Kill Girl - Tödliches Verlangen

von A.R. Torre 
3,9 Sterne bei50 Bewertungen
Kill Girl - Tödliches Verlangen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (35):
Lena151s avatar

Hab’s geliebt. Fesselnde Geschichte gut erzählt.

Kritisch (5):
Yunikas avatar

Für mich leider nichts - mich konnte weder die Geschichte noch die Protagonistin packen.

Alle 50 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kill Girl - Tödliches Verlangen"

Thrill me, kill me, fulfill me!

Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt:

1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer.

2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen.

3. Töte niemanden.

Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen …

Thriller meets Erotik - aufregender geht's nicht!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442384174
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:16.03.2015

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    NatisWelts avatar
    NatisWeltvor 2 Jahren
    Rezension - Kill Girl

    Kill Girl ist der erste Erotic Thriller, den ich jemals gelesen habe und deshalb war ich auch sehr gespannt was mich in solch einem Buch erwartet. Auch wenn ich bereits eine Video Rezension dazu gesehen hat, konnte ich mir absolut nichts darunter vorstellen. Der Klappentext hat mich dann dazu bewegt dieses Buch zulesen und meine Erwartungen an diesen Erotic Thriller waren sehr hoch. A.R. Torre hat es mit ihrem Buch geschafft meine Erwartungen ab der ersten Seite zu erfüllen.

    Die Protagonistin Deanna Maddens ist eine junge Frau die unter der schweren "Krankheit" Daknomanie leidet. Durch diese verspürt Deanna sobald sie auf andere Menschen trifft den Drang, diese sofort und ohne mit der Wimper zu zucken zu töten. Trotz dieser Krankheit ist Deanna in jeder Situation bei vollem Verstand und weiß genau das es falsch ist Menschen zu töten. Und genau deshalb lebt sie seit einigen Jahren verschlossen in einem kleinen Apartment. Um dieses nicht zu verlassen wird sie dabei von dem Paketboten unterstützt, der ihre Lieferungen vor die Tür und fälscht mit ihrer Erlaubnis die Unterschrift und ihrem Nachbarn der Deanna nachts einschließt und für sie den Müll runterbringt.

    Ihr Geld für all die Bestellungen und ihr verschlossenes Leben, verdient die Protagonisten als angesagtes Camgirl. Trotz dieser Krankheit funktioniert ihr Leben sehr gut, bis dieses auf einmal einen böse Wendung hat was ihrem Leben einen großen Riss verpasst. Was genau passiert und ob Deannas Leben komplett zerbricht, könnt ihr in Kill Girl erfahren.

    A.R. Torre hat mit Deanna einen Charakter geschaffen, der Abseits der norm ist.....einem also mir dennoch irgendwie sympatisch ist. Sie weiß, wie sie mit Worten umzugehen hat und kann Orte wie auch Personen sehr bildhaft beschreiben. Bei ihren Beschreibungen habe ich mich immer so gefühlt, als wäre ich persönlich am Ort des geschehen. Dieses wurde von ihr nochmals durch die Ich-Perspektive untermalt. Ich kann auch sagen das ich mich lange nicht mehr so sehr in einen Protagonisten rein versetzen konnte wie in diesem Buch. So bildhaft und nah hat die Autorin Kill Girl geschrieben. Nicht nur die Art und Weise wie A.R. Torre hat mir sehr gut gefallen, sondern der gesamte Schreibstil.

    Die Mischung aus Erotik und Thriller findet sich auch im Cover von Kill Girl wieder. Es ist im Grunde sehr schlicht gehalten mit einem Hauptaspekt in der Mitte, welche zum einen eine Schnittwunde (Thriller) und zum anderen das weibliche Geschlecht (Erotik) darstellt. Du selbst entscheidest was genau du auf diesem Cover siehst.....es ist ein Anreiz für unsere Fantasie.

    Ein MUSS für alle Fans von Erotik und Thriller.
    Warum ich das MUSS durchstreiche? Ganz einfach...ich zwinge niemanden MEINE Meinung auf.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Virginys avatar
    Virginyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein etwas anderer Einblick in der Leben eines Cam-Girls...
    Kill Girl...

    Als Kind hat Deanna schlimmes erlebt, während ihrer Abwesenheit hat ihre Mutter die restliche Familie ausgelöscht, den Vater, ihre beiden jüngeren Zwillinge und anschließend sich selbst, Deanna hat sie vorher bei ihren Großeltern untergebracht.
    Und als würde das nicht schon genügen, verspürt Deanna diese Mordlust in sich, die Gier nach Blut, hat sie die von ihrer Mutter geerbt und wird ihr eines Tages  auch nachkommen?
    Um das zu verhindern, zieht sie sich nach dem Schulabschluß vollkommen zurück, mietet sich eine Wohnung, die sie nicht mehr verläßt und läßt sich alles dorthin liefern.
    Aus ihr wird das Camgirl Jessica, das eine Menge Geld verdient, mit dem sie eigentlich gar nichts anzufangen weiß, denn ein Leben außerhalb ihrer 4 Wände existiert nicht.
    Ihre Verbindung zur Außenwelt ist Jeremy, der Paketbote, der fast täglich neue Lieferungen vorbeibringt und sie jedesmal vor der Wohnungstür abstellt, natürlich ist er nach 3 Jahren mehr als neugierig, wer sich hinter der Stimme hinter der Tür verbirgt.
    Natürlich hat Jessi eine Menge merkwürdiger Kunden, doch als sich eines Tages ein gewisser RalphMA35 einloggt, hat sie gleich ein komisches Gefühl, denn er möchte sie gern im rosafarbenen Prinzessinnen-Outfit sehen und nennt sie Annie.
    Schon bald wird ihr klar, das diese Annie, nach der er verrückt ist, ein kleines Mädchen ist, aber gibt es sie wirklich?
    Deanna beauftragt einen Hacker, mehr über RalphMA35 und seine Beziehung zu Annie herauszufinden, doch bevor die Ergebnisse bei ihr eintreffen, wird in den Medien eine Suchaktion nach einem kleinen Mädchen namens Annie ausgelöst...

    "...RalphMA35 ist noch nicht übergeschnappt. Aber ich kann seinen Weg ebenso deutlich vor mir sehen wie meinen eigenen. Und es wird kommen. Sein geistesgestörtes Böses wächst, und ich bin dabei, die Flamme zu schüren, dessen bin ich mir mittlerweile sicher. Ich verspreche Ihnen, das war nie meine Absicht. Meine Absicht war es immer, dieses Mädchen zu retten..."  (Seite 208)


    A. R. Torres Buch "Kill Girl - Tödliches Verlangen" läßt uns an Deannas Leben als Cam-Girl Jessica teilhaben, einem Leben, das sie eingesperrt in ihrer Wohnung verbringt, um ihre Mitmenschen vor ihrer Mordlust zu schützen, bis sie vom Verschwinden der kleinen Annie erfährt und sich auf den Weg macht, das Mädchen zu retten.
    Für die zeigefreudige, mordlüsterne Jessica / Deanna gibts von mir 4,5 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Litiss avatar
    Litisvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine einfallsreiche Buchidee, interessanter Genre-Mix, lässt uns ungeschönt in das Leben der authentischen Protagonistin Deanna blicken
    Zu viel Erotik, zu wenig Thrill

    Cover:
    Das Cover ist ziemlich eindeutig und dem Betrachter wird schnell klar, von was das Buch grob handelt. Es ist raffiniert gewählt und unterstreicht die erotische Note in diesem Thriller.

    Die Story:
    Ich wurde hier mit einer einfallsreichen Buchidee überrascht, die ich so bisher noch nicht gesehen habe. Die Autorin zeigt das Leben einer nach Blut dürstenden, psychopathischen Frau auf, die sich ihr Geld mit dem sogenannten Camming - dem virtuellen Sex via Kamera - verdient.
    Circa die Hälfte des Buches wird dominiert durch den Cybersex, was mir persönlich irgendwann zu viel wurde. Ich hätte mir gern etwas weniger Erotik, dafür aber mehr Thriller gewünscht, denn recht schnell war die Camming-Thematik abgenutzt. Der dennoch interessante Genre-Mix lässt mich allerdings ein wenig darüber hinweg sehen.

    Die Charaktere:
    Deanna, oder auch Jess, wie sie im Cybersex-Geschäft genannt wird, führt ein zu 100% kontrolliertes Leben. Und das ist auch gut so, denn sie ist eine Psychopathin. Ihre Tage werden dominiert von blutigen Mordgedanken, die sie nicht kontrollieren kann. Sie wünscht sich, anderen Menschen etwas anzutun und fürchtet sich zugleich davor. Daher tut sie das für sie einzig Vernünftige: Sie sperrt sich in ihrer Wohnung ein und geht nicht mehr auf die Straße. Dabei hat sie jedes Bedürfnis und jede Situation bedacht. Geld verdient sie, indem sie im Internet Sex mit Männern hat. Das hilft ihr auch, sich von ihren Mordgedanken abzulenken.
    Deanna ist eine offenherzige und natürliche Person und Frau Torre schafft es, dass man sie mag, obwohl sie eine Psychopathin ist.
    Der Leser lernt in parallelen Erzählsträngen noch die 6-Jährigen Annie, den UPS-Boten Jeremy und einen unbekannten Mann kennen. Diese Charaktere werden aber nur oberflächlich dargestellt, da deren Entwicklung für das Vorankommen des Plots nicht relevant ist. Nur Deanna spielt hier eine zentrale Rolle.

    Der Schreibstil:
    Die Autorin arbeitet mit Rückblenden aus Deannas Vergangenheit, um besser ihre charakterliche Entwicklung zu transportieren. Außerdem gibt es neben Deanna noch weitere Erzählstänge und ich habe anfangs die ganze Zeit gerätselt, wie diese zusammen hängen. Ich habe mich sogar etwas in die Irre führen lassen, da ich zunächst dachte, Annie sei Deanna in jungen Jahren. Vielleicht war das bei der Namensähnlichkeit auch von Frau Torre so vorgesehen.
    Deanna ist Ich-Erzähler, während die Abschnitte der weiteren Protagonisten (Jeremy, Annie und unbekannter Mann) in der 3. Person erzählt sind.
    Die Autorin schreibt direkt und ungeschönt - sowohl bei Deannas Mordfantasien als auch bei ihrem Camming-Job. Man erhält einen Einblick wie vielseitig das Camming-Geschäft ist und die sexuellen Vorlieben einzelner Kunden werden gut transportiert und auch mit Auszügen aus wissenschaftlichen Werken oder Lexica unterstrichen.

    Ende:
    Das Ende ist abgerundet und lässt nichts offen, obwohl es eine Fortsetzung gibt. Einige Stellen sind allerdings fast schon zu romantisch für meinen Geschmack. Irgendwie passen sie nicht so recht hinein, wenn man die restliche Geschichte betrachtet.

    Fazit:
    Eine einfallsreiche Buchidee mit interessantem Genre-Mix, die uns direkt und ungeschönt in das Leben der authentischen Protagonistin Deanna blicken lässt.

    litis-fabelhafte-welt-der-buecher.blogspot.de

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    LeseKatzes avatar
    LeseKatzevor 2 Jahren
    Ein toller Erotik Thriller

    Inhalt:
    Thrill me, kill me, fulfill me!
    Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt: 

    1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer. 
    2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen. 
    3. Töte niemanden. 
    Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen …


    Meine Meinung:Als ich denn Klappentext gelesen habe, war ich wirklich sher neugierig was mich darin erwarten wird. Es hat mich sehr angesprochen und deshalb wllte ich unbedngt das Buch auch lesen.Charaktere: Deanna ist eine junge Frau, die sich mehr oder weniger selbst unter Verschluss hält. Aus Angst, ihre Mordlust nicht unter Kontrolle halten zu können, wenn sie Kontakt zu Menschen hat, ist sie zur Einsamkeit verdammt.
    Ihr Tor zur Welt sind die Webkamera und ihr Computer. Sie hat sich die beste Technik installieren lassen, die es gibt und sich zu einer der besten Camgirls hochgearbeitet. Sie hat Geld, denn ihre Dienste lässt sie sich gut bezahlen, aber sie hat keine Möglichkeit, es auszugeben.Dem Autor hat die Protagonistin gut da gestsellt sie wirkte autentisch und glaubwürdig, ich mochte Deanna sehr. 
    Mir hat der Schreibstil von Anfang an gut gefallen. Man erfährt viel über Deannas Leben als Camgirl, was ich sehr interessant fand. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen, das die Seiten einfach so davon flogen. Jedoch fand ich das Buch etwas langatmig erst ab die Mitte des Buches wurde es spannender.Das Cover würde mich in der Buchhandlung zwar nicht direkt ins Auge stechen, es ist schlicht in weiß und grau Töne, und die Schrift in rot. Aber es sieht schon gleich nach einem Thriller aus.


    Fazit: Ein Erotik Thriller das ich bisher noch nicht gelesen habe, es zog sich wie gesagt am Anfang dann kam die Spannung auf würde es aber weiter empfehlen für die Leser die gerne Erotik und Thriller lesen die dennoch nicht blutig sind. Ich werde denn zweiten Teil Mörderisches Begehren auf jedenfall lesen, was auch bereits erschienen ist, und im Handel zu kaufen gibt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Katzenpersonal_Kleeblatts avatar
    Katzenpersonal_Kleeblattvor 2 Jahren
    Ein Erotikroman, der überzeugt

    Was tut man, wenn man eine Gefahr für die Menschheit ist? Was, wenn man die Lust aufs Töten spürt? Wenn die Gedanken sich nur noch darum drehen, wie man jemanden quälen und dann langsam ermorden kann? 
    Man lässt sich nachts einsperren.
    Deanna Madden muss sich nachts in ihrer Wohnung einsperren lassen und hat auch darum gebeten, dass die Tür nicht geöffnet wird, sollte sie darum betteln. So hält sie sich seit 3 Jahren von allem, was außerhalb ihrer Wohnung ist, fern. Für sie wird eingekauft, das meiste jedoch bestellt sie im Internet, das sie sich liefern lässt.
    Da sie nicht einmal die Tür öffnen will, um dem Paketboten Jeremy die Entgegennahme zu quittieren, muss dieser die Formulare selbst unterschreiben.
    Natürlich ist er neugierig, was für eine Frau sich in Apartment 6E verbirgt und er würde sonstwas dafür geben, würde er sie nur einmal sehen.
    Deanna jedoch öffnet die Tür erst, wenn sie weiß, dass er wieder weg ist.

    Ihren Lebensunterhalt bestreitet sie mit Webcamming. Sie hat einen Teil ihrer Wohnung so eingerichtet, dass sie den Männern mittels Webkamera jeden sexuellen Wunsch erfüllen kann, den diese äußern. Dabei trifft sie auf die unterschiedlichsten Kunden und erfährt dabei auch so einiges von ihnen.

    Dann verschwindet eines Tages ein kleines Mädchen, Annie und Deanna ist sich sicher, dass einer ihrer Kunden der Täter sein könnte, da dieser Fantasien in diese Richtung erwähnte. Aber ist sie sich wirklich sicher und kann sie der kleinen Annie helfen? ...

    Das war mal ein Erotik-Thriller, der sich sehr gut lesen ließ. 
    Die erotischen Szenen, die verstärkt in der ersten Hälfte des Buches vorkommen, sind sehr detailliert geschildert, jedoch ohne obszön oder widerwärtig zu wirken.

    Deanna ist eine junge Frau, die sich mehr oder weniger selbst unter Verschluss hält. Aus Angst, ihre Mordlust nicht unter Kontrolle halten zu können, wenn sie Kontakt zu Menschen hat, ist sie zur Einsamkeit verdammt.
    Ihr Tor zur Welt sind die Webkamera und ihr Computer. Sie hat sich die beste Technik installieren lassen, die es gibt und sich zu einer der besten Camgirls hochgearbeitet. Sie hat Geld, denn ihre Dienste lässt sie sich gut bezahlen, aber sie hat keine Möglichkeit, es auszugeben.

    Sie hat Geld, aber keine Freunde oder Familie. Ihre Bekannten sind ihre Kunden, sonst pflegt sie zu niemanden Kontakt.
    Aber sie hat auch einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und lässt sich auf der Suche nach Annie auf ein gefährliches Spiel ein.

    Die Protagonistin Deanna tat mir ehrlich leid. Einsam und geprägt von einem Erlebnis, dass auch ihr künftiges Leben bestimmen sollte. Dabei ist sie gerade einmal 20 Jahre. Mordfantasien lassen sie nicht los.
    In Rückblenden erfährt der Leser nach und nach, wie sie zu dem Menschen wurde, der sie jetzt ist.

    Der Roman ist in der Lage, den Leser zu fesseln. Auch wenn die Protagonistin durch ihre Mordfantasien nicht in das übliche Raster passt, ist sie eine verletzliche Seele, die einsam ist und den Leser für sich einnimmt.
    Der Roman ist in der Ich-Form aus der Sicht von Deanna geschrieben, so dass der Leser direkt Anteil nehmen kann an ihren Gedanken und Gefühlen.

    Ein Erotikroman, der mich überzeugen konnte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    KokosnussLyriks avatar
    KokosnussLyrikvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich habe mir vom Ende mehr erhofft.. aber ansonsten ein gutes Buch!!
    Interessante Geschichte...

    Inhalt:
    Thrill me, kill me, fulfill me!


    Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt: 


    1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer. 


    2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen. 


    3. Töte niemanden. 


    Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen …


    Thriller meets Erotik - aufregender geht's nicht!


    Ich muss schon sagen es ging aufregender... 
    Ich fand die Geschichte an sich interessant. Man wurde in das "Camming-Leben" eingeführt und man hat einiges darüber erfahren. Und auch die Protagonistin hat mir eigentlich gefallen. Mir hat es einfach etwas sehr lange gedauert bis sie ihre Wohnung dann verlassen hat und es spannender wurde. Und auch dann kam keine wirkliche Spannung auf. Es gab einige Stellen wo man wirklich gespannt war was als nächstes passiert aber die meiste Zeit konnte man es immer erahnen. Dennoch fand ich die Idee dieser Geschichte sehr gut und aufregend. Und ich denke ich würde auch gerne die nächsten Teile lesen, in der Hoffnung das sie ein bisschen spannender werden. Außerdem habe ich die ganze Zeit auf ein geniales Ende gehofft und war auch eigentlich davon überzeugt davon das eins geben muss. Doch da wurde ich leider enttäuscht. Das kann natürlich auch daran liegen das es einen weiteren Teil gibt oder geben wird (bin mir nicht ganz sicher) . Trotzdem hatte ich mir da einfach mehr erhofft.

    Aber ich fand das Buch eigentlich gut deswegen auch 4 von 5 Sternen und ich fand das es auch einfach mal eine andere Art von Thriller war. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Yunikas avatar
    Yunikavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Für mich leider nichts - mich konnte weder die Geschichte noch die Protagonistin packen.
    Idee ist klasse, die Umsetzung gefiel mir jedoch nicht

    Auf dieses Buch war ich sehr neugierig, denn die Kombination von Erotik und Thriller ist eigentlich genau das richtige für mich. Die Idee fand ich auch sehr gut, aber die Umsetzung fand ich nicht gelungen. Nach 150 Seiten war ich so sehr gelangweilt und verwirrt, dass ich das Buch abgebrochen habe.
    Die Handlung sehr fand ich irgendwie ziemlich willkürlich und sehr durcheinander. Es wurde ständig zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart gesprungen, dies kam für mich jedoch so plötzlich, dass ich jedes Mal aus der Geschichte gerissen wurde. Dazu kamen dann noch verschiedene Handlungsstränge, die aber erstmal nur parallel laufen und das interessante aus der Geschichte nehmen.

    Vom Stil er ließ sich die Geschichte gut lesen, hat mich jedoch nicht packen können. Die Beschreibungen fand ich nicht ausreichend und richtig gut konnte ich mir alles nicht vorstellen. Die erotischen Szenen haben mich kalt gelassen, was aber auch an der Protagonistin lag.

    Die Protagonistin Deanna hat mich eigentlich nur genervt. Ihre Haltung, dass sie sich einfach mit ihrem Schicksal abgefunden hat, hat mich einfach nur  gestört. Ich fand sie unangenehm und unsympathisch und es wirkte so, als solle man auch so über sie denken. Sie wirkte mir zu passiv und hat sich für nichts interessiert.

    Für mich war dieses Buch leider nichts. Die Handlung hat mich nicht gepackt und mit der Protagonistin bin ich nicht warm geworden. Die Idee dahinter fand ich interessant, aber die Umsetzung hat mir leider nicht gefallen.

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 3 Jahren
    wie wäre es mal mit Erotik und einer gut durchdachten Story?

    Deanna lässt sich Nacht für Nacht in ihre Wohnung einsperren und verlässt sie auch kein einziges Mal aus Angst, anderen Menschen etwas anzutun. Denn Deanna will töten, sie spürt ein schier unmenschliches Verlangen danach, Blut zu vergießen. Deshalb lebt sie jetzt in diesem, ihr eigens auferzwungenem Gefängnis und verdient sich ihr Geld mit Camming, bis sie eines Tages einem Menschen begegnet, für den es sich lohnt, vor die Tür zu gehen.

    Etwas verwirrt war ich schon, als ich „Kill Girl“ endlich in den Händen hielt. Beim Stöbern habe ich dieses Buch gefunden, aber anscheinend die Aufschrift „Erotik-Thriller“ übersehen, obwohl es groß auf dem Cover steht. Eher kein Genre, welches ich lese, aber es war nun mal da und musste gelesen werden.

    Der Anfang zieht sich ziemlich. Deannas Tätigkeit wird endlos erklärt, was die anderen Mädels so tuen wird breit getreten, wie sie damit angefangen hat und vor allem, was die Kunden sich so von ihr wünschen. Statt dadurch in irgendeiner Weise erotische Spannung aufzubauen, hat es mich eigentlich nur gelangweilt.

    Spannend wurde es erst, als Annie ins Spiel kam. Da hat es mir sogar echt Spaß gemacht weiterzulesen. Leider wurde es zum Ende hin immer absurder. Deanna hat zwar seit Jahren die Wohnung nicht mehr verlassen, scheint aber trotzdem mehr Möglichkeiten und Fähigkeiten zu besitzen, als die Polizei und, und, und. Als Jeremy aufgetaucht ist, habe ich gehofft, dass jetzt richtig Schwung in die Geschichte kommt. Doch er war mehr als lieblos ausgearbeitet und war mehr als überflüssig.

    Richtig fesseln konnte mich die Geschichte nicht. Der Anfang war langweilig und zum Ende hin wurde es zu unglaubwürdig. Zudem verstehe ich unter „Erotik“ ein bisschen was anderes, als die kurzen Beschreibungen von Deannas Arbeit.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Janna_KeJasBlogs avatar
    Janna_KeJasBlogvor 3 Jahren
    Böses Baby


    So bezeichnet die Autorin A. R. Torre ihr Buch, und es könnte nicht passender sein!

    Deanna lebt seit 3 Jahren ausschließlich(!) in ihrer Wohnung: tagsüber finanziert sie sich durch webcamming, nachts wird sie von ihrem Nachbarn eingeschlossen, da sie der kaum zu unterdrückende Drang des Tötens überkommt.
    Parallel lernen wir Annie kennen, ein kleines Mädchen, welches in einem Trailer lebt. Und Jeremy, der Deanna regelmäßig Pakete vorbeibringt und ihre Unterschrift fälscht, da sie die Tür nicht öffnet.

    Ja, auch ich habe mich zunächst gefragt, wo versteckt sich hier der Thriller?! Aber er ist da, nur eben anders. Die Anti-Heldin Deanna steht im Mittelpunkt. Ebenso das Webcamming: Nicht nur die Chats, auch die Vorlieben der Kunden werden zu Beginn des dazugehörigen Kapitels erläutert - bspw. die Bedeutung von "Finanzielle Dominanz" - ja, hier lernt der Leser noch was.
    Stück für Stück erhält der Leser Einblicke in Deannas Vergangenheit, welche ihr Lebenssituation erklärt.

    Auch Jeremy lernen wir durch kleine Abschnitte kennen, besonders seine Neugierde auf die Frau in Apartment 6E - Deanna. Gut gefiel mir der Perspektivenwechsel: Zunächst die Sichtweise von Jeremy, kurzdarauf Deannas.

    Nebenbei spielt auch Annie immer wieder eine Rolle, die Vorfreude auf den Geburtstag, der Besuch bei einer Freundin - und der Leser ahnt durch die kleine Abschnitte was passieren wird.
    Ohne das zu Beginn etwas darauf hinweist, ist dem Leser klar worauf es hinausläuft und das lässt einen erschaudern.
    Die Grundthematik ist real, alltäglich, und ebendies lässt den Leser nicht mehr los!


    Es sind kurze Kapitel, wodurch ich als Leserin immer wieder zum Buch griff, um zu erfahren wie sich die Geschichte entwickelt, wohin sie mich führt.
    Die Beschreibungen des Webcammings sind detailliert und in den Anmerkungen der Autorin beschrieben, das zwar Deanna ein erfundener Charakter ist, jedoch nicht die Vorlieben der Kunden - da kann der Leser schon mal große Augen bekommen ... oder eine Gänsehaut ("Ageplay").



    Wie aber passen Annie & Deanna zusammen? Um das zu erfahren muss schon zum Buch gegriffen werden: Und dies kann ich nur empfehlen! Es ist Thrill! Ein Pageturner! Eine erfrischend andere Anti-Heldin! Zu Band 2 werde ich 2016 definitiv greifen!

    Kommentare: 8
    82
    Teilen
    maedchenzaubers avatar
    maedchenzaubervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr sehr interessante Protagonistin und absolut fesselnde Geschichte! Ich freue mich auf Teil 2!!!!!!!
    Genial!

    Eins steht fest, prüde Menschen werden, alleine des Covers wegen, schon mal einen riesen Bogen um dieses Buch machen!
    Ich bin also nicht prüde und direkt absolut begeistert von der Autorin, der Protagonistin und der Story gewesen (und dem Cover).

    Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt
    WARTENSCHNAPPLOS
    Was ich definitiv sehr gut umgesetzt finde!
    Im ersten Abschnitt ist der Erotik Anteil wesentlich höher, als in den zwei anderen.Was wohl daran liegt, dass es bei LOS dann endlich mit dem Thriller losgeht und das ganze in Fahrt kommt!
    Die Autorin hat bei dem ganzen kein Blatt vor den Mund genommen und offen erklärt, was genannte Fetische oder Krankheiten bedeuten und worum es dabei letztendlich geht.Absolut gelungen!Ich hätte teilweise sonst keine Ahnung gehabt was das alles bedeuten soll (zB. ein Fetisch namens "Finanzielle Dominanz") und hätte meine Zeit in Google verschwendet..
    Der Schreibstil gefiel mir hierbei besonders gut!Da nicht nur aus der Perspektive von Deanna Madden erzählt wurde, sondern auch aus der von der kleinen Annie, dem UPS Lieferanten Jeremy und dem Mörder, wechselte die Autorin bei den anderen Charakteren von der ersten Person Singular, in die dritte und so wusste man praktisch sofort, wann man wieder bei Deanna angekommen ist!
    Wenn man es ganz genau nimmt, zog es sich teilweise unnötig in die Länge, ihre Gedanken wurden oft doppelt und dreifach wiederholt, das ist aber auch das einzige was ich eventuell kritisieren würde.
    Dieses wird auf jeden Fall nicht das letzte Buch von dieser Autorin gewesen sein und ich freue mich jetzt schon auf den 2. Teil, der am 16. März 2016 erscheinen wird!

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks