Aaliyah Abendroth Ein Boygroupstar als Banknachbar

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(6)
(8)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Boygroupstar als Banknachbar“ von Aaliyah Abendroth

Nicolas, besser bekannt als „Nick“, ist ein gefeierter Boygroupstar – gewesen! Denn seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert: Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank, um sein Abitur nachzuholen. All das wäre kein Problem, wenn seine neue Banknachbarin Steffi nicht so unheimlich süß und gleichzeitig furchtbar intelligent wäre. Er ist sich sicher: Wenn Steffi jemals von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfährt, wird sie ihn nie wieder ernst nehmen können. Also bewahrt er Stillschweigen über gewisse Dinge aus seiner Vergangenheit. Doch nur weil er jetzt wieder ein normales Leben führt, heißt das nicht, dass seine Fans und die Presse sich plötzlich nicht mehr für „Nick“ interessieren würden. Ein heikles Versteckspiel beginnt – und Nicolas muss eine Entscheidung treffen…

Es handelt sich um einen schönen leichten Liebesroman, den ich gerne weiterempfehle.

— tanlin_11

Zu künstlich, zu gewollt, zu schnell. Sehr vorhersehbar& kindisch geschrieben (Man muss dem Leser die betonten Wörter nicht unterstreichen!)

— SaSu13

Humorvolle Liebesgeschichte um einen ehemaligen Boygroupstar

— 19Eva86

Solide Teenie-Romantik, die überzeugen kann.

— SaintGermain

Schöne Teenie Liebes Romanze

— Almeri

Eine zuckersüße Liebesgeschichte

— Meine_Magische_Buchwelt

Tolles Cover, klasse Idee, leider teilweise unsympathische Charaktere.

— Sellemama

Ein witziger und sehr fetziger Teenie-Liebesroman!

— Tanjaaaa

Ein witziger, mitreißender Teenie-Roman

— snowbell

Witziger Teenieroman, toller Serienauftakt

— mysticcat

Stöbern in Jugendbücher

Scherben der Dunkelheit

Ein Highlight-Buch voller Poesie und Magie

SelectionBooks

Iskari - Der Sturm naht

Definitiv unterhaltsam....

Bjjordison

Morgen lieb ich dich für immer

Eine schöne Geschichte mit ernstem Hintergrund.

maryloux

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

Insgesamt leider enttäuschend. Die Grundidee eröffnet fantastische Möglichkeiten, die leider nicht ausgeschöpft werden.

Nora_ES

AMANI - Verräterin des Throns

Genauso grandios und mitreißend wie der erste Teil, mit spannender und actionreicher Handlung und einer tollen Protagonistin.

CallieWonderwood

Jungs verstehen das nicht

Auch wenn ich aus dem Teeniealter schon drei mal raus bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen.

Die_Zeilenfluesterin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette Geschichte mit viel Luft nach oben

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    ejtnaj

    09. April 2017 um 17:13

    Steffi möchte ihr Abitur nachholen und aus diesem Grund drückt sie nun wieder die Schulbank.Nick oder besser Nicolas hat sein Leben als Boygroupmitglied hinter sich gelassen, denn auch er drückt nun die Schulbank um endlich sein Abitur zu machen.Alles würde in geordneten Bahnen verlaufen wenn Nick nicht Steffi so toll finden würde und diese nicht nur mit ihm Streiten würde.Das Problem ist nur, sie darf nicht von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfahren und deshalb werden ale in ihrem Umfeld zum Stillschweigen verurteilt.Doch er hat nicht mit den hartnäckigen Fans gerechnet und so nimmt das Leben seinen Lauf und Nicolas kommt an den Punkt wo er eine Entscheidung treffen muss.Bei diesem Ebook hier hatte mich der Klappentext gleich angesprochen als ich den Aufruf zu einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen habe. Als ich dann bei Amazon nach dem Buch gesucht habe und den Preis von 0,99€ gesehen habe, habe ich es mir gleich heruntergeladen.Da ich als Teenager auch mal meine Boygroupphase hatte, war ich gespannt auf das Buch und konnte es nicht erwarten mit dem Lesen zu beginnen.Der Einstieg ins Buch war etwas schleppend für mich und es hat schon einige Zeit gedauert bis ich richtig in das Buch eingetaucht war.Die Geschichte an sich war auf zwei Erzählstränge aufgebaut, also sprich Steffi und Nicolas. Damit diese Stränge auseinandergehalten werden konnten war der Strang von Nicolas in Kursiv dargestellt.Von der Handlung her war es doch mehr als nur einmal sehr langatmig erzählt und manches hätte man auch kurz abhandeln können und es hätte auch noch eine runde Sache für den Leser ergeben und wäre vielleicht auch übersichtlicher gewesen.Auch fand ich einiges zu Überzogen dargestellt und auch wenn dies schon im Vorwort aufgegriffen war, war es für mich eindeutig zu viel und über das wenigste konnte ich lachen.Steffi ist zwar recht jung aber ihre Art ging mir ehrlich auf den Zeiger und ich fand es manchmal schon recht schlimm wie sie sich den Anderen gegenüber verhalten hat fand ich doch sehr unreif.Nicolas hat sich aber auch nicht besser verhalten und ja auch er ging mir mit der Zeit auf die Nerven.Auf was man aber auch besser achten hätte können, ist die Rechtschreibung denn manches Mal sind Worte doppelt oder man muss einzelne Sätze mehrmals lesen bis man den Sinn verstanden hat und dies hat einen doch sehr im Lesefluss behindert.Die Figuren an sich fand ich alle recht gut beschrieben und man konnte sie sich gut während des Lesens vorstellen.Die Handlungsorte fand ich recht blass bis gar nicht beschrieben und so hatte man hier Probleme sich etwas unter den Beschreibungen vorzustellen.Alles in allem war das Buch recht nett zu lesen doch wirklich überzeugen konnte mich das Buch nicht.Mir kam es während des Lesens auch so vor als ob Frau Abendrot hier ihre Teenagerfantasien ausgelebt hat und nun eben als Ebook damit Geld verdienen möchte.Ich weiß ehrlich nicht ob ich ein weiteres Buch aus der Dream Catchers Reihe lesen werde.Nach langer Überlegung vergebe ich drei von fünf Sternen für das Buch.

    Mehr
  • Ein Boygroupstar und sein Geheimnis

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    tanlin_11

    28. March 2017 um 20:15

    Der Roman „Ein Boygroupstar als Banknachbar“ von Aaliyah Abendroth entführt den Leser in die Welt von Nicolas, der seiner Karriere als beliebter Boygroupstar den Rücken kehren und lieber nochmal die Schule besuchen möchte um sein Abi nachzuholen.Als der bekannte Star Nicolas sich von der Musikszene abwendet und wieder zur Schule geht, bekommt er den letzten freien Platz in der Klasse zugewiesen. Folglich muss er die nächste Zeit neben der klugen und in seinen Augen sehr süßen Steffi sitzen, die keine Ahnung von seiner Vergangenheit zu haben scheint. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommen sich beide immer näher und werden schließlich ein Paar. Steffi hat allerdings immer noch keine Ahnung, was Nicolas in seiner Vergangenheit getrieben hat. Es kommt wie es kommen muss… Steffi erfährt alle Informationen aus der Presse und ist mehr als geschockt…Wenn ihr neugierig auf das Zusammentreffen von Steffi und Nicolas seid, ihr deren beste Freunde Kai und Yvonne kennen lernen möchtet und es euch interessiert wie Steffi reagiert, als sie erfährt, dass ihr Freund ein gefragter und beliebter Boygroupstar ist, dann müsst ihr dieses Buch selber lesen.Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Er ist sehr flüssig und beinhaltet darüber hinaus sehr bildhafte Beschreibungen. Dadurch macht es Spaß das Buch zu lesen und man kann gut in die Geschichte eintauchen. Lediglich zu Beginn war das Buch für mich aufgrund der detaillierten Beschreibungen etwas zu langwierig. Dies hat sich aber sehr schnell geändert.Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, gut aufeinander abgestimmt und haben sofort meine Sympathie gewonnen. Besonders gut hat mir die Freundschaft zwischen Steffi, Nicolas, Kai und Yvonne gefallen. Sie sind füreinander da und ergänzen sich alle sehr gut.Auch die Handlungen und Reaktionen der unterschiedlichen Charaktere sind gut durchdacht und werden anschaulich beschrieben. Dies führt dazu, dass man sich sehr gut in die unterschiedlichen Situationen hineinversetzen kann und die Charaktere sehr real und menschlich wirken.Besonders gut hat mir gefallen, dass das Buch abwechselnd aus der Sicht von Steffi und Nick geschrieben ist. Dadurch kann man die Handlungen der Charaktere besser verstehen und es fällt dem Leser einfacher sich mit ihnen zu identifizieren.Das Ende des Romans hat mir letztlich sehr gut gefallen, und rundet die Geschichte meiner Meinung nach gut ab. Fazit:Es handelt sich um einen schönen leichten Liebesroman, den ich gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Humorvolle Liebesgeschichte um einen ehemaligen Boygroupstar

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    19Eva86

    31. January 2017 um 15:35

    Bei dem Ebook „Ein Boygroupstar als Banknachbar“ von Aaliyah Abendrot handelt es sich um den ersten Band der Dream-Catchers-Reihe. Inhalt: Nach ihrer Ausbildung besucht Steffi erneut die Schule, um ihr Abitur nachzuholen. An der Vorbereitungsklasse hat sie nicht teilgenommen und so kommt es, dass sie Anfangs alleine sitzt. In der zweiten Woche erscheint Nick auf der Bildfläche, der aufgrund eines Umzugs erst jetzt am Unterricht teilnimmt und Steffis Banknachbar wird. Wie es so kommt, verlieben die beiden sich ineinander, kommen aber aufgrund von etlichen Missverständnissen erst im Laufe der Geschichte zusammen. Nicolas, der einst ein gefeierter Boygroupstar war, versucht dies vor Steffi zu verbergen, da er der Meinung ist, dass Steffi ihn nie wieder für Ernst nehmen wird, wenn sein Geheimnis ans Tageslicht kommt. Leider hat er dabei die Rechnung ohne die Presse und ohne seine ehemaligen Fans gemacht, die weiterhin Gefallen an Nick haben. Meinung: Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Steffi und Nick geschrieben. Die Autorin verwendet dazu Normalschrift und Kursivschrift. Anfangs hat es etwas gedauert, bis ich damit klar kam. Ist es jedoch verständlich, können die Monologe und Dialoge viel besser verstanden werden, da man dadurch einen tiefen Eindruck in die Hauptcharaktere erhält. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und humorvoll geschrieben. Etwas hinderlich fand ich, dass die Kapitel anfangs ziemlich lang waren. Die erste Hälfte des Buchs besteht aus vier, meiner Meinung sehr langen, Kapiteln, während die zweite Hälfte sich aus neun Kapiteln zusammensetzt. Im Nachhinein kann die Länge der Kapitel durchaus mit den Ereignissen im Buch verglichen werden. Anfangs wird alles ausführlich beschrieben, während sich zum Schluss die Ereignisse überschlagen. Die Kapitelanzahl reflektiert also den Aufbau der Geschichte. Charaktere: Nicolas (Nick) oder auch Stoffi genannt ist ein ehemaliger Boygroupstar, der durch den ganzen Medienrummel um seine Person und auch der Band physische Probleme bekommen hat und nun den Schritt zurück ins echte Leben wagt. Von seiner Zeit als Popidol hat er aber auch positives mitgenommen, so weiß er ganz genau wann er seine männlichen Reize beim weiblichen Geschlecht einsetzt muss. Alles in allem lernt man Nicolas als süßen, lustigen aber auch verletzlichen Jungen kennen. Steffi kommt anfangs sehr erwachsen rüber. Durch ihre Berufserfahrung hat sie sich viel Wissen angeeignet und setzt dieses im Unterricht um. Sie ist sehr strukturiert und man meint nicht, dass sie noch im jungen Erwachsenen Alter ist. Sie kann durch ihre Art sehr verletzend sein, was aber auch daran liegt, dass sie sich nicht richtig öffnet und innerlich verschließt. Dies ändert sich aber im Laufe der Geschichte und man lernt auch die andere Seite von Steffi kennen. Yvonne und Kai sind enge Freunde von Steffi und Nicolas. Die beiden tragen zum Wirr Warr der Liebesgeschichte bei.  Fazit: „Ein Boygroupstar als Banknachbar“ ist eine kurzweilige, humorvolle Liebesgeschichte die vor allem durch die Dialoge der Hauptcharaktere überzeugt. Man darf auf Band 2 gespannt sein. Einen Punktabzug erhält die Geschichte, da es sich gerade in der ersten Hälfte des Buches etwas zieht und nicht von sofort klar war, wieso im Buch unterschiedliche Schriften verwendet wurden.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ein Boygroupstar als Banknachbar (Dream-Catchers-Reihe 1)" von Aaliyah Abendroth

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    Aaliyah_Abendroth

    Hallo zusammen,diese Woche ist mein Debütroman "Ein Boygroupstar als Banknachbar" als E-Book bei Amazon erschienen (die Taschenbuchausgabe ist ab Januar erhältlich).Ich bin natürlich superaufgeregt und würde gerne eine Leserunde veranstalten, um erste Rezensionen für Amazon zu sammeln.Deshalb vergebe ich 20 Kindle E-Books und verlose unter allen, die am Ende eine Rezension auf Amazon posten, noch mal jeweils 5 Sets mit jeweils 5 signierten Lesezeichen für dich und deine Freundinnen und Freunde.Um mitzumachen, solltest du einen Amazon-Account besitzen, keinen allzu großen SUB haben, und der folgende Klappentext sollte dich natürlich irgendwie ansprechen:Nicolas, besser bekannt als „Nick“, ist ein gefeierter Boygroupstar – gewesen! Denn seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert: Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank, um sein Abitur nachzuholen.All das wäre kein Problem, wenn seine neue Banknachbarin Steffi nicht so unheimlich süß und gleichzeitig furchtbar intelligent wäre. Er ist sich sicher: Wenn Steffi jemals von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfährt, wird sie ihn nie wieder ernst nehmen können. Also bewahrt er Stillschweigen über gewisse Dinge aus seiner Vergangenheit.Doch nur weil er jetzt wieder ein normales Leben führt, heißt das nicht, dass seine Fans und die Presse sich plötzlich nicht mehr für „Nick“ interessieren würden. Ein heikles Versteckspiel beginnt – und Nicolas muss eine Entscheidung treffen…Ich freue mich auf deine Bewerbung bis einschließlich 25.12.2016.<3, Aaliyah

    Mehr
    • 139
  • Nick - Dream Catchers Teil 1

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    SaintGermain

    31. January 2017 um 11:34

    Das Buch ist der Auftakt zur Serie über die 5-köpfige Boyband "Dream Catchers". In diesem Buch ist Nicolas die Hauptperson, der aufgrund psychischer Probleme aus der Band ausgestiegen ist. Das Cover des Buches ist sehr gut gemacht und gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, auch wenn sie oft in Jugendsprache schreibt, was aber zum vorliegenden Buch passt. Die Protagonisten werden sehr gut dargestellt. Das einzige was etwas nervte, war das ewige "Baby", das Stoffie beinahe in jedem Satz zu Steffi sagte. Dennoch konnte mir dieses Buch sehr gut gefallen, sodass ich es in einem Tag lesen konnte (selbst ich als Mann!) Ich freue mich sehr auf die Fortsetzungsbände. Fazit: Solide Teenie-Romantik, die überzeugen kann.

    Mehr
  • Ein Ex-Boygroupstar

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    Letizia

    27. January 2017 um 17:03

    Nicolas - eigentlich unter seinem Spitznamen Nick bekannt, den er zu seiner Zeit als Boygroupstar hatte - möchte eigentlich nur in Ruhe sein Abitur nachmachen. Er konnte aber nicht ahnen, dass er auf Steffi, seine neue Banknachbarin treffen würde, die ihm schon beim ersten Treffen den Kopf verdreht. Doch seine Vergangenheit als gefeierter Star lässt sich nun mal nicht leugnen und Steffi scheint nicht der Typ zu sein, der auf Teeniestars steht. Steffi ist ein aufbrausender Charakter. Sie sagt, was sie denkt und hat keine Scheu ihre Meinung zu sagen. Sie kann aber auch sehr launisch und kindisch sein. Für ihr Alter war sie manchmal wirklich sehr kindisch und machte diverse Stimmungsschwankungen durch. Auch Nicolas verhält sich nicht unbedingt wie ein Mann Anfang zwanzig. Er ist recht naiv was Liebesdinge angeht und verliebt sich Hals über Kopf in Steffi, obwohl er sie kaum kennt und sie anfangs nicht gerade freundlich zu ihm ist. Die Idee war mal erfrischend anders. Ein Boygroupstar, der keiner mehr sein möchte. Hier wurde der Spieß einmal umgedreht. Leider konnte mich die Umsetzung nicht überzeugen. Zum einem war der Schreibstil anfangs recht anstrengend. Die Erzählperspektiven von Steffi Nicolas wechselten sehr häufig und umfassten manchmal nur einen Satz. Die Geschichte lebt von den gängigen Klischees einer Liebesromanze - beide mögen sich insgeheim, ein Part möcht es aber nicht zugeben, Missverständnisse, die eigentlich leicht zu klären gewesen werden.  Ich hätte mir hier gerne mehr Innovation gewünscht. Im Ganzen habe ich auch einfach etwas anderes erwartet und die Charaktere haben mir nicht so zugesagt. Grundlegend ist es keine schlechte Geschichte, die aber nur wenig Neues aufbringt und teilweise anstrengende Charaktere beinhaltet.        

    Mehr
  • Wieder in die Schulzeit versetzt!

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    Almeri

    12. January 2017 um 08:38

    Nun habe ich das Buch für eine Leserunde erhalten. Habe es gestern zu Ende gelesen und es waren richtig schöne Lesestunden. Ich bin mit Steffi und Stoffi, wie auch mit Kai und den anderen wieder in der Schule gewesen. Stoffi, auch Nicholas, ist ein Ex-Boygroupstar, der wie Steffi das Abitur nach holen möchte. Beide müssen sich eine Schulbank teilen. Sie werden lernen müssen, während der Schulstunden miteinander auszukommen. Alle Beide haben eine nicht so schöne Vergangenheit. Ganz besonders Stoffi! Was mich dazu bewegt hat das Buch zu lesen, einfach um in Erfahrung zu bringen, wie sich ein Ex Star sich in der Schule wieder findet. Denn wie man immer schon weiß, sollte sich die Autorin über dieses Thema ja richtig informiert haben. Es klingt plausibel, was ich in der Handlung über den Ex Star gelesen habe. Aber auch die schulischen Aspekte wie den Lernstoff und die Themen sind sehr ausdrucksvoll in die Handlung geflossen, was mir sehr gefallen hat. Nicht nur Stichwortartig, sondern mit einer Erklärung. Also man war wortwörtlich in der Schule und lernte wieder was dazu. Der Schreibstil war leicht und flüssig. Weil viel Lernstoff aus der Schule mit dabei war, trotzdem interessant gestaltet. Der Ablauf war soweit schön in Abschnitten Tag für Tag beschrieben worden. Schönes Happy End! Mal ein etwas anderes Buch mit einer ganz normalen Liebes Teenie Romanze, wie sonst zur Zeit die Millionärs- oder die puren Erotik Geschichten! Lesenswert!

    Mehr
  • Eine zuckersüße Liebesgeschichte

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    Meine_Magische_Buchwelt

    11. January 2017 um 21:38

    Nicolas alias Nick ist ein gefeierter Boygroupstar gewesen. Doch seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert. Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank. Schreibstil: Die Autorin Aaliyah Abendroth schreibt flüssig und sehr humorvoll. Man fliegt nur so durch die Seiten. Charaktere: Steffi ist leider ein ziemlich schwieriger Charakter. Sie ist egoistisch und verletzend. Nicht gerade sympathische Eigenschaften. Nick dagegen ist absolut süß und einfach nur zum knuddeln. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Genauso wie die beiden Freunde Kai und Yvonne, die man einfach gern haben muss. Meine Meinung: Ich hatte wirklich Spaß beim Lesen, denn hier erwartet den Leser eine wirklich humorvolle Geschichte mit einigen spritzigen Dialogen. Die Handlung ist abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten Steffi und Nick geschrieben, was mir ganz besonders gefallen hat, da man die beiden dadurch richtig gut kennenlernen und besser verstehen konnte. Das einzige, was mir nicht ganz so gut gefallen hat, sind die etwas zu ausführlich beschriebenen schulischen Erklärungen, allerdings hat das bei mir keinesfalls den Lesespaß gedämpft. Dafür war die Liebesgeschichte einfach zu süß und die Dialoge so herrlich zum Schmunzeln. Mein Fazit: Ein toller Auftakt mit einer süßen Liebesgeschichte und großartigem Humor. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band.

    Mehr
  • Ein Boygroupstar geht zur Schule

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    Sellemama

    10. January 2017 um 13:05

    „Ein Boygroupstar als Banknachbar“ von Aaliyah Abendrot Klappentext: Nicolas, besser bekannt als „Nick“, ist ein gefeierter Boygroupstar – gewesen! Denn seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert: Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank, um sein Abitur nachzuholen. All das wäre kein Problem, wenn seine neue Banknachbarin Steffi nicht so unheimlich süß und gleichzeitig furchtbar intelligent wäre. Er ist sich sicher: Wenn Steffi jemals von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfährt, wird sie ihn nie wieder ernst nehmen können. Also bewahrt er Stillschweigen über gewisse Dinge aus seiner Vergangenheit. Doch nur weil er jetzt wieder ein normales Leben führt, heißt das nicht, dass seine Fans und die Presse sich plötzlich nicht mehr für „Nick“ interessieren würden. Ein heikles Versteckspiel beginnt – und Nicolas muss eine Entscheidung treffen… Cover/Schreibstil: Das Cover ist wirklich gut gelungen und fällt einem gleich ins Auge. Ein interessanter Schreibstil ist hier zu bewundern, jugendlich und flüssig. Diese Art zu schreiben passt wunderbar zu jungen Lesern und zu Charaktere im Alter zwischen 12 bis 16 Jahren. Meine Meinung nach passte die Jugendsprache allerdings nicht mehr zu den Figuren im hier beschrieben Buch. Beispiel Steffi, sie ist eine Erwachsene Frau mit abgeschlossener Ausbildung und eigener Wohnung. Hier musste man sich wirklich sehr oft in Erinnerung rufen das Sie keine 14 Jahre mehr ist. Charaktere/Geschichte: Mit Steffi als eine der Hauptfiguren bin ich bis zum Ende nicht zurechtgekommen. Sie wirkte vom ersten Satz bis zum Schluss wie eine verwöhnte Göre. Ab der Hälfte des Buches wird es zwar wesentlich besser aber sympathischer wurde Sie mir nicht mehr. Sie wird als Intelligent beschrieben was teilweise auch gut in die Geschichte eingebaut ist. Ihre Gedanken gehen häufig in Richtung kindisch bis nervig. Sie beschwert sich ständig über eine zu große klasse oder darüber das Nick in ihrem Wohnhaus eine Wohnung haben möchte, hier nur zwei Beispiele ist ja nicht so das Nick in Ihr Schlafzimmer mit einziehen will, jeder hätte seine eigene Wohnung mit Tür. Steffi musste schon eingebildet und Selbstbewusst sein für die Geschichte aber hier sind doch etwas zu viele negative Eigenschaften eingebaut wurden. Das genaue Gegenteil ist Nick. Er hat ein paar negativen und positiven Seiten. Zur Abwechslung war er kein Bad Boy, sondern ein relativ normaler Mensch. Dies ist mal angenehm und kommt ja eher selten vor. Erstaunlich wie lange er sein Geheimnis bewahren konnte. Seine Probleme werden in Laufe des Buches gut beschrieben und die Gründe verständlich erklärt. Manchmal wirkte er allerdings wie ein Waschlappen dadurch bin ich mir nicht wirklich sicher, ob ich ihn mag oder eher nervig finden soll. Die Geschichte an sich nimmt ab der Hälfte richtig fahrt auf. Die Idee ist klasse und auch etwas anderes als meine bisher gelesenen Bücher in dieser Richtung. 2 Sterne gibt es wegen der tollen Idee. Leider wurde ich mit den Charakteren nicht warm. Die Gedanken und Handlungen passten teilweise nicht zu den beschriebenen Personen. Hier gibt es auch eine sehr unrealistische Zeitspanne von ich finde den Kerl doof bis ich Liebe ihn. Fazit: Tolles Cover, klasse Idee, leider teilweise unsympathische Charaktere.

    Mehr
  • kurzweilige Unterhaltung

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    Sunny7

    07. January 2017 um 16:09

    Kurz zum Inhalt:Steffi ist nach ihrer medizinischen Ausbildung unzufrieden und möchte ihr Abitur nachholen um studieren zu können. Sie freundet sich schnell mit Kai an. Nach einer Woche stößt Nicolas, Kai's bester Freund dazu und wird der Banknachbar von Steffi. Was Steffi nicht weiß, Nicolas ist ehemaliges Mitglied der Boygroup Dream Catchers und ist in psychologischer Behandlung. Während Nicolas, genannt Stoffi, Steffi auf Anhieb süß findet, kann sie ihn von der ersten Sekunde an nicht leiden und gerät ständig mit ihm aneinander...Dies ist mal eine etwas andere Liebesgeschichte mit einem Musiker, da hier nicht die Boygroup ansich im Fokus steht, sondern eher die Schattenseiten des Ruhms dafür sorgen, dass der Star sich wieder nach einem ganz normalen Leben sehnt und sein Abitur nachholt. Während Nicolas versucht sein altes Leben als "Nick" hinter sich zu lassen, streckt seine Vergangenheit doch immer wieder die Fühler nach ihm aus.Er lernt Steffi kennen und verliebt sich in sie. Sie hat keine Ahnung wer er eigentlich ist und ist auch sonst eher genervt von ihm. Das sorgt natürlich für den nötigen Unterhaltungswert der Geschichte.Die Story wird abwechselnd aus den Perspektiven von Steffi und Nicolas erzählt. So kann man sich gut in die Gedanken und Handlungen der beiden Protagonisten hineinversetzen. Damit der Leser dies auch wirklich unterscheiden kann, hat die Autorin zwei verschiedene Schriftarten gewählt. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, auch wenn ich die Jugendsprache hin und wieder zu übertrieben fand.Anfangs plätschert die Geschichte langsam vor sich hin, aber ab ca der Hälfte nimmt sie dann an Fahrt auf. Die spritzigen Wortwechsel und originellen Schimpfwörter von Steffi sorgen immer mal wieder für amüsante Momente.Nicolas wirkt zwar sehr weich und läuft Steffi etwas zu sehr hinterher, aber das ist nicht weiter störend. Mit Steffi dagegen konnte ich mich nicht so anfreunden. Sie hält sich selbst für sehr erwachsen und intelligent, durch ihre Launenhaftigkeit wirkt sie allerdings eher arrogant, zickig und unreif. Das war für mich persönlich anstrengend und nervig.Kai ist von Anfang an sehr sympathisch und mein Lieblingscharakter. Auch mit Yvonne konnte ich mich schnell anfreunden.Nichtsdestotrotz ist die Geschichte unterhaltsam und abwechslungsreich und macht neugierig auf die Folgebände.

    Mehr
  • Schöne Teenie-Geschichte für zwischendurch

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    _franziiiiiii_

    06. January 2017 um 13:05

    Klappentext:Nicolas, besser bekannt als „Nick“, ist ein gefeierter Boygroupstar – gewesen! Denn seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert: Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank, um sein Abitur nachzuholen. All das wäre kein Problem, wenn seine neue Banknachbarin Steffi nicht so unheimlich süß und gleichzeitig furchtbar intelligent wäre. Er ist sich sicher: Wenn Steffi jemals von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfährt, wird sie ihn nie wieder ernst nehmen können. Also bewahrt er Stillschweigen über gewisse Dinge aus seiner Vergangenheit. Doch nur weil er jetzt wieder ein normales Leben führt, heißt das nicht, dass seine Fans und die Presse sich plötzlich nicht mehr für „Nick“ interessieren würden. Ein heikles Versteckspiel beginnt – und Nicolas muss eine Entscheidung treffen…Meine Meinung:Steffi ist mir zu Beginn erst etwas komisch vorgekommen. Teilweise hatte sie mir zu große Stimmungsschwankungen und benimmt sich eher als wäre sie 2 Jahre jünger. Außerdem finde ich hat sie manchmal sehr unüberlegt gehandelt. Man muss einfach sagen, dass sie ein schwerer Charakter ist. Trotzdem hab ich sie sehr lieb gewonnen und mit ihr gefühlte. Mir hat ihre Reaktion am Ende in der Videothek echt gut gefallen.Stoffi möchte ich zu Beginn nicht so sehr, da ihn Steffi sehr schlecht beschrieben hat. Aber dadurch, dass man auch in seiner Sicht lesen konnte, hat man ihn verstanden und er wurde mir sympathisch.Kai war mir sofort sympathisch. Er hat einfach eine tolle Art und hält zu all seinen Freunden und versucht zwischen ihnen zu schlichtenBei Yvonne war ich zunächst skeptisch, da sie ja von "Nicks" Vergangenheit wusste. Man hat jedoch schnell gemerkt, dass sie total nett und nicht hinterhältig ist.Mir hat es sehr gut gefallen, dass jeweils aus Steffis und Stoffis Sicht erzählt wurde. So konnte man gut nachvollziehen warum die Personen so handeln.Mit dem Schreibstil kam ich gut zurecht. Es war flüssig und leicht zu lesen, was vermutlich daran liegt, dass ich selbst ca. im Alter der Protas bin. So konnte ich mich wunderbar in die einzelnen Personen hineinversetzen.:)Die Geschichte an sich fand ich weder zu lang noch zu kurz. Was mich persönlich gefreut hat, dass es kein 0815 ende war, sondern die Szene in der Videothek stattfand. Im Allgemeinen fand ich das alles recht logisch aufgebaut war und man dem Inhalt gut folgen konnte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich konnte es kaum aus der Hand legen, da es einen wirklich gefesselt hat. Ich würde sagen es ist für 14-20 jährige gut geeignet.Das buch bekommt von mir 4/5 Sterne.

    Mehr
  • Zu viel Pupertät

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    MissMoonlight

    05. January 2017 um 19:19

    Klappentext:Nicolas, besser bekannt als „Nick“, ist ein gefeierter Boygroupstar – gewesen! Denn seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert: Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank, um sein Abitur nachzuholen. All das wäre kein Problem, wenn seine neue Banknachbarin Steffi nicht so unheimlich süß und gleichzeitig furchtbar intelligent wäre. Er ist sich sicher: Wenn Steffi jemals von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfährt, wird sie ihn nie wieder ernst nehmen können. Also bewahrt er Stillschweigen über gewisse Dinge aus seiner Vergangenheit. Doch nur weil er jetzt wieder ein normales Leben führt, heißt das nicht, dass seine Fans und die Presse sich plötzlich nicht mehr für „Nick“ interessieren würden. Ein heikles Versteckspiel beginnt – und Nicolas muss eine Entscheidung treffen…Meine Meinung:Ein Boygroupstar als Banknachbar war ein Buch welches ist als okay beschrieben kann, aber nicht mehr. Am Anfang hatte ich extremste Probleme in die Geschichte überhaupt reinzukommen, die Protagonisten waren mir leider extremst unsympatisch. Steffi war zu anfang sehr eingebildet, arogrant und vorurteilent. Charakter sollten natürlich ihre Fehler haben und nicht Perfekt sein, aber unsympatisch sollten sie auch nicht rüberkommen. Und wenn eine 20 Jährige sich wie eine pupertierende 14 Jährige aufführt ist das nicht sehr glaubwürdig. Und nunja Nick, da viel mir immer nur wieder "Meme" ein. Dazu muss ich natürlich sagen das ich eben auf die liebevollen Arschlöcher stehe . Auch wenn man nach und nach erfährt warum Nick so ist, hat es mich gestört.Denn Schreibstil kann ich als flüssig beschreiben, passt aber meiner Meinung nach nicht zu dem Alter der Charakter. Für mich ist der Stil zu jugendlich gewesen, doch das ist nur mein empfinden. Ab der Mitte des Buches hat die Geschichte für mich an fahrt angenommen, deswegen gibt es auch 3 Sterne statt nur zwei. Beide Protagonisten waren nicht mehr so nervig und man war dann auch gespannt wie alles endet. Mein Fazit:Ich denke dieses Buch ist eher für die jüngere Generation geignet.

    Mehr
  • Was sich liebt das neckt sich!

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    Tanjaaaa

    05. January 2017 um 14:06

    Nicolas, besser bekannt als „Nick“, ist ein gefeierter Boygroupstar – gewesen! Denn seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert: Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank, um sein Abitur nachzuholen. All das wäre kein Problem, wenn seine neue Banknachbarin Steffi nicht so unheimlich süß und gleichzeitig furchtbar intelligent wäre. Er ist sich sicher: Wenn Steffi jemals von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfährt, wird sie ihn nie wieder ernst nehmen können. Also bewahrt er Stillschweigen über gewisse Dinge aus seiner Vergangenheit. Doch nur weil er jetzt wieder ein normales Leben führt, heißt das nicht, dass seine Fans und die Presse sich plötzlich nicht mehr für „Nick“ interessieren würden. Ein heikles Versteckspiel beginnt – und Nicolas muss eine Entscheidung treffen…Dieser Roman macht einfach nur Spaß zu lesen. Das liegt nicht nur an der Story, den Protagonisten, sondern auch an dem Schreibstil der Autorin. Aaliyah Abendroth schafft es eine super witzige Atmosphäre zu schaffen, die einen sofort in ihren Bann zieht. Der Schreibstil ist locker leicht und lässt sich so herunter lesen, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legt.Mit den Protagonisten konnte man sich auch sofort anfreunden. Nicolas kann man einfach nur sofort ins Herz schließen, da er super lieb ist und einfach nur einen guten Charakter hat. Steffi ist eine Person für sich und auch nicht gerade ein leichter Charakter. Sie ist sehr zickig, launig und manchmal denkt man nicht, dass sie 19 Jahre alt ist, da sich sich einfach nicht ihrem Alter entsprechend verhält. Aber trotz allem muss man sie einfach nur gern haben, da sie sehr Schlagfertig ist und die Streitereien mit Nicolas sind einfach nur super witzig. Aber auch Steffi hat eine sehr zärtliche und liebe Seite an sich, womit sie einen schnell überzeugt sie gern zu haben.Dann gibt es noch Kai und er ist die gute Seele des Buches. Er versucht immer die Streithähne zu trennen und steht immer zwischen beiden, macht seine Sache aber super. Alles in einem kann man die Charaktere nur gerne haben.Die Story des Buches ist endlich mal eine, die es so noch nicht gibt, bzw. die ich noch nicht gelesen habe. Hier ist der Boygroupstar mal kein Badboy, sondern ein Goodboy und ein Softie noch dazu. Jedoch macht es super Spaß seine Geschichte zu erfahren und man bekommt Einblicke, die man so noch nicht bekommen hat.Die Story spielt hauptsächlich in der Schule und man hat das Gefühl immer mit dabei zu sein, denn man lernt auch hier noch richtig etwas. Manchmal kamen mir diese Unterrichtsszenen ein bisschen lang vor, aber wegdenken kann ich mir diese Szenen aber auch nicht.Alles in einem ist dies ein sehr schöner Liebesroman, den man locker leicht zwischendurch lesen kann. Er trainiert nicht nur die Bauchmuskeln, regt sogar durch die Schulstunden die grauen Gehirnzellen wieder an. Man wird zurück in die eigene Schulzeit versetzt und hat wirklich eine schöne Lesezeit!

    Mehr
  • Hier sprühen die Funken...

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    snowbell

    03. January 2017 um 20:28

    Nicolas, besser bekannt als „Nick“, ist ein gefeierter Boygroupstar – gewesen! Denn seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert: Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank, um sein Abitur nachzuholen. All das wäre kein Problem, wenn seine neue Banknachbarin Steffi nicht so unheimlich süß und gleichzeitig furchtbar intelligent wäre. Er ist sich sicher: Wenn Steffi jemals von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfährt, wird sie ihn nie wieder ernst nehmen können. Also bewahrt er Stillschweigen über gewisse Dinge aus seiner Vergangenheit. Doch nur weil er jetzt wieder ein normales Leben führt, heißt das nicht, dass seine Fans und die Presse sich plötzlich nicht mehr für „Nick“ interessieren würden. Ein heikles Versteckspiel beginnt – und Nicolas muss eine Entscheidung treffen… Das literarische Debüt von Aaliyah Abendrot ist ein echtes Lesevergnügen. Der Stil hat mir besonders gut gefallen: die Autorin schreibt witzig und lebendig, dass man die handelnden Figuren gut vor Augen hat. Auch das Tempo ist perfekt; die Szenen wechseln schnell und das Geschehen ist nicht eine einzige Sekunde lang langweilig. Was die Unterrichtsinhalte angeht, hat sie sehr gut recherchiert. Ich fühlte mich an eigene Lehrer und vergangene Schulstunden erinnert (Stichwort: Chemie-Experiment!). Alle Protagonisten sind liebevoll ausgearbeitet, sie haben ihre Stärken, aber auch ihre Schwächen - genau wie im richtigen Leben, so dass man sich mehr oder weniger mit ihnen identifizieren kann. Für mich war es ein toller Auftakt, und ich würde mich freuen, noch mehr von Steffi, Nick, Kai und allen anderen zu lesen.

    Mehr
  • Witziger Teenieroman, toller Serienauftakt

    Ein Boygroupstar als Banknachbar

    mysticcat

    02. January 2017 um 07:14

    „Ein Boygroupstar als Banknachbar“ von Aaliyah Abendrot erschien am 12.12.2016 als E-Book und ist der ersten Band der Dream-Catchers-Reihe. Worum geht es? (Inhaltsangabe des Verlags): Nicolas, besser bekannt als „Nick“, ist ein gefeierter Boygroupstar – gewesen! Denn seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert: Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank, um sein Abitur nachzuholen. All das wäre kein Problem, wenn seine neue Banknachbarin Steffi nicht so unheimlich süß und gleichzeitig furchtbar intelligent wäre. Er ist sich sicher: Wenn Steffi jemals von seiner Zeit bei den Dream Catchers erfährt, wird sie ihn nie wieder ernst nehmen können. Also bewahrt er Stillschweigen über gewisse Dinge aus seiner Vergangenheit. Doch nur weil er jetzt wieder ein normales Leben führt, heißt das nicht, dass seine Fans und die Presse sich plötzlich nicht mehr für „Nick“ interessieren würden. Ein heikles Versteckspiel beginnt – und Nicolas muss eine Entscheidung treffen… Meine Meinung: Es hat etwas gedauert, bis ich verstanden habe, dass Steffis Sicht in Normalschrift und Nicks Eindrücke kursiv geschrieben sind, mit diesem Wissen war das Buch auch leicht zu lesen. Dieses Buch verwendet eine für einen Erwachsenen verständliche Jugendsprache und bleibt trotzdem authentisch. Viele direkte Reden, innere Monologe und einfache Sätze geben tiefen Einblick in das Seelenleben von Steffi und Stoffi (Nick) und lassen die Seiten nur so dahinfliegen. Die Handlung beginnt am Montag der zweiten Schulwoche, als Nick nach Steffi als neuer Schüler in die Klasse kommt. Der jeweilige Tag ist die Kapitelüberschrift und daher weiß die Leserin, welche Zeit zwischen den einzelnen Leseabschnitten vergangen ist. Ich war sofort mitten in der Handlung drin und konnte mir Räume und Personen beim Lesen bildlich vorstellen und bin in die Handlung hineingekippt. Mir hat der Aufbau der Handlung gut gefallen, denn die Handlungsdichte ist hoch und ich habe auf jeder Seite etwas Neues erfahren und natürlich bei der Liebesgeschichte mitgefiebert. Gut beschrieben und vorstellbar fand ich auch den Unterricht aus Teenagersicht. Erschreckend, wie wenig von einer Schulstunde in Erinnerung bleibt, wenn sie gerade verliebt sind. Das habe ich schon wieder vergessen und freue mich, daran erinnert worden zu sein. Steffi war für mich die Identifikationsfigur im Buch. Zielstrebig, wissbegierig, naturwissenschaftlich interessiert und im Prozess der Selbstfindung. Abgrenzung funktioniert bei ihr durch ruppige Aussagen, bei denen ein sensibles Gegenüber schon mal eingeschnappt sein kann. Nicolas (Nick) „Stoffi“ ist der ehemalige Rockstar, der das Leben im Rampenlicht nicht mehr ausgehalten hat und versucht, wieder in ein ganz normales Leben zurückzufinden. Da er Steffi nicht gleich sagen möchte, was er vor der Schule gemacht hat, hüllt er sich in Schweigen und Geheimnisse. Nick weiß genau, wie er sein Lächeln einsetzen muss und ist scheinbar gar nicht so dumm wie er manchmal rüberkommt, das scheint der Mangel an Aufmerksamkeit zu sein. Kai finde ich sehr nett, er ist der zurückhaltende beste Freund von Nick, der zwischen ihm und Steffi, die Kai auch mag, vermitteln möchte. Er ist der erste, der erkennt, dass zwischen den beiden die Funken fliegen. Leider verblasst er im Laufe des Buches immer weiter, von ihm hätte ich gerne noch mehr gelesen. Yvonne kommt für mich am Anfang wahnsinnig tussihaft herüber, ein Eindruck, der sich im Laufe des Buches stark verändert. Entweder sehe ich sie dann mit anderen Augen oder sie macht einige Schritte in der Persönlichkeitsentwicklung durch. Fazit: Super Auftakt einer Serie, ich freue mich schon auf die anderen Bände.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks