A.C. Donaubauer Der Orden

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(12)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Orden“ von A.C. Donaubauer

Ein tollpatschiger Schritt, der falsche Ast, um sich daran festzuhalten und ein Schlag auf den Kopf, der sie ohnmächtig zurücklässt - durch nicht mehr als das wird Eryns Leben auf den Kopf gestellt. Sie findet sich plötzlich in der Hauptstadt wieder - als Gefangene des Königs. Sie ist fest entschlossen, ihre magischen Fähigkeiten geheim zu halten in einem Königreich, wo Magier immer nur Männer waren solange die Erinnerung zurückreicht. Das funktioniert allerdings nicht. Der Orden, dem alle Magier unterstehen, und der König haben ihre eigenen Pläne mit ihr und kümmern sich nicht im mindesten darum, dass sie einfach nur zu dem Frieden und der Ruhe ihres Berufes als Heilerin zurückkehren will. Und dann ist da noch Enric, der dank seiner beachtlichen Kräfte einen hohen Rang im Orden bekleidet und der ihren Kampf als amüsante Abwechslung zu betrachten scheint.

Eine schön erfrischende Geschichte mit Suchtgefahr!

— Cleo22

Ausdrucksstarke Charaktere, tolle Geschichte, interessante Wendungen!

— Linume

Ein tollpatschiger Schritt, der falsche Ast, um sich daran festzuhalten und ein Schlag auf den Kopf, der sie ohnmächtig zurücklässt – durch

— SaintGermain

Guter Auftakt einer Pentalogie, auf die man sich ruhig einlassen kann. Vor allem, wenn man sich gerne über männliche Protagonisten aufregt.

— Ping

Der fantastische Einstig in eine neue Fantasy-Reihe mit viel Spannung, Humor und einer Prise Romantik.

— DBellwon

Fesselnder Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe zum Thema Magie mit ausdrucksstarken Charakteren!

— Danni89

Spannend, fesselnd, nicht mehr wegzulegen

— Mimidi

Genialer Beginn einer neuen Magie-Reihe!

— vicky_1990

Spannend mit tollen Wendungen

— anke3006

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Ein tolles Fantasy-Erlebnis!

merlin78

Tochter des dunklen Waldes

sehr mystisch, aber man schätzt den Wald wieder mehr

kupfis_buecherkiste

Camp der drei Gaben - Diamantenschimmer

Trotz Verwirrung eine gute Geschichte mit Spannung

ViktoriaScarlett

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Spannende Fortsetzung. Die Handlung hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.

cydney88

Kiss of Fay

Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie.

SelectionBooks

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Ich bin immer noch total verliebt in die einzigartige Geschichte über Prinzessin Fantaghiro. Wer die Filme kennt, sollte das hier lesen.

LilithSnow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller Auftakt!

    Der Orden

    Cleo22

    17. September 2017 um 20:13

    Inhalt:Eine Welt, in der es Magier gibt und die Hauptperson Eryn ist mitten unter ihnen, doch was niemand, nicht einmal sie selbst, weiß, sie hat ebenfalls magische Fähigkeiten. Nachdem sie über einen unglücklichen Zwischenfall dem König überbracht wird, wird sie dort festgehalten, denn eine Frau als Magierin, das gab es seit sehr langer Zeit nicht mehr. So erlernt Eryn Kampftraining und beginnt zu lernen, wie sie mit ihrer Magie umgehen kann. Während ihrer Zeit dort begeht sie einige Fluchtversuche, welche nicht immer ganz so glücklich für sie enden. Doch es gibt nicht nur schlechte Zeiten für sie dort und das muss sie sich irgendwann auch selbst eingestehen.Das Buch hat mir sehr gut gefallen und es war eine sehr erfrischende Geschichte, die mich zwar anfangs sehr an die Magier Reihe von Trudi Canavan erinnert hat, jedoch keineswegs hinter dieser im Schatten steht. Mir hat es sogar besser gefallen.Der Schreibstil war einfach klasse. Es war sehr flüssig und einfach zu lesen und man hatte wirklich das Gefühl, in der Geschichte dabei zu sein. Ich war richtig gefesselt. Die Handlungen und Charaktere wurden sehr genau beschrieben und es hat wirklich Spaß gemacht zu lesen. Jeder Charakter war sehr ausdrucksstark und auch mit Eryn konnte ich gut mitfühlen und mitfiebern und auch während der Geschichte kann man eine Wandlung mitverfolgen und die Tiefe war während der ganzen Geschichte vorhanden.Ich habe die Gespräche zwischen Enric, ein hoher Lord im Orden der Magier, und Eryn sehr gerne verfolgt und musste nicht selten Lächeln oder sogar laut loslachen. Sie will sich nicht eingestehen, dass Enric nicht doch vielleicht was für sie wäre, während er schon länger heimlich für sie schwärmt. Es war einfach eine süße Geschichte nebenher zwischen den beiden und auch ihre Freundschaft zu Vern hat mir gut gefallen. Es gab auch die ein oder andere Überraschung, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hätte und so war es nie langweilig. Vor allem als angekündigt wird, dass eine Truppe aus ihrer ehemaligen Heimatstadt anreisen wird....Ich bin gespannt wie es weiter geht und für mich gehen beide Daumen nach oben! Einfach klasse, ich hoffe die anderen Teile sind genauso gut :-)

    Mehr
  • Ausdrucksstarke Charaktere, tolle Geschichte, interessante Wendungen!

    Der Orden

    Linume

    22. July 2017 um 14:42

    Erscheinungsdatum Erstausgabe: 17.11.2015Aktuelle Ausgabe: 17.11.2015ISBN: 9783950405859Als erstes muss ich sagen, dass mir das Cover gar nicht gefällt! Es ist einfach langweilig und nichtssagend. Aber sobald man den Klappentext liest, muss man auch das Buch lesen! So ging es mir zumindest. Die Geschichte spielt in einer Welt, in der Magier einen hohen Posten im Königreich haben und ausschließlich männlich sind. Doch dann gerät Eryn, eine junge Heilerin mit magischen Fähigkeiten in die Fänge des Königs und somit auch in die des Ordens. Der Schreibstil ist flüssig und passend zur damaligen Zeit und der Geschichte. Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und liebevoll beschrieben. Alles ist so detailgetreu beschrieben sodass das Kopfkino kaum zu Ruhe kommt. Detailgetreu ohne langgezogene Sätze, keine Langeweile. In keinem Augenblick während des Lesens hatte ich das Gefühl oder Bedürfnis, Seiten zu überspringen oder ähnliches. Jeder Charakter für sich entwickelt eine tolle Tiefe, sodass man eigentlich alle irgendwie mögen muss! naja.. fast alle :) Die kleinen Auseinandersetzungen zwischen Eryn und Enric sind erfrischend und locken immer ein Lächeln hervor. Die verschiedenen Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren werden authentisch und tiefgehend beschrieben ohne jedoch langweilig und zeitschindend zu wirken. FAZIT:Alles in Allem eine wunderschöne Geschichte, die man als Fantasy-Fan verpassen würde, wenn man sie nicht liest!  Und mit Freude hab ich festgestellt, dass es Band 2 schon gibt. Ich bin dann mal weg :) 

    Mehr
  • Unbedingt lesen!!

    Der Orden

    Booklove2016

    23. February 2017 um 20:41

    Das Cover ist schlicht gehalten, aber genau das ist es was mich anspricht. Es ist nicht so überladen wie manch andere Cover. Das Buch hat mir sehr gefallen ich bin sehr gut in die Geschichte rein gekommen und sie hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Der Schriebstil der Autorin ist echt genial. Die Protagonisten sind sehr authentisch. Die Geschichte ist so toll geschrieben das mich sich fühlt als wäre man selbst dabei. Es ist sehr lesenswert und in der Form gibt es das auch in keinem anderem Buch. Grandios. Ich stürze mich jetzt in den Teil 2. absolute Kaufempfehlung

    Mehr
  • Teil 1 der 5-teiligen Saga

    Der Orden

    SaintGermain

    09. September 2016 um 17:20

    Ein tollpatschiger Schritt, der falsche Ast, um sich daran festzuhalten und ein Schlag auf den Kopf, der sie ohnmächtig zurücklässt – durch nicht mehr als das wird Eryns Leben auf den Kopf gestellt. Sie findet sich plötzlich in der Hauptstadt wieder – als Gefangene des Königs. Sie ist fest entschlossen, ihre magischen Fähigkeiten geheim zu halten in einem Königreich, wo Magier immer nur Männer waren, solange die Erinnerung zurückreicht. Das funktioniert allerdings nicht. Der Orden, dem alle Magier unterstehen, und der König haben ihre eigenen Pläne mit ihr und kümmern sich nicht im mindesten darum, dass sie einfach nur zu dem Frieden und der Ruhe ihres Berufes als Heilerin zurückkehren will. Und dann ist da noch Enric, der dank seiner beachtlichen Kräfte einen hohen Rang im Orden bekleidet und der ihren Kampf als amüsante Abwechslung zu betrachten scheint. Das Cover ist relativ einfach und unauffällig gehalten.Die Charaktere in diesem Buch entwickeln sich stetig weiter. Die Autorin zeigt ein gutes Gefühl für Politik, Intrigen und dafür Emotionen im Leser hervorzurufen. Und zwar ruft dieses Buch jede Menge an Emotionen hervor - auch der Humor kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Fazit: Leseempfehlung, freue mich auf die Fortsetzungen

    Mehr
  • Meine Meinung zu "The Order" von A. C. Donaubauer

    Der Orden

    Ping

    14. May 2016 um 12:47

    Spoilerfrei. Bei „The Order“ handelt es sich um einen Fantasy-Roman und wurde von A. C. Donaubauer geschrieben und 2015 als e-book (selfpublishing) veröffentlicht. Der Roman ist ebenfalls auf Deutsch unter „Der Orden“ erhältlich. Als Print hätte das Buch ca. 950 Seiten und ist der Auftakt einer insgesamt fünfteiligen Reihe (Pentalogie). InhaltIn der Geschichte geht es um Eryn, die magische Fähigkeiten besitzt, die sie zum Heilen einsetzt. Eines Tages hat Eryn beim Kräutersammeln einen Unfall und dabei wird ihre ungewöhnliche Gabe entdeckt und sie wird aus ihrem Dorf, wo sie bisher wohnte, in die Stadt des Königs überführt, wo entschieden werden soll, was mit ihr geschieht. Denn normalerweise können nur Männer zaubern, die letzte Frau mit magischen Kräften gab es vor etwa 300 Jahren, deswegen ist Eryn eine absolute Sensation. Meine Meinung Mich hat die Geschichte angesprochen und auch die Autorin, die dahinter steckt, hat mich fasziniert. Denn „The Order“ wurde von der österreichischen Autorin zuerst auf Englisch geschrieben, obwohl ihre Muttersprache Deutsch ist. Somit hat sie das Übersetzen selbst in die Hand genommen und die Romane auch selbst veröffentlicht, was ich sehr bemerkenswert finde. Auf die Geschichte hatte ich richtig Lust, denn ich war auf der Suche nach einer Fantasy-Reihe, wo ich von Beginn an „mit dabei sein kann“ und einmal in eine ganz neue Welt eintauchen und einen Geheimtipp ausmachen kann. Mit Eryn kommt man anfangs sehr gut zurecht, sie macht den Eindruck einer starken Protagonistin, die sich für ihre Werte einsetzt. Da sie die einzige Frau mit Magie ist, fällt es ihr natürlich nicht allzu leicht, sich durchsetzen zu können bei all den überraschten Männern. Allerdings kann ich absolut verstehen, dass sie Kompromisse eingehen muss. Wenn ihr Bücher mögt, bei denen euch der männliche Hauptcharakter furchtbar aufregt, könnte dieser Roman genau das Richtige für euch sein. Ich finde, er macht nicht wirklich eine Entwicklung durch, sondern trieb mich mit seinen primitiven Aussagen in den Wahnsinn. Der Roman wirft Fragen auf, was man mit Magie machen darf und sollte und was nicht (Schönheitsoperationen, Magie zum Heilen oder für Krieg einsetzen). Diesen Aspekt fand ich sehr interessant und wichtig. Auch das Kampfsystem finde ich bis auf ein paar Kleinigkeiten recht gut und plausibel erklärt. Auch schloss ich den einen oder anderen Charakter ins Herz, denn sie überzeugten mit Offenheit, Gerechtigkeitssinn und Empathie. Ich halte dieses Buch für einen gelungenen Auftakt für die kommende komplette Reihe und würde empfehlen das Buch mit dem Vorsatz zu lesen, sich die ganze Pentalogie zu Gemüte führen zu wollen. Als Stand-Alone-Buch lässt „The Order“ für mich persönlich zu viele Fragen, die sich mir aufwarfen, unbeantwortet. Ich kann mir sehr gut vorstellen, mit dem Nachfolgerband „Commitments“ weiterzumachen, weil ich gerne wissen würde, wie die Geschichte weitergeht. Den Schreibstil fand ich angenehm, auch das Englisch ist hürdenlos zu verstehen; ich würde das Niveau des Englisch mit Harry Potter vergleichen. Fazit Gelungener Auftakt einer Fantasy-Reihe, bei der ich empfehlen würde, mit dem Plan ranzugehen, alle fünf Teile lesen zu wollen. Zum einen möchte man sowieso gerne wissen, wie sich Eryn in der männerdominierende Gesellschaft schlägt, zum anderen bleiben bis zum Ende einige Fragen offen. Ich habe gelesen, dass das Buch mit "Die Rebellin" von Trudi Canavan verglichen wurde. Da ich dieses Buch selbst nicht gelesen habe, kann ich diese Aussage nicht beurteilen, aber vielleicht hilft es den einen oder anderen beim Einordnen von "The Order".

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Orden: Buch 1" von A. C. Donaubauer

    Der Orden

    Donaubauer

    Der Orden: Buch 1 Ein tollpatschiger Schritt, der falsche Ast, um sich daran festzuhalten, und ein Schlag auf den Kopf, der sie ohnmächtig zurücklässt - durch nicht mehr als das wird Eryns Leben auf den Kopf gestellt. Sie findet sich plötzlich in der Hauptstadt wieder - als Gefangene des Königs. Sie ist fest entschlossen, ihre magischen Fähigkeiten geheim zu halten in einem Königreich, wo Magier immer nur Männer waren solange die Erinnerung zurückreicht. Das funktioniert allerdings nicht. Der Orden, dem alle Magier unterstehen, und der König haben ihre eigenen Pläne mit ihr und kümmern sich nicht im mindesten darum, dass sie einfach nur zu dem Frieden und der Ruhe ihres Berufes als Heilerin zurückkehren will. Und dann ist da noch Enric, der dank seiner beachtlichen Kräfte einen hohen Rang im Orden bekleidet und der ihren Kampf als amüsante Abwechslung zu betrachten scheint. Website: http://www.ac-donaubauer.com/index_de.htm Facebook: https://www.facebook.com/acdonaubauer/ ACHTUNG: Nur als ebook verfügbar! Sowohl als .mobi als auch .epub - auf Wunsch auch auf Englisch

    Mehr
    • 175
  • Fantasy vom Feinsten

    Der Orden

    DBellwon

    25. April 2016 um 10:57

    Handlung: Die braunhaarige Magierin Eryn lebt in einem Königreich, in dem alle Einwohner blonde Haare haben und nur Männer magische Fähigkeiten besitzen. Um nicht aufzufallen, hat sie sich die Haare ebenfalls blond gefärbt und verbirgt ihre Magie. Doch durch eine Unachtsamkeit bei einem Waldspaziergang gerät sie in die Hände des Königs und des Ordens der Magier des Landes. Diese setzten alles daran hinter Eryns Geheimnis zu kommen und sie gleichzeitig dazu zu bewegen in ihre Gemeinschaft einzutreten und sich dem Königreich zu verpflichten, denn Eryns magisches Potenzial ist enorm. Aber Eryn schützt ihre Unabhängigkeit mit allen Mitteln. Doch der attraktive Lord Enric, der als zweitstärkster Magier des Landes eine hohe Position im Orden innehat, hat gefallen an Eryn gefunden und setzt alles daran, sie für sich und den Orden zu gewinnen. Meinung: Der Schreibstil ist flüssig und beschreibt bildhaft die Geschehnisse und Handlungsorte, so dass die Fantasie alles zu farbenfrohen Bildern zusammensetzen kann. Die Hauptpersonen sind starke Charaktere mit herausstechenden Persönlichkeiten und unverwechselbarem Charme. Sie wirken alle lebensecht und authentisch und es fiel mir nicht schwer sie ins Herz zu schließen und mit ihnen mitzufiebern, so unterschiedlich sie auch sind. Für mich war das Buch eine positive Überraschung. Ich war lange nicht mehr von einem Buch so begeistert, von dem ich mir eigentlich nicht viel mehr als ein paar angenehme Lesestunden versprochen habe. Aber dieses Buch hat alles, was meiner Meinung nach eine sehr gute Fantasygeschichte braucht: lebensechte Charaktere mit nachvollziehbaren Charaktereigenschaften, farbenfrohe Beschreibungen, mal etwas anedere Fantasyelemente als gewöhnlich, Spannung, Humor und eine Prise Romantik. Die Handlung ist sehr umfangreich und detailliert beschrieben, dennoch wurde mir während des Lesens nie langweilig. Es sind geschickt nur die relevanten Geschehnisse genannt und die uninteressanteren Nebenpassagen, die langatmig wirken würden, wurden weggelassen. So hüpft der Leser von einem spannenden Moment in den nächsten und ist stets erpicht darauf zu erfahren, wie es weiter geht. Die Geschehnisse sind zum einen von kleinen Intrigen und Machtspielchen geprägt, die Spannung schaffen und die Handlung vorantreiben, und zum anderen von magischen Errungenschaften und Entwicklungen, die wunderbar detailliert und teils auch wissenschaftlich beschrieben sind, so dass dem Leser z. B. komplexe Heilprozesse am menschlichen Körper nähergebracht werden und er die Wirkung der magischen Fähigkeiten förmlich vor dem geistigen Auge sehen kann. Das Buch ist meiner Meinung nach ein sehr gelungener Einstieg in die neue fünfteilige Fantasy-Reihe und ich kann es nur jedem weiterempfehlen, der gerne fundierte Fantasygeschichten liest. Ich habe die Seiten des Buchs förmlich verschlungen und mich auf jede freie Minute gefreut, in der ich Lesen konnte. ich bin sehr froh, dass der zweite Teil schon draußen ist und ich nicht ewig auf die Fortsetzung warten muss und werde mich sogleich ans Weiterlesen machen.

    Mehr
  • Genialer Auftakt einer neuen Magie-Reihe!

    Der Orden

    vicky_1990

    23. March 2016 um 15:17

    Ich muss gestehen dass mir diese Rezension sehr, sehr schwer gefallen ist! Ich schreibe sie bereits seit Wochen immer wieder um weil ich finde dass sie dem Buch absolut nicht gerecht wird!Dies ist eines der besten Bücher welches ich bisher lesen durfte. Ich hätte mit Vergnügen mehr als nur 5 Sterne vergeben wäre es möglich!Man kommt gut in die Geschichte rein. Es startet mit der Vergangenheit unserer Hauptperson Eryn ohne dabei langweilig zu sein. Manchmal hätte ich mir mehr Informationen über Eryn bzw. diese neue magische Welt gewünscht aber wenn man gleich zu Anfangs alles erzählt bzw. erklärt wäre ja nichts mehr für die anderen Bände der Reihe über :-)Im Laufe des Buches erklärt sich einiges wirft aber andererseits noch viel mehr Fragen auf. Das Ende des Buches war sehr fies – da kann man nur schnell auf den nächsten Band hoffen um die Leselust an dieser Reihe zu befriedigen!Das Buchcover ist nicht unbedingt nach meinem Geschmack. Einerseits ist es gut dass es nicht überladen ist aber ein bisschen mehr hätte es ruhig sein dürfen. Meiner Meinung nach wirkt das Schwert nur mit dem Mörser auf dem Cover etwas verloren. Aber da nicht das äußere sondern das innere zählt vergebe ich alle Sterne die es gibt! Und empfehle dieses Buch allen welche sich gerne in eine fiktive Welt voller Magie, Intrigen, Liebe und Freundschaft entführen lassen wollen.Falls jemand die Trilogien ‚Die Gilde der schwarzen Magier‘ oder ‚Sonea‘ von Trudi Canavan kennt darf er sich dieses hier auf keinen Fall entgehen lassen!

    Mehr
  • Vielversprechender erster Teil eines neuen Fantasy-Epos

    Der Orden

    Danni89

    23. March 2016 um 11:28

    Klappentext: Ein tollpatschiger Schritt, der falsche Ast, um sich daran festzuhalten und ein Schlag auf den Kopf, der sie ohnmächtig zurücklässt – durch nicht mehr als das wird Eryns Leben auf den Kopf gestellt. Sie findet sich plötzlich in der Hauptstadt wieder – als Gefangene des Königs. Sie ist fest entschlossen, ihre magischen Fähigkeiten geheim zu halten in einem Königreich, wo Magier immer nur Männer waren, solange die Erinnerung zurückreicht. Das funktioniert allerdings nicht. Der Orden, dem alle Magier unterstehen, und der König haben ihre eigenen Pläne mit ihr und kümmern sich nicht im mindesten darum, dass sie einfach nur zu dem Frieden und der Ruhe ihres Berufes als Heilerin zurückkehren will. Und dann ist da noch Enric, der dank seiner beachtlichen Kräfte einen hohen Rang im Orden bekleidet und der ihren Kampf als amüsante Abwechslung zu betrachten scheint. Die Autorin A. C. Donaubauer erzählt über insgesamt 46 Kapitel Eryns fesselnde Geschichte und entführt den Leser dabei in eine Welt voller Magie, die ihn so schnell nicht wieder los lässt! Ich muss zugeben, der Einstieg in das Buch kam mir zunächst ein wenig holprig vor. Außerdem war ich auch aufgrund des epischen Umfangs dieses Werkes zu Beginn eher skeptisch, ob die Geschichte es denn tatsächlich schaffen könnte, mein Interesse über die gesamte Länge zu halten: eine Geschichte über Magier... ist doch sicher alles schon mal da gewesen. Aber nach der Lektüre kann ich nur sagen: wow – weit gefehlt! Dieses Buch hat wirklich alles, was man sich von einer guten Fantasy-Geschichte wünscht und lässt die zahlreichen Seiten nur so dahinfliegen, so dass man selbst am Ende noch unbedingt weiterlesen möchte!Die Charaktere – seien es nun die im Mittelpunkt der Geschichte stehenden Protagonisten oder aber die vielen Nebenfiguren – sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und haben ihren jeweils ganz eigenen Charme. Besonders die ständigen Neckereien zwischen den Figuren haben mir sehr gut gefallen und es hat unheimlich Spaß gemacht, diese spritzigen Gespräche zu lesen. Aber auch außerhalb der Dialoge schafft es die Autorin dank ihres bemerkenswerten Schreibstils, den Leser schnell zu fesseln: sowohl die Atmosphäre der Geschichte als auch die Gefühle der Charaktere werden toll eingefangen, so dass man leicht und gerne mit den Figuren mitfühlt und mitfiebert. Verbunden mit der überaus spannenden Handlung, die immer mal wieder für eine Überraschung gut ist, bereitet dieser erste Band der Reihe ein extrem kurzweiliges und nachhaltiges Lesevergnügen, welches das Herz eines jeden Fantasy-Fans höher schlagen lässt – absolut empfehlenswert!Fazit: fesselnder Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe zum Thema Magie mit ausdrucksstarken Charakteren!

    Mehr
  • Absolut fesselndes Lesevergnügen

    Der Orden

    Mimidi

    16. March 2016 um 15:33

    Ein Meisterwerk einer jungen Autorin: fesselnde Handlung, spannende Twists und Figuren, mit denen man "mitlebt". Das Buch ist ein absolutes Muss für Fantasy-Fans!

  • Supertolle Buch

    Der Orden

    Liberace

    05. March 2016 um 12:15

    Rezension Dies ist der erste Band des fünfteilers, Band 2 ist bereits im Englischen erschienen und wird momentan ins deutsche über setzt. Voraussichtlich soll er Ende April erscheinen (Stand: 13.02.2016). Das Buch hat auf Amazon momentan 11 Bewertungen, und alle von ihnen vergeben 5* ! Für mich sieht auf den ersten Blick keine der Bewertungen gefaket aus. Auch ich kann für dieses Buch nichts anderes als eine 5* Bewertung vergeben. Der Einstieg in das Buch gelang mir leicht, schnell war ich in der Geschichte gefangen. Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Für Charakter waren mir alle sehr sympathisch. Jeder hatte seine Macken und Fähigkeiten, womit jede dieser Personen einzigartig war. Hier gab es nirgendwo einen grauen Einheitsbrei, und auch Nebenfiguren hatten eine gewisse Tiefe. Besonders Eryn war mir sehr sympathisch. Normalerweise lese ich ja keine Bücher mit Protagonisten über 20, aber trotz dem konnte ich mich gut in sie hinein versetzten. Einen Kritikpunkt habe ich allerdings, das Buch hat sehr viele Parallelen zu "Die Rebellin" von Trudi Canavan. Personen, aber auch die Handlung waren in beiden Büchern zumindest anfangs sehr Ähnlichkeit. Eryn erschien mir manchmal wie die älteren Ausgabe von Sonea. Action, Spannung & Romantik Action kam in diesem Buch nicht vor, dafür aber sehr viel Spannung. Romantik kam in Form einer Liebesgeschichte vor, die im Laufe des Buches immer mehr Platz einnahm. Fazit Ich bin einfach nur begeistert von der Geschichte. Selten habe ich so ein gutes Fantasybuch gelesen. Außer der Ähnlichkeit gab es nichts auszusetzen, und auch das ist nicht wirklich ein Minuspunkte. Klar, das dieses Buch 5 ❤ verdient. Bewertung ❤❤❤❤❤

    Mehr
  • Der Orden und die magiebegabte junge Frau

    Der Orden

    anke3006

    20. February 2016 um 17:37

    Eryn wächst bei ihrem Vater auf, der sie auch in Magie unterrichtet. Es ist absolut außergewöhnlich, das Mädchen oder Frauen magiebegabt sind, daher halten die beiden es auch geheim. Als ihr Vater stirbt, schlägt Eryn sich alleine durchs Leben, immer darauf bedacht nicht entdeckt zu werden. Nach einem Unfall ist sie plötzlich die Gefangene des Königs und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Die Autorin A. C. Donaubauer hat hier einen tollen Roman geschrieben, der für Fans des historischen Genres ebenso wie für Fantasy-Fans viel bereit hält. Man darf sich von der Seitenzahl, um 900, nicht schrecken lassen. Es lohnt sich wirklich. Die Autorin schafft es mit ihrem Erzählstil das Kopfkino bei den Lesern wunderbar in Gang zusetzen. Ob die Beschreibung der Umgebung oder die einzelnen sehr starken Charaktereigenschaften der Figuren. Man ist mittendrin. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Der Orden 1

    Der Orden

    zyrima

    15. February 2016 um 15:09

    Inhalt: Die 15jährige Eryn lebt mit ihrem Vater, der ein Heiler ist, in einem Dorf. Durch eine Auseinandersetzung an der Eryn nicht ganz unschuldig ist wird er getötet. Nun ist sie ganz alleine und setzt das Werk ihres Vaters so gut sie kann fort, vieles hat sie ja schon von ihm gelernt, das Heilen mit Magie,von dem niemand wissen darf, und die Herstellung von Medizin aus Kräutern. Zwölf Jahre nach dem Tod ihres Vaters hat Eryn auf der Suche nach Kräutern einen Unfall und als sie aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht ist nichts mehr so wie es war. Meine Meinung: Erst dachte ich mir, 700 Seiten....oha ein ganz schöner Wälzer, aber die Geschichte gefiel mir so gut das es ruhig ein paar mehr hätten sein dürfen.Der Schreibstil der Autorin macht das Lesen zu einem Vergnügen.Die Handlungen und Personen sind so gut beschrieben das ich sie mir sehr gut vorstellen konnte,das Kopfkino hatte viel zu tun.Witzige Wortwechsel, kleine Kabbeleien, das prickeln der Verliebtheit, das Buch ist sehr abwechslungsreich und wird nie langweilig. Schon bald soll es einen zweiten Teil zu kaufen geben auf den ich mich jetzt schon freue. Fazit: Ein tolles Buch das ich nicht nur für Fantasyfans empfehlenswert finde.

    Mehr
  • Historische Magie

    Der Orden

    Alex1309

    08. February 2016 um 09:03

    Das Cover hat mich neugierig gemacht und ich habe mit einem historischen Roman gerechnet. Ich wurde nicht enttäuscht, sondern sehr positiv überrascht. Bei den ersten beiden Kapiteln habe ich mir noch überlegt, wo das Buch hinführt, aber dann hat es mich vollständig in seinen Bann gezogen und ich konnte, trotz der Länge des Buches, dieses kaum aus der Hand legen. Toll beschriebenen Hauptakteure und auch die Orte der Handlung wurden so gut beschrieben, dass ich gleich ein Bild im Kopf hatte. Nicht jeder Charakter der im Buch vorkommt ist sympathisch, aber genau das macht für mich ein sehr gutes Buch aus, dass es auch Personen gibt, über die ich mich schon aufrege, wenn ich nur den Namen lese. An manche Wörter im Buch muss man sich aufgrund der Zeit in der es spielt gewöhnen, aber es ist kein Problem, alles gut zu verstehen. Der Schreibstil ist flüssig und ich bin nur so durch die Kapitel geflogen. Auch die zum Teil witzigen Dialoge und einige Kabbeleien zwischen den Personen machen Spaß beim Lesen. Wer historische Romane mit einem Hauch Magie mag, wird dieses Buch lieben! Ich freue mich schon sehr auf Buch 2 und habe keine Bedenken, dass ich es mindestens genauso lieben werde wie den ersten Teil. Von mir eine klare Leseempfehlung mit fünf Sternen (wenn ich mehr Sterne vergeben könnte, würde ich das hier bei diesem Buch sehr gerne tun).

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks