A.L. Kahnau

 4.6 Sterne bei 148 Bewertungen
Autor von Juli im Winter, Es beginnt und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Wenn ich nicht genug bin

Neu erschienen am 03.11.2018 als E-Book bei .

Wenn ich nicht genug bin

 (4)
Neu erschienen am 10.10.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von A.L. Kahnau

Sortieren:
Buchformat:
Juli im Winter

Juli im Winter

 (33)
Erschienen am 15.12.2017
Es beginnt

Es beginnt

 (25)
Erschienen am 30.05.2016
Elenas Rabe

Elenas Rabe

 (23)
Erschienen am 10.12.2016
Es breitet sich aus

Es breitet sich aus

 (16)
Erschienen am 30.05.2016
Es bringt den Tod

Es bringt den Tod

 (9)
Erschienen am 26.08.2016
Es zerstört dich

Es zerstört dich

 (9)
Erschienen am 30.05.2016
Ich. Du. Niemals wir.

Ich. Du. Niemals wir.

 (10)
Erschienen am 23.03.2018
In dunklen Zeiten (X 5)

In dunklen Zeiten (X 5)

 (6)
Erschienen am 09.03.2017

Neue Rezensionen zu A.L. Kahnau

Neu
Buchmaids avatar

Rezension zu "Wenn ich nicht genug bin" von A.L. Kahnau

Ein wundervolles Buch mit ernsten Themen
Buchmaidvor einem Monat

Mit diesem Buch hat die Autorin ein wirklich gelungenes Abbild dessen geschaffen, was aktuell draußen in unserer Gesellschaft tagtäglich stattfindet! Die Thematik ist so greifbar für viele Menschen in Deutschland und es zeigt auf mit welchen Vorurteilen und Problemen viele Menschen heutzutage täglich zu kämpfen haben und noch viel mehr zu welchen Taten sie getrieben werden, da sie aus purer Verzweiflung nicht mehr wissen, was sie tun sollen. Gerade junge Menschen die am Existenzminimun in Deutschland leben, weil sie z.B. in eine Familie hineingeboren wurden die mit Hartz4 oder einem extrem geringen Einkommen der Eltern auskommen muss. Genau so geht es der Protagonistin Joe in dem Buch. Zusammen mit ihrem großen Bruder, der kleinen Schwester und den Eltern lebt sie am Existenzminimum und so kommt es, dass sie in einen Teufelskreis aus Lügen und Kriminalität gerät und bringt sich und ihre Familie in große Gefahr! Zu Beginn ist sie komplett ohne Perspektive und kommt wirklich von einem Problem ins andere. Zwischenzeitlich hätte ich sie am liebsten mal ordentlich geschüttelt. Jedoch ist sie mir auch sehr schnell ans Herz gewachsen und ich habe sie sehr lieb gewonnen. Das liegt daran, dass ich mich sehr gut mit ihr identifizieren konnte, da ich durch ähnliche Schwierigkeiten in meiner Jugend gehen musste! Was mir sehr gefallen hat war der bedingungslose Zusammenhalt der Familie und er wirklich liebevolle Umgang. Und dann ist da noch Nick, der beste Freund ihres großen Bruders Tommo. Die beiden haben eine wirklich besondere Beziehung zueinander und er ist einfach wundervoll. Mir gefällt die Wendung die das Buch zum Ende hin annimmt und als ich das Buch beendet hatte war ich hin und weg. Mir gefällt die Idee hinter der Geschichte, da sie mitten aus dem Leben gegriffen ist. Außerdem finde ich es generell gut, wenn genau solche wichtigen Themen in Büchern bearbeitet werden. Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll leicht und die Spannungsbögen perfekt gesetzt! Das ermöglicht dem Leser ein angenehmes Leseerlebnis, außerdem wurde die Geschichte sehr bildlich erzählt, was zur Folge hatte, dass ich mich immer genau dort gesehen habe wo die Geschichte zu dem Zeitpunkt gespielt hat. Mein Fazit: Das Buch ist definitiv eine Leseempfehlung mit der Auszeichung „Lieblingsbuch“ da ich es wundervoll finde wie die Autorin das Thema bearbeitet und umgesetzt hat und mir die Protagonistin Joe sehr ans Herz gewachsen ist.

Kommentieren0
0
Teilen
Kumosbuchwolkes avatar

Rezension zu "Wenn ich nicht genug bin" von A.L. Kahnau

schwierige Protagonistin, wichtige Botschaft
Kumosbuchwolkevor einem Monat

Zwischen den Seiten

Johanna wohnt mit ihrer Familie in einer kleinen Wohnung, sie hat einen älteren Bruder, Tommo, eine jüngere Schwester, Emily und das dritte Geschwisterchen ist unterwegs. Geld ist in der Familie Ludwig knapp, für die 15-jährige Johanna ist es nicht leicht, mit ihrer besten Freundin Nina mit zu halten, wenn diese wieder Shoppen gehen möchte. Denn Johanna hat ein großes Problem, sie schämt sich für die Armut ihrer Familie und verheimlicht es vor ihren Freunden.

Johanna zweifelt an sich, fühlt sich nicht gut genug und vergleicht sich mit anderen. Das tat mir im Herzen weh, denn ich kann nachvollziehen, wie unsicher sie sich fühlt und leider scheint ihre beste Freundin nicht hinter dieser Maske blicken zu können. Nur der beste Freund des großen Bruders weiß um die finanzielle Situation der Familie. Für Nick stellt das kein Problem da, ihm kommt es auf andere Dinge an und er ist es der oft versucht Johanna Selbstwertgefühl zu vermitteln.

Johanna ist jung, in der Pubertät, ihre eigenen Ansichten kollidieren da schnell mit der Wirklichkeit und ich verstehe, dass sie neue Klamotten kaufen möchte, ohne über Geld nachzudenken oder mit den Freunden ins Kino gehen. Welchen Teenager ging es nicht so?

Wenn Johanna von Anfang an, ehrlich gewesen wäre, dann hätte es kein Konflikt und keine Spannung gegeben. Dass sie der eigene Wunsch nach Anerkennung so sehr unter Druck setzt, und sie zum Diebstahl innerhalb der Familie verleitet, kann ich noch nachvollziehen. Toll ist es nicht, es widerspricht auch meinen eigenen Prinzipien, aber ich konnte es verstehen.

Nur leider reitet sich Johanna immer mehr rein, doofe Situationen, wie ein eingelaufenes Seiden Top lassen sich schlecht wieder umtauschen und sie wenigstens aus dieser verfahrenen Situation, einigermaßen glimpflich heraus kommen.

Doch einer Situation folgt der nächsten und schon bald, habe ich mich mit ihr schwergetan. Johanna tut viele falsche Dinge aus den richtigen Gründen. Und bei mir hört das Verständnis an der Stelle auf, an der Diebstahl zu einem Robin Hood Grund wird. Nein, da bleibe ich hart, ihre Situation war nicht ausweglos genug dafür und deshalb hatte ich meine Schwierigkeiten mit Johanna bekommen.

Bis es zu der Entwicklung kommt, die ich mir gewünscht habe, vergeht viel Zeit.

Das Buch zu lesen war ein auf und hab der Emotionen. So habe ich mit Johanna mitgefiebert, habe ihre Tränen verstanden, wenn sie sich unverstanden gefühlt hat, oder hatte Angst um ihren Bruder Tommo, der auch nicht gerade eine Meisterleistung vollbringt, sich von unklugen Entscheidungen fernzuhalten. Ich habe mich gefürchtet und hatte Angst, dass die Gewalt eskaliert.

Nicht selten hätte ich Johanna am liebsten Schütteln wollen und an ihrer Stelle sofort alles gestanden. Was mir aber gut gefallen hat und was ich sehr wichtig in diesem Buch empfand, war die Liebe und der Zusammenhalt der Familie.

Fazit

„Wenn ich nicht genug bin“ ich glaube diese Frage stellt sich jeder ein oder mehrmals in sein seinem Leben. Vor allem in der Pubertät. Wenn die Freunde sorglos sein können, nach Herzenslust shoppen oder ins Kino gehen können, weil sie sich keine Gedanken um Geld machen müssen. Was ist aber, wenn es anders ist? Wenn das Geld knapp ist und man sich schämt vor seinen Freunden. Vielleicht würden diese einen weniger mögen? So geht es Johanna und was anfangs noch relativ harmlos beginnt, entpuppt sich nach und nach als Spirale, die sich verselbstständigt.

Nicht mit jeder Entscheidung, die Johanna trifft, war ich einverstanden. Manche konnte ich noch tolerieren, andere gingen mir dagegen zu weit. Ich kann mir vorstellen, dass es auch anderen Lesern so gehen könnte. Ihre Entwicklung dahingehend, dass ich damit fein war, lässt lange auf sich warten, hätte vielleicht auch schon früher einsetzen können. Trotzdem hat mich „Wenn ich nicht genug bin“ emotional ergriffen vielleicht, gerade weil Johanna so anders gehandelt hat, als ich es getan hätte. 4 Sterne.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.de

Kommentieren0
1
Teilen
lunau-fantasys avatar

Rezension zu "In tiefer Nacht" von A.L. Kahnau

Es gruselt weiter
lunau-fantasyvor einem Monat

Was soll ich hier noch groß sagen, dass ich absoluter Fan dieser Reihe bin, weiß vermutlich jeder seit dem ersten Band. Die Charaktere haben alle ihr Eigenleben und ihren eigenen Kopf und obwohl der letzte Band schon eine Weile her ist, dass ich ihn gelesen habe, so ist doch alles schnell wieder da gewesen und funktionierte auch so einwandfrei. Für Leute wie mich, die eigentlich einen großen Bogen um Zombie-Bücher machen, kann ich diese Reihe wirklich nur herzlichst empfehlen. Sich in die Figuren zu versetzen ist super leicht und man fiebert bei jeder Situation mit, auch wenn man sich gleichzeitig wünscht, niemals in diese Situation geraten zu wollen. Zudem versteckt sich meiner Meinung nach auch eine kleine Sozialkritik in den Texten, sind wir doch alle mehr oder weniger Zombies was unseren Konsum angeht, während es Menschen auf dieser Erde gibt, die nichts besitzen. 

In Hülya sehe ich zwar immer die alte Mila, aber sie sind sich auch in vielerlei Hinsicht ähnlich. 
Wie es sich herausstellt gibt es sogar bald die dritte Staffel der Reihe, denn das Ende dieses Buches zeigte deutlich: Es ist noch nicht vorbei!
Wem sie dann wohl begegnen und was mit unseren Freunden passiert? Es bleibt abzuwarten.
Übrigens kann ich auch die anderen Bücher der Autorin sehr empfehlen. Und nun genug geredet, schnappt euch Band 1 und lest los :)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
nickypaulas avatar

Buchverlosung mit anschließender Leserunde :)

Elenas Rabe ist der erste Fantasyroman der Autorin A. L. Kahnau, die bereits aus dem Genre Liebesromane und Science-Fiction/Apokalypse bekannt ist.

Gemeinsam mit der Autorin verlose ich an euch 10 Ebooks, die ihr hier auf Lovelybooks gewinnen könnt, um damit an der Leserunde teilzunehmen.
Natürlich können auch Leute, die nicht gewonnen haben, einfach so mitlesen. Das Buch gibt es in alllen Buchformaten in jedem Geschäft zu erwerben :)

Das ebook sendet sie euch per E-Mail in Ebook-Varianten zu.

Teilnahmebedingungen (was müsst ihr tun?):

Jeder - der bereit ist - nach dem Erhalt des E-Books innerhalb von
4 Wochen
eine Rezension zu schreiben
(Auf Lovelybooks + Amazon oder Thalia/Weltbild) kann an der Verlosung teilnehmen :)
Wichtig ist hierbei, dass ihr eure Rezi nicht nur auf Lovelybooks veröffentlicht, sondern auch auf eine der oben genannten Seiten.

Schreibt mir also einfach kurz auf, wo ihr das Buch bewerten würdet und welches Ebook Format ihr bräuchtet.

Wir freuen uns schon auf eure Teilnahme!

Klappentext:
Drei Dinge sind es, die Elena seit frühesten Kindertagen von ihren Eltern eingeprägt bekommt:
Tugend, Fleiß und vor allem Hilfsbereitschaft.
Doch dann trifft sie auf den skurrilen Corvid, der ihr offenbart, dass nichts so ist, wie es scheint und ihr eine Welt voller fantastischer Wesen vorstellt.
Elena gerät in einen Strudel aus Abenteuern, Mythen und Ungeheuerlichkeiten und der einzige Weg zurück führt durch den Goldenen Bogen, der erst dann erscheint, wenn sie es schafft, einen Krieg zu gewinnen, der nicht ihr eigener ist.
annso24s avatar
Letzter Beitrag von  annso24vor 2 Jahren
Hey :) Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! Es hat viel Spaß gemacht! Hier der Link zu meiner Rezension: http://readingisliketakingajourney.blogspot.de/p/elenas-rabe.html Als Blogger streue ich sehr vielseitig, weswegen die Rezi auf vielerlei Portalen erschienen ist. Ich sende hier nicht alle Links :) Auf jeden Fall ist sie veröffentlicht auf amazon, Thalia, Google Books, Was liest du, Leseury, Ebook.de, Bücher.de, Leserkanone und Hugendubel sowie auch hier auf lovelybooks natürlich. Danke, dass ich dabei sein durfte! Liebe Grüße Ann-Sophie
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 131 Bibliotheken

auf 32 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks