S. King

Astrid Jones desperately wants to confide in someone, but her mother's pushiness and her father's lack of interest tell her they're the last people she can trust. Instead, Astrid spends hours lying on the backyard picnic table watching airplanes fly overhead. She doesn't know the passengers inside, but they're the only people who won't judge her when she asks them her most personal questions...like what it means that she's falling in love with a girl.

As her secret relationship becomes more intense and her friends demand answers, Astrid has nowhere left to turn. She can't share the truth with anyone except the people she imagines flying over her at thirty thousand feet, and they don't even know she's there. But little does Astrid know just how much even the tiniest connection will affect these strangers' lives--and her own--for the better.

Stöbern in Jugendbücher

Will & Layken - Eine große Liebe

Sehr enttäuscht. Habe mir viel mehr von diesem gehypten Buch erwartet. Zu viele Wiederholungen.

jnyk3

Nur noch ein einziges Mal

Wieder ein sehrvschönes Buch, zwar ein ganz anderes Thema wie sonst.se

Missi1984

Sunshine Girl - Das Erwachen

Fand ich sehr unterhaltsam...

Bjjordison

Die Spur der Bücher

Ich liebe es. Freue mich schon sooooo sehr auf Band 2. Das kaufe ich mir natürlich auch

Luna-Valiente

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Hat mich bis jetzt genauso überzeugt wie die PAN-Reihe :) Finn ist für mich sogar um einiges besser als Liam :)

esprite_surveille

Piper Perish

Für mich war dies eine nette Geschichte für zwischendurch. Die Geschichte plätschert so dahin. Der Höhepunkt blieb für mich leider aus.

BeautyBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Naja.

    Ask the Passengers

    Leny

    30. April 2014 um 23:32

    Astrid Jones lebt in einer Kleinstadt, in der jeder jeden kennt und über jeden redet. Ihre Mutter beachtet sie kaum und konzentriert sich hauptsächlich auf ihre Schwester. Ihr Vater kifft die ganze Zeit, wenn er daheim ist. Und niemand weiß von ihrer Freundin Dee, die ihr den Kopf verdreht hat. Das Buch fand ich ganz okay. Ich denke, dass die Charaktere das Buch zerstört haben. Astrid ist die einzige, die ich irgendwie gemocht habe. Sie ist lustig und hat echt interessante Diskussionen über (und mit) Sokrates und Zeno. Astrids Familie ist einfach nur total verkorkst. Ihre beste Freundin mischt sich in Sachen ein, die sie kein Stück angehen. Und Dee setzt sie die ganze Zeit unter Druck. Aber irgendwie stören Astrid diese Sachen überhaupt nicht. Bei manchen Sachen dachte ich, dass sie eigentlich wichtig sind, aber dann wurden sie gar nicht mehr erwähnt. Insgesamt hat das Buch schon Spaß gemacht zu lesen. Aber das lag nur an Astrid die, durch die gute Erzählweise der Autorin, richtig coole Gedankengänge und Konversationen hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks