A.L. Kahnau Es bringt den Tod

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es bringt den Tod“ von A.L. Kahnau

Einsam kämpfst du. Einsam stirbst du.
Zombieapokalypse
Als Mila und ihre Begleiter auf weitere Überlebende stoßen, die vorgeben, mehr über die Trägerschaft zu wissen, erscheint das fast zu schön, um wahr zu sein. Doch es stellt sich schnell heraus, dass nichts so ist, wie es scheint.
Und hinter jedem Licht verbirgt sich Schatten.
Der vierte und finale Band der X-Reihe
(Jugendbuch-Reihe)

Ein perfekter 1.-Staffel-Abschluss, der die packende und spannende X-Reihe beendet! Freue mich schon auf Staffel 2!

— LadyOfTheBooks

Mehr, mehr, mehr - ich will mehr davon!

— Leseeule96

Mehr, mehr, mehr!!!!! ❤️❤️❤️😭

— Leseeule96

Stöbern in Science-Fiction

Dark Matter. Der Zeitenläufer

WOW! Hat mich selbst zum Nachdenken gedacht. Ein wirklich unglaubliches Buch!

bluePrincess009

Komet - Der Einschlag

Ein Buch für Fans von Endzeitgeschichten ohne Happyend.

einz1975

Hologrammatica

Erfrischend neu und actionreich!

thesmallnoble

Die Optimierer

Ich finde die generelle Idee von der Geschichte echt super, jedoch gab es häfig Stellen, die mir überhaupt nicht gefallen haben.

MylittledreamofBooks

Bios

Ein rasanter SciFi Thriller mit Potential nach oben, der aber dennoch unterhält

AnjaSc

SoulSystems - Finde, was du liebst

Ich wurde überrascht. Mehr von der Autorin als von Im.press, denn im.press hat dieses eBook ja nicht verfasst. *GOTT SEI DANK!*

Jack_Inflagranti

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • DIESES ENDE?!!!!

    Es bringt den Tod

    inflagrantibooks

    25. October 2016 um 17:07

    MeinungDer dritte Band der „Geheimnisse von Blut und Liebe“-Reihe. Ich hab lange darauf gewartet, denn Elke Aybar lässt ihre Leser gerne mit Cliffhangern zurück. Der dritte Band lässt also auf einige Aufklärungen hoffen und darauf, dass es vorwärts geht. Mit Aurelie. Mit Ruben. David. Es sind so viele, denen ich eine Ruhepause gönnen würde…  Ich gebe zu, ich hatte kleine Probleme am Anfang, wieder in die Geschichte hineinzukommen. Es dauerte ein paar Seiten, bis ich mich an die Geschehnisse und das Ende von Band zwei erinnerte und erst dann ergab einiges endlich Sinn. Das lag nicht am Schreibstil oder an der Geschichte selbst, sondern daran, dass zwischen dem Lesen von Band 2 und 3 viel Zeit bei mir vergangen war.  Als ich dann erstmal wieder in der Geschichte drin war, las sie sich wie von selbst. Die Handlung geht straff voran, es passiert dieses und jenes und dann war ich irgendwie schon wieder am Ende angelangt.  Aurelie ist noch immer hin und her gerissen, sie weiß nicht immer genau, was sie machen oder nicht machen soll. Nur bei einem ist sie sich sicher: Ruben. Sie muss ihm und David helfen. Koste es was es wolle. Von der Aurelie, die ich im ersten Band kennenlernte ist nicht mehr viel da. Sie ist stark, steht hinter ihren Entscheidungen und setzt sich zur Not auch mit Gewalt durch. Sie ist gewachsen, innerlich. Und sie weiß, dass sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit wegrennen kann.  Ich hab mich etwas lange davor gedrückt, diese Rezension zu schreiben. Was aber nicht an der Geschichte lag, sondern daran, dass ich nicht wusste, wie ich meine Gedanken und Gefühle in Worte packen soll. „Phönixträume“ ist ein dritter Band. Es folgt noch ein vierter. Und so ungern ich das auch sage: Man merkt ihm an, dass er ein Zwischenband ist. Es passieren sehr viele Dinge zeitgleich. Es gibt viele Handlungsstränge, die wichtig sind, die weitergeführt werden müssen, damit am Ende alles an seinen Platz rücken kann. Das ist gut so! Aber dadurch hatte ich immer das Gefühl, als erzähle mir jemand was eben zwischen Band 2 und 4 passierte. Mit fehlte ein bisschen die lauernde Spannung, die in Band 1 und 2 durchweg da waren. Dadurch, dass es viele Handlungsstränge waren, passierte in den einzelnen Handlungen „nicht viel“. Ich will sagen, dass vielleicht mehr Spannung hätte aufgebaut werden können, wenn es weniger verschiedene Charaktere gewesen wären, auf die ich hätte achten müssen. Allerdings sind alle Figuren wichtig und ich MUSS wissen, wie es weitergeht. Die Handlung ist mittlerweile so gewachsen und groß, dass wirklich viel an vielen Ecken passiert. Der rote Faden hat sich derart aufgesplittet, dass ich manchmal nicht wusste, wo ich zuerst hinschauen sollte.  Alles, was in der Geschichte passierte, ist wichtig dafür, dass die Geschichte im 4. Band zu einem Ende kommt. Alle roten Fäden werden sicherlich zusammenkommen und es wird in einem Knall enden! Dafür braucht man aber Vorarbeit und Band 3 ist so ein Band, in dem für das Ende vorgelegt wird. Es war ruhig, obwohl viel passierte. Ich lernte neue Figuren kennen, ärgerte mich über Intrigen und fasste Sympathien zu Charakteren, bei denen ich es nicht gedacht hätte.   Demian treibt seine Liebessuche nach Aurelie fort und bringt sie in eine verzwickte Situation. Ruben und David haben sehr viel Zeit, über sich und ihr Leben nachzudenken. Was ist geschehen und was passiert noch? Elodie kämpft ihren eigenen Kampf und trifft auf jemanden, mit dem sie nicht gerechnet hatte. Und was ist mit Michio? Das sind nur einige der Fragen und Situationen, denen sich der Leser stellen muss.  Und es ist immer wieder der Schreibstil, der mich als Leser in die Geschichte zieht. Elke hat so eine wunderbar weiche Schreibe, dass die Bilder von ganz allein in meinen Kopf kommen. Ich genieße ihre Bücher grundsätzlich mit allen Sinnen und ich weiß nicht, wie sie das macht. ^^Fazit„Phönixträume“ ist ein 3. Band, der auf seine ruhige und aufbauende Art und Weise zu überzeugen weiß. In der Geschichte werden die Schienen zum Finale gelegt, viele Figuren müssen schwere Entscheidungen treffen um zu sich selbst zu finden und Altlasten hinter sich zu lassen. Ein würdiger Nachfolger. Und auf jeden Fall ein must read, wenn man die ersten beiden Bände schon gelesen hat.BewertungHm. Schwer. Ehrlich. Ich leide ja bekanntlich unter „Dem Fluch des dritten Teils“, aber hier war das anders. Dadurch, dass noch ein 4. Band kommt, ist es eben doch etwas ruhiger gehalten. Intrigen werden gesponnen, oft wird mit Worten gekämpft. Ich gebe sehr gute 4 von 5 Marken.

    Mehr
  • Finale der X-Reihe

    Es bringt den Tod

    lunau-fantasy

    17. October 2016 um 09:42

    Erstmal muss ich mich bei der Autorin bedanken, dass ich auch den letzen Band ihrer Zombie-Reihe bekommen habe, um zu rezensieren. Ich habe gleich damit angefangen, sobald ich Zeit dazu hatte, und war recht schnell fertig, weil ich es nicht aus der Hand gelegt habe. Zu dringlich wollte ich wissen, wie die ganze Sache für Mila und ihre Freunde ausgeht. Oder das, was von ihren Freunden noch übrig ist.Das Cover ist ähnlich wie die vorherigen gehalten, ich glaube im Hintergrund Dante zu erkennen. Der Titel macht mir ein wenig Angst, was das Ende angeht, aber man darf die Hoffnung nicht aufgeben.Wie bereits in den drei vorherigen Bänden hat A.L. Kahnau eine flüssige Schreibweise und bietet mit ihrer Sicht in Milas Gedanken die Möglichkeit, ihr Handeln besser zu verstehen. Auch hier gibt es wieder Einblicke in Dantes Ansichten, was ihn mir sympathischer macht. Spannung war immer da, jedoch im richtigen Maße dosiert und auch die Charaktere waren genau so, wie in den vorherigen Bänden. Man durchlebte mit Mila gemeinsam Höhen und Tiefen und verfolgt ihre Veränderung inmitten der Apokalypse. Meiner Meinung nach trauert Mila ihrer Freundin Charly zu wenig hinterher, aber womöglich bietet sich ihr dazu gar nicht die Gelegenheit. Der rote Faden war jedenfalls dort, wenn auch der Inhalt der Geschichte mich diesmal weniger gepackt hat, als die anderen Bände. Das Ende hat mir leider nicht gefallen, es war mir zu offen und ich bin noch nicht sicher, ob man das hier als Happy-End bezeichnen kann, oder als Gegenteil. Dazu hat vermutlich jeder seine eigene Meinung, jedenfalls ist eines offensichtlich. Zu erwarten war dieses Ende jedenfalls nicht.Für alle Fans von Zombie-Geschichten und Apokalypsen kann ich diese Trilogie wärmstens empfehlen. A.L. Kahnaus Schreibstil ist gut lesbar, die Bände nicht zu dick und die Handlung nachvollziehbar. Selbst ich, die mit Zombies gar nichts am Hut hat, wollte ständig wissen, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Eine tolle Reihe

    Es bringt den Tod

    Leseeule96

    13. October 2016 um 00:43

    Ich habe dieses Buch von der Autorin als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen, vielen Dank dafür.Auch in dieser Rezension werde ich nicht zu sehr auf den Inhalt eingehen, um eventuelle Spoiler zu vermeiden. Es handelt sich hierbei um den vierten Teil einer Reihe. Die Reihe ist zwar in dem Sinne abgeschlossen, aber es wird noch einen oder mehrere Teile als Spin-Off geben.Dieses Buch war einfach soooo unglaublich spannend! Ich habe es in wenigen Stunden ausgelesen und hätte es meine Zeit zu gelassen, dann hätte ich es in einem Zug inhaliert und vernascht. Als ich den ersten Teil der Reihe gelesen habe, hätte ich niemals mit so einem Ende, bzw so einer Wendung der Geschichte gerechnet. Unglaublich, was die Autorin daraus gemacht hat.Das Ganze spielt zwar in unserer Welt, genauer gesagt in einem kleinen Ort namens Kreuztal in der Nähe von Siegen, aber es gibt trotzdem einige Fantasyelemente, die mir gut gefallen haben, obwohl ich ja nicht so der größte Fantasyfan bin. Ich will da auch gar nicht viel mehr zu sagen, aber lasst euch überraschen: die Zombies sind nicht die einzigen unmenschlichen Wesen.Mila hat ebenfalls eine ganz große Wandlung durch gemacht. War sie doch zu Beginn noch ein junges, unscheinbares und auch etwas kindisches Mädchen, hat sie sich wirklich toll gemacht. Sie ist eine starke Persönlichkeit geworden und weiß, was sie will. Und zu Dante muss ich glaub ich eh nichts sagen außer: SEUFZ. ♥Ich habe dem dritten Teil bewusst "nur" 4,5 von 5 Eulen gegeben, weil ich einfach die Hoffnung hatte, dass der letzte Teil mich noch einmal richtig flashen wird. Und das hat er auch getan. Eigentlich war Band 4 auch genau so gut wie der davor, aber ich bin froh, dass ich mir die fünfte Eule noch aufgehoben habe. 

    Mehr
  • Etwas düsterer als der Vorgänger, aber mindestens genauso spannend!

    Es bringt den Tod

    Bookilicious

    16. September 2016 um 21:21

    *Inhalt*Einsam kämpfst du. Einsam stirbst du. ZombieapokalypseAls Mila und ihre Begleiter auf weitere Überlebende stoßen, die vorgeben, mehr über die Trägerschaft zu wissen, erscheint das fast zu schön, um wahr zu sein. Doch es stellt sich schnell heraus, dass nichts so ist, wie es scheint.Und hinter jedem Licht verbirgt sich Schatten. (Quelle: Amazon)*Infos zum Buch*Seitenzahl: 292 SeitenVerlag: Books on DemandPreis: 8,99 € (Taschenbuch) / 2,99 € (E-Book)Reihe: X - Es beginnt (01)          X - Es breitet sich aus (02)          X - Es zerstört Dich (03)*Infos zur Autorin*A.L.Kahnau (geboren 1987 im Siegerland) lässt ihre Protagonisten nicht irgendwo herumspazieren. Nein, sie leben in deiner Nachbarschaft. Sie könnten dein Nachbar sein, deine Tochter oder auch dein bester Freund. Trotzdem bleiben A.L.Kahnaus Geschichten vom Beginn bis zum Ende spannend, gefühlvoll und vor allem authentisch. Besuche A.L.Kahnau auch auf ihrer Homepage: www.alkahnau.jimdo.com oder auf Facebook.  (Quelle: Amazon)*Erster Satz des Buches*"Ein Kind zu töten, dazu gehört schon einiges an Verzweiflung."*Fazit*"X - Es bringt den Tod" ist der 4. Band der "X"-Reihe von A.L. Kahnau. Nachdem ich Band 1-3 geliebt und verschlungen habe, war Band 4 natürlich Pflichtlektüre! Bevor man sich dem vorerst letzten Band der Reihe widmet, sollte man die vorherigen Bände auf alle Fälle gelesen haben, sonst geht einem nicht nur einiges an Lesespaß verloren, sondern auch das Verständnis hakt. "Es bringt den Tod" knüpft nahtlos an die Geschehnisse des 3. Bandes an, was ich persönlich mehr als gut fand. Nachdem ich ebendiesen Band erst vor kurzem gelesen hatte und nach dem beenden nahezu nach der Fortsetzung gelechzt habe, konnte ich es kaum abwarten, mit dem 4. zu beginnen und kann nur sagen: ich habe ihn durchgesuchtet! A.L. Kahnau schafft es auch in diesem Band wieder, uns nicht nur zu fesseln und in die Welt der völligen Zombie-Apokalypse zu entführen, sondern uns auch dort festzuketten und nicht mehr loszulassen, bis wir uns völlig in dieser Welt verloren haben. Seite für Seite habe ich durchflogen und mich immer tiefer in die Welt von Mila, Dante und Paddy eingefunden, mitgefühlt, mitgefiebert und mir vor allem eins gewünscht: mehr davon! Auch wenn in den Vorgängerbänden nicht gerade Eitel-Sonnenschein herrschte, so muss ich doch sagen, dass ich diesen Band um einiges düsterer fand - was mich umso mehr begeisterte! Nachdem in "Es zerstört Dich" übrigens auch eine große Bombe geplatzt ist (Geheimniskrämerei-mäßig, Dante, etc) habe ich mich ehrlich gesagt auch recht schnell an die große Neuigkeit gewöhnt und finde das durchmischen verschiedener Genre (Fantasy, ein wenig Science-Fiction) durchaus gelungen. Auch wenn das Ende nicht so Cliffhanger-mäßig war, wie das Ende von Band 3, so empfand ich doch einen gewissen Drang weiterzulesen und bei der Vorstellung, dass dies das Ende der Reihe gewesen sein soll, werde ich dann doch ein wenig traurig. Doch das Nachwort lässt hoffen und bis dahin freue ich mich einfach auf viele weitere, tolle Romane der Autorin. Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Ich kann nur sagen: LEST ES!

    Es bringt den Tod

    nickypaula

    27. August 2016 um 14:17

    ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Dies ist der 4. Teil der X-Reihe. Ich empfehle diese Reihe in Reihenfolge zu lesen, damit das vollständige Lesevergnügen erlangt werden kann und keine Verwirrungen entstehen :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Einsam kämpfst du. Einsam stirbst du. Zombieapokalypse Als Mila und ihre Begleiter auf weitere Überlebende stoßen, die vorgeben, mehr über die Trägerschaft zu wissen, erscheint das fast zu schön, um wahr zu sein. Doch es stellt sich schnell heraus, dass nichts so ist, wie es scheint. Und hinter jedem Licht verbirgt sich Schatten. (Amazon) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Ich finde, da hat Laura Newman wirklich ein verdammt großartiges Cover gestaltet! Es passt perfekt zum Rest und zeigt meinen Liebling Dante * _ * ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Großartiger Schluss! Es gab viele Situationen, die ich anders erwartet hätte und die mich deshalb wirklich überrascht haben. Das gelingt einem Zombie-Buch auch eher selten, aber ich muss sagen, die Autorin hat ein Händchen dafür. Klasse finde ich es auch, dass viele Genre miteinander verknüpft sind und so einfach ein ganz eigenes, einmaliges Universum entstanden ist, dass sich von den anderen Apokalypse-Bücher abhebt, die man sonst so kaufen kann. Außerdem ist es der Autorin gelungen, mich nicht nur mit dem ersten Band der Reihe zu fesseln, sondern mich auch am Ball zu behalten, so dass ich immer wieder auf das nächste Band hinfiebern musste! Ahhh diese Warterei hat mich fast umgebracht xD Umso glücklicher bin ich, dass ich das Buch endlich lesen konnte, um zu wissen, wie die vier Bände «vorläufig« enden. Ihr habt richtig gelesen :D, denn die liebe Lena hat in ihrem Nachwort bekannt gegeben, dass ihr Dante, Mila und Co. genauso am Herzen liegen und wir noch einen Nachfolger erwarten dürfen *freu* Ich bin schon ganz hippelig :D jetzt heißt es wieder ein Jahr warten! Zum Glück hat die Autorin auch noch andere Werke verfasst, womit ich mich innerhalb des Jahres auch mal diesen Zombie-freien-Werken widmen kann :) und mich überraschen lasse, ob diese mich genauso faszinieren werden, oder nicht. Ich kann also nur sagen: wer Zombies mag und offen für Neues ist, sollte unbedingt mal einen Blick hinein riskieren und sich von der Autorin begeistern lassen :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Ich kann nur sagen: LEST ES! Nicht nur, dass der Genre-Mix wirklich gelungen ist, das Buch hat mich auch emotional einige Höhen und Tiefen durchleben lassen. Es ist großartig und ich freue mich schon sehr auf weitere Werke der Autorin :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Allen Zombie, Endzeit und Apokalypse-Fans :) Nicky von Nickypaulas Bücherwelt

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks