A.S. Bottlinger

 4 Sterne bei 14 Bewertungen
A.S. Bottlinger

Lebenslauf von A.S. Bottlinger

A.S. Bottlinger studierte Ägyptologie und Buchwissenschaft mit Schwerpunkt Fantasy in Mainz und schreibt regelmäßig für mehrere Fantasyreihen wie zum Beispiel »Perry Rhodan Neo«, »Macabros«, »Larry Brent« und »Dorian Hunter«. Ihr Buch »Geek Pray Love – Ein praktischer Leitfaden für das Leben, das Fandom und den Rest« wurde mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet.

Alle Bücher von A.S. Bottlinger

A.S. BottlingerDer Fluch des Wüstenfeuers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Fluch des Wüstenfeuers
Der Fluch des Wüstenfeuers
 (14)
Erschienen am 27.08.2016

Neue Rezensionen zu A.S. Bottlinger

Neu
Shaaniels avatar

Rezension zu "Der Fluch des Wüstenfeuers" von A.S. Bottlinger

Eine düstere 1000 und 1 Nacht Geschichte
Shaanielvor 7 Monaten

🔥🏜️Rezensionsexemplar🏜️🔥
-Zur Verfügung gestellt von Hobbit Presse/Klett-Cotta-

🔥🏜️⚔️Der Fluch des Wüstenfeuers⚔️🏜️🔥

Autorin: A.S. Bottlinger
Illustratorin: Inkcraft
Verlag: Hobbit Presse/Klett-Cotta
Preis: 16,95€,Klappenbroschur
Seiten:  367 Seiten
ISBN: 978-3-608-96027-3
Erscheinungsdatum: 27. August 2016

4 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐

🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
Inhaltsangabe:
Entnommen von: www.hobbitpresse.de
Und sie schmiedete das Feuer der Wüste zu einer Waffe …
Von klein auf ist Iaret mit der verbotenen Magie der Wüste begabt. Ein Siegel auf ihrer Stirn soll den Zauber bannen, wie bei allen Frauen im Reich. Als Iaret versucht, das Siegel zu brechen und dem Harem des Herrschers zu entfliehen, wird sie in den Kerker von Niat geworfen. Noch nie ist es jemandem gelungen, von dort auszubrechen.
🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️🏜️
Weitere Informationen:
https://www.klett-cotta.de/autor/A.S._Bottlinger/74747
https://www.klett-cotta.de/buch/Weitere_Autoren/Der_Fluch_des_Wuestenfeuers/74746
https://www.instagram.com/klettcottaverlag/
http://www.hobbitpresse.de/produkt/der-fluch-des-wuestenfeuers/
https://www.facebook.com/KlettCotta/
https://www.instagram.com/hobbitpresse/
https://www.facebook.com/HobbitPresse/
https://www.lovelybooks.de/autor/A.S.-Bottlinger/Der-Fluch-des-Wüstenfeuers-1233294002-w/
https://andreabottlinger.wordpress.com/bucher/
https://www.facebook.com/andrea.bottlinger
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
Hey ihr Süßen💕
Leider musste ich gerade dieses wunderschöne Buch beenden, ich hoffe so sehr das die Autorin dieses Buch weiter schreiben wird, irgendwann einmal, so kann und darf eine Märchenhafte Geschichte einfach nicht Enden. Wir befinden uns hier in einer Welt aus 1000 und einer Nacht, aber nicht alles in dieser Welt ist so schillernd, wie man es aus anderen Geschichten kenn. In dieser Geschichte geht es um Iaret, einer Ehefrau, aus dem Harem des Tyrannischen Herrschers Secham.Iaret besitzt von klein auf die Gabe, der verbotenen Magie, des Wüstenfeuers, um diese zu "kontrollieren" hat man ihr ein Siegel verpasst. Iaret lehnt sich gegen ihren Ehemann und mächtigen Herrscher auf, denn sie hat genug davon als Brutkasten und Wahre angesehen zu werden und so versucht sie aus ihrem "Gefängnis", dem Palast zu fliehen. Doch gelangt ihr dies nicht und man sperrt sie in den unterirdischen Kerker von Niat. Dort beginnt für sie eine abenteuerliche Reise, in der Dunkelheit und in der der Stärkste das sagen hat. Es ist ein stinkender, grauenvoller und düsterer Ort, voller Gewalt. Dort lernt sie schnell Achat, den in Ungnade gefallenen Sohn von dem Herrscher Secham kennen, sowie die Mutige und wundervolle "Mörderin" und Kämpferin Thev und zu guter Letzt gehört noch der aufmüpfige Dieb Chen zum vierer Gespann. Zu viert versuchen sie aus diesem grauenvollen Kerker zu fliehen, was für meine Verhältnisse ein wenig zu lange gedauert hat und unnötig in die Länge gezogen wurde, aber dennoch liebe ich diese Geschichte mit ihren Stärken und Schwächen. Ob die vier es wirklich schaffen werden, von dort zu entkommen, was ein "Monster" dabei für eine Rolle spielt, all' das müsst ihr selbst heraus finden.
Ich möchte diese Art von Geschichte sehr besonders, da sie zum größten Teil von Achat, als er schon sehr alt war erzählt wird. Eine mysteriöse Namenlose Geschichtenerzählerin, schreibt diese Geschichte auf und möchte diese in der Welt verbreiten, wer sie ist bleibt aber leider Geheim. Auch das Ende dieser Geschichte, hat mich wahnsinnig gemacht und viele Fragen hinterlassen. Ich möchte unbedingt mehr wissen! Diese Geschichte ist noch nicht zu Ende und wer weiß was es vielleicht noch für grauenvolle und Märchenhafte Dinge zu entdecken gibt?!
Ich bedanke mich so sehr für dieses wundervolle Buch, trotz der Schwächen, war es eine sehr schöne Geschichte.
Lieben Gruß
Sonja/Shaaniel

Kommentieren0
1
Teilen
Amerdales avatar

Rezension zu "Der Fluch des Wüstenfeuers" von A.S. Bottlinger

fantastische deutsche Phantastik
Amerdalevor einem Jahr

Ein Roman, der in einer Wüste(nstadt) spielt. Geschrieben von einer Ägyptologin. Das klingt nach einem herrlich faszinierenden Setting. Dazu noch Magie. Eine perfekte Kombination, oder?

Nun ja, das Potential für eine perfekte Kombination ist durchaus vorhanden und blitzt manchmal auf. Aber gerade bei dem Setting wird meiner Meinung nach sehr viel Potential verschenkt. Ein Großteil der Handlung spielt sich in einem ziemlich dunklen, unterirdischen Keller ab und der könnte praktisch überall stehen. In der Wüste selbst spielt nur die Rahmenhandlung aber auch da sitzen alle nur um ein Feuer rum. Von der Wüste selbst oder der Wüstenstadt Niat bekommt der Leser nur in wenigen Szenen wirklich was mit und das ist schade. Andererseits könnte ich mir sehr gut weitere Bände vorstellen die in Niat spielen. Vielleicht macht sich ja die Geschichtsschreiberin aus der Rahmenhandlung auf die Suche nach der Wahrheit in weiteren Legenden?

Und ähnlich geht es mir auch mit dem Fluch/Talent der Wüstenmagie. Es spielt eine wichtige Rolle in der Handlung, aber trotzdem konnte ich es mir sehr verschwommen vorstellen und hatte bis zum Ende keinen wirklichen Eindruck, wie es funktioniert und was es alles bewirken kann. Genauso wie

Aber trotzdem hat mich die Geschichte sehr schnell gefangen genommen und die Autorin mich mit ihrem guten Schreibstil begeistert. Iaret, Chen, Ahat und Tehu – die viel zentralen Figuren, die gemeinsam aus dem Kerker auszubrechen versuchen – sind alle auf ihre jeweilige Art sehr sympathisch sind. Überhaupt ist es eine der Stärken des Buches, wie auf doch relativ wenig Seiten viele Figuren eingeführt und mit einer Persönlichkeit und Vorgeschichte zu versehen und dadurch die Handlung mit vielen glaubwürdigen Charakteren zu bevölkern.

Und die mitschwingende Gesellschaftskritik – in Niat ist die Gabe traditionell in Frauen stärker, wird dort aber unterdrückt; ein System gegen das Iaret rebelliert – fand ich sehr gelungen und schön in die Handlung eingewoben. Überhaupt ist Iarets Entwicklung über die Handlung hinweg zu einer immer selbstbewussteren Frau, die sich einen Teufel um Konventionen schert, einer der besten Aspekte des Buches.

Ein spannendes Fantasybuch mit kleinen Schwächen, aber einer umso spannenderen Handlung. Da sag noch einer, deutschsprachige Autoren könnten keine gute Fantasy schreiben. Und nicht zu letzt ist das Cover wirklich wunderschön.

Kommentieren0
2
Teilen
Lizzy_Curses avatar

Rezension zu "Der Fluch des Wüstenfeuers" von A.S. Bottlinger

Gute Ansätze
Lizzy_Cursevor 2 Jahren

Iarets Wüstenmagie wird von einem Siegel im Zaun gehalten seit dem sie ein kleines Kind ist. Doch nachdem sie in den Harem des Herrschers gebracht wurde, versucht sie das Siegel zu brechen um zu fliehen. Der misslungene Fluchtversuch endet im Kerker, in dem sie unerwartet Verbündete findet. Den in Ungnade gefallenen Königssohn, eine Mörderin und einen Dieb, mit denen sie gemeinsam versucht zu fliehen.

Oh, das Buch klang so furchtbar interessant. Orientalisch, düster, mit magischen Spuren im Sand. Ich versprach mir ein aufregendes, spannungsgeladenes Abenteuer zum mitfiebern mit Charakteren, mit denen man Pferde stehlen kann. Voller Vorfreude begann ich zu lesen.
Der Roman ist in einen Binnen- und einen Außenplot gegliedert (was allein genommen erst einmal ziemlich interessant ist und die Spannung steigern kann). Der Binnenplot wird im Außenplot erzählt, und so machte ich es mir in der Hoffnung auf einige gemütliche spannende Stunden genau wie die anderen am Lagerfeuer bequem.

Jedoch, ja das „jedoch“ kommt gleich am Anfang, die Figuren schafften es nicht, mich abzuholen und mitzunehmen in ihre Welt, die eigentlich vom Orient inspiriert und einen düsteren Kerker in meinem Geiste lebendig werden lassen sollte. Irgendwann setzt normalerweise das Kopfkino bei mir ein und ich kann mich einem wirklich spannenden Buch nicht mehr entziehen. Es gab eine Menge spannender Momente in dem Buch, wie zum Beispiel der Kampf um Essbares oder der Fluchtversuch der Freunde. Aber die Spannung sprang einfach nicht von den Seiten auf mich über. Ich denke, dass liegt einerseits an den Figuren, die für mich persönlich einfach nicht lebendig genug wurden, um sich vom Papier zu lösen. Iaret blieb für mich blass, genauso wie ihre Magie. Der Ansatz war gut gelegt, aber der Funke wollte einfach nicht auf mich überspringen. Genau so stellte es sich für mich mit dem Königssohn dar, Ahat, der eigentlich so interessant für mich hätte sein können. Aber leider blieb er blass und ausdruckslos.
Mein Problem ist schlicht und einfach, dass ich meist über die Charaktere in ein Buch finde und sich über sie die Spannung aufbaut bei mir. Und dieser Schritt fiel mir leider beim Fluch des Wüstenfeuers unglaublich schwer, sodass ich plötzlich immer etwas anderes zu tun hatte oder mich einfach ablenken ließ.

Trotzdem muss ich betonen, dass in der Geschichte wirklich gute Ansätze zu finden waren, die immer wieder ihre Wurzeln in die Erde schlugen. Beim einen Leser treiben sie Blüten, bei mir leider nicht. Die Idee an sich fand ich jedoch großartig, genauso wie den Aufbau der Geschichte. Ich denke, der Roman und ich wurden einfach nicht miteinander warm, wie ein Tanzpaar, das sich gegenseitig immer wieder auf die Füße tritt. Bei einem anderen Tänzer, bei einem anderen Leser funktioniert die Geschichte wohl wunderbar. Das Ein oder Andere Mal keimte auch bei mir ein wenig Spannung auf, die die Autorin durch ihren guten Stil vermitteln konnte.

„Der Fluch des Wüstenfeuers“ kann spannend sein und Leser an die Seiten binden. Mich konnte der Roman leider nicht packen. Die drei Sterne setzen sich aus dem guten Schreibstil der Autorin zusammen, der guten Idee und dem Setting, das mich begeistern konnte.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Klett-Cotta_Verlags avatar
Der spannende Fantasyroman »Der Fluch des Wüstenfeuers« von A.S. Bottlinger ist bei der Hobbit Presse erschienen. Wir würden gerne mit euch eine Leserunde zum Buch starten. Seid ihr dabei?

HIER GEHT ES ZUR LESEPROBE

Infos zum Buch:

Und sie schmiedete das Feuer der Wüste zu einer Waffe …

Von klein auf ist Iaret mit der verbotenen Magie der Wüste begabt. Ein Siegel auf ihrer Stirn soll den Zauber bannen, wie bei allen Frauen im Reich. Als Iaret versucht, das Siegel zu brechen und dem Harem des Herrschers zu entfliehen, wird sie in den Kerker von Niat geworfen. Noch nie ist es jemandem gelungen, von dort auszubrechen.

Um in der ruchlosen Gesellschaft des Kerkers zu überleben, verbündet sich Iaret mit einem in Ungnade gefallenen Königssohn, einer Mörderin und einem Dieb. Den unfreiwilligen Gefährten bleibt nicht viel Zeit, ihre Flucht zu planen, denn das nur zur Hälfte gebrochene Siegel stellt eine tödliche Bedrohung für Iaret dar. Ihre einzige Hoffnung, jemals die Sonne wiederzusehen, ist ein Monster, das in den Tiefen des Gewölbes eingesperrt ist. Doch das Monster ist ein uraltes Wesen, voll mächtiger Magie und unbändigem Zorn. Es zu befreien, könnte die Rettung bedeuten – oder aber den Untergang der Stadt und all ihrer Bewohner.

Kurzinfo zum Autor:

A.S. Bottlinger studierte Ägyptologie und Buchwissenschaft mit Schwerpunkt Fantasy in Mainz und schreibt regelmäßig für mehrere Fantasyreihen wie zum Beispiel »Perry Rhodan Neo«, »Macabros«, »Larry Brent« und »Dorian Hunter«. Ihr Buch »Geek Pray Love – Ein praktischer Leitfaden für das Leben, das Fandom und den Rest« wurde mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet.
JunoStevenss avatar
Letzter Beitrag von  JunoStevensvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks