Aaron Becker Die Suche

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Suche“ von Aaron Becker

Ein Mädchen und ein Junge suchen unter einer Brücke Schutz vor dem Regen. Da öffnet sich ein Tor im Brückenpfeiler und ein geheimnisvoller König erscheint. Er übergibt den Kindern eine rätselhafte Karte, bevor er von Soldaten ergriffen und abgeführt wird. Mutig stürzen sich die Kinder in ein spannendes Abenteuer. Wie können sie dem König helfen? Die Suche beginnt …

In der Fortsetzung von Aaron Beckers Die Reise lässt der Künstler die Betrachter zusammen mit den beiden Kindern in magische Unterwasserwelten abtauchen, schwindelerregende Hängebrücken bewältigen und das Rätsel um den Ursprung aller Farben lösen. Dank seiner magischen Bilder gelingt ihm dies wieder ohne ein einziges Wort.

Ein Buch, das ganz ohne Worte auskommt.

— MrsSchoenert

Ein wunderschönes Buch, das ohne Worte eine zauberhafte Geschichte erzählt

— lesestunden

Stöbern in Kinderbücher

Weihnachten in der Pfeffergasse

Stimmungsvolle Geschichte, perfekt für die Vorweihnachtszeit!

Tine_1980

Wer hat Weihnachten geklaut?

Nette Geschichte, schöne Stimmung.

Sunny25

Besuch Aus Tralien

Witzige und zahlreiche Illustrationen, aber der Rest war nicht kindgerecht und auch ansonsten überambitioniert

danielamariaursula

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

Tom, der kleine Astronaut

Ein ganz zauberhaftes Bilderbuch mit wunderschönen Illustrationen, die eine herrlich phantasievolle und sehr niedliche Geschichte erzählen!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein ungewöhnliches Bilderbuch

    Die Suche

    WinfriedStanzick

    04. May 2016 um 07:56

    Schon im Jahr 2014 in den USA erschienen, hat der Künstler Aaron Becker hier im Gerstenberg Verlag das zweite aus einer Trilogie von fantasievollen Bilderbüchern vorgelegt, das ganz ohne Worte auskommt.Das erste Buch „Die Reise“ erzählte in immer farbenfroheren Bildern zunächst von dem grauen Alltag eines kleinen Mädchens, für das niemand Zeit hat und mit dem niemand spielen will. Der Vater sitzt vor dem PC und die Mutter spielt mit ihrem Smartphone herum. Allein in ihrem noch grauen Zimmer fällt ihr Blick auf einen magischen roten Stift, mit dem sie sich eine Tür malt, durch die sie in eine traumhafte Landschaft eintritt, in der ein kleiner Fluss durch einen dichten Wald fließt. Mit dem roten Stift den sie natürlich mitgenommen hat, entwirft sie sich ein Boot, und dann geht es ab auf eine abenteuerliche Reise durch magische Fantasiewelten. Immer wieder kann sie mit ihrem Stift das Geschehen in der Geschichte beeinflussen. Ein von ihr gerettetes Fabelwesen zeigt ihr den Weg zu einem neuen Freund.Diese beide erleben nun in dem vorliegenden zweiten Band der Trilogie mit dem Titel „Die Suche“ ihr nächstes Abenteuer. Am Anfang sind sie mit dem Fahrrad unterwegs und suchen unter einer Brücke Schutz vor dem Regen. Mitten im Brückenpfeiler öffnet sich plötzlich eine Tür, in der ein geheimnisvoller König erscheint und den beiden Kindern eine mysteriöse Karte aushändigt. Wohin die Karte die beiden wohl führt? Und: ist der König in Gefahr? Unter der Führung eines violetten Vogels begeben sie sich auf wundersame Reise durch selbst erdachte Räume und erleben aufregende Welten und Abenteuer.Vielleicht noch genialer gezeichnet als der erste Band, dessen Geschichte und Botschaft auch kleinere Kinder sehr gut verstehen konnten, macht  „Die Suche“ jedoch selbst beim mehrfachen Betrachten und Studieren schon Probleme beim Verständnis der Handlung. Mir jedenfalls ging das so.Vielleicht ist es ja Kindern viel leichter möglich, sich in eine Vorstellungswelt aus Traumreisen zu begeben. Ein ungewöhnliches Bilderbuch, das ganz ohne Worte eine große Geschichte erzählt und bei jedem neuen Betrachten neue Geheimnisse enthüllt, die man vorher nicht bemerkt hat.

    Mehr
  • Ein wunderschönes Buch, das ohne Worte eine zauberhafte Geschichte erzählt

    Die Suche

    lesestunden

    16. January 2016 um 22:12

    Die Reise und Die Suche sind liebevoll gestaltete Kinderbücher, die ganz ohne Text und nur mit der Sprache der Bilder eine sehr schöne Geschichte erzählen. Als freestyle Vorlesebuch ist es auch für kleinere Kinder ab zwei Jahren sehr gut geeignet, regt die kindliche, aber auch die Phantasie der Erwachsenen an und ist hinsichtlich ihrer bis ins Detail kunstvoll und fassettenreichen Illustrationen ein echter Genuss. Aaron Becker ist ein Profi und legt hier zwei Bücher vor, die auch über einen längeren Zeitraum interessant sind. Nur zu kurz sind sie, zu schnell sind die Abenteuer vorbei und im Lesefluss hat man manchmal das Gefühl tatsächlich irgendwie eine Mischung aus Film, Computerspiel und Buch zu lesen. Bücher für Groß und Klein, die ich jeden nur empfehlen kann und die darüber hinaus mit ihren wunderschön gezeichneten Illustrationen auch kleine Kunstwerke sind. Ausführliche Rezension mit Fotos: http://www.lesestunden.de/2016/01/die-reise-und-die-suche-aaron-becker/

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks