A.P. Glonn Anpfiff, Abstoß, Mord

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(15)
(4)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anpfiff, Abstoß, Mord“ von A.P. Glonn

In dem beschaulichen Städtchen Wiesburg passiert eigentlich nie etwas wirklich Aufregendes. Bis eines Tages eine Schülerin ermordet im Wald aufgefunden wird! Das versetzt alle in Angst und Schrecken – auch Merit. Alles deutet auf einen Serienkiller hin und ausgerechnet ein ehemaliger Freund von Merit gilt als Verdächtiger. Sie, eine begabte Fußballspielerin, macht sich auf die Suche nach dem wahren Mörder. Plötzlich erkennt Merit, dass sie nur eine Figur in einem kranken Spiel ist, und dass dieses Spiel für sie tödlich enden könnte.

Wunderbares Jugendbuch, das einen ganz tollen Drive hat. Auch als Erwachsener legt man das nicht so schnell aus der Hand.

— Jennice
Jennice

Anpfiff, Abstoss, Mord ist ein vielversprechender Jugendthriller, dem am Ende jedoch etwas Pfiff fehlt.

— Guaggi
Guaggi

Die Charaktere bleiben etwas farblos. Der Spannungsbogen steigert sich kontinuierlich. Bis zum Schluss fragt man sich wer ist der Mörder.

— Taluzi
Taluzi

In einem Rutsch durchgelesen, obwohl ich kein großer Thrillerleser bin. Habe mehr als einmal leise losgelacht beim Lesen.

— Taro
Taro

Das Buch IST gut und daran kann auch schlechter Geschmack nichts ändern. Gerade für ein Debüt mehr als gut gelgungen.

— CorinnaCaspary
CorinnaCaspary

Ich hätte gewarnt seien sollen. Leider habe ich die vielen Fake-Stimmen zu spät gesehen. Das Buch lohnt sich nicht.

— Schnucki
Schnucki

Auch für junggebliebene Erwachsene!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Vorsicht - beginnt das Buch zu lesen und der Tag ist gelaufen. Es ist Mords-gut.

— Kerima
Kerima

Stöbern in Jugendbücher

Kieselsommer

Ein Jugendroman mit einer tollen sommerlichen Atmosphäre, mit einer Geschichte, die mich nicht vollkommen begeistern konnte.

pia_liest

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Einfach nur woooow!!!! Der zweite Teil ist der Wahnsinn!!!

TanjsSky

Bad Boys and Little Bitches

Ein sehr spannender Serienauftakt! Kann ich nur weiterempfehlen

Sarah_Knorr

Auf ewig dein

Ich habe gelacht, gebangt und geliebt und freue mich riesig auf die Fortsetzung, eigentlich kann ich es gar nicht erwarten.

MoonlightBN

Und du kommst auch drin vor

Verschenktes Potential. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Eine wunderbar fantasievolle Geschichte, die mir durch blasse Charaktere und etwas sprunghafter Handlung die Lesefreude eindämmte.

Booknerdsbykerstin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die andere Seite der Realität: Ein phantastischer Jack the Ripper Roman" von A.P. Glonn

    Die andere Seite der Realität
    Glonndike

    Glonndike

    Seid gegrüßt, Freunde der guten Unterhaltung! Ich lade euch ein, mit mir auf die Jagd zu gehen - die Jagd nach Jack the Ripper, den berüchtigsten Serienkiller des 19. Jahrhunderts. Habt ihr euch je gefragt, wie es ihm gelingen konnte, so unerkannt im Londoner East End sein Unwesen zu treiben? Lest ihr gern historische Thriller und Fantasy oder könntet ihr euch vorstellen, dass es sich dabei um zwei Genres handelt, die man durchaus kombinieren kann? Wagt ihr euch in die dunklen Gassen von Whitechapel, in der die heruntergekommensten und ärmsten Individuen Englands vegetieren? Und seid ihr auch bereit, meinem Ermittler Seth Aspen nicht nur dorthin zu folgen, sondern auch darüber hinaus: auf die andere Seite der Realität? Falls ihr mehrere oder alle Fragen mit Ja beantwortet habt, lest doch auch einmal den Klappentext: London 1888. Als Inspector Seth Aspen in Whitechapel über eine Frauenleiche stolpert, ist das erst der Auftakt einer ungeheuren Mordserie, welche ganz London erschüttert. Der Mörder scheint ein nicht fassbares Phantom, von der Presse bald als Jack the Ripper betitelt. Um ihn zu stellen, verfolgt Aspen den Täter quer über den Atlantik, durch die USA und Kanada und darüber hinaus zur anderen Seite der Realität ... nach Innes, einer Welt, aus welcher der Ripper seine Macht schöpft. Obwohl selbst als Fremdling verfolgt, bleibt ihm Aspen auf den Fersen; mit nur einem Ziel: Den Ripper zu finden koste es, was es wolle. Seid ihr immer noch da? Hervorragend. Dann bewerbt euch doch gleich um ein Buch - der Luzifer Verlag ist so großzügig, 10 ebooks und 3 Prints für die Leserunde bereitzustellen. Schreibt bitte dazu, welches Format euch am besten passen würde. Und jetzt natürlich noch der Haken an der Sache - ihr habt doch nicht erwartet, dass es ohne ginge, nicht wahr? ;) Keine Panik, Freunde, ist nichts Schlimmes. Ihr müsst nur eine Frage beantworten. Angenommen, jemand würde euch eine Zeitmaschine zur Verfügung stellen, mit der ihr lediglich nach London, ins Jahr 1888, reisen könntet: Würdet ihr die Gelegenheit nutzen und versuchen herauszufinden, wer tatsächlich Jack the Ripper ist?

    Mehr
    • 570
  • Trügerisches Bauchgefühl

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    britta70

    britta70

    Merit ist etwas 'anders' sls andere gleichaltrige Mädels. Sie wirkt etwas jungenhaft und interessiert sich auch mehr für Fussball als für Styling und die Frage, wie sie auf Jungs wirkt. Sie lebt in Wiesburg und führt ein recht unspektakuläres Leben, in dem der Sport einen großen Stellenwert einnimmt. Doch als sie erfährt, dass eine Schülerin ermordet im Wald aufgefunden wurde, wird ihr Leben mächtig durcheinander gewirbelt. Es besteht der Verdacht, dass es sich um einen Serientäter handelt. Ihr Freund Niklas steht unter Tatverdacht. Merit jedoch vertraut auf die Unschuld ihres Freundes und ermittelt auf eigene Faust. Ihr Französischlehrer kommt ihr etwas spanisch vor. Stammen die anonymen Geschenke, die sie erhält, von ihm und kann es sein, dass ER der Täter ist und Merit sein nächstes Opfer werden soll? Merit gibt nicht eher auf, bis der Mörder überführt ist. Mit "Anpfiff, Abstoss, Mord" hat A. P. Glonn einen spannenden Jugendthriller vorgelegt. Das Sprachstil ist flüssig und jugendlich, so dass Jugendliche leicht in die Geschichte hineinfinden können. Die Charaktere sind gut gezeichnet und bieten gerade Jugendlichen sicher auch Identifikationsmöglichkeiten. Die Sehnsucht nach der Liebe, die zum Beispiel Merit umtreibt, dürfte von der Zielgruppe gut nachempfunden werden können. Der Spannungsbogen steigt stetig an, so dass man bis zum Ende hin mitfiebert. Unterm Strich ein gelungenes Debüt im Bereich "Jugendthriller", welches mir ein paar spannende Lesestunden beschert hat.

    Mehr
    • 2
  • Anpfiff, Abstoss, Mord

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    Guaggi

    Guaggi

    19. August 2013 um 20:08

    Vom Cover her ist das Buch wirklich nicht mein Fall, zu dunkel, zu trist, zu langweilig, aber der Verlag bleibt sich bei der Gestaltung seiner Jugendthriller treu, sodass es hier nun wirklich auf den Inhalt ankommt und nicht nur auf die hübsche Verpackung. Dennoch habe ich an der Verpackung, oder besser an der Verarbeitung des Buches etwa zu mosern. Ich habe das Taschenbuch nun ca 5 Tage mit mir herumgeschleppt und konnte beobachten, wie die Beschichtung sich von Tag zu Tag mehr löste. Schön sieht das nun wirklich nimmer aus, aber wir wollen ja unser Augenmerk auf den Inhalt richten.Der Einstieg in das Buch fiel mir wirklich sehr leicht und der Schreibstil der Autorin hat etwas Junges, Frisches. Ich habe mich sehr schnell in der Geschichte zurechtgefunden und mit Begeisterung weitergelesen. Hatte ich anfangs noch eine atemberaubende Verbrecherjagd erwartet, musste ich sehr schnell feststellen das sich das Augenmerk, meiner Ansicht nach, weniger auf die Lösung des Mordes richtet, sondern die Liebesprobleme von der Hauptprotagonistin Merit im Vordergrund stehen. Das Mädchen Merit, die etwas aussieht wie ein Junge, mit Begeisterung Fußball spielt und sich so gar nicht vorstellen kann das ihr heimlicher Schwarm Interesse an ihr haben könnte, verkörpert das, was man wohl ein toughes Mädchen und einen super Kumpel nennen kann. Sie ist für ihre Freunde da, auch wenn sie sich dadurch in Schwierigkeiten bringt. Ich hatte schon recht schnell einen Verdacht auf den Täter und war am Ende doch etwas enttäuscht, dass die Überführung so stiefmütterlich abgehandelt wurde. Auch andere Baustellen, wie der weitere Verlauf der Beziehung von Merit zu Niklas, dem anfänglichen Hauptverdächtigen, sowie das Motiv des Täters, bleiben leider ungeklärt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Anpfiff, Abstoß, Mord" von A.P. Glonn

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Servas, Freunde der Nacht! Seid ihr sportlich oder lungert ihr lieber auf der Couch herum? Reizt es euch, etwas zu erleben oder seid ihr vollkommen damit zufrieden, alles aus zweiter Hand zu erfahren? Völlig gleichgültig, denn eines seid ihr sicher alle: jung im Herzen. Wer jetzt bestätigend nickt, sich außerdem für Jugendthriller, erste Liebe, Serienkiller und Fußball interessiert, den lade ich herzlich zur Leserunde zu meinem ersten Buch "Anpfiff, Abstoß, Mord" ein. Und worum geht's?  Merit ist 15, spielt Fußball in einer Mädchenmannschaft und zockt heimlich Egoshooter, sogenannte Killerspiele. In ein solches scheint sich auch ihr Leben zu Beginn des neuen Schuljahres zu verwandeln. Die Freundin des beliebtesten Jungen ihres Gymnasiums wurde umgebracht und ehe es sich Merit versieht, ist sie dabei, Nachforschungen anzustellen, weil ihrem Sandkastenkumpel Niklas nichts Besseres einfällt, als in ihrem Gartenhäuschen Unterschlupf zu suchen, da die Polizei ihn der Tat verdächtigt.  Merit gerät zwischen alle Fronten: Auf der einen Seite ist da Hendrik, der Junge, in den sie heimlich verliebt ist, und der im selben Verein wie sie Fußball spielt. Ihre vorsichtigen Annäherungen werden jäh zerstört, als herauskommt, dass sie Niklas versteckt hat und schlimmer noch, zu seinen Gunsten aussagt. Denn in genau der Zeit, in der sich Niklas bei ihr aufhält, wird ein zweites Mädchen ermordet. Sie sieht dem ersten Opfer verblüffend ähnlich, ist ebenso blond, zierlich und hübsch.   Für Merit steht fest, dass sich ein Serienmörder in ihrer Heimatstadt herumtreibt und sie setzt alles daran, ihn aufzuspüren. Sie hat eine Ahnung, wer der Mörder sein kann, und wird in ihrem Verdacht bestätigt, als dieser sie subtil bedroht.   Bei der Weihnachtsfeier des Vereins kommt es zum Showdown, und Merit muss erkennen, dass ihr die Wahrheit die ganze Zeit ins Gesicht gestarrt hatte. Ihre Fehleinschätzung könnte nicht nur ihrer besten Freundin Sina das Leben kosten, sondern auch ihr eigenes.  Interessiert? Prima! Ihr habt Zeit, euch bis zum 26. Mai 2013 anzumelden. Am 27. Mai werde ich im Laufe des Tages die Gewinner bekanntgeben. Um eines der Rezensionsexemplare zu gewinnen, beantwortet eine Frage: Seid ihr auch schon einmal in ein Verbrechen verwickelt gewesen oder musstet eine Zeugenaussage machen?  Selbstverständlich können auch alle mitmachen, die das Buch bereits besitzen und/oder gelesen haben!

    Mehr
    • 132
  • Spannend

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    carmelinchen

    carmelinchen

    05. July 2013 um 21:51

    REZENSION " Anpfiff, Abstoß, Mord " von A.P.Glonn Merit ist ein junges Mädchen das anders ist als andere Mädchen in ihrem alter. Sie spielt sehr gerne Fußball, hat aber mit Jungs noch nix am Hut. Ihr Leben gerät aus den Fugen als die Freundin ihres Freundes aus den Kindergartentagen Tod aufgefunden wird. Der Freund des Toten Mädchens wird verdächtigt. Aber Merit glaubt nicht daran und eines Tages ist auch ihr Leben in Gefahr. Ich habe das Buch mit meinem Sohn zusammen gelesen und er war von der angenehm leichten und Verständlichen Schreibweise überrascht. Auch die Spannung ist sehr gut gewählt für ein Jugendbuch, was auch durchaus die Erwachsenen Jugendlichen lesen können. 5*****Sterne

    Mehr
  • Jugendkrimi

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    bookgirl

    bookgirl

    03. July 2013 um 15:24

    Inhalt Merit ist 15 Jahre alt und so ganz anders, als ihre Mitschülerinnen. Statt sich auf Make-Up und Jungs zu konzentrieren, spielt sie lieber Fussball. In ihrem Heimatort Wiesburg geschieht normalerweise nichts Spektakuläres, bis eines Tages eine Schülerin ermordet im Wald aufgefunden wird. Nicht nur Merit ist darüber geschockt, insbesondere, wo alles auf einen Serientäter hindeutet und als Mörder einer ihrer Freunde im Visier steht. Und ehe sie weiß, wie ihr so recht geschieht, begibt sie sich auch schon selber auf die Suche nach dem Täter und muss erkennen, dass diese nicht ganz ungefährlich ist. Meine Meinung Das Buch ist aus Sicht von Merit geschrieben. So hat man stets einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt. Überhaupt war sie mir der liebste Charakter in der Geschichte, da die anderen Figuren teilweise zu blaß skizziert waren. Die Autorin hat es geschafft Merit authentisch darzustellen und neben der spannenden Handlung auch typische Teenie-Themen, wie z.B. die erste Liebe gut eingeflochten. Der Spannungsbogen baut sich nach und nach auf und gerade in dem letzten Viertel kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Im Verlauf der Geschichte hatte ich eigentlich jeden mindestens einmal verdächtigt und mir dann aber wiederum gedacht, dass das nicht sein kann. Dieses Miträtseln hat so sehr viel Spaß gemacht. Ein Kritikpunkt betrifft nicht die Handlung, sondern das Format des Buchs. Die Schrift wurde bis zum äußersten Rand bedruckt, was zu Schwierigkeiten beim Lesen geführt hat. Auch das Cover finde ich nicht so ansprechend und weiß ehrlich gesagt gar nicht, was überhaupt auf diesem zu sehen sein soll. Ich bin mir nicht sicher, ob es so auch Leser im Buchladen reizen würde. Fazit Anpfiff, Abstoß, Mord ist ein gelungenes Debüt im Bereich Jugendkrimi, welches mich durch Spannung und eine sympathische Protagonistin überzeugt hat

    Mehr
  • spannende Mördersuche

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    Taluzi

    Taluzi

    02. July 2013 um 09:52

    Merit ist anders als die anderen Mädchen in ihrer Klasse. Sie unterliegt keinem Schönheitswahn und verbringt nicht ihre Freizeit vor dem Spielgel. Merit spielt leidenschaftlich gern Fußball. Wenn sie ihr Baseballcape auf hat dann sieht sie von weitem aus wie ein Junge. Eins verbindet sie aber doch mit den Mädchen aus ihrer Klasse, die Sehnsucht nach der Liebe. Der gutaussehende Nick gerät in Verdacht seine ehemalige Freundin getötet zu haben. Er taucht bei Merit unter. In dieser Zeit geschieht wieder ein Mord. Ist ein Serienkiller am Werk? Merit will herausfinden, wer der Täter ist und merkt gar nicht, dass ihr Schwarm Hendrik ein Auge auf sie geworfen hat. Da die Geschichte aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, weiß der Leser immer so viel wie Merit und kann an ihren Gedanken teilhaben. Auch ihre Gefühle kann man sich als Leser gut vorstellen. Die Sprache der Protagonisten ist ihrem jeweiligen Alter angepasst. Die Jugendlichen sprechen teeniemäßig und die Erwachsenen kommen erfahrener rüber. Trotzdem hatte ich – bis auf Merit und den Französischlehrer – Schwierigkeiten die Charaktere lebendig werden zu lassen. Die Spannung der Geschichte baut sich kontinuierlich auf. Der Höhepunkt ist im letzten Abschnitt erreicht und der Leser ist lange im Unklaren wer der Täter ist. Was mir an dem Buch nicht so gut gefallen hat, war das Cover und die Seitenaufteilung. Das Cover ist grün und verschwommen und ich weiß nicht was dargestellt werden soll. Auch der Titel in schwarz geht auf dem grünen Cover unter. Mit der Seitenaufteilung meine ich, dass das Buch sehr viel Text auf einer Seite hatte. Es war kaum Platz für den Rand. Ich hoffe, das Cover schreckt nicht zu viele Leser ab, denn es ist wirklich eine lesenswerte und spannende Geschichte!

    Mehr
  • funny meets exciting

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    Orientlady

    Orientlady

    23. June 2013 um 11:45

    Merit ist nicht wie alle anderen Mädchen: Sie spielt Fußball, zockt Ego-Shooter und hat mit Jungs noch keinerlei Erfahrung. Ihre beste Freundin hingegen ist das absolute Gegenteil - und ein Riesen Harry Potter Fan!   Merits Leben gerät jedoch aus den Fugen, als die Leiche der Freundin ihres ehemaligen Freundes aus Kindertagen aufgefunden wird, denn fortan wird Nick verdächtigt der Täter zu sein. Merit glaubt diesen Vorwürfen nicht und deckt Nick, auch wenn sie sich damit gegen den Rest der Welt stellt. Unter Verdacht steht für sie ganz klar der eue Französischleherer, derin seiner Unheimlichkeit Severus Snape gleicht und immer dort auftaucht, wo sich Merit aufhält.. Es dauert nicht lange, bis ein zweiter Mord geschieht und Merit in große Gefahr gerät.   Der freche, frische und witzige Schreibstil aus der Perspektive der Protagonistin überzeugt in jeder Hinsicht und bildet einen herrlichen Kontrast du dem Nervenkitzel, den das Buch durchaus bietet. Paralell zu den schrecklichen Ereignissen knistert auch eine süße Liebesgeschichte, die das Geschehen vollends abrundet. Die Figuren sind liebevolll skizziert und entsprechen keinem Klischee- kurz ein absout lesenswertes Buch.

    Mehr
  • Anpfiff, Abstoß, Mord / A. P. Glonn

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    Lenny

    Lenny

    18. June 2013 um 09:11

    Ein richtig spannender Jugendthriller, der auch Erwachsenen gefällt. Der Titel deutet auf sehr viel Fußball hin, aber so ist es nicht, Merrit ist in einem Fußballverein und das ist auch die Kulisse des Thrillers. Also auch für Leser geeignet, die nicht so Fußballverrückt sind!!! Mir hat das Buch sehr gut gefallen, habe immer wieder an meiner Verdächtigenlisten Änderungen vorgenommen...es ist bis zum Schluss spannend!!!

    Mehr
  • Super Erstlingswerk

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. May 2013 um 20:59

    Ich mag kein Fußball und bin auch nicht mehr "jungendlich". Und trotzdem hat mich dieses Buch überzeugt. Es ist spannend, man fühlt mit den Figuren und es hat ein tolles Ende. Ich habe es schon weitergereicht - selbst meine Oma findet es klasse!

  • Spannendes Jugendbuch, auch für Erwachsene!

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. May 2013 um 16:13

    Anpfiff, Abstoß, Mord - von A. P. Glonn, ist ein spannendes Jugendbuch, auch für junggebliebene Erwachsene! Alle Situationen/Handlungen greifen sinnig zusammen. Die Autorin kann sich sehr gut in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten hineinversetzten. Was ich sehr gut beschrieben fand, war die innere Zerrissenheit Merits, weil sie Nicklas nicht verraten hat. Wie sie sich durch ihr Schweigen emotional immer mehr verstickt und versucht ihre Situation eher hilflos zu ignorieren. Bis der Tag der Offenbarung kam und sie als Zeugin aussagen musste und ausgerechnet Hendrick, ihre erste Liebe, damit ungewollt vor den Kopf stößt. Auch für Leser, die sich nicht für Fußball interessieren, ist dieses Buch sehr lesenswert.

    Mehr
  • Vorsicht. Mords-gut.

    Anpfiff, Abstoß, Mord
    Kerima

    Kerima

    13. May 2013 um 21:28

    Zu Beginn muss ich gestehen, dass ich eher skeptisch war. Fußball und Mord und dann das alles in einem Kaff in Deutschland? Da ich die Schreibweise der Autorin aber kenne, habe ich das Buch gekauft - und habe es in einem Rutsch durchgelesen, ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen! Es ist toll geschrieben, die Charaktere mit großer Liebe und detailreich gezeichnet (ohne ins Schwafeln abzudriften), die Sprache der jungen Leute liest sich locker und realistisch, wirkt dabei nicht aufgesetzt jugendlich-gewollt-cool. Die Handlung ist spannend, und hat etwas von den alten Edgar-Wallace-Filmen - ja, obwohl der Handlungsrahmen nicht im verregneten England liegt. Die Morde selbst sind nicht blutrünstig, trotzdem haben sie mich betroffen gemacht, und die Verbindung dieser schrecklichen Taten mit aufregenden Fußball-spielszenen ist ungewöhnlich, einzigartig und mitreißend. Die Ich-Form katapultiert den Leser mitten ins Geschehen, und überraschend war auch, dass am Ende... sag' ich nicht. Zusammenfassend: Vorsicht - kauft das Buch, und der Tag ist gelaufen. Es ist Mords-gut.

    Mehr
  • Debütautoren 2013 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Daniliesing

    03. December 2012 um 19:01

    Das Jahr 2012 stand bei LovelyBooks ganz im Zeichen der deutschsprachigen Debütautoren. Mehr als 200 Leser haben bei unserer Debütautoren-Aktion die Bücher von über 140 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2013 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestseller-Autoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestseller-Autoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: 01. November: Leserunde zu "Der Loser - Lothar Serkowzki" von Florian Gerlach 04. November: Leserunde zu "Samba tanzt der Fussballgott" von Mirco Drewes 5. November: Leserunde zu "Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs" von Fabian Sixtus Körner 5. November: Leserunde zu "Die Wahrheit ist ein Schlund" von Maria Zaffarana 06. November: Leserunde zu "... und was kann man damit mal später machen?" von Alex Burkhard 06. November: Leserunde zu "Mondscheinküsse halten länger" von Carolin Wahl 07.November: Leserunde zu "Der gekaufte Fußball" von Benjamin Best 09. November: Leserunde zu "Desert Heaven" von Oliver Haindl 10. November: Leserunde zu "Weltenreise: Durch die Flut 1" von Julia Beylouny 10. November: Leserunde zu "Lukas und das Geheimnis des Geisterwaldes" von Goetz Markgraf 11. November: Leserunde zu "Die blutroten Schuhe" von Alana Falk 14. November: Leserunde zu "Apple zum Frühstück" von Jackie A. 17. November: Leserunde zu "Nicht menschlich Inc." von Stephanie Linnhe 18. November: Leserunde zu "Hundherum glücklich" von Mara Andeck 20. November: Leserunde zu "Café der Nacht" von Susann Julieva 21. November: Leserunde zu "Die Prüfung" von Kristian Schlüter 28. November: Leserunde zu "High Heels im Hühnerstall" von Sarah Heumann Laufende und beendete Aktionen: 11. Januar: Fragefreitag mit Mara Andeck zu "Wen küss ich und wenn ja, wie viele?" 21. Januar: Leserunde zu "Paradiessucher" von Rena Dumont 08. Februar: Leserunde zu "Mädchenauge" von Christian David 08. Februar: Leserunde zu "Harte Jungs" von Florentine Joop 14. Februar: Buchverlosung zu "Glaube, Liebe, Mafia" von Mark Zak 15. Februar: Leserunde zu "Zurück nach Hollyhill" von Alexandra Pilz 15. Februar: Leserunde zu "Die Gräfin der Wölfe" von Isabela Falk 18. Februar: Leserunde zu " Strawberry Fields Berlin" von Julian Heun 21. Februar: Leserunde zu "Nachtaktiv" von Sophie Senoner 21. Februar: Leserunde zu "Pandämonium - Die letzte Gefahr" von Alexander Odin 26. Februar: Leserunde zu "Ferien mit Traumpferd" von Sonja Kaiblinger 01. März: Fragefreitag mit Florian Kessler zu "Mut Bürger: Die Kunst des neuen Demonstrierens" 02. März: Leserunde zu "Männerwirtschaft" von Florian Herb 02. März: Buchverlosung zu "Schneckenkönig" von Rainer Wittkamp 04. März: Leserunde zu "Zwischen dir und mir" von Lino Munaretto 06. März: Leserunde zu ""Die dunkle Seite des Weiss - Paranormal Berlin 1" von Yalda Lewin" 07. März: Leserunde zu "Im Land der weiten Fjorde" von Christine Kabus 05. März: Leserunde zu "MAMMON - Für deine Sünden wirst du büßen" von Matthias Jösch 11. März: Leserunde zu "Die Rose von Darjeeling" von Sylvia Lott 14. März: Leserunde zu "Ich glaub, mich tritt ein Kind" von Lisa Harmann & Caroline Rosales 17. März: Leserunde zu "Die Ordnung der Sterne über Como" von Monika Zeiner 18. März: Leserunde zu "Schattenfreundin" von Christine Drews 18. März: Leserunde zu "Kondorkinder - Die Suche nach den verlorenen Geschichten" von Sabrina Železný 19. März: Leserunde zu "Die Nacht der Geparden" von Marina Boos 21. März: Leserunde zu "Südbalkon" von Isabella Straub 28. März: Leserunde zu "Himbeersommer" von Anja Saskia Beyer 28. März: Leserunde zu "Die Winterchroniken von Heratia - Die Verfluchte" von Cairiel Ari 08. April: Leserunde zu "Blut ist im Schuh" von Anna Schneider 12. April: Fragefreitag mit Lola Renn zu "Drei Songs später" 12. April: Leserunde zu "Rashen - Einmal Hölle und zurück" von Michaela B. Wahl 15. April: Leserunde zu "Das Rad der Ewigkeit" von Tibor Rode 21. April: Leserunde zu "Flügel aus Asche" von Kaja Evert 23. April: Leserunde zu "Giftgrün" von Bettina Plecher 25. April: Leserunde zu "Hoffentlich schenkt er mir was Schönes!" von Camilla Bohlander 25. April: Leserunde zu "Katerstimmung" von Philipp Reinartz 07. Mai: Leserunde zu "Muscheln für Mutti" von Christoph Dörr 10. Mai: Leserunde zur Anthologie "Stadt, Land, Lust" u.a. von Kathrin Brückmann  15. Mai: Leserunde zu "Das Meer, in dem ich schwimmen lernte" von Franziska Fischer 16. Mai: Leserunde zu "Familie, Liebe und andere Sorgen" von Claudi Feldhaus 28. Mai: Leserunde zu "Alles dreht sich" von Rosemarie Eichinger 31. Mai: Leserunde zu "Die Wanifen" von René Anour 02. Juni: Leserunde zu "Ebers Ende" von Jürgen Flenker 04. Juni: Leserunde zu "Krokofantenküsse" von Sven Ulrich 04. Juni: Leserunde zu "Kirschsommer" von Anneke Mohn 06. Juni: Leserunde zu "Das Leben ist kein Kindergeburtstag" von Daniela Nagel 10. Juni: Leserunde zu "Nachrichten an Paul" von Annegret Heinold 14. Juni: Fragefreitag zu "Hunger, Pipi, Durst!" von Anke Schipp 20. Juni: Leserunde zu "Wie ich Brad Pitt entführte" von Michaela Grünig 21. Juni: Leserunde zu "Hasenpfeffer" von Ralf Waiblinger 24. Juni: Leserunde zu "Nageln will gelernt sein" vin Ina Glückauf 26. Juni: Leserunde zu "Speisende soll man nicht aufhalten" von Patrik Stäbler 29. Juni: Leserunde zu "Das Puppenzimmer" von Maja Ilisch 03. Juli: Leserunde "Meine Nachbarin, der Künstler, die Blumen und der Revolutionär" von Martin Felder 05.Juli: Leserunde zu "Und nie sollst du vergessen sein" von Jörg Böhm 06.Juli: Leserunde zu "7 Männer für Emma" von Jo Berger 08. Juli: Leserunde zu "Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen" von Julia Bähr & Christian Böhm 08. Juli: Leserunde zu "Wirklich alles über Männer" von Anna Wilde 11. Juli: Leserunde zu "Schlecht aufgelegt" von Sven Stricker 15. Juli: Leserunde zu "Ich glaub, mich knutscht ein Troll" von Charly von Feyerabend 18. Juli: Leserunde zu "Nacht ohne Angst" von Angélique Mundt 18. Juli: Leserunde zu "Fucking Moskau" von Chris Helmbrecht 18. Juli: Leserunde zu "Mein wirst du sein" von Katrin Rodeit 20. Juli: Leserunde zu "Auch die Liebe hat drei Seiten" von Susann Rehlein 29. Juli: Buchverlosung zu "Das letzte Sandkorn" von Bernhard Giersche 30. Juli: Leserunde zu "Die Wächter von Avalon" von Amanda Koch 01. August: Buchverlosung zu "Ein Klick zu viel" von Ulrike Sosnitza 07. August: Leserunde zu "Blue - Gebundene Herzen" von Amelia Blackwood 10. August: Leserunde zu "Vor meiner Ewigkeit" von Alessandra Reß 12. August: Leserunde zu "Violett ist erst der Anfang" von Judith Hüller 09. August: Leserunde zu "Verliebt, verlobt, verflucht" von Melanie Neupauer 10. August: Leserunde zu "Easy going - Sydney" von Sonja Bullen 10. August: Leserunde zu "Guten Morgen, Revolution" von Kirsten Ellerbrake 16. August: Leserunde zu "Schachzug" von Rolf von Siebenthal 19. August: Leserunde zu "Verliebe dich nie in einen Rockstar" von Teresa Sporrer 20. August: Leserunde zu "Strom" von Hannah Dübgen 21. August: Leserunde zu "immeer" von Henriette Vásárhelyi 21. August: Leserunde zu "Die Kunstjägerin" von Elis Fischer 21. August: Leserunde zu "Gott ist kein Zigarettenautomat" von Matthias Gerhards 23. August: Leserunde zu "Tief im Hochwald" von Moni Reinsch 23. August: Leserunde zu "Boston Police - Flirt mit de Tod" von Jane Luc 26. August: Leserunde zu "Almuth spielt auswärts" von Tanja Kokoska 26. August: Leserunde zu "Löffelchenliebe" von Julia Kaufhold 27. August: Leserunde zu "Beutelschema" von Sebastian Lehmann 30. August: Fragefreitag zu "Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter" von Ramona Ambs 02. September: Leserunde zu "Und konnten es einfach nicht fassen" von Sabine Thomas 06. September: Leserunde zu "Wut im Quadrat" von Alexander Emmerich 12. September: Leserunde zu "Wer liebt mich und wenn nicht, warum?" von Mara Andeck 15. September: Leserunde zu "Ferdinand von Schnatter der Viertelnachzweite" von Sarah König 16. September: Leserunde zu "Das schwarze Buch der Gier" von Beile Ratut 18. September: Leserunde zu "Sokrates Lieyes Band 1" von Matthias Meyer Lutterloh 19. September: Leserunde zu "Der Tod des Landeshauptmanns" von Eugen Freund 22. September: Leserunde zu "Burnout - für immer auskuriert" von Alice Spogis 23. September: Leserunde zu "Regenbogenasche" von Anke Weber 23. September: Leserunde zu "Mama muss die Welt retten" von Ina Grütering und Caroline Rosales 23. September: "Leerer Kühlschrank, volle Windeln: Vom Single zum Papa" von Mario D. Richardt 25. September: Leserunde zu "Blow Out" von Uwe Laub 25. September: Leserunde zu "Der letzte Krieger" von David Falk 26. September: Leserunde zu "Papa" von Sven I. Hüsken 26. September: Leserunde zu "Fuck the Möhrchen" von Barbara Ruscher 08. Oktober: Leserunde zu "Fritzi und ich: Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein" von Jochen König 11. Oktober: Leserunde zu "Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 1: Thorn Gandir" von J. H. Praßl 14. Oktober: Leserunde zu "Der ist ja nicht doof, nur irgendwie hochbegabt" von Tanja Janz 15. Oktober: Leserunde zu "Schicksalsspieler" von Tina Janik 24. Oktober: Leserunde zu "Schwanengrab" von Petra Schwarz 24. Oktober: Leserunde zu "Kotzt du noch oder lebst du schon?" von Diana Fey Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2013 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig im Jahr 2013 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2014 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2013 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2013 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Außerdem könnt ihr hier für eure liebsten deutschsprachigen Debütautoren nominieren und für sie abstimmen. Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet und ich nehme euch in die Teilnehmerliste auf. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Wenn ihr ein passendes Buch gelesen und rezensiert habt, postet ihr hier den Link zur Rezension und ich passe immer euren aktuellen Lesestand an. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautoren Aktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Logos zum Einbau auf Blogs oder Webseiten findet ihr hier: http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_blogs.png http://media.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/debutautoren_badge_allgemein.png Teilnehmer- und Statusliste: Die Liste der Teilnehmer und der Anzahl ihrer gelesenen Bücher (Stand: 17.01.2014) kannst du dir hier herunterladen! -- PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Es zählen alle Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind, für die Aktion:

    Mehr
    • 1618