AK Schmidt MIRA - Wer bist Du

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „MIRA - Wer bist Du“ von AK Schmidt

„Mira“ – Eine packende Liebesgeschichte, die sich in einen mitreißenden Krimi verwandelt. Colin lief das erste Mal über die Brücke. Es war dunkel, kalt und die Lichter der Häuser schimmerten nur schwach in dieser Märznacht. Er war bereits dabei umzukehren, als eine rote Reklametafel seine Aufmerksamkeit auf sich zog. Mit einem mulmigen Gefühl überquerte er den Schotterparkplatz und betrat das Bordell. Nichts an diesem Ort war anmutig, verlockend oder hatte Charme. Die Frauen waren aufdringlich, keine erfüllte seine Erwartungen, nichts hielt ihn noch länger hier, bis plötzlich sie in sein Leben trat. Ihre Augen waren leer, ihre Bewegungen ohne Ziel und dennoch war sie für Colin perfekt und dafür hasste er sie. Mira hatte keine Träume, keine Erwartungen – nur den Alltag, der sie langweilte. Wozu leben, wozu sterben? Wo ist das Ziel, wenn es keinen Anfang gibt? Wie jeden Tag stand sie an der Bar dieses gottverfluchten Bordells, genervt von allem und jedem. Sie dachte, es würde sich nie etwas ändern, bis zu dem Abend, als er in ihr Leben trat. Einfach so, ohne Vorwarnung, ohne ein Wort, stellte er alles in Frage, riss sie mit sich und ließ nichts von ihr zurück.

Eine zart aufbauende Liebesgeschichte, die im grausamen Alltag wie ein Kokon für Mira und Colin ist

— Suhani
Suhani

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die ganze Gefühlspalette rauf und runter!

    MIRA - Wer bist Du
    Suhani

    Suhani

    03. August 2016 um 02:56

    Ein Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und je näher ich dem Ende kam, je mehr Angst bekam ich um Mira und Colin. Die Geschichte der beiden ist so fesselnd geschrieben, das man einfach wissen MUSS wie es weiter geht! Zu Anfang stellt man sich tatsächlich die Frage, wer Mira wirklich ist. Aber während der Geschichte entdeckt man immer mehr von ihr, aber genauso fragt man sich später wer Colin ist, der plötzlich als geheimnisvoller Unbekannter in Miras Leben tritt. Beide Charaktere entwickeln sich gemeinsam - und das voller Spannung. Hier geht es wirklich in erster Linie um die beiden Personen, und nicht um das Bordellleben Miras, in das der Leser trotz allem genügend Einsicht bekommt und sieht wie schwer sie es dort hat. Der Alltag im Bordell zeigt aber auch wie Mira sich behauptet und trotz aller Widrigkeiten, Selbstzweifel und Grausamkeiten nicht den Mut verliert. Den größten Teil nimmt aber das Leben außerhalb des Bordells ein.  Wie sie und Colin sich langsam annähern. Aber dennoch spielt das Bordell keine kleine Rolle in diese Geschichte. Es ist Miras Job und er ist schwer. Trotzdem hat sie auch hier eine Freundin und selbst zu einige Kunden hat Mira ein angenehmes Verhältnis - aber das sind nur die wenigen, angenehmen, Momente in ihrem Beruf. Die schlimmen Momente sind von Intrigen der "Kolleginnen", Gewalt und Drogen eingenommen. Außerdem hat mich im Laufe der Geschichte auch noch eine andere Person aus dem Bordell trotz der Grausamkeit fasziniert. Ich möchte hier nicht spoilern - nur soviel: auch sie steht auf ihrer Art Mira nahe und unter der Oberfläche gibt es auch noch eine andere Person, als die der Alltag und das Geschäft zeigt. Auf der anderen Seite wird auch schnell klar, das auch Colin kein einfacher Typ ist und er durch sein Leben vorbelastet ist. Nur wie und in welcher Hinsicht tritt auch nur langsam zum Vorschein. Er ist still und geheimnisvoll. Lässt niemanden an sich ran und nähert sich im Laufe der Geschichte nur Mira. Diese Annäherung darf der Leser dafür auch in vollen Zügen genießen! Es ist einfach schön zu sehen, wie sich Mira und Colin nach anfänglichen Unsicherheiten ganz langsam ein liebevolles Verhältnis aufbauen und sich gegenseitig immer mehr vertrauen. Mit Colin kann Mira ihren Alltag vergessen und vertraut sich ihm langsam an, aber auch Colin fasst immer mehr Mut und erzählt ihr von seinem Leben. Und gerade als alles total schön läuft, kommt der große Knall! Und hier ist wieder das beste Beispiel, warum ich so ungern Mehrteiler lese. Entweder sind sie mir zu langweilig und ziehen sich in die Länge, oder man hat Angst vor dem Ende, weil man am buchstäblichen Cliff hängt und auf den nächsten Teil warten muss. In diesem Fall hänge ich - aber so was von! Und muss warten. - Mit Herzklopfen! - Mindestens bis zum 03.03.'16 Ich hab echt mit bangen zugesehen wie die Seiten beim Lesen schwinden und je weniger übrig blieben, je mehr wuchs die Angst um die Beiden. Ein Missverständnis, eine Intrige aus eigener Familie und schon ist die schönste Zukunft wie eine Seifenblase geplatzt. Dieses Buch hat mich vor Spannung Fingernägel kauen lassen, glücklich lächeln lassen und feuchte Augen kriegen lassen. Hier gibt es die volle Palette Unterhaltung, die ein Buch nur haben kann! Ich könnte noch so viel mehr schreiben, aber 1. will ich nicht spoilern und 2. sollte diese Geschichte jeder selber erleben und mitfiebern können. Nur eine Anmerkung noch von mir. In diesem, ersten Teil, waren doch noch der eine oder andere Satz in dem ein Wort fehlte - welche zwar die Geschichte nicht schlechter gemacht haben - aber die den Leser doch dann ins "Stolpern" bringen. Das war dann jedes Mal wie ein "Aufwachen" mitten in einer schönen Geschichte, das ich einfach nicht haben wollte und das hat Mira wirklich nicht verdient.  Bitte nicht falsch verstehen! Das Buch ist nicht voll davon. Es waren vielleicht zwei oder drei Sätze (+/-1), aber immer dann, wenn ich alles um mich herum vergessen hatte, dann kam so ein Stolperer. Trotzdem würde ich bei dieser Geschichte deswegen keinen Punkt abziehen, wenn ich nach Punkten bewerten würde! Mein Fazit: Eine zart aufbauende Liebesgeschichte, die im grausamen Alltag wie ein Kokon für Mira und Colin ist - genauso zerbrechlich und von der Außenwelt gefährdet und man hofft einfach das er hält. Ein Buch, dessen zweiter Teil ich mir schon im Kalender angestrichen habe! Eine volle Leseempfehlung von mir für alle die jetzt neugierig geworden sind!

    Mehr
  • Ein rätselhafter Auftakt

    MIRA - Wer bist Du
    anra1993

    anra1993

    05. June 2016 um 10:09

    Bei Mira-Wer bist du handelt es sich um einen Auftakt einer Reihe. Das Cover finde ich in Ordnung, ist für mich aber als Coverliebhaber zu schlicht. Allerdings macht es trotzdem neugierig, weil es, wenn man nicht genau hinsieht, nicht wie ein Gesicht aussieht.Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig zu lesen und an die Handlungen angepasst. Die Welt in der die beiden Protagonisten leben hat sie gut beschrieben und auch nicht davor halt gemacht, sie nicht zu beschönigen, sondern die harte Realität darzustellen. Der Einstieg in das Buch war sehr brutal und ich war erst einmal erschrocken, in welcher Welt die Protagonistin Mira lebt. Und tatsächlich habe ich mir lange die Frage gestellt, wer Mira wirklich ist und warum sie als Prostituierte arbeiten muss. Das hat Mira keineswegs nicht authentisch wirken lassen, weil die Autorin nach und nach Miras Geschichte über zum einem Flashbacks, als auch Erzählungen seitens Mira, wiedergibt. Neben Mira war mir auch Colin am Anfang ein großes Rätsel, da er immer wieder auftaucht, aber nicht spricht. Das war für mich sehr interessant, da es  große Rätsel aufwarf. Im Großen und Ganzen haben mir die Charaktere gut gefallen, da sie durch ihre Vielfältigkeit und ihren Unterschieden unterhaltsam waren.Am Anfang war das Buch für mich sehr spannend, da es sehr rasant zu ging und auch die beiden Charaktere, wie schon beschrieben, Geheimnisse aufwarfen. Allerdings gab es auch da eine Stelle, wo die Autorin immer wieder den gleichen Rhythmus hatte: Mira geht zur Arbeit, trifft auf einen Unbekannten. Das ging leider über mehrere Seiten, wodurch das Buch für mich an Spannung verlor. Im Laufe der Geschichte wurde die Spannung aber wieder angehoben und am Ende wurde es noch einmal richtig spannend und unvorhersehbar und vor allem auch sehr emotional. Das Ende war leider, wie soll es auch anders bei einem Auftakt sein, offen, sodass es neugierig auf den nächsten Teil macht, da es mit einem fiesen Cliffhanger endet.Im Großen und Ganzen hat mir die Geschichte von Mira und Colin gut gefallen, auch wenn es an der ein oder anderen Stelle etwas zäh war.

    Mehr