A.L. Kahnau Es breitet sich aus

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(7)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es breitet sich aus“ von A.L. Kahnau

Alle Hoffnung scheint verloren, bis Mila und ihre Freunde von einem alten Bekannten gerettet werden. Aber ist er wirklich der Retter in der Not? Oder steckt hinter seiner Hilfsbereitschaft doch mehr? Während sie noch versuchen, sein Geheimnis zu lüften, hat die Seuche bereits ganz neue Ausmaße angenommen. Der turbulente zweite Teil der X-Reihe hält einige überraschende Wendungen und herbe Niederlagen bereit.

Auch der 2. Teil war spannend, packend und der Schreibstil ist ein echter Pageturner! Weiter gehts direkt mit Band 3...

— LadyOfTheBooks

Stöbern in Science-Fiction

Gefangene der Zukunft

Etwas überholte Story und leider ohne herausstechende Stilmerkmale.

StSchWHV

Spiegel

Eine spannende Kurzgeschichte über die möglichen Auswirkungen moderner Technologie auf die Gesellschaft. Hätte gerne länger sein dürfen.

DrWarthrop

Rat der Neun - Gezeichnet

Ein tolles Buch über eine Interessante Welt!

Irina_Weinmeister

Brandmal

wieder ein toller Roman, diesmal in Buchstärke, über John Sinclair, den Geister- und Vampirjäger

ulliken

Arena

Nicht viele Romane fesseln einem so sehr, dass man sie innerhalb eines Tages liest. "Arena" hat es geschafft....

kleeblatt2012

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Sehr sehr gutes Buch.

MatthiasPfaff

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartige Fortsetzung der spannenden Reihe

    Es breitet sich aus

    LisaSonnenschein

    20. June 2017 um 17:53

    Wir befinden uns immer noch in Kreuztal inmitten der ausgebrochenen Zombieapokalypse und wir sind immer noch mit denselben Personen unterwegs, mit denen wir aufgebrochen sind (einige "personelle Schwankungen" inklusive, versteht sich^^). Es wird jedoch klar, dass Mila und Co. ihre Bastion in der Schule nicht ewig halten können, denn in diesem Buch wird langsam klar, dass die Zombies nicht das einzige Problem der Schüler ist - der Hunger stellt sich ein.Das wirklich Bestechende an dieser Buchreihe ist der Sprachstil der Autorin - obwohl Mila noch sehr jung ist und nicht immer auf die klügste Weise handelt, musste ich nicht ständig die Augen verdrehen über die Tollpatschigkeit der Protagonistin, da wurde vielmehr ein gutes Mittelmaß getroffen. Wer horrormäßige, knallharte Spannung sucht, ist hier falsch - genau so aber auch jemand, der die klischeehaften Teenie-Handlungsverläufe möchte. Ich glaube, dass die Autorin mit diesem Spagat ziemlich genau den Zahn der Zeit trifft.Auch spannend ist der Umstand, dass wir nicht mehr nur die Komponenten "Überleben", "Flüchten" und "Wo steckt meine Familie" in der Geschichte haben, sondern auch ganz pragmatische Probleme neu entdecken - so zum Beispiel den Hunger oder auch den Umgang mit Verlust...Der mysteriöse Dante bringt hier auch noch eine Dynamik rein, die ich noch nicht ganz verstanden habe - ist er gut? Ist er böse? Und wie zum Henker hängt da die Regierung mit drin?Also irgendwas ist da verflixt faul und es macht nicht nur Spaß, mit Mila und ihren Freunden mitzufiebern, wie sie immer neue Situationen meistern müssen, sondern auch das Große Ganze setzt sich im Hintergrund zusammen und ich persönlich konnte meinen miträtselnden Kopf gar nicht mehr ausschalten (Überraschung: Auf die Lösung des Ganzen bin ich trotzdem nicht gekommen -.-).Mein Fazit: Diese Reihe macht hochgradig süchtig! Das Buch habe ich schon nach ein paar Stunden weggelesen und es schreit laut nach mehr. Es vereint moderne Jugendliteratur mit ganz klassischen Zombieroman-Motiven der Achtziger, einfach nur gut. Wo ist der nächste Part??

    Mehr
  • Jetzt geht es erst richtig los

    Es breitet sich aus

    Iria

    05. June 2017 um 19:59

    Wie der Titel schon erahnen lässt, hat sich das Virus weiter ausgebreitet. Mittlerweile sind auch andere Städte betroffen und das Gebiet wurde abgeriegelt. Kann sich Milas Gruppe noch aus der Gefahrenzone retten?Teil 2 knüpft nahtlos an die Handlung aus dem ersten Band an. Zurück an der Schule erlebt die Gruppe eine böse Überraschung. Dante verfolgt weiter seine Pläne, die er der Gruppe weiterhin verschweigt. Klar ist mittlerweile nur, dass er nach einem Heilmittel sucht.Im zweiten Teil begegnen wir einem Charakter aus Band 1 wieder, was eine wirkliche Überraschung darstellt. Dante ist natürlich auch wieder auf dem Plan und viele dramatische Wendungen lassen böses erahnen.Ich habe den Teil in 2 Tagen durchgelesen und wollte ihn gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung steigt und ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht!Ganz klare 5 Sterne von mir! Eine sehr gelungene Zombiereihe, die Lust auf mehr macht.

    Mehr
  • Super spannend!

    Es breitet sich aus

    Leseeule96

    26. April 2016 um 17:33

    Ich habe dieses Buch von der Autorin als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür! Es handelt sich hier um den zweiten Band einer Reihe. Wenn ihr Band 1 noch nicht gelesen habt, solltet ihr den nächsten Absatz überspringen, um eventuelle Spoiler zu vermeiden!!Mila und ihre Freunde haben knapp überlebt. Doch noch immer sind sie nicht in Sicherheit, denn es wimmelt nur so von Kranken überall. Zu dritt schmieden sie einen Plan, wie sie sich in Sicherheit bringen wollen & es kommt immer wieder zu Situationen, die sie alleine nicht bewältigen könnten, doch immer wieder taucht ein geheimnisvoller Retter in der Not auf: Dante. Doch wer ist Dante und was verbirgt er vor ihnen? Was ist sein Plan und wieso hilft er den dreien immer wieder? Als sich die Lage zu spitzt, sind sie mal wieder auf ihn angewiesen. Kann Dante sie retten und was wird aus dem Rest der Menschheit? Ich muss zugeben, dass ich diesmal eine Weile gebraucht habe, bis ich in die Geschichte hineinkam. Die ersten 50 Seiten haben mir irgendwie gar nicht gefallen, es war mir einfach zu langweilig. Aber zum Glück bin ich dran geblieben, denn dann ging es erst richtig los und es wurde wieder unglaublich spannend. Kaum war ein Problem gelöst, kam schon das nächste und es ist einfach die ganze Zeit aufregend und spannend geblieben, sodass ich den Rest des Buches in fast einem einzigen Rutsch ausgelesen habe. Das Buch endet mit einem richtig gemeinen Cliffhanger, auch wenn ich schon eine Weile vermutet habe, dass es kommt, wie es nun gekommen ist. Zum Glück erscheint schon in wenigen Wochen der dritte Teil der Reihe, denn ich kann es absolut nicht erwarten, zu erfahren, wie die Geschichte endet. Mila war mir leider oft zu naiv und und hat sich meiner Meinung nach nicht immer so ganz ihrem Alter entsprechend verhalten, was mich das ein oder andere Mal ein bisschen gestört hat, aber dafür habe ich einen neuen Lieblingscharakter: Dante. Man erfährt zwar recht wenig über ihn, aber genau das macht ihn so interessant und ich bin schon gespannt, ob wir im nächsten Teil mehr über ihn erfahren werden.Fazit: Eine gelungene und wahnsinnig spannende Fortsetzung, die definitiv mit dem ersten Teil mithalten kann. Die ersten 50 Seiten waren etwas schleppend, aber es lohnt sich dran zu bleiben, da es dann erst richtig los geht und man das Buch gar nicht mehr zur Seite legen kann! Ich freue mich riesig auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Eine grandiose Fortsetzung!

    Es breitet sich aus

    YvosWorte

    24. April 2016 um 17:30

    Meine Meinung: Auch der zweite Teil der Reihe um die Zombie-Apokalypse im Siegerland hat mich absolut überzeugt. Mila ist weiterhin eine absolut sympatische Hauptprotagonistin und in diesem Teil habe ich sie sogar noch lieber gewonnen. Und wie nach dem ersten Band , von mir gehofft, geht ihre Entwicklung im zweiten Band weiter und sie muss einer ihrer letzten Hemmungen über Bord werfen, um zu überleben. Sie zeigt, dass sie wenn es hart auf hart kommt stark sein kann. Aber ihre neu gewonnene Härte bekommen ihre Freunde auch zu spüren. Am Ende des ersten Buches befanden sich Mila, Charlie und Samuel in einer ziemlich verzwickten Situation, aus der sie zwar mit Hilfe entkommen können, jedoch geraten sie vom Regen in die Traufe, denn ihr ehemals sicherer Zufluchtsort entpuppt sich als Zombiefalle. Nun müssen sich die drei Freunde auf die Suche nach einer neuen sicheren Bleibe machen, was sich als schwierig herausstellt. Glücklicherweise- oder auch nicht, kommt ihnen der mysteriöse Dante, der auch schon im ersten Teil seine Auftritte hatte, immer wieder zur Hilfe. Er gibt schon wie im ersten Teil, nur nach und nach seine wahren Absichten preis. Das ändert aber nichts daran, dass er sich neben Mila zu meiner Lieblingsperson in der Reihe entwickelt hat. Gerade weil er so mysteriös und auch grob und hart ist, gefällt er mir richtig gut. Denn trotzdem zeigt er auch seine weichen Seiten und das macht ihn meiner Meinung nach, besonders. Ich finde ihn einfach genial. Samuel hingegen wird immer mehr in den Hintergrund gedrückt, was mich persönlich, aber nicht sehr stört. Er ist zwar ein sympatischer Junge, aber ich finde ihn nicht so interessant, wie Dante. Dass Charlie eine größere Rolle in dem Buch erhält, finde ich jedoch schön, da sie mir irgendwie schon ans herz gewachsen ist, mit ihrer leicht naiven Art. Sie ist ein Mensch, den man einfach gern haben muss, also habe ich sie gern. :D Unsere Freunde schlittern von einer Zombie-Begegnung in die andere und kommen nicht immer glimpflich davon. Dabei stellt sich Charlie für Dante und seine "Regierung" als überaus wertvoll heraus und er setzt daher alles daran sie aus der Gefahrenzone zu schaffen. Dass es Charlie, Mila und Samuel nur im Dreierpack gibt muss er zähneknirschend hinnehmen. Diese Entscheidung stellt sich jedoch als goldrichtig heraus, denn Charlie ist, hingegen seiner Annahmen, nicht der Schlüssel zur Beendigung der Zombie-Apokalypse... Das Cover ist, wie auch schon beim ersten Band, schlicht gehalten mit dem großen X in der Mitte und den lebenden Toten in ihm. Trotz seiner Schlichtheit finde ich das Cover absolut ansprechend, denn manchmal ist weniger mehr. Dieser zweite Band von X lässt mich, wie schon sein Vorgänger zuvor, voller Spannung zurück. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Band in den Händen zu halten, denn ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht. Ich vergebe wieder 5/5 Phönixe. Eure Yvo

    Mehr
  • Lohnt sich zu lesen

    Es breitet sich aus

    Herbstmond

    19. April 2016 um 09:39

    Wer den ersten Band gelesen und ihn für gut befunden hat, der wird sich am zweiten Teil genauso erfreuen können. Die Geschichte ist sehr spannend und ich warte schon sehnsüchtig auf Teil drei.

    Natürlich gibt es die gleichen Probleme wie im 1. Buch auch hier. Leider. Welche diese Probleme sind, könnt ihr hier erfahren:

    http://herbstmosaik.blogspot.de/2016/04/rezension-x-es-breitet-sich-aus-al.html

  • Nochmal eine Ladung drauf

    Es breitet sich aus

    lunau-fantasy

    03. March 2016 um 13:39

    Kann es eigentlich noch schlimmer kommen, stellt sich Mila die Frage nachdem sie sich im Büro bei der Polizei eingeschlossen haben. Zu Beginn scheint die Antwort nein zu lauten. Es kann nicht schlimmer werden, nur besser und genau so scheint es zu sein. Denn plötzlich steht jemand vor der Tür, der sich nicht nur mit den Zombies auskennt und eine wirksame Waffe besitzt, sondern obendrein auch einen Plan zu haben scheint, wie sich das ganze stoppen lässt.  Doch Mila hat sich getäuscht. Denn zurück an der Schule merken sie und ihre Freunde schnell, dass die Lage bereits schlimmer geworden ist. Die Schule bietet keinen Schutz mehr und das bedeutet: Sie müssen draußen bleiben und etwas neues finden. Dabei machen sie sich auf die Suche nach Gleichgesinnten. Doch was sie finden ist weitaus mehr als das. Verwirrung, Angst, Verzweiflung und Hoffnung wirbeln immer wieder in Milas Kopf durcheinander und schon bald muss Mila am eigenen Leib erfahren wie es ist, wenn man eine wichtige Person verliert. Den zweiten Band habe ich recht schnell gelesen oder kann man bei einem Zombie-Roman guten Gewissens von "verschlungen" reden? Was Mila da passiert, möchte ich ganz bestimmt nicht erleben. Auch nicht mit jemandem wie Dante an meiner Seite. Den hat man ja schon im ersten Band durch kurze Kapitel kennen gelernt. Sehr merkwürdiger Typ aber auf seine ganz besondere Art auch sympatisch. Auch hier spielt die ganze Geschichte wieder in Kreuztal (auch bekannt als X-Tal). Mila und ihre Freunde schweben immer weiter in großer Gefahr und erneut ließ mich die ein oder andere Beschreibung der Geschehnisse den Mund verziehen vor Ekel. Optimal bei einem Roman mit diesem Thema, würde ich sagen. Mitunter hatte ich aber auch Pipi in den Augen, ganz kurz. Keine Zeit für Gefühlsduseleien wenn das Ende jederzeit eintreffen kann, da stehe ich voll hinter Mila. Sollte das alles irgendwann vorbei sein, dann möchte ich nicht in ihrer Haut stecken, wenn die Last zusammenbricht. Ehrlich nicht. A.L. Kahnau schafft es auch hier wieder mit tollen Monologen und einer Schreibweise mit allen Infos und ohne viel drumherum die Story weiter zu erzählen. Jetzt weiß ich auch, dass das X für X-Tal und für das ungelöste Geheimnis steht, welches hinter all dem steckt. Leider gibt es noch einen dritten Teil auf den man noch warten muss. Hoffentlich nicht zu lange. Ich mag es wie sie schreibt, flüssig in guten Tempo und leicht nachvollziehbar. Tolle Charaktere. Das einzige ist, dass die Bücher auch nicht unbedingt hätten getrennt werden müssen, das wäre auch super gut ein Buch geworden, aber ich kann das verstehen, wenn man sich die tollen Cover anschaut. Bin gespannt, was sich hinter dem X von Band 3 verbirgt, es sieht schon unheimlich aus. Und wenn es alle drei Bände gibt, dann gibt es vielleicht auch irgendwann mal ein Sammelband im HC. So ein 3-in-1 quasi :) Definitiv eine tolle Fortsetzung von Band 1 und ich warte sehnsüchtig auf Band 3 um dem ganzen (hoffentlich) ein Ende zu setzen :) mehr Rezis von mir auf woertermagie.blogspot.com

    Mehr
  • Unglaublich!

    Es breitet sich aus

    nickypaula

    28. February 2016 um 21:47

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Auch Buch 2 der X-Reihe bleibt seinem Stil treu. Wieder ein tolles X auf dem Cover, hinter dem man nun mehr als nur einen Zombie vermutet - passend zum Titel. Ich bin sehr gespannt, wie Band 3 aussehen wird und ob es ebenso dem Stil treu bleibt. Aber dieses Cover gefällt mir genauso gut wie das erste, womit ich hier auch nur volle Punkte vergeben kann :)  ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Unglaublich! Viele behaupten ja, dass zweite Teil von Reihen eher Lückenfüller sind und daher sehr langatmig und damit langweilig. Bei diesem zweiten Band kann ich nur sagen: Spannung vom ersten Satz bis zum letzten Wort des Buches! Es war einfach unglaublich Mila und ihre Freunde durch die Stadt zu begleiten, in der es inzwischen von Zombies nur so wimmelt. Wie oft waren sie in Situationen, in denen alles einfach aussichtslos wirkte? Wie oft dachte man >Verdammter Mist! Das überleben die nie?!< Also ich muss sagen, dass Buch hat mich regelrecht in seinen Bann gezogen. Mehr noch als Band 1. Ich konnte es nicht aus der Hand legen, weil ich befürchtete, dass ich sonst nicht einschlafen könnte. Ich wollte immer unbedingt wissen, wie die Situation endete. Es gab keine wirklichen "Ruhepausen" in denen man das Gefühl hatte, sicher zu sein. Schon allein daher ist der Roman einfach perfekt für diejenigen, die Nervenkitzel einfach lieben. Ich kann Band 3 kaum noch erwarten! Außerdem ist es der Autorin gelungen, auch in diesem Band viele Überraschungsmomente einzubauen, die mich schockiert und auch erfreut haben. Ich erinnere mich noch an mein dickes fettes Grinsen, als eine bestimme Person wieder da war :D fantastisch! Ach und hab ich euch schon von Dante erzählt? Der Name scheint es in sich zu haben, denn irgendwie sind alle Dantes die ich bislang so in Büchern kennengelernt habe, echt cool. Aber dieser Dante ist im Moment mein Lieblingsdante. Cool, selbstsicher und selten ins Schwitzen zu bringen. Ich bin sooo gespannt, was es mit der Organisation auf sich hat und wie es nun weitergeht. Lassen wir uns überraschen :D  Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten! ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wie bei Band 1 kann ich nur sagen: Ihr mögt einen flotten Jugendbuchstil mit blutigen Szenen, die gut beschrieben, wenn auch nicht zu sehr ins eklige Detail gehend sind? Oder ihr mögt "Untot" oder "Another Day in Paradise"? Dann ist "X - es beginnt" genau das Richtige für euch! Ein toller Schreibstil mit einer blutigen Mischung für alle Zombiefans :)  eure Nickypaula :)

    Mehr
  • Für Zombiefans ein MUSS!

    Es breitet sich aus

    inflagrantibooks

    09. February 2016 um 15:53

    Ein zweiter Teil hat es ja bekanntlich immer recht schwer. Die ollen Erwartungen vom Leser wollen erfüllt werden. Offene Fragen wollen beantwortet oder wenigstens vorangetrieben werden. Es sollte spannend bleiben, die Charaktere müssen sich entwickeln und außerdem will der Autor seine Leser nicht enttäuschen. Da lastet ganz schon was auf den Schultern des Buches. Konnte „X-Es breitet sich aus“ all das erfüllen, oder wurde es letztendlich von seinen eigenen Zombies gefressen? Die Handlung führt uns direkt zu Anfang noch einmal ganz kurz an das Ende vom ersten Band. Wie die Autorin das löste, fand ich sehr toll, denn oftmals ist es ja so, dass man nicht mehr genau weiß, was passiert war und wo man als Leser jetzt weiter liest. Aber hier war ich sofort wieder drin und wusste ganz genau, wo ich war und was nun passiert und vor allem, was passiert war. Die Gruppe hockt in der Polizeistation und weiß weder ein noch aus. An der Stelle hörte es auf und da geht es auch weiter. Mila, Charly und Samuel kämpfen sich durch die Apokalypse, meistens mehr schlecht als recht. Sie wissen nicht genau, was sie tun (müssen) um zu überleben und dadurch stolpern sie doch sehr oft in sehr verfängliche Situationen, in denen sie immer nur sehr knapp dem Tod entkommen können. (Oder in dem Fall den Zombies^^). Irgendwie schaffen sie es aber immer wieder, zu überleben, auch wenn dieses „überleben“ sie an ihre eigenen Grenzen bringt und weit darüber hinaus treibt. Die Autorin hat das sehr gut in den Text eingebaut, dieses „Wie bleibe ich Menschlich?“ Jeder der Figuren kämpft mit eigenen Problemen und Sorgen und muss im Grunde für sich selbst gucken, wie er mit der Apokalypse klar kommt. Mila macht in meinen Augen noch die größte Entwicklung durch. Auch wenn sie einige Zeit braucht um zu begreifen, dass sie Dinge tun muss, die sie nicht will, ohne die sie aber nun mal einfach nicht überleben kann, tut sie letzten Endes, was getan werden muss. Sie weiß, dass die das innerlich verändert, aber diese Veränderung nimmt sie in Kauf. Die Welt hat sich geändert und nun muss jeder sich anpassen. Wer das nicht tut, ist tot. Es ist fast zu spät, als Mila das endlich verinnerlicht. Ich mochte Mila diesmal viel mehr, als in Band 1 und konnte mich jederzeit in sie hineinversetzen. Man spürte beim Lesen, dass sie quasi über Nacht erwachsen geworden ist, weil sie es musste. Natürlich ist dieses „Wir müssen zwischen Zombies überleben“ noch nicht alles, was die Autorin uns da vorsetzt. Da wäre noch Dante. Dante ist… seltsam, um es mal nett auszudrücken. Seltsam und auf seine eigene Art echt heiß. :-D Er hat eine Mission, eine Aufgabe und so ganz war mir bis zum Ende nicht klar, um was es sich da handelte. Zu Anfang mochte ich Dante nicht. Er war mir zu arrogant. Aber auch er wandelt sich und wird … anders. Ich kann hier leider nicht zu viel verraten, sonst würde ich euch die Freude an der Geschichte nehmen, aber ich bin mir sicher, dass wir im Verlauf der Reihe noch Großes von Dante erwarten dürfen. „X-Es breitet sich aus“ hat meine Erwartungen nicht erfüllt. Nein, das kann ich wirklich nicht sagen. Es hat meine Erwartungen ÜBERTROFFEN! Die Autorin hat sich dermaßen gesteigert, was Charaktere, Handlung, Schreib- und Erzählstil angeht, dass ich wirklich verdammt beeindruckt und begeistert war und leider auch ziemlich traurig, dass die Geschichte (wieder) so schnell endete. :-D Fazit: „X-Es breitet sich aus“ kann ich jedem Zombiefan nur ans Herz legen. Persönliche Probleme, Apokalypse an jeder Ecke und eine Partei, die ihre eigenen Ziele verfolgt. Und das alles ohne Klischee und ohne abgedroschen zu wirken. Es ist nichts Neues, klar, (wer kennt mittlerweile keine Zombieapokalypse?), aber dennoch begeistert die Geschichte und reißt den Leser mit. Bewertung: „X-Es breitet sich aus“ bekommt von mir 5 von 5 Marken. Ganz ohne gebissen zu werden.

    Mehr
  • Ein grandioser zweiter Teil, der nahtlos an den ersten anknüpft

    Es breitet sich aus

    Bookilicious

    09. January 2016 um 16:08

    *Inhalt* Alle Hoffnung scheint verloren, bis Mila und ihre Freunde von einem alten Bekannten gerettet werden. Aber ist er wirklich der Retter in der Not? Oder steckt hinter seiner Hilfsbereitschaft doch mehr? Während sie noch versuchen, sein Geheimnis zu lüften, hat die Seuche bereits ganz neue Ausmaße angenommen. Der turbulente zweite Teil der X-Reihe hält einige überraschende Wendungen und herbe Niederlagen bereit. (Kurzbeschreibung von www.amazon.de) *Infos* Seitenzahl:  210 Seiten Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform Preis:  7,99€ (Taschenbuch) / 2,99 € (Ebook) Reihe:  X: Es beginnt (Band 1)            X: Es breitet sich aus (Band 2) *Erster Satz des Buches* "Gefühlte Ewigkeiten sitzen wir nun schon in dem kleinen Büro." *Fazit* "X: Es breitet sich aus" ist ein Roman der Autorin A. L. Kahnau, von der ich vor längerem bereits 2 Romane gelesen und rezensiert hatte ("X: Es beginnt"; Blut wie die Liebe). Wie ihr euch vielleicht erinnert, war ich von "X: Es beginnt" wahnsinnig begeistert und konnte das erscheinen des Folgebandes kaum erwarten. Wie es jedoch meistens so ist, kam ich nicht ganz so zeitnah zum lesen, weswegen meine Rezension jetzt erst schreiben kann.  Vorneweg muss auf jeden Fall gesagt werden, dass es unabdingbar ist, dass man Band 1 (X: Es beginnt) gelesen hat, denn Band 2 knüpft nahtlos dort an, wo der erste endete.  Nach dem bösen Cliffhanger, mit dem Band 1 endete, sitzen wir nun also gemeinsam mit Samuel, Mila und Charly in diesem unsäglichen Büro fest und genau wie unsere 3 Kumpanen wissen wir nicht so recht, wie wir aus dieser Situation wieder herauskommen. Unverhofft kommt dann unser alter Bekannter Dante vorbei uns löst die Situation schneller auf, als es uns möglich gewesen wär... ich schreibe absichtlich aus dieser Perspektive, denn genau SO fühlt sich das neue Buch von A.L. Kahnau auch an: Lebendig. Nah. Mittendrin. Auch Band 1 hatten schon diese Atmosphäre, die einen in den Bann zieht, bei Band 2 nahm ich diese jedoch noch ein wenig mehr wahr - und ich liebe sie. Sie lässt nach mehr lechzen und uns durch dieses Buch fliegen, hoffen, bangen, wünschen.  Die Story aus Band 2 ist, wenn man den ersten kennt, wohlbekannt und wird im Prinzip genauso weitergeführt wie bisher - es wird versucht zu überleben und eine Lösung für das Zombie-Problem zu finden... und vor allem auch die Ursache. Trotzdem erleben wir die ein oder andere Überraschung und besonders das Ende ist wieder an eine Stelle gesetzt, für die man die Autorin am liebsten schütteln würde (oder an den Wänden kratzen, weil man UNBEDINGT wissen will, wie es weitergeht). Zugegebenermaßen war die Enthüllung am Ende jedoch zumindest für mich keine große Überraschung und man kann zumindest Vermutungen anstellen...aber ich kann jetzt nicht weiterschreiben, ohne zu Spoilern :D  Besonders gut gefiel mir außerdem die Tatsache, dass man ein wenig mehr von Dante erfährt - auch wenn man nach wie vor noch ziemlich im Dunkeln tappt, welche Rolle unser großer Unbekannter denn eigentlich so spielt. Emotional gesehen kommen wir ihm aber dann doch ein Stückchen näher und auch wenn er mir phasenweise ein wenig suspekt war (besonders durch die kurzen Kapitel aus seiner Sicht), so fand ich ihn doch mindestens genauso interessant und bin demnach sehr gespannt, wie sich sein Charakter weiterhin entwickeln wird.  Auch Mila, Charly und Samuel sind Charaktere, die einem wirklich ans Herz wachsen und mit denen man in jeder Minute, auf jeder Seite und in jedem Kapitel hofft, bang und befürchtet. Außerdem begegnet uns ein weiterer alter Bekannter, mit dem wir nicht mehr gerechnet haben und dessen Begegnung umso überraschender kommt - weil völlig unerwartet. Doch nicht jeder alte Bekannte ist auch gleich ein Segen... warten wir es mal ab, wie sich das ganze in Band 3 entwickelt. Sprachlich gesehen ist "X: Es breitet sich aus" wieder ein tolles Leseerlebnis, in das man sich nicht nur gut hineinversetzen kann, sondern durch das man geradezu hindurch fliegt... ich für meinen Teil war wieder absolut begeistert von diesem Werk und freue mich schon sehr auf den nächsten Teil - ich kanns kaum erwarten! Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks