Aaron Becker

 4.8 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Die Reise, Die Suche und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Aaron Becker

Aaron BeckerDie Reise
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Reise
Die Reise
 (7)
Erschienen am 26.01.2015
Aaron BeckerDie Suche
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Suche
Die Suche
 (3)
Erschienen am 25.01.2016
Aaron BeckerDie Rückkehr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Rückkehr
Die Rückkehr
 (2)
Erschienen am 30.01.2017
Aaron BeckerJourney
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Journey
Journey
 (0)
Erschienen am 23.07.2014
Aaron BeckerQuest
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Quest
Quest
 (0)
Erschienen am 26.08.2014
Aaron BeckerContact Center 52 Success Secrets - 52 Most Asked Questions on Contact Center - What You Need to Know
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Contact Center 52 Success Secrets - 52 Most Asked Questions on Contact Center - What You Need to Know
Aaron BeckerViaggio
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Viaggio
Viaggio
 (0)
Erschienen am 01.11.2014

Neue Rezensionen zu Aaron Becker

Neu
Literaturwerkstatt-kreativs avatar

Rezension zu "Die Reise" von Aaron Becker

Mit Boot, Ballon und fliegendem Teppich .......
Literaturwerkstatt-kreativvor einem Jahr

„Literaturwerkstatt- kreativ“ rezensiert

„Die Reise“ von Aaron Becker

...gehört zu den Bilderbüchern die ohne Text auskommen und von allen verstanden werden, egal welche Sprache gesprochen wird. Sie dienen wunderbar zum Anschauen, Nacherzählen und immer wieder gibt es etwas Neues zu entdecken. Kinder, aber auch Erwachsene werden selber zu Erzählern.

Zu Beginn der Geschichte sitzt ein Mädchen auf den Stufen vor ihrem zu Hause und langweilt sich. Der Vater sitzt drinnen vor dem Computer. Die Mutter kocht und telefoniert dabei. Der Bruder liegt auf der Couch und spielt auf seinem Handy. Die Bilder dazu sind in einem tristen grau/grün gezeichnet. Das Mädchen geht in ihr Zimmer und findet einen roten Stift und malt damit eine Tür. Diese öffnet sich und das Mädchen betritt eine magische Welt und eine abenteuerliche Reise beginnt. Mit Boot, Ballon und fliegendem Teppich bereist sie geheimnisvolle Landschaften, Städte und Wälder.Dabei trifft sie auf einen Jungen und ein Fabelwesen und die Reise geht spannend weiter.

Fazit:

Aaron Becker erzählt eine fantasievolle, spannende Geschichte mit wunderschönen Illustrationen. Jede Seite lädt zum Verweilen ein, weil es viel zu entdecken gibt. Mit wunderschönen, detailreichen Illustrationen erschafft Aaron Becker eine fantastische Welt voller Schönheit und überraschenden Ereignissen. Er malt zum Teil auf doppelblattgroßen Seiten, setzt die Farben gekonnt ein, so dass seine Illustrationen die jeweilige Stimmung der Geschichte untermalt.

„Die Reise“ ist das erste Buch einer Trilogie. Die weiteren Bücher sind „Die Suche“ und „Die Rückkehr“.


Alle drei Bilderbücher sind besondere Bücher, die zum Phantasieren und Träumen einladen !!!



Kommentare: 3
45
Teilen
W

Rezension zu "Die Rückkehr" von Aaron Becker

Eine ungewöhnliche Bilderbuchreihe, die ganz ohne Worte eine große Geschichte erzählt
WinfriedStanzickvor 2 Jahren



Schon im Jahr 2016 in den USA erschienen, hat der Künstler Aaron Becker hier im Gerstenberg Verlag das dritte aus einer Trilogie von fantasievollen Bilderbüchern vorgelegt, das ganz ohne Worte auskommt.

Das erste Buch „Die Reise“ erzählte in immer farbenfroheren Bildern zunächst von dem grauen Alltag eines kleinen Mädchens, für das niemand Zeit hat und mit dem niemand spielen will. Der Vater sitzt vor dem PC und die Mutter spielt mit ihrem Smartphone herum. Allein in ihrem noch grauen Zimmer fällt ihr Blick auf einen magischen roten Stift, mit dem sie sich eine Tür malt, durch die sie in eine traumhafte Landschaft eintritt, in der ein kleiner Fluss durch einen dichten Wald fließt. Mit dem roten Stift den sie natürlich mitgenommen hat, entwirft sie sich ein Boot, und dann geht es ab auf eine abenteuerliche Reise durch magische Fantasiewelten. Immer wieder kann sie mit ihrem Stift das Geschehen in der Geschichte beeinflussen. Ein von ihr gerettetes Fabelwesen zeigt ihr den Weg zu einem neuen Freund.

Diese beide erlebten in dem zweiten Band der Trilogie mit dem Titel „Die Suche“ ihr nächstes Abenteuer. Am Anfang sind sie mit dem Fahrrad unterwegs und suchen unter einer Brücke Schutz vor dem Regen. Mitten im Brückenpfeiler öffnet sich plötzlich eine Tür, in der ein geheimnisvoller König erscheint und den beiden Kindern eine mysteriöse Karte aushändigt. Wohin die Karte die beiden wohl führt? Und: ist der König in Gefahr? Unter der Führung eines violetten Vogels begeben sie sich auf wundersame Reise durch selbst erdachte Räume und erleben aufregende Welten und Abenteuer.

In „ Die Rückkehr“  begibt sich das aus den ersten beiden Büchern bekannte  Mädchen wieder in eine sagenhafte Zauberwelt voller Abenteuer. Hier hat sie bereits einen Freund gefunden und mit ihm den König gerettet. Weil zu Hause niemand Zeit für das Mädchen hat, beschließt sie, mit ihrem Freund bei dem König zu bleiben. Doch ihr Vater folgt ihr durch  von dem Mädchen auf die  Wand gemalte Zaubertür im Elternhaus in diese andere, phantastische Welt mit ihren Bewohner. Kaum ist er dort angekommen, wird er gleich in ein unglaubliches Abenteuer verwickelt.
In diesem spektakulären Abschluss seiner Trilogie gelingt es Aaron Becker, neue Facetten seiner Zauberwelt zu präsentieren und der Botschaft seiner Bücher eine weitere Dimension zu geben: nur Vater und Tochter gemeinsam, nur Erwachsene und Kinder gemeinsam können die fantastische Welt (die Fantasie und Vorstellungskraft retten und bewahren.


Eine ungewöhnliche Bilderbuchreihe, die ganz ohne Worte eine große Geschichte erzählt und bei jedem neuen Betrachten neue Geheimnisse enthüllt, die man vorher nicht bemerkt hat.

Kommentieren0
7
Teilen
W

Rezension zu "Die Suche" von Aaron Becker

Ein ungewöhnliches Bilderbuch
WinfriedStanzickvor 2 Jahren



Schon im Jahr 2014 in den USA erschienen, hat der Künstler Aaron Becker hier im Gerstenberg Verlag das zweite aus einer Trilogie von fantasievollen Bilderbüchern vorgelegt, das ganz ohne Worte auskommt.

Das erste Buch „Die Reise“ erzählte in immer farbenfroheren Bildern zunächst von dem grauen Alltag eines kleinen Mädchens, für das niemand Zeit hat und mit dem niemand spielen will. Der Vater sitzt vor dem PC und die Mutter spielt mit ihrem Smartphone herum. Allein in ihrem noch grauen Zimmer fällt ihr Blick auf einen magischen roten Stift, mit dem sie sich eine Tür malt, durch die sie in eine traumhafte Landschaft eintritt, in der ein kleiner Fluss durch einen dichten Wald fließt. Mit dem roten Stift den sie natürlich mitgenommen hat, entwirft sie sich ein Boot, und dann geht es ab auf eine abenteuerliche Reise durch magische Fantasiewelten. Immer wieder kann sie mit ihrem Stift das Geschehen in der Geschichte beeinflussen. Ein von ihr gerettetes Fabelwesen zeigt ihr den Weg zu einem neuen Freund.

Diese beide erleben nun in dem vorliegenden zweiten Band der Trilogie mit dem Titel „Die Suche“ ihr nächstes Abenteuer. Am Anfang sind sie mit dem Fahrrad unterwegs und suchen unter einer Brücke Schutz vor dem Regen. Mitten im Brückenpfeiler öffnet sich plötzlich eine Tür, in der ein geheimnisvoller König erscheint und den beiden Kindern eine mysteriöse Karte aushändigt. Wohin die Karte die beiden wohl führt? Und: ist der König in Gefahr? Unter der Führung eines violetten Vogels begeben sie sich auf wundersame Reise durch selbst erdachte Räume und erleben aufregende Welten und Abenteuer.

Vielleicht noch genialer gezeichnet als der erste Band, dessen Geschichte und Botschaft auch kleinere Kinder sehr gut verstehen konnten, macht  „Die Suche“ jedoch selbst beim mehrfachen Betrachten und Studieren schon Probleme beim Verständnis der Handlung. Mir jedenfalls ging das so.
Vielleicht ist es ja Kindern viel leichter möglich, sich in eine Vorstellungswelt aus Traumreisen zu begeben.
Ein ungewöhnliches Bilderbuch, das ganz ohne Worte eine große Geschichte erzählt und bei jedem neuen Betrachten neue Geheimnisse enthüllt, die man vorher nicht bemerkt hat.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks