A.V. Geiger

 4 Sterne bei 330 Bewertungen

Lebenslauf von A.V. Geiger

Eine weitere Wattpad-Erlofgsgeschichte: A.V. Geiger ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Sie begann ihre schriftstellerische Karriere mit ihren Geschichten, die sie auf Wattpad veröffentlichte. So konnte sie schon eine große Fangemeinde aufbauen. 

Schließlich wurde sie auch von Verlagen entdeckt und gab so ihr offizielles Debüt als Autorin mit ihrem Roman „Follow Me Back“. Heute lebt sie zusammen mit ihrer Familie in New Jersey.

Alle Bücher von A.V. Geiger

Cover des Buches Follow Me Back (ISBN: 9783736309975)

Follow Me Back

 (233)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches Tell Me No Lies (ISBN: 9783736310452)

Tell Me No Lies

 (97)
Erschienen am 27.11.2019

Neue Rezensionen zu A.V. Geiger

Neu

Rezension zu "Tell Me No Lies" von A.V. Geiger

Schwächer als Band 1
Lili-Marievor 19 Tagen

Der erste Teil "Follow me back" hat mir sehr gut gefallen und hat mit einem Cliffhanger geendet. Also musste ich unbedingt die Fortsetzung lesen. Obwohl einige Monate zwischen Band 1 und Band 2 für mich lagen, kam ich wieder gut in die Geschichte rein.

Der Wechsel zwischen den Verhören auf dem Polizeirevier und der Geschichte  hat mir gut gefallen und hält die Spannung aufrecht. Da die Geschichte teils langatmig ist, waren die Verhöre eine nette Abwechslung um am Ball zu bleiben. 

In der Fortsetzung geht es sehr viel um Social Media besonders Twitter und Snapchat werden hier angesprochen und ausführlich erklärt. Es ist erschreckend wie viel an Social Media hängt und was darauf werden kann.

Die Liebestory zwischen Eric und Tessa lag etwas auf der Strecke, hierfür gab es aber auch einen Grund. Dennoch fand ich es sehr schade.

Es gab einige überraschende Wendungen und die Auflösung war super. Der Schluss ging mir dann doch etwas schnell und ein bisschen was hat mir dann doch gefehlt.

Insgesamt bin ich sehr enttäuscht von der Fortsetzung. Sie ist zwar spannend aber hat auch ihre Längen. Mit den Charakteren wurde ich hier auch nicht wirklich warm, sie wirkten sehr distanziert. Follow me back hat mir sehr gut gefallen und es hätte durchaus bei dem einen Band bleiben können. Das hätte vollkommen ausgereicht. Den zweiten Band würde ich nicht noch einmal lesen.

Kommentare: 2
3
Teilen

Rezension zu "Tell Me No Lies" von A.V. Geiger

Im Verlauf immer spannender
Maike20vor 19 Tagen

Der Cliffhanger aus Band 1 löst sich direkt auf, was mich etwas überrascht hat. Die erste Hälfte des Buches fand ich etwas langweiliger, allerdings gibt es auch in 𝗧𝗲𝗹𝗹 𝗠𝗲 𝗡𝗼 𝗟𝗶𝗲𝘀 wieder einige polizeiliche Protokolle. Dadurch wollte ich unbedingt immer weiter lesen, weil ich wissen wollte, was passiert. Aber der Mitte nahm die Geschichte wieder viel Fahrt auf und die Spannung stieg, sodass ich das Buch ab diesem Zeitpunkt an einem Stück gelesen habe. Es gab einige Wendungen und Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Auch die Auflösung zum Schluss konnte mich komplett überraschen und am Ende macht alles Sinn.


Ansonsten gefällt mir wieder die Thematik Ängste und auch die Schattenseite des Berühmtseins werden vertieft. 

Das einzigste, was mir wieder etwas fehlte, war die Chemie in der Liebesbeziehung.


FAZIT

Ich bin mit dieser Dilogie sehr zufrieden und kann sie empfehlen. Es ist ein guter Mix aus Romance und Jugendthriller, der sich schnell weglesen kann. 

Während ich 𝗙𝗼𝗹𝗹𝗼𝘄 𝗠𝗲 𝗕𝗮𝗰𝗸 4,5⭐️ gegeben habe, bewerte ich 𝗧𝗲𝗹𝗹 𝗠𝗲 𝗡𝗼 𝗟𝗶𝗲𝘀 aufgrund der etwas schwächelnden ersten Hälfte mit 4⭐️.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Follow Me Back" von A.V. Geiger

Albern
misery3103vor einem Monat

Tessa Hart ist ein Fan von Eric Thorn. Nach einem traumatischen Erlebnis verlässt sie nicht mehr ihr Zimmer, ihr einziger Kontakt zu anderen Menschen besteht über ihren Twitter-Account „TessaHeartsEric“. Als sie einen neuen Follower bekommt, ahnt sie nicht, dass sich hinter dem Nutzernamen tatsächlich Eric verbirgt. Und so tauschen sie private Gedanken und Geschehen aus bis es zu einem Zwischenfall kommt, der die Wahrheit ans Licht bringt. Gibt es eine Chance für Tessa und Eric?

Ehrlich? Ich fand die Geschichte wirklich albern. Klar, es ist die Phantasie eines jeden Fans, den geliebten Star wirklich kennenzulernen – man verliebt sich, rosa Elefanten, alles schön. Noch mal ehrlich? Ich fand es wirklich albern. Tessa benimmt sich wie eine 12jährige, die ihren Star aus der Ferne anhimmelt, Bilder von ihm auf ihrem Handy sammelt, während Eric ein Superstar ist, der mit seiner Berühmtheit hadert, von allem genervt ist, vor allem von den ihn anhimmelnden Mädchen. Und diese beiden fangen dann an, sich Nachrichten zu schreiben, die sie beide ein bisschen heilen.

Und am Ende sind sie verliebt, obwohl sie sich noch nie gesehen haben. Ja, ich weiß, das passiert, aber – ich wiederhole mich gerne – ich fand es albern. Okay, vielleicht bin ich einfach zu alt für so eine Geschichte, mir sind diese Fan-Fictions suspekt, aber hier fand ich es wirklich seltsam. Vor allem fragte ich mich, wie aus den beiden überhaupt ein Paar werden soll – und am Schluss fand ich es eben doof.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

A.V. Geiger im Netz:

Community-Statistik

in 543 Bibliotheken

auf 282 Wunschzettel

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks