A.L. Black

 4.3 Sterne bei 19 Bewertungen
Autorin von Demon Blood.
A.L. Black

Lebenslauf von A.L. Black

A.L. Black wurde im Januar 1993 geboren und ist auf dem Land aufgewachsen. Sie weiß nicht, ob es an dem kleinen Kaff lag, in dem nie etwas spannendes passierte, oder einfach daran, dass sie zu viel Fantasie hatte, aber schon seit Kindertagen liebte sie es, sich abenteuerliche Geschichten auszudenken. 

Sie ist ein Hundetyp, besitzt aber zwei Katzen. Ihre Lieblingsfarbe ist Schwarz bei Klamotten und Pink bei allem anderen. Am liebsten ließt sie Krimis und Horrorgeschichten. 

Neben dem Schreiben und Lesen ist das Zeichnen ihre andere große Leidenschaft, aber auch mit dem Gestalten ihrer Buchcover und sämtlichen Bastelarbeiten, weiß sie sich die Zeit zu vertreiben.


Alle Bücher von A.L. Black

Demon Blood

Demon Blood

 (19)
Erschienen am 07.03.2019

Neue Rezensionen zu A.L. Black

Neu

Rezension zu "Demon Blood" von A.L. Black

Von Prophezeiungen, Dämonen und großen Gefühlen....
Buecherwurm_Laravor 2 Monaten

Eine Jugendliche die kaum Achtzehn ist sieht sich plötzlich mit einer uralten Prophezeiung konfrontiert, die das Ende der Welt vorhersagt…. Und sie ist unumstößlich darin verwickelt!

Welche Rolle spielt ihre Familiengeschichte in der ganzen Sache und wer ist der düstere Fremde Gabriel, der immer wieder um Kate herum aufzutauchen scheint? Ein Freund, oder ein Feind? Kann man ihm trauen?


Diese und weitere Fragen beantwortet A.L. Black in ihrem Debütroman „Demon Blood – Luzifers Aufstieg“.


Das Buch ist sowohl Fantasy- als auch romantischer Jugend-Roman, wobei der Fantasy-Part für meine Geschmack etwas kurz kommt. Sicher sind Dämonen und Magie ständig gegenwärtig, aber trotzdem scheint es immer mehr Teenie-Roman als Fantasy-Roman zu sein. Das ist nicht zwangsläufig schlecht, sicher gibt es sehr viele Leute die das grade ansprechend finden aber für mich gehen hier leider ein paar Punkte verloren.

Der Anfang ist spannend und mitreißend, es passiert auch immer wieder etwas was vom typischen Teenie-Alltag und den typischen Problemen ablenkt und wirklich wirklich neugierig macht. Es gibt sehr viele spannende Charaktere, Konzepte, Ideen und auch Handlungsstränge. Viele der Charaktere gefallen mir sehr, allen voran Kate, aber auch etliche andere sind wirklich interessant.


Leider hält das Ende nicht was der Anfang so schön versprochen hat. Zum Ende hin wird immer mehr klar das Kate einen viel weniger aktiven Part in ihrer eigenen Geschichte hat als man das gerne annehmen sollte. Oft habe ich das Gefühl das Kate vor allem herumsitzt und mit ihren Freunden Dinge unternimmt oder sich Gedanken macht während andere die ‚echte‘ Arbeit übernehmen. Viele der Dinge die hinter den Kulissen ablaufen hätten mich wirklich sehr interessiert, werden aber nie so genau beleuchtet. Schade eigentlich. Und grade zum Ende hin geht dann alles relativ schnell und sehr abrupt.


Insgesamt also ein Buch das leider, grade für jemanden wie mich, seine Schwächen hat, aber dennoch an sich nicht schlecht ist. Es ist auf jeden Fall lesenswert und für einen Debütroman auf wirklich gut gelungen. Ich hoffe das die Schwächen sich im nächsten Band dann ausbügeln lassen, um ein noch besseres Ergebnis zu erhalten.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Demon Blood" von A.L. Black

Atemberaubend
SteffiGluecklederervor 2 Monaten

Kate führt ein Teenagerleben, wie alle 17jährigen, als sie von finsteren Gestalten angegriffen wird und nur dank Gabriel gerettet wird. Gabriel ist ein Dämon, der sie von Anfang an fasziniert und dann gibt es da noch ein Geheimnis in Kates Familie. Der Roman hat alles, was ein gutes Buch braucht. Er ist spannend, fantasievoll, hat aufregende Figuren und ein fesselndes Thema. So habe ich mich an auch der ersten Seite an hautnah dabei gefühlt. Die Figuren von Kate und Gabriel sind mit schon nach kurzer Zeit sehr ans Herz gewachsen und durch ein paar überraschende Momente, hielt einen das Buch auch bis zum Ende hin gefangen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Demon Blood" von A.L. Black

Spannung, Dämonen und die große Liebe!
Daniela_Franzelinvor 2 Monaten

Zur Story:

Kate Bennett ist siebzehn und führt ein ganz normales Teenagerleben, bis sie eines Abends von zwölf gruseligen Gestalten angegriffen wird und schließlich in einem Motelzimmer aufwacht. 

Aber wie ist sie dort gelandet? Die Antwort heißt Gabriel. Er ist charmant, attraktiv und er will sie beschützen. Aber kann sie ihm wirklich trauen? 

Oder spielt er ein falsches Spiel? 

Kates Familie hat ein dunkles Geheimnis und etwas Schreckliches wird passieren, das steht fest. Aber wird sie Imstande sein es aufzuhalten? 

Und wenn ja... zu welchem Preis?


Meine Meinung:
Dieser Roman ist definitiv seine fünf Sterne wert.
Er konnte mich von der ersten Seite bis hin zur letzten total gefangen nehmen und begeistern.
So sehr sogar, dass ich hoffe, das Buch kommt groß raus, da es definitiv filmreif ist!

Der Schreibstil ist locker und flüssig. Es wird stets gerade genug vbeschrieben, dass es nich langweilig wird. Ständig ist irgendetwas los und die Hauptcharaktere npssen einen einfach begeistern. 
Kate und Gabe, die wichtigsten Personen, aber auch alle Nebenpersonen, sind mit einem tollen Charakter ausgeschmückt. Schon nach wenigen Seiten hat man das Gefühl, die Charas zu kennen und zu verstehen. Wie die beste Freundin eben.
Insbesondere Gabe hat mich begeistert und man kann sich ein kleines bisschen in den Bad Boy verlieben. Er versteckt ein düsteres Geheimnis, das Kate herausfinden wird und das die beiden verbindet. Daraus bildet sich schon bald eine eigebtlich unmögliche Liebe.

Grundsätzlich kann ich sagen, dass die Story mich etwas an Twilight erinnert (obwohl die Handlungen gar nicht so viel gemeinsam haben). Es ist wohl die Jugend, das Geheimnis, fantastische Wesen und die große, unmögliche Liebe, die mich daran erinnern. Von Kitsch und Langeweile kann aber sicherlich nicht die Rede sein! Das Buch überzeugt mit fließender Handlung, die spannend gestaltet wurde.

Fazit:
Das Buch hat mir so gut gefallen, dass es sicherlich unter meinen Top Ten dieses Jahres landen wird! Ich bin mir ziemlich sicher, dass es euch auch nichts anderes als Lesespaß bereiten wird.
Ich warte auf jeden Fall schon jetzt hart auf den zweiten Teil!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

A.L. Black wurde am 18. Januar 1993 in Deutschland geboren.

A.L. Black im Netz:

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks