A.R. Winters Innocent in Las Vegas: A Humorous Tiffany Black Mystery (Tiffany Black Mysteries Book 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Innocent in Las Vegas: A Humorous Tiffany Black Mystery (Tiffany Black Mysteries Book 1)“ von A.R. Winters

A Laugh-Out-Loud Cupcakes and Crime Caper “I tell myself every day that I don’t hate my job… But there‘s a reason I’m trying to leave the madness of the casino pit to become a Private Investigator.” Cupcake-loving croupier Tiffany Black is determined to leave her job at the casino for good. She’s one small step away from acquiring her Private Investigator license, and has her eye on the prize. Accepting her first real case – investigating the murder of casino-mogul Ethan Becker – should be exciting. Instead, things spiral out of control and Tiffany finds herself in over her head, as she confronts secretive suspects, corrupt casino henchmen and her mysterious, ex-Special Forces bodyguard. Tiffany’s poker-hustling Nanna and pushy parents want her to find a nice man and settle down, but Tiffany just wants to track down the real murderer before he finds her first…

Endlich eine tolle Story mit viel Augenzwinkern erzählt

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mörderjagd in Las Vegas

    Innocent in Las Vegas: A Humorous Tiffany Black Mystery (Tiffany Black Mysteries Book 1)
    takaronde

    takaronde

    14. June 2014 um 22:18

    Tiffany Black arbeitet abends als Croupier im Casino in Las Vegas. Tagsüber will sie als Privatdetektivin durchstarten, hat zwar ihre Lizenz, ist aber noch in der Ausbildung. Zur richtigen Ermittlerin fehlt ihr noch einiges: -ein Waffenschein, eine Waffe und ein Selbstverteidigungskurs. Letzteres stellt sich als lebenswichtig heraus, als sie den Auftrag annimmt nach einem Mörder zu suchen. Aber der Reihe nach: Ausgerechnet die Frau von Casino-Mogul Ethan Becker stellt Tiffany an, um den Mörder ihres Mannes zu finden. Die Ehefrau hat gute Gründe Tiffany zu nehmen, denn sie wird des Mordes an ihrem Mann verdächtigt. Außerdem ist kein anderer Privatermittler zu überreden für sie zu arbeiten- keiner will sich an dem Fall die Finger verbrennen, So stochert die Cupcakes liebende Tiffany munter drauf los und trifft dann auch mitten ins Wespennest. Der Casino-Mogul hatte wohl nebenbei einiges an Affären und auch im Casino selbst lief nicht alles rund. Doch so richtig ernsthaft klar, in welcher Gefahr sie selbst durch diesen Job schwebt wird Tiffany erst, als sie in einem Hinterzimmer von zwei bulligen Typen zusammengeschlagen werden soll. Zwar kann sie fliehen, doch ihre Auftraggeberin stellt ihr ab sofort einen Aufpasser an die Seite. Stone, Ex-Militär, schweigsam und zielstrebig gibt Tiffany die Sicherheit, die sie selbst noch nicht hat. Er besteht auf Krav Magna Kurs und Waffenschein. Beides soll sich später noch auszahlen... Diese Buch ist einfach klasse. Es liest sich super. Die Hauptfigur Tiffany Black, hat unter ihrem Namen zu leiden- jeder hält sie für eine Stripperin- und eine Leidenschaft für Cupcakes (wobei eigentlich für alles Süße). Zwar fehlt es ihr noch an detektivischer Durchsetzungskraft und guter Mimik- sie fliegt bei jedem Täuschungsversuch gleich auf :-) - doch ist sie sympatisch und man folgt ihr gerne auf der Mördersuche. Stone ist der perfekte Gegenpart und in den Augen von Tiffanys Mutter,Vater und Großmutter der ideale Mann an ihrer Seite, was ihnen leider nicht auszureden ist. Ich freue mich darauf, die beiden nachfolgenden Bände zu lesen und hoffe, dass sie ebenfalls so gut sind wie dieser erste Band. Wenn die Serie so munter weitergeht, sehe ich sie auf gleicher Höhe mit der Stephanie-Plum-Serie von Janet Evanovich. Allerdings spreche ich hierbei von den ersten 16 Bänden dieser Serie, danach lies sie stark nach.

    Mehr