Ich. Du. Niemals wir.

von A.L. Kahnau 
4,1 Sterne bei9 Bewertungen
Ich. Du. Niemals wir.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lila-sesams avatar

Flüssiger schreibstil, aber alles ohne richtigen tiefgang. Ich fand es ok.

lunau-fantasys avatar

Ich kenne die alte Version nicht, kann für diese Neuauflage jedoch eine große Leseempfehlung aussprechen.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich. Du. Niemals wir."

"Wir sind zwei seltsame Geschöpfe. Fast wie Magnete, die sich immerfort im Kreis drehen. Im einen Moment ziehen wir uns an und im nächsten stoßen wir uns wieder ab."

Eigentlich hat Luisa genug Probleme. Zum Beispiel eine Mutter, die nie wirklich erwachsen geworden ist und lieber Party macht, als sich um ihre Tochter zu kümmern. Oder den dritten Schulwechsel innerhalb von zwei Jahren.
Doch dann trifft sie Justus, den unhöflichen Typ mit den verkorksten Familienverhältnissen, und verliebt sich Hals über Kopf in ihn.
Aber aus ihr und Justus kann niemals etwas werden. Er ist verboten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746091488
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:520 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:23.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    DeniseWolfs avatar
    DeniseWolfvor 3 Monaten
    Berührend, traurig und doch voller Hoffnung

    Design:
    Das Cover ist einfach schön. Darauf zu sehen sind Blätter in unterschiedlichen Rosa- und Violett-Tönen, mit dem Titel in einem Kreis im Zentrum des Covers. Um den Kreis verlaufen rosarote, kreisförmige Linien. Der Titel ist in einer schwarzen Pinselschreibschrift geschrieben. Der Name der Autorin steht am oberen Rand in einer linearen, dünnen Schrift.

    Ich finde das Cover richtig toll. Klar, es sieht vielen Covern von (Liebes-)Romanen sehr ähnlich, aber dennoch spricht es mich an. Ich mag die zarten Farben, die zarte Gefühle versprechen. Mir gefällt, wie der Titel in den Vordergrund gerückt wird. Es passt einfach alles.

    Meine Meinung:
    Die Geschichte beginnt mit dem Umzug von Luisa und ihrer Mutter nach Kreuztal. Ihre Mutter versucht erfolglos, Luisa für den neuen Ort zu begeistern. Diese sieht das aber wieder nur als eine weitere Station in der langen Reihe von Umzügen, die schon hinter sich haben.
    Doch trotz ihrer mangelnden Begeisterung findet Luisa bald in Yasin einen Freund. Dass die Probleme trotzdem nicht lange auf sich warten lassen, sollte spätestens dann klar sein, als sie Justus begegnet.

    Luisa hat sich dabei richtig schnell in mein Herz gemogelt. Sie ist eigentlich eine ganz normale Jugendliche. Sie zieht halt oft mit ihrer Mutter um und fühlt sich ziemlich unwichtig. Ihre Mutter kümmert sich nicht um sie und in der Schule hat sie bisher auch nie Freunde gehabt. Mir hat das Herz geblutet, als ich gelesen habe, wie einsam Luisa sich fühlt und eigentlich unter allem leidet. Sie war mir vom ersten Augenblick an sympathisch.

    Justus dagegen fand ich anfangs echt blöd. Erst behandelt er sie doof, dann ist er wieder nett zu Luisa, dann wieder nicht und so weiter. Mit der Zeit versteht man aber den Hintergrund zu seinem Handeln, was ihn durchaus sympathisch macht. Zumindest konnte ich ihn dann sehr einfach verstehen. Auch er tat mir dann ein bisschen leid, aber andererseits hätte ich ihm gern zwischendurch den Hals umgedreht. Manchmal verhielt er sich einfach wie ein kompletter Idiot!

    Yasin hingegen war einfach ein Schatz. Es ist immer wieder schade, dass Luisa sich nicht in ihn verliebt hat, denn er ist einfach so lieb und toll. Er würde sie auf Händen tragen und insgeheim hat er mein Herz gestohlen. Aber Glück für andere Frauen… Er macht viel durch während der Geschichte und immer wieder musste ich feststellen, wie ich mit ihm mitgelitten und -gelacht habe. Er ist der geheime Star in diesem Buch.

    Der Verlauf der Geschichte verläuft natürlich ein wenig untypisch, da es ja zwei Bücher in einem sind. So flacht zwischendurch die Spannung ab, wird aber jeweils gegen Ende der Handlungsstränge von Teil 1 und 2 wieder ordentlich angezogen. Das Lesen hat dabei so viel Spaß gemacht, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Immer wieder hat mich die Frage beherrscht, wie das Ganze nur ausgeht und was hinter allem steckt. Dabei kommt es ein paar Mal auch zu unerwarteten Wendungen, die das Ganze noch verzwickter machen oder (am Ende) dann alles auflösen und mir ein großes Gefühlschaos geliefert haben.

    Erzählt wurde die Geschichte aus Luisas Sicht in der Ich-Perspektive mit ein paar Kapiteln aus Justus‘ Sicht im zweiten Teil der Geschichte, um auch seine Gedanken und Gefühle zu verstehen. Es hat gut zur Geschichte gepasst und mir sehr gefallen. So konnte ich viel von dem nachvollziehen, was in beiden vorging. Es geht dabei nicht nur um die Liebe zwischen den Beiden, sondern auch darum, seinen Platz im Leben zu finden und Freundschaften zu schließen und zu pflegen. Sie ist so direkt aus dem Leben gegriffen, dass ich immer wieder erstaunt darüber war, wie authentisch sie klingt. Sie ist einfach gut gelungen!

    Fazit:
    A.L. Kahnau hat es geschafft, sympathische Charaktere mit ordentlicher Tiefe und eine spannungsreiche Geschichte zu schaffen. Sie ist so alltäglich und dennoch etwas besonderes. Ihr Schreibstil ist flüssig, die Charaktere sind sympathisch und deren Beweggründe nachvollziehbar. Es hat großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich kann es wirklich nur empfehlen.
    Deshalb kriegt „Ich. Du. Niemals wir.“ 5 von 5 Sterne von mir!
    Danke auch nochmal für das Rezensionsexemplar an A.L. Kahnau!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lunau-fantasys avatar
    lunau-fantasyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ich kenne die alte Version nicht, kann für diese Neuauflage jedoch eine große Leseempfehlung aussprechen.
    Lunau-Fantasy


    Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Ich kenne das vorherige Buch "Blut wie die Liebe" nicht und auch das alte Cover nicht. Dieses Buch aber finde ich hat einen schönen Einband und auch der Titel passt gut und spricht mich an.

    Zu Beginn möchte ich mich bei der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken. Ich bin bereits großer Fan ihrer "X-Reihe" und "Juli im Winter". Umso gespannter war ich auf dieses Buch. Vielen Dank dafür!

    Nun zum Inhalt. Das Buch beginnt mit einer Zeichnung, bevor das erste Kapitel gleich mitten im Geschehen einsetzt. Denn Luisa zieht um, mal wieder, und muss wieder von vorne anfangen. Doch diesmal wird alles anders und zum ersten Mal im Leben findet sie so etwas wie Freunde. Doch damit nehmen auch die Probleme immer weiter zu.

    A.L. Kahnau schreibt hier in der Ich-Perspektive und der Gegenwart, wodurch man Luisas Geschichte gleich Live miterleben kann. Schon im ersten Kapitel war ich gleich in der Geschichte drin und habe eine Verbindung mit Luisa aufgebaut. Konnte ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen und wünschte ihr viel Glück in der neuen Heimat. Das sah am Anfang auch ziemlich gut aus. Durch den verständlichen, flüssigen und nicht zu detaillierten Schreibstil konnte ich mich sehr gut auf die Geschichte einlassen und konnte angenehm hindurchgleiten. Die Charaktere waren mir sympathisch und auch unsympathische Charaktere waren mit einer eigenen Geschichte ausgestattet, die sie einem dann doch irgendwo zumindest ansatzweise sympathisch machten. Zumindest konnte man ihre Beweggründe irgendwann verstehen. Alle Figuren sind in meinen Augen gut durchdacht worden, die Protagonistin ist authentisch, die Handlung folgte einem roten Faden und war nachvollziehbar und überzeugend ausgelegt.

    Das Buch selber ist in zwei Teile unterteilt, da es ursprünglich einmal zwei Romane waren, die nun kombiniert sind. Das fand ich gut, denn nach dem ersten Teil des Buches wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Immer wieder gibt es unvorhersehbare Wendungen in der Geschichte, die das Ende des Buches nicht von Anfang an absehbar machten. Zwar hatte ich stets meine Vermutungen, und Hoffnungen, von denen sich zwar einige bewahrheitet haben, jedoch viele durch Wendungen für nichtig erklärt werden mussten.
    Obwohl ich reine Liebesgeschichten eher selten lese, hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen. Es behandelt das Thema Liebe, zerbrochene Seelen, Mut und Freundschaft, aber auch Mobbing und Verlust auf eine angenehme Weise.

    Ich kenne die alte Version nicht, kann für diese Neuauflage jedoch eine große Leseempfehlung aussprechen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    aly53s avatar
    aly53vor 6 Monaten
    Ein wundervolles Buch über die Liebe , Freundschaft, Verbundenheit und Loyalität

    Bei diesem Werk handelt es sich um eine Neuauflage. Es ist zuvor unter dem Titel “Blut wie die Liebe” erschienen.

    Von dieser Autorin ist es mein erstes Buch und ich kann schon jetzt sagen, das es nicht das letzte sein wird. Sie hat eine sehr einfühlsame und herzzerreißende Art zu schreiben und trifft damit mitten ins Herz. Sie greift hier eine Story mitten aus dem Leben auf, was dazu führt, das man sich sehr gut mit den Protagonisten identifizieren kann und dadurch umso mehr empfindet.

    An diesem Buch hat mir besonders das Cover gefallen, weil es sehr schlicht gehalten ist.
    Leider empfinde ich den Klappentext als zu vorgreifend, dadurch war es stellenweise für mich einfach zu vorhersehbar. Da wäre weniger mehr gewesen.
    Die Geschichte selbst hat mich sofort in den Bann gezogen. Was vor allem an Luisa lag. Sie ist eine sehr tolle Protagonistin, die mir immer wieder unter die Haut ging. Ich konnte mich sehr gut in sie und ihre Lebensumstände hineinversetzen. Ihren Schmerz, ihre Ängste und ihre verborgenen Sehnsüchte fühlen.
    Sie macht das durch, was man niemals durchmachen sollte. Und plötzlich ist sie wieder in einer neuen Stadt gelandet und doch ist plötzlich alles anders.
    Und dann trifft sie auf Justus. Er ist das , was sie nicht mag und doch wird sie von ihm angezogen.
    Sie kann nicht anders. Gefühle lassen sich nicht steuern. Entweder machen sie uns glücklich oder haben die Macht uns vollends zu zerstören.
    Man erfährt hierbei beide Perspektiven, was mir wahnsinnig gut gefallen hat. Sie gewinnen dadurch an Tiefe und Präsenz.
    Allesamt sind die Charaktere wundervoll gestaltet.
    Sie sind greifbar , authentisch und mit Leben gefüllt. Alle haben ihre Geheimnisse, was es nur umso spannender und emotionaler macht.
    Einige sind etwas blass gehalten, was aber nicht als schlecht zu werten ist. Denn man fühlt und begreift sie auf ganzer Ebene.
    Es ließ sich fließend und leicht lesen.
    Die Atmosphäre dabei ist traurig , voller Sehnsucht und einem Hauch von Tragik.

    Die Geschichte von Luisa und Justus hat mir unheimlich gut gefallen. Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte.
    Es geht um Freundschaft , Loyalität und es geht um Entscheidungen, die uns das Leben auferlegt.
    Die uns verändern und zeigen, wohin uns das Leben führen kann.
    Es ist unheimlich emotional. Ich hab mich gefreut mit Luisa, gelitten und war traurig.
    Die Seiten glitten nur so an mir vorbei und obwohl es kaum Überraschungen gab, so gab es doch Momente, die mich mitten ins Herz getroffen haben.
    Die gezeigt haben , was das Leben bedeutet.
    Das niemals etwas einfach ist, das manchmal bestimmte Dinge geschehen müssen, um letztendlich auch darin zu wachsen, um sich weiterzuentwickeln.
    Was wir wirklich sind und welche Prüfungen wir ein ums andere Mal durchlaufen.
    Es werden auch ernste Themen zur Sprache gebracht und oftmals sind es die ungesagten Worte dahinter , die es umso schwerer, trauriger und qualvoller machen.
    Die Entwicklung der Handlung sowie der Charaktere ist deutlich spürbar.
    Irgendwann hat man das Bedürfnis , gar nicht mehr von Ihnen wegzuwollen .
    Die zwischenmenschlichen Verbindungen glänzen durch Sanftheit und Zerbrechlichkeit. Nichts ist überstürzt oder eilig. Es ist einfach echt und intensiv.
    Eine ganz besondere Person hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Es war unheimlich schön , weil es das Ganze aufgelockert und leichter gemacht hat.
    Besonders der zweite Teil des Buches hat mir emotional einiges abverlangt. Irgendwann hatte ich einfach einen Kloß im Hals , der mich vollkommen aus der Bahn warf.
    Man spürt alles und ertrinkt darin. Man kostet es aus und möchte doch immer mehr.
    Schmerz, Angst, Qual und Sehnsucht. Es bricht einem das Herz und gleichzeitig kommen neue Emotionen auf einen zu.
    Insgesamt ist es keine einfache Geschichte, sie durchbricht Grenzen und zeigt Facetten, die man einfach sofort durchbrechen möchte.
    Jetzt am Ende dieser Geschichte kann ich einfach nur sagen, es ist alles da.
    Es reißt mit , ist voller Höhen und Tiefen.
    Es zeigt , daß nicht alles immer so ist es wie scheint. Das nicht immer die Sonne scheint und das Leben so manch düstere Wolke hervorbringt.
    Aber genau das , macht diese Geschichte auch aus. Sie ist echt, lebendig und voller Leidenschaft und Intensität. Es ist ein Werk das komplett aus der Bahn wirft und dabei noch so unglaublich viel gibt.

    Fazit:
    Mein erstes Buch der Autorin und ich bin sprachlos.
    Ein wundervolles Buch über die Liebe , Freundschaft, Verbundenheit und Loyalität.
    Über Entscheidungen die uns das Leben auferlegt.
    Entscheidungen die uns ausmachen und die unterschiedlichsten Prüfungen durchlaufen lassen.
    Ich hab geschmunzelt, geliebt und ich war den Tränen nahe.
    Ein wahnsinnig emotionales Werk , das traurig und tragisch ist. Aber vor allem durch eine wundervolle Luisa glänzt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lila-sesams avatar
    Lila-sesamvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Flüssiger schreibstil, aber alles ohne richtigen tiefgang. Ich fand es ok.
    Kommentieren0
    H
    h_annavor einem Monat
    peggys avatar
    peggyvor 4 Monaten
    An-chans avatar
    An-chanvor 5 Monaten
    Emmas_Bookhouses avatar
    Emmas_Bookhousevor 5 Monaten
    Lizzy_bookss avatar
    Lizzy_booksvor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks