A.L. Kennedy Das blaue Buch

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das blaue Buch“ von A.L. Kennedy

Elizabeth Barber überquert den Atlantik auf einem Kreuzfahrtschiff mit ihrem mehr als vorbildlichen Freund Derek. Ihrer großen Liebe Arthur hat sie den Rücken gekehrt - und damit auch ihrem Leben als Betrügerin. Auf Séancen hatten die beiden vorgegeben, Kontakt zu Verstorbenen aufzunehmen, und dabei reiche Klienten erleichtert. Mit Derek will sie nun den Weg in ein geregeltes Leben finden. Doch während er seekrank im Bett liegt, taucht plötzlich Arthur auf. Wird sie sich seinem Bann entziehen können? Die Antwort steht im "Blauen Buch", das Elizabeth ihm schenkt und das eine magische Geschichte erzählt, die wahrhafter ist als alle Wirklichkeit. A. L. Kennedy wagt sich mit ihrem neuen Roman an das höchste der Gefühle. Ein buchstäblich zauberhaftes Buch.

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Ein Psychodrama der Extraklasse und ein Romanhighlight 2017!

Barbara62

Mensch, Rüdiger!

Es zählt nicht, wie oft Du hinfällst. Es zählt nur, wie oft Du wieder aufstehst! Dieses Buch macht Spaß und Mut!

MissStrawberry

Und es schmilzt

Gutes, trauriges Buch.

Lovely90

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das blaue Buch" von A.L. Kennedy

    Das blaue Buch
    beedaddy

    beedaddy

    07. November 2012 um 12:37

    Elisabeth unternimmt mit ihrem Freund Derek eine Kreuzfahrt und trifft dort auf ihren Ex Alfred. Damit ist ein Großteil der (Rahmen-)Handlung eigentlich schon erzählt. :) Doch es geht in dem Buch natürlich noch um viel mehr. Es geht um Zauberei und Magie. Es geht um Täuschung. Und natürlich um Liebe. Mich hat weniger die Handlung als vielmehr der Schreibstil derAutorin beeindruckt. Das Buch ist nicht ganz leichte Kost. Viel innere Monologe. Viel Zeitsprünge. Manchmal weiß man nicht gleich von wem die Rede ist. Und dann gibt es einige versteckte Details im Buch die mir sicherlich entgangen sind (im "echten" Buch gibt es eine Art alternative Seitennummerierung, die, wenn sie plötzlich "Unsinn" anzeigt, dem Leser womöglich einen Wink gibt. Im eBook fehlt dies natürlich). Alles in Allem ein interessantes Buch. Jedoch war es doch nicht so ganz mein Stil. Ein bisschen mehr Handlung hätte mir gefallen. ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Das blaue Buch" von A.L. Kennedy

    Das blaue Buch
    serendipity3012

    serendipity3012

    20. September 2012 um 17:44

    Aber hier ist es, das Buch, das Du liest Elisabeth macht eine Kreuzfahrt mit ihrem Freund Derek. Seit ca. einem Jahr sind die beiden zusammen und es ist offenbar, dass er die Gelegenheit der Schiffsreise nutzen möchte, um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Bevor es dazu kommen kann, begegnet Elisabeth allerdings ihrer großen Liebe Arthur, mit dem sie eine aufregende Vergangenheit verbindet. Zusammen machten sie verzweifelten Menschen, die einen Verwandten verloren hatten, in Séancen vor, Kontakt zum Verstorbenen aufnehmen zu können. „Das Blaue Buch“ von A.L. Kennedy ist nicht nur der Titel des Romans, den wir Leser vor uns haben, ihm kommt auch im Roman selbst eine Rolle zu, auch wenn sich dies erst nach und nach erschließt. Sowieso macht es die Autorin dem Leser nicht leicht. Schauplätze und Zeitebenen wechseln häufig, Rückblenden erklären uns mehr über die Geschichte Arthurs und Elisabeths. Ein wenig Geduld und Hineinlesen in den Roman ist vonnöten. Auch dass die Geschichte in großen Teilen von den Gedanken der Protagonisten dominiert wird, trägt zu einer gewissen Sperrigkeit bei. Trotzdem hat „Das blaue Buch“ mich fasziniert und ich musste immer weiterlesen, wollte unbedingt wissen, wie es mit Elisabeth, ihrem seekranken Freund Derek, ihrer Beziehung zu Arthur weitergeht. Was bleibt, ist ein wenig durchaus angenehme Verwirrung und Neugier auf mehr von der Autorin A.L. Kennedy.

    Mehr